Rote Spitzen bei Mayaca + Althernanthera Umstellung

mich2525

Member
Hallo,
Ich habe vor drei Wochen mein neues Scape eingerichtet und abgesehen von der Anubias barteri var. coffeifolia haben sich auch alle Pflanzen gehalten. Die erste Pflanze, die neue Triebe ausgebildet hat war die Mayaca fluviatilis. Diese waren aber sehr hell/blass, was bei dieser Pflanze anscheinend auf Eisenmangel deutet. Da das Becken aber noch sehr jung ist, beginne ich mit der Düngung auch nur langsam. Ich dünge mittlerweile wöchentlich mit der halben Dosis JBL Ferropol und täglich mit der vollen Dosis JBL Ferropol 24. Als Bodengrunddünger habe ich an den allermeisten Pflanzen die Greenscaping Super Red Kapseln (NPK+Fe etc.) eingesetzt. Die hellen Triebe der Mayaca entwickeln seit einer knappen Woche aber eine rötliche Färbung. Im Internet habe ich dazu keine Informationen gefunden. Auf Bildern ist diese Pflanze auch immer komplett grün, aber andere Mayca Arten haben anscheinend häufig eine rötliche Färbung. Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es sich hierbei z.B. um einen NO3 Mangel in Verbindung mit starker Beleuchtung handelt, oder sich der Fe Mangel verstärkt hat und sich das auf diese Weise zeigt, oder vielleicht habe ich eine falsche Pflanze bekommen und es handelt sich gar nicht um M. fluviatilis, sondern um M. sellowiana oder M. santarem?
Meine zweite Frage handelt von meiner Alternanthera reineckii Rosanervig. Diese ist noch kein bisschen gewachsen. Bis vor einer Woche hat sich an ihr auch nichts verändert. Erst aber dieser Woche werden ihre alten Blätter löchrig und fallen ab. Die jungen/kleinsten Blätter (keine Ahnung, ob diese schon dran waren, oder erst unter Wasser entstanden sind) sehen aber gesund aus. Ist das ihr normales Verhalten bei der Umstellung auf ihr submerses Wachstum, oder stimmt mit ihr auch etwas nicht?
 

Anhänge

  • FILE0041.JPG
    FILE0041.JPG
    4,1 MB · Aufrufe: 63
  • FILE0039.JPG
    FILE0039.JPG
    2,4 MB · Aufrufe: 62
  • FILE0040.JPG
    FILE0040.JPG
    3 MB · Aufrufe: 46
  • FILE0032.JPG
    FILE0032.JPG
    2,5 MB · Aufrufe: 47
  • FILE0033.JPG
    FILE0033.JPG
    3 MB · Aufrufe: 47
  • FILE0035.JPG
    FILE0035.JPG
    2,8 MB · Aufrufe: 47
  • FILE0036.JPG
    FILE0036.JPG
    3,3 MB · Aufrufe: 43
  • FILE0037.JPG
    FILE0037.JPG
    2,3 MB · Aufrufe: 64

omega

Well-Known Member
Hi,

Die hellen Triebe der Mayaca entwickeln seit einer knappen Woche aber eine rötliche Färbung.
die Bilder zeigen rosafarbene Triebspitzen, keine rötlichen. Auf Deinen Bildern sind aber auch die Äste quietschpink. Deine Beleuchtung verfälscht die Farben echt stark. Die lassen sich von hier aus gar nicht einschätzen.
Und sowas gefällt Dir auch noch?

Grüße, Markus
 

mich2525

Member
Da hat wohl eher dir Kamera einen Streich gespielt. Die Beleuchtung besteht aber aus zwei weißen und einer rot-blauen Lichtleiste. Alle Farben von Blau bis Rot werden also zusätzlich verstärkt, die Kamera verfälscht das Bild aber, weil so extrem ist es jetzt auch nicht. Die Farben vermischen sich in Wirklichkeit viel Besser, sodass es halt einen ähnlichen Effekt hat, wie bei (W)RGB, nur dass das Grün etwas schwächer ist. Die Verfärbung der Triebspitzen ist aber kein Lichteffekt, sonder die ist wirklich da, nur halt durch die zusätzlichen roten LEDs noch etwas sichtbarer.
 

Ebs

Well-Known Member
Hallo Michal,

bei Wuchsproblemen evtl. auch mal die wichtigsten Wasserwerte messen bzw. im Geschäft bestimmen lassen. Sieht für mich nach Nährstoff-Mangel aus.

düng doch mal ein bisschen mehr und beobachte das.
das wäre einen Versuch wert, vor allem, wenn man die aktuellen Werte kennt.
Auch die Wasserwerte des Leitungswassers ( dein Ausgangswasser ?) können schon hilfreich sein (Internet).

Gruß Ebs
 

mich2525

Member
Wie gesagt, bisher dünge ich nur Kalium, Eisen und andere Mikroelemente. Nitrat und Phosphat kommen nur durch die Tiere rein und halt durch den Bodengrunddünger. Diese Woche habe ich NO3 5mg/l und PO4 <0,02 mg/l gemessen, aber das Becken ist ja auch noch sehr frisch.
Mein Plan für dieses Becken war, möglichst zu versuchen kein Nitrat und Phosphat flüssig düngen zu müssen. Ich habe nicht allzu viele Schnellwachsende Pflanzen und habe einige Düngetabletten mit NPK eingesetzt und zusätzlich einen ordentlichen Besatz (12 Espes Keilfleckbärblinge, 3 Marmorierte Panzerwelse und einige Garnelen). Ich habe halt noch recht viel vom JBL Ferropol übrig, weil ich es in einem früheren Becken eingesetzt habe und es ja auch bei den CO2 Anlagen etc. dabei ist. Dieses wollte ich gerne einsetzen, ehe es abläuft oder sonst wie verschwendet wird. Natürlich kann ich zusätzlich einen NPK Dünger kaufen, falls es notwendig sein wird.
 

mich2525

Member
Im Leitungswasser habe ich übrigens (laut Trinkwasseranalyse) 8,2 mg/l NO3 und 0,018 mg/l PO4. Wasserwechsel wurde am Samstag gemacht und Wasserwerte gemessen habe ich am Mittwoch. Vom Phosphat wurde also fast nichts verbraucht, oder es kam durch Futter o.ä. viel nach und vom Nitrat wurde fast die Hälfte verbraucht.
 

mich2525

Member
Das war nur ein Versuch. Falls es nicht klappt, dünge ich Nitrat und Phosphat auch auf. Mir ist wichtiger, dass alle Pflanzen optimal wachsen.
 

Sheepy

Member
Hallo,

du hast ein Aquarium mit einigen Wasserpflanzen, es ist definitiv kein Pflanzenaquarium. Wenn du optimalen Pflanzenwuchs willst muss du dafür auch die Voraussetzungen erfüllen.
Sehr viele Pflanzen, die sehr schnell wachsen. Die brauchen viel Licht, viel CO² und dann kommt der Dünger. Du hast kaum Pflanzen, viel Sand, und willst jetzt Düngen. Wie willst du mit den paar Pflanzen jemals die Düngung einstellen? Mein Tipp, dass Konzept nochmals überdenken. Sand gegen Soil, viel viel mehr Pflanzen, viel Licht, ausreichend CO² und dann Düngen. Wenn du nur ein Kriterium nicht erfüllst wird es nicht klappen.

Viel Erfolg !
Matthias
 

mich2525

Member
Hallo,
Ich habe wohl vergessen zu schreiben, dass ich 20mg/l CO2 habe und mit 60lm/l beleuchte. Es sind auch deutlich mehr Pflanzen vorhanden, als vielleicht auf dem Bild zu erkennen ist, aber viele sind/waren noch sehr klein, da ich einige In-Vitros verwendet habe.
 

Ähnliche Themen

Oben