rote Moorwurzel Pelzalgen und recht hoher Kalium gehalt

Svardi

New Member
Hey Leute

Daten zum Becken und Besatz:
Becken größe: 54l
Bodengrundaufbau: JBL Vulkano Minerall, JBL Soil, Tropica Powdersoil
Besatz: 6 Amanos, 9 Guppys, und ca. 12-18 Blue dream Garnelen
Pflanzenmasse: eher Mittel
Licht: Chihiros WRGB 2 Gedimmt auf 65%
Beleuchtungs dauer: 6 1/2 Std.
Dünger: Aquarebell NPK (abgesetzt), Aquarebell GH Boost N, Aquarebell Mikro Basic Eisen so wie Masterline Easy Carbo
co2: Bio co2 (noch)
alle Werte bis auf Kalium befinden sich im grünen bereich
Wasserwechsel: Aktuell alle 2 Tage 50% sonst 1x die Woche 50%
Filter: JBL CristalProfi e702 Standart bis auf Seachem Matrix


Ich habe ein Problem mit Pelzalgen und recht hohem Kalium gehalt.
Ich habe 2 rote Moorwurzeln so wie einen Stein (Mini Landschaft) im Becken dieses Läuft seit nun ca. 2 Monaten und seit ein paar Wochen habe ich das Problem mit Pelzalgen die sich über viele Pflanzen so wie auf Stein und Wurzeln gelegt haben meine grund Frage ist könnte es sein das die Wurzeln Kalium abgeben?
da ich von NPK auf GH Boost N umgestiegen bin kann es am dünger mit den hohen Kalium werten nicht liegen zudem ich recht mager dünge ( Täglich 2ml GH Boost N, 1ml Mikro Basic Eisen, 2ml Easy Carbo). zuvor hatte ich 1ml NPK und 0.5ml Mikro Basic Eisen gedüngt wo bei der Pflanzen besatz zu dem Zeitpunk nicht auf mittel sondern eher gering war.
 

Lixa

Well-Known Member
alle Werte bis auf Kalium befinden sich im grünen bereich
Wasserwechsel: Aktuell alle 2 Tage 50% sonst 1x die Woche 50%
Hallo,
Das ist alles zu ungenau beschrieben....
Das Becken ist noch neu! Welche Wasserwerte womit gemessen? Mit etwas wie ProScan?

Die richtigen Wasserwerte sind vom Besatz, Lichtintensität, Wasserhärte und Pflanzendichte/Arten abhängig. Wenn es passen würde, hättest du kein starkes Wachstum von Pelzalgen. Ein neues Becken verliert es schnell das Gleichgewicht.

Und begründe bitte deine Entscheidungen beim Einrichten: Warum dieser Filter mit dieser Füllung, warum dieses Licht mit dieser Dimmung und dieser kurzen Leuchtzeit. Warum gibst du Desinfektionsmittel zu? Was ist dein Ziel mit dem Becken, gibt z.B. Einrichtungsbeispiel oder Vorbild?

Du kannst übrigens auch Fotos hinzufügen. Oft genug wurden Algen oder die Pflanzendichte falsch eingeschätzt.

Viele Grüße
Alicia
 

Svardi

New Member
Hallo
Vorab dies ist mein erstes Scape.

Ich Wollte einfach mal was neues machen habe vor ein paar Jahren mein altes Becken welches ich von Bekannten übernommen habe auf grund Undichtigkeiten aufgeben müssen und habe vor ca 4-5 Monaten das erstemal was vom Scapen gehört als ich gesehen habe was für das genau ist wollte ich mich selbst daran probieren ich wollte ein eher Wild bzw. Uhrwaldartiges scape machen das habe ich aber wieder verworfen und wollte mich erstmal so mit Dünung und dem ganzen anderen dingen weiter bilden und probieren das layout hat so im großen und ganzen keinen tieferen Sinn da es zum Lernen und üben ist hört sich vielleicht doof an aber durch das selbst ausprobieren lernt man immer noch am besten.

Leitungswasserwerte
ph: 7,3
Leitfähigkeit bei 25 C° gemessen: 445
Calcium: 57,9
Chlorid: 33,0
Eisen: 0,007
Magnesium: 9,7
Mangan: <0,001
Natrium: 19,0
Sulfat: 95,0
Fluorid: <0,15
Nitrat: 6,90
Gesamthärte: 9,6

Beckenwerte
No3: 20
KH: 8
PH: 7,4
PO4: 0,002
K: 15-16
MG: 10
Fe: 0,05

Die Beleuchtungsdauer sind nun 6.5 Std. da ich bei einigen gelesen habe und auch gesehen das es bei ihnen so in der Einfahphase am besten lief.

Die Wasserwerte habe ich mit dem JBL Pro Scape Koffer gemessen und Besatz steht im Text Pflanzen habe ich nur Invitros genommen: 2x Cyperus helferi, Eleocharis sp Mini,Bacopa caroliniana Colorata, Phyllantus fluitans, Bucephalandra, Pogostemon Hleferi,Limnophila sessiliflora.
Eesy Carbo kommt zum einsatz zum einen da ich bio co2 nutze einmal als Ergänzung so wie laut berichten zum verlangsamen des Algenbefalls.



 

Anhänge

  • IMG_20220702_155131.jpg
    IMG_20220702_155131.jpg
    2,9 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_20220702_155159.jpg
    IMG_20220702_155159.jpg
    3 MB · Aufrufe: 25
  • IMG_20220713_115138.jpg
    IMG_20220713_115138.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 28
  • IMG_20220713_115227.jpg
    IMG_20220713_115227.jpg
    3 MB · Aufrufe: 27
Zuletzt bearbeitet:

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Svardi,

du hast kein Phosphat im Wasser, düngst kein Phosphat, nutzt Phosphat fressenden Soil und wunderst dich, dass die Algen überwuchern? :p
Mit der hohen KH wirst du auch nicht sehr lange Freude am Soil haben...

Den Kaliumwert finde ich nicht sehr hoch. Ob der stimmt ist auch ein anderes Thema. Der JBL-Test ist jetzt nicht ultragenau. Können auch 10mg/l sein.

Hast du mal Phosphat und Kalium vom Leitungswasser gemessen?
 

Svardi

New Member
Moin
Phosohat habe ich sonst mit dem NPK Dünger von Aquarebell mit drin gehabt diesen habe ich aber seit letzen Freitag ab gesetzt und bin auf GH Boost N gegangen.
Also das Leitungswasser kann ich eben auf Phosphat und Kalium messen kein ding.
Kaliumwert 2,9 und Phosphatwert 0 sprich nicht messbar meine frage die sich stellt ist laut düngerechner soll ich auf GH Boost N und Micro Basic Eisen gehen Mikro Dünger nehme ich schon seit Anfang der Düngung und auch genau so wie der Düngerechner es mir an gezeigt hat also muss ich nun wieder auf den NPK Dünger umsteigen?
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Svardi,

du solltest auf jeden Fall Phosphat düngen. Schau dir mal den Thread zu Lean Dosing an. JBL Soil und Tropica Soil sind beide vorgedüngt, da bietet sich das an. (Es sei denn du nutzt den JBL Shrimp Soil, dieser wäre nicht vorgedüngt)
 

Svardi

New Member
Okay ich nutze das vorgedüngten Soil allerdings würde der Kaliumwert dan noch weiter steigen ich bin ja auf GH Boost N um gestiegen da die Kaliumwerte so hoch sind und der NPK Dünger diesen Wert erhöt zudem der Eisendünger Kalium in geringeren Mengen zufürt und GH Boost N kein Kalium drin hat das würde für mich im großen und ganzen bedeuten wenn ich richtig liege auf einzel komponente der Düngung zu gehen richtig?
 

Zer0Fame

Well-Known Member
Hi Svardi,

da du ein kleines Becken und wenig Kalium im Leitungswasser hast, würde ich mir den Stress mit Einzeldüngern nicht machen und einfach großzügiger Wasser wechseln, so um die 80-90% :)

Bei Lean Dosing gibst du ja sowieso nicht sehr viel Dünger ins Wasser.
 

Ähnliche Themen

Oben