Beleuchtung sowie allgemeine Fragen zu neuem Aquarium

Dennis6713

New Member
Hallo zusammen,

ich habe mein Aquarium vor 3 Wochen komplett neu eingerichtet und bräuchte mal Rat von Experten, da ich mich im Einzelhandel bisher nicht wirklich gut beraten fühle...

Ich habe folgendes Equipment:

- Eheim Proxima 250 Classic LED (100x50x50)
- 2 x Eheim ClassicLED Daylight (jeweils 1420 lm / 13,5 Watt)
- CO2 Anlage (auf 20 mg/l eingestellt)
- Eheim Professional 4+ 350T Filter & Heizer (auf 25 Grad eingestellt)

Pflanzen bisher:
- Eleocharis sp. minima
- Pogostemon helferi
- Javamoos
- sowie Salvinis natans (sollen später aber raus)

Als Bodengrund hab ich eine Schicht Tropica Plant growth Substrate und darauf Dennerle Kies.

Mein Becken läuft seit ca. 3 Wochen. Gedüngt wird mit JBL Ferropol, einmal wöchentlich nach dem Wasserwechsel. Spätere Besatz sollen Amanogarnelen/Schnecken sowie Schmetterlingsbuntbarsche (ramirezi) und Schwarmfische (evtl. Neons). Damit wollte ich aber warten, bis ich einen schönen Rasen habe und die Pflanzen alle richtig angewachsen sind. Oder kann ich zb. die Garnelen/Schnecken auch schon früher einsetzen?

Nun erstmal generell die Frage, ob meine Beleuchtung überhaupt ausreicht, dass meine Pflanzen, vorallem die Eleocharis sp. minima, richtig wachsen können. Ich vermute eher nicht!?! Wenn sie tatsächlich nicht ausreicht, wie viel Lumen bzw. Watt sollte meine Beleuchtung denn mindestens haben?

Zweite Frage, reicht die Düngung aus, oder muss ich noch zusätzlich Düngen?

Dritte Frage, ab wann sollte ich die Eleocharis das erste mal schneiden? Erst wenns zusammengewachsen ist oder auch schon die einzelnen Büschel?

Ein aktuelles Bild nach dem heutigen Wasserwechsel anbei.

Vielen Dank im Voraus,
Dennis

PS: Falsch ich das falsche Forum erwischt hab, dann sorry!

 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Dennis,

Grundsätzlich: Ferropol ist in einem Aquarium ohne Besatz nicht ausreichend. In der Einfahrphase schadet das eher als es nützt, denn die Pflanzen können ihre Reserven nutzen.

Du solltest als erstes die Wasseranalyse deines Wasserversorgers besorgen.

Zum ersten Besatz: wenn sie nicht schon mit den Pflanzen kamen gehen Blasenschnecken, Posthornschnecken auch schon in der Einfahrphase. Die räumen schonmal auf. Wenn der Nitritpeak vorbei ist, können als nächstes Garnelen rein. Als letztes nach und nach die Fische, nicht alle Arten auf einmal.

Grundsätzliches zur Düngung: Pflanzen brauchen Stickstoff (Nitrat), Kalium, Phosphat, Magnesium Calcium Eisen und weitere Mikronährstoffe. Die Wasseranalyse die ich oben nannte gibt erste Anhaltspunkte was du wie viel düngen musst.

Viele Grüße

Alicia
 

Dennis6713

New Member
Hallo Alicia,

vielen Dank schonmal für deine Rückmeldung. In der Hoffnung die richtigen Wasserwerke bei uns gefunden zu haben, hier mal die Werte (falls was fehlt bitte kurz sagen, dann reich ichs nach):

dH = 9.0
Calciumcarbonat = 1,61 mmol/L
PH = ~ 8
Nitrat = 4,1 mg/l
Kalium = 1,4 mg/L
Magnesium = 8,5 mg/L
Phosphat-Phosphor = <0,003 mg/L
Calcium = 50 mg/L
Eisen = 0,0053 mg/L

Viele Grüße,
Dennis
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Dennis,

An Dünger kannst du einen Mikronährstoffdünger wie Micro Basic Eisen und Makro Basic NPK verwenden. Außerdem könnte noch ein wenig Bittersalz für das Calcium-Magnesium-Verhältnis helfen.
Dünger brauchst du erst nach 2-3 Wochen aber nur mit Ferropol fehlt dir Phosphat - ob das Tropical Substrat das an das Wasser abgibt kann man nur durch messen herausfinden. Ein Testkoffer mit Tröpfchen-Tests ist dazu sinnvoll, gerade auch für Anfänger. Nitrat und Phosphat zu messen ist one große Hilfe beim Düngen.

Sind das alles in-vitro Pflanzen? Falls ja, solltest du unbedingt ein Bakterienpräparat zugeben, dann sonst gibt es schnell Cyanobakterien.

Ob das Licht reicht werden die Pflanzen zeigen. Wenn du später zusätzliche Beleuchtung in der Abdeckung installieren möchtest, muss diese dafür gebaut sein, also in der Regel wasserdicht. Das macht die Beleuchtung teurer.

Ich empfehle dir auch eine Rückwandfolie. Ob du nun weiß schwarz oder Milchglas nimmst ist Geschmacksache, aber weiß streut gut das Licht in das Becken zurück und versteckt die Kabel ;)

Viele Grüße

Alicia
 

Dennis6713

New Member
Hallo Alicia,

nein, es waren nicht alles in Vitro Pflanzen. Die Pogostemon helferi waren "so aus dem Wasser im Laden". Wundert mich ehrlich gesagt dass ich bisher keine Schnecken dadurch bekommen hab :D Bakterienstarter habe ich am Anfang dazugegeben.

Bzgl. Beleuchtung, dass Becken ist offen sprich, die Beleuchtung wird sowieso über dem Aquarium frei sein. Und ja dass es teuer wird weiß ich, deshalb frag ich ja ob ich dass Ganze nicht erst mit Dünger etc "retten" kann :) Rückwandfolie schau ich mir mal an, danke für den Tip!

Welche Werte sollte ich denn überprüfen? Die Standardtests wie PH, kH, gH und NO2 hab ich schon, nur keine spezifischen wie Phosphat, Eisen etc..

Vielen Dank,
Dennis
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Dennis,

Dennis6713":1uiftaxe schrieb:
Wundert mich ehrlich gesagt dass ich bisher keine Schnecken dadurch bekommen hab :D
wenn du wirklich nicht mal Blasenschnecken hast, dann besorge dir welche. Zur Not bei deinem Händler. Die halte ich inzwischen für wichtig beim Einfahren und sie sind ein wunderbarer Zeiger für den Zustand des Aquariums. Ist das gut, dann fallen die Blasenschnecken quantitativ kaum mehr auf . Bis dahin beschleunigen sie erheblich den "Stoffwechsel" des Aquariums. Gute Sache. Ist mir aufgefallen, als ich mal keine hatte.

Bzgl. Beleuchtung, dass Becken ist offen sprich, die Beleuchtung wird sowieso über dem Aquarium frei sein. Und ja dass es teuer wird weiß ich, deshalb frag ich ja ob ich dass Ganze nicht erst mit Dünger etc "retten" kann :)
Moderat und vollständig düngen musst du sowieso. Das ist schon Rettungsaktion. Bei dem wenigen Licht wird eben nur wenig Dünger verbraucht werden, vorhanden sein muss der in jedem Fall. Mit Soil mache ich keine Düngeberatung mehr. Düngung ist grundsätzlich immer das Gleiche, kannst du in meiner Sig nachlesen, aber jedes Soil ist anders beladen und wenn hier die Problembecken mit Soil aufschlagen, dann hat häufig die bisherige Düngung ihren Anteil und ob richtig oder falsch gedüngt Soil "puffert" beides. Das wieder gerade zu ziehen wird zäh.

Beleuchtung kannst du mit einer Aufsetz- oder Hängeleuchte und einer einfachen Rechnung umzusetzen.

Willst du 30 lm/l haben, multiplizierst du das mit dem gegebenen Bruttovolumen von 250 l, benötigst also 7.500 lm .
Willst du 40 lm/l, sind es 10.000 lm.
Willst du 50 lm/l, sind es 12.500 lm.

Je nachdem suchst du dir nun eine oder zwei Leuchten und fertig ist die Wasserpflanzenlaube. ^^

Mein Tipp wäre eine Leuchte zwischen 7.500 und 10.000 lm. Je mehr Lumen du haben willst, um so sinnvoller wird eine optionale Dimmung.

Ach ja, falls es dir nicht klar sein sollte, mit dem derzeitigen Licht hast du gerundet 11 lm/l, das ist für ein Pflanzenaquarium zu wenig.

Gruß Nik
 

Dennis6713

New Member
Hallo Nik,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort und die Links zur Düngung. Da werd ich mich mal durchwurschteln.. ;-)

Soil hab ihc nicht im Becken, nur den Nährboden von Tropica (Plant Growth).

nik":qtzvvr2k schrieb:
Ach ja, falls es dir nicht klar sein sollte, mit dem derzeitigen Licht hast du gerundet 11 lm/l, das ist für ein Pflanzenaquarium zu wenig.
Befürchtet hatte ich es bereits...find es nur krass dass man so ein "teures" Aquarium kauft und der Standardkrams der mitkommt nix taugt... Aber gut, muss man auch lernen :)

Vielen Dank,
Dennis
 

Dennis6713

New Member
Eine Frage noch wegen Schnecken. Könnte ich da jetzt auch schon Rennschnecken oder so einsetzen? Oder sind erstmal Blasenchnecken besser, wegen der eigenständigen Vermehrung? Und lauf ich da nich Gefahr, dass die mir meine Bodendecker rausreisen?

Vielen Dank,
Dennis
 

nik

Moderator
Teammitglied
Moin Dennis,

Dennis6713":2gomxc3c schrieb:
Oder sind erstmal Blasenchnecken besser, wegen der eigenständigen Vermehrung?
Ich halte Blasenschnecken für wichtig. Andere Schnecken haben andere Vorteile. Ich habe bis auf ein Becken mit Posthörnern nur Blasenschnecken.

Gruß Nik
 

Lixa

Well-Known Member
Dennis6713":cz0l3hvs schrieb:
...find es nur krass dass man so ein "teures" Aquarium kauft und der Standardkrams der mitkommt nix taugt... Aber gut, muss man auch lernen :)
Hallo Dennis,

Die meisten Komplettsets sind für Fische und einfache Pflanzen zusammengestellt. Eine Leistungsfähige Beleuchtung mach die Komplettsets erheblich teurer.

Zwei Tipps noch zur Beleuchtung:
1. Bei größeren Becken wie deines, sind auch schon 30-40 Lumen/L eine starke Beleuchtung solange das Wasser klar und ohne Färbung oder Trübung ist.

2. Dimmbare Beleuchtung ist sehr praktisch! So kann man die passende Beleuchtungstärke einstellen. Bei einem offenen Aquarium gibt es viel Auswahl an Licht und einige kann man dimmen, einige haben den Dimmer gleich dabei, andere sind nicht dimmbar.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben