Nitrat zu hoch

bigsnully

Member
Hallo
nachdem ich mein Aquarium vor ca 3 Wochen neu gemacht habe .Kommt nun das nächste Problem auf mich zu.
Nachdem mein Wasser schon seit der Neueinrichtung trüb ist hab ich mein Wasser mal bei Aquatop messen lassen.Da fiel ich vom Glauben ab Sauerstoff 54% und NO2 1,0mg NO3 250mg!!!!! GH 6,6 KH 4,4 und PH 6,6.NUn will ich irgendwie versuchen die Werte hinzu bekommen .Nur wie .Und woran liegen diese extrem hohen Werte Bodengrund Aquasoil Amazonia mit Powersand special.Düngen tue ich täglich mit brighty k 16 Hübe und green brighty step 1 16 Hübe .dazu kommen wöchentich 120Tropfen ECA und 32 Tropfen Green Bacter.Alles komplett aus dem ADA System.
Gestern habe ich nun Nitrat reduct reingemacht und heute werde ich mal ne Membranpumpe anschliessen für Sauerstoff...
Bisher hab ich meine Becken immer bei der Neueinrichtung mit Bakterien angeimpft.diesmal nicht habe mich auf das verlassen was man mir hier gesagt hat und nur die Produkte verwendet welche mir empfohlen wurden, kann es sein das da schon der Fehler drin liegt ... ohne Bakterien....

danke

michael :(
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hallo Michael,

lies dich doch mal ein wenig ins Thema ein und geh BITTE nicht in den Zoofachhandel. Du machst nämlich jetzt die ersten Fehler. Nitratreduc hat in dem Becken nichts verloren und auch eine Membranpumpe ist absoluter Quatsch.

Hohe NO2 (Nitrit) und NO3 (Nitrat) Werte sind bei Aqua Soil und Power Sand in den ersten Wochen ABSOLUT normal. Die verschwinden dann aber genausoschnell wie sie gekommen sind. Keine Bange... Kannst diesbezüglich auch im Forum suchen. Es gab schon hundert Themen hierzu und du kannst hunderte mal nachlesen, dass sich die hohen Werte schnell wieder verzogen haben.

Das das Becken noch trüb ist, ist natürlich nicht schön und hier würde ich weitere Wasserwechsel vornehmen. Alternativ kann man auch noch Aktivkohle vorübergehend einsetzen.
Bezüglich der Trübung und wie man dieser Herr wird ist hier einiges geschrieben:

http://blog.aquasabi.de/2009/11/wie-aqu ... einsetzen/

Einfach mal gewissenhaft durchlesen und den Ratschlägen nachkommen.

Die Leute im Zoofachhandel kennen die ADA Produktew zu 99% nicht und haben wirklich Null Ahnung. Lass dir von denen keinen Bären aufbinden und dir weitere Produkte verkaufen. Du hast alles was du brauchst, um ein erfolgreiches Becken zu betreiben.

Bevor du das nächste mal in den "Fachhandel" rennst, ruf mich lieber an. Ich gebe dir dann gerne telefonisch Ratschläge.
 

SebastianK

Active Member
Hallo Michael,

....diese hohen Nitratwerte sind beim Einfahren mit AS normal... Das steht hier überall.... Du hast gar kein Interesse daran dich näher mit dem Thema zu beschäftigen oder? Anders kann ich mir diese Fragen dauernd nicht erklären. :)
Ist nicht böse gemeint, nur sollte man sich eingehend darüber informieren was man macht... Ich schütte doch nicht einfach nach Rat von anderen irgendeinen teuren Bodengrund ins Becken und hoffe das alles von alleine geht...
bigsnully":1gsn885n schrieb:
Bisher hab ich meine Becken immer bei der Neueinrichtung mit Bakterien angeimpft.diesmal nicht habe mich auf das verlassen was man mir hier gesagt hat und nur die Produkte verwendet welche mir empfohlen wurden, kann es sein das da schon der Fehler drin liegt ... ohne Bakterien....
Sinn oder Unsinn, jeder weiss was die nitrifizierenden Bakterien machen... Du sagst du benutzt Green Bacter, das sind Bakterienkulturen zum animpfen. Du benutzt Sachen und weisst nicht warum? Es ist mir völlig unverständlich...

Gruß

Sebastian
 

Beetroot

Active Member
Hallo zusammen,

nach meinen Erfahrungen sind selbst vermeintlich gute Bakterienkulturen aus dem Handel kein Wundermittel. Hatte Wochenlang regelmäßig soetwas dazu gegeben, der Nitrifikationsprozess trat auch erst langsam nach 3 Wochen ein, ich hatte es eigentlich viel schneller durch dieses mittel erwartet. Ob diese Mittelchen nun ihre Berechtigung haben ist die Frage, vermute zumindest das man damit eine gezieltere Bakterienkultur schafft, vielleicht aber auch nicht, wer weiß.

NO3 250mg! :shock:
Und keine Panik, solche Werte habe ich über Monate gefahren ohne nennenswerte Algenpopulation.

@Michael - Ansonsten kann ich mich den anderen Aussagen hier nur anschliessen, mal ein bissl den ganzen zusammengetragenen Inhalt hier im Forum zu manch Fragen durchsuchen kann echt nicht schaden.

Gruß
Torsten
 

bigsnully

Member
Hallo.ich denke mal nun ist wirklichan der Zeit ma in Ruhe zu lesen.
Algenprobleme hab ich auch keine nur ein Fischsterben.....
Ich werde mal versuchen nun über Kohle zu fitern damit ich die Trübung weg bekomme.
den Nitratreduk. lass ich mal drin schadden kann er ja nicht .
Wenn ich ja mit dem Green bacter Bakterien reinbringe ist die Frage wieso die Werte so utopisch hoch sind.

Schönen Dank

ich lese mich heute mal ein...
michael

Beetroot":2fr409ps schrieb:
Hallo zusammen,

nach meinen Erfahrungen sind selbst vermeintlich gute Bakterienkulturen aus dem Handel kein Wundermittel. Hatte Wochenlang regelmäßig soetwas dazu gegeben, der Nitrifikationsprozess trat auch erst langsam nach 3 Wochen ein, ich hatte es eigentlich viel schneller durch dieses mittel erwartet. Ob diese Mittelchen nun ihre Berechtigung haben ist die Frage, vermute zumindest das man damit eine gezieltere Bakterienkultur schafft, vielleicht aber auch nicht, wer weiß.

NO3 250mg! :shock:
Und keine Panik, solche Werte habe ich über Monate gefahren ohne nennenswerte Algenpopulation.

@Michael - Ansonsten kann ich mich den anderen Aussagen hier nur anschliessen, mal ein bissl den ganzen zusammengetragenen Inhalt hier im Forum zu manch Fragen durchsuchen kann echt nicht schaden.

Gruß
Torsten
 

MarcelD

Administrator
Teammitglied
Hi.

bigsnully":x2n56p1z schrieb:
den Nitratreduk. lass ich mal drin schadden kann er ja nicht .

Doch, kann es. Aber das wirst du wohl selbst feststellen, nachdem du dich wirklich gründlich eingelesen hast :wink:


Grüße,
Marcel.
 

bigsnully

Member
Hallo
habe gerade mit Tobi telefoniert und er hat mir sehr gute Tipps diesbezüglich gegeben stelle ma ein paar Fotos von dem Becken ein....

michael
 

Anhänge

  • IMG_0864.JPG
    IMG_0864.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 2.484
  • IMG_0865.JPG
    IMG_0865.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 2.484
  • IMG_0866.JPG
    IMG_0866.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 2.484

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also das Glosso wächst ja doch nach oben.... Die langen Triebe abschneiden und die einzelnen Blattpaare wieder ins Substrat einpflanzen. Da sollte dann hoffentlich schnell der Boden mit zu sein.

Zusätzlich eben GROßE Wasserwechsel durchführen. Bis jetzt wurde ja leider nur ein Wasserwechsel durchgeführt. Das muss gesteigert werden, bis die Trübung weg ist und das NO3 und NO2 Problem beseitigt ist. Die Fische gehen sonst alle ein.

Ebenfalls das CO2 erhöhen. Du hast kein hellgrün, sondern ein dunkles grün. Das ist für das Becken meiner Meinung nach zu wenig.

Ich würde auch noch ein wenig PO4 zuführen, damit die Pflanzen richtig loslegen. So 0,2 mg/l mit einem PO4 Dünger zuführen. Hier auf die Anleitung des Düngers achten. Ansonsten Green Brighty Special Lights nach Vorschrift einsetzen, damit das Glosso noch etwas mehr in Schwung kommt.
 

bigsnully

Member
Hi,was meinst du mit dunke grün und hell grün.
Werde gleich mal nen grossen ww machen und die co2 zufuhr erhöhen.
Bin im Moment bei 36 Blasen/min
auf wieveil sol ich erhöhen oder auf den Dauertest achten....
Nach dem Wasserwechsel werde ich das Glosso mal kürzen.

nächste Woche bestell ich noch Pfanzen dazu sind ja was wenige...und nehm dann auch den Phosphat Dünger von Aqua rebell dazu kann ich dann in einem bestellen...
danke michael

Tobi":12s5zl5s schrieb:
Hi,

also das Glosso wächst ja doch nach oben.... Die langen Triebe abschneiden und die einzelnen Blattpaare wieder ins Substrat einpflanzen. Da sollte dann hoffentlich schnell der Boden mit zu sein.

Zusätzlich eben GROßE Wasserwechsel durchführen. Bis jetzt wurde ja leider nur ein Wasserwechsel durchgeführt. Das muss gesteigert werden, bis die Trübung weg ist und das NO3 und NO2 Problem beseitigt ist. Die Fische gehen sonst alle ein.

Ebenfalls das CO2 erhöhen. Du hast kein hellgrün, sondern ein dunkles grün. Das ist für das Becken meiner Meinung nach zu wenig.

Ich würde auch noch ein wenig PO4 zuführen, damit die Pflanzen richtig loslegen. So 0,2 mg/l mit einem PO4 Dünger zuführen. Hier auf die Anleitung des Düngers achten. Ansonsten Green Brighty Special Lights nach Vorschrift einsetzen, damit das Glosso noch etwas mehr in Schwung kommt.
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Michael,

also die Umpflanzarbeiten mit dem Glosso mach mal VOR dem Wasserwechsel.

Wie gesagt... jedes einzelne Blattpaar einzeln in den Boden setzen. Dann hast du schon beinahe genug Pflanzen für den Vordergrund.

Der Dauertest sollte ein hellgrün haben. Momentan hat er ein eher dunkles grün. Die Blasenzahl ist bei deinem Becken auch nicht wirklich hoch. Ich führe deutlich mehr zu. Taste dich da langsam an einen höheren Wert ran. Achte dabei auf den Dauertest und beachte, dass dieser erst verzögert (1-2 Stunden) anzeigt.

Würde so 60 Blasen einstellen und dann mal schauen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

250 mg/l Nitrat entsprechen mehr als zwei Esslöffel Kaliumnitrat in 100 Litern Aquarienwasser. Wo sollen die denn herkommen? Wenn ich solche Meßwerte lese, werde ich sehr skeptisch und denke zuallererst an einen Meßfehler.

Viele Grüße
Robert
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Robert,

die kommen aus dem Power Sand und Aqua Soil. gerade der Power Sand von ADA ist massiv mit NH4 und NO3 Dünger angereichert, so dass sehr viel davon in den ersten 2 Wochen ins Wasser diffundiert. Auch das Aqua Soil ist reich an NH4.
Da Michael leider keine verstärkten Wasserwechsel durchgeführt hat, was man jedoch beim Einfahren mit PS+AS machen sollte, kommen dann auch mal so extreme Werte zu stande. Die Bepflanzung ist zudem auch nicht besonders üppig ausgefallen, so dass nicht sooo viele Verbraucher vorhanden sind.

Mit den richtigen Wasserwechselintervallen sollte der Spuk aber schnell wieder vorbei sein und auch nicht wieder auftreten. Das ist allein ein "Problem" in der Startphase.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

naja, nur ein Grund mehr, von so einem überteuerten Wunderzeux Abstand zu halten, und zwar großen... Wenn ich Wurzelzehrer düngen will, dann stecke ich ihnen gezielt mit einer Pinzette ein paar Blaukörner oder Rasendünger zwischen die Wurzeln, und vergifte nicht gleich das ganze Wasser...

Viele Grüße
Robert
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Robert,

es ist weder Wunderzeug noch überteuert, sonder lediglich ein sehr gutes Substrat für Pflanzen, in denen man in den seltensten Fällen Probleme hat. Kies und Sand mögen vielleicht günstiger sein, jedoch ist der Wuchs in diesen Medien auch nicht mit dem Wuchs in Aqua Soil zu vergleichen.

Ich will nichts anderes in meinen Becken mehr nutzen, mache aber auch in der ersten Woche ein paar WW mehr und danach verhält sich das Substrat nicht mehr sonderlich anstregend. Gerade die hohen Mengen an Makronährstoffen pushen die Pflanzen zu Beginn richtig gut. Die Pflanzen wachsen in der Regel als gäbe es kein Morgen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

Tobi":7uidu02q schrieb:
es ist weder Wunderzeug noch überteuert, ...
Was kostet Power Sand nochmal gleich? So um rund 8 Euro für's Kilogramm? Und Aqua Soil? Doch kaum weniger? Wird das von japanischen Jungfrauen in der Nacht zum Mondfest aus geheiligtem Tempelboden geschöpft, oder warum ist das Zeug so teuer? Wenn ich mein 240er damit hätte auffüllen wollen, hätte ich vorher im Lotto gewinnen müssen.

Tut mir leid, aber das Zeux ist in meinen Augen einfach nur maßlos überteuert und der Hype, der darum gemacht wird, maßlos überzogen. Daß der Wuchs in normalen Medien nicht so gut sein soll, halte ich für ein Gerücht. Wie ich bereits schrieb, lassen sich Wurzelzehrer in normalen Medien sehr gut mit einer Pinzette gezielt mit Dünger versorgen, ohne daß das ganze Aquarium dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird.

Aber jeder, wie er's braucht ;).

Viele Grüße
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben