Hilfe! Osmosewasser aufsalzen...Verständnisproblem?

pn2fast4u

Member
Hi zusammen,

ich hab gesehen, dass es schon einige Threads zum Thema Aufsalzen gibt, aber so richtig schlau wurde ich daraus bzgl. meiner Frage leider nicht. Zusätzlich hätte ich dann auch noch ne Frage bzw. Düngung.

Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer eines Beckens... hier mal die aktuellen Keyfacts:
  • 240L
  • Standzeit 7 1/2 wochen (davon 4 Wochen darkstart)
  • Pflanzen vor 3 1/2 wochen eingesetzt
  • 10 Amanogarnelen, 12 Stahlhelmschnecken seit 1 1/2 Wochen eingesetzt.
  • CO2 ca. 20mg/l
  • PH 6,7-6,8
  • Beleuchtung aktuell ca. 8 Std/Tag
Nachdem mein Leitungswasser KH18 und scheinbar auch sehr viel Silikat hat, behelfe ich mir mit einer Osmoseanlage.

Auf Basis meines geplanten Besatzes habe ich KH5 und GH 7-10 als Zielkorridor für die Wasserhärte anvisiert. Daher habe ich mir zum Aufsalzen das Salty Shrimp Mineral KH/GH+ mit einem KH/GH Verhältnis von 1:2 besorgt. Was mich wahnsinnig fuchst und stutzig macht... auf der Dose steht man solle das Wasser auf KH3 bzw. 300 uS/cm aufhärten (wohl optimale Werte für Garnelenbecken). Meine Messungen passen aber so gar nicht mit diesem Verhältnis zusammen bzw. ich kann sie mir einfach nicht erklären.
In meiner jugendlichen Naivität hatte ich erwartet, dass ich dann solang Salz reinkippe bis ich KH5/GH10 hab und hätte mir einen Leitwert von ca. 500 vorgestellt.

Gemessene Werte:
- 650 uS/cm
- KH3
- GH11

Gefühlt kippe ich also ziemlich viel Salz rein, aber die KH bleibt trotzdem sehr niedrig. Ich denke ich müsste min. 800uS/cm fahren um KH5 zu erreichen. Ausserdem will ich mit der GH ja gar nicht höher als 10.
Ich hätte z.B. KH3/GH6 bei 300uS erwartet aber nicht KH3 erst bei mehr als dem doppelten Leitwert. Ich habe Frodo-stones im Wasser, die ja nur gering aufhärten. Woher kommt die Diskrepanz?
KH-Test von sera und JBL sind sich einig und bestätigen jeweils KH3.

Was mache ich falsch?
Als weiteren Besatz plane ich Keilfleckbarben, Panzerwelse und ein Pärchen Kakadu-Zwergbuntbarsche. Ist dieses Aufhärtesalz dafür überhaupt geeignet?
Wenn nicht, welches Salz würdet ihr mir empfehlen und welche KH/GH-Werte als optimal für den Besatz?

Danke & Gruß,
Flo

PS: anbei noch ein aktuelles Foto vom Becken
 

Anhänge

  • IMG_20210417_123151.jpg
    IMG_20210417_123151.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 40

Nightmonkey

Member
HI Flo,

die von dir gemessen Werte entsprechen den Werten die der Nährstoffrechner ausspuckt (und der Packungsangabe widersprechen), ich hatte das in diesem Thread vor kurzem auch schon in Frage gestellt.
Ich selbst habe die Werte bisher nicht nachgemessen.
Theorie: Vielleicht setzen sich die unterschiedlichen Bestandteile der Salzmischung voneinander ab, z. B. beim Transport, was dann zu Unterschiedlichen Wasserwerten führt.
Rühre das Salz vor der Entnahme doch mal gründlich um und messe nochmal. Auch würde ich empfehlen das Salz abzuwiegen.

Zum Besatz : Wenn ich das auf dem Bild richtig erkenne hat dein Becken keinen Sandboden, der ist aber für die artgerechte Haltung von Panzerwelsen nötig.

Gruß Marco
 

Nebulous

New Member
Hallo,

ich habe gerade 0,2g Salty Shrimp Mineral KH/GH+ auf 1l Osmosewasser gegeben. Gemessen habe ich 412 uS/cm, KH3 und GH9.

Grüße Marco
 

vilbara

New Member
Hallo zusammen,

Nährstoffrechner zeigt vermutlich nicht die ganze Wahrheit. Wenn man die gleiche Mengen an Ca+, Mg+ und K+ (27,78 mg/l, 10,78 mg/l und 5,22 mg/l) nimmt wie oben in der Link aber Calcium-, Magnesium- und Kaliumcarbonat nutzt anstatt "Shrimp Mineral GH/KH+" dann ergibt sich GH von 6,37 °dGH und KH von 6,74 °dKH: Nährstoffrechner mit einzelnen Komponenten. Ohne Kaliumcarbonat wäre GH = KH = 6,37 °dGH. Soweit stimmt alles.

Damit KH geringer als GH wird, muss "Shrimp Mineral GH/KH+" irgendwelche weitere Stoffe außer Carbonate enthalten, z.B. Sulfate (SO4-). Diesbezüglich steht nichts bei "Shrimp Mineral GH/KH+" und Nährstoffrechner zeigt es auch nicht an. Vermutlich ist "Shrimp Mineral GH/KH+" bei Nährstoffrechner einfach so konfiguriert dass gewisse Menge an CO3- und HCO3- sich ergibt. Wie Nährstoffrechner zu diese Zahlen kommt, können wir nur raten.

Wenn man KH von Aquariumwasser misst, darf man nicht vergessen dass gelöstes CO2 auch KH-Messergebnis beeinflusst: Je mehr CO2, desto kleiner KH-Wert gemessen wird. Deshalb messe ich KH immer früh morgens bevor CO2-Anlage eingeschaltet wird. So sind die Messergebnisse genauer und konstanter.

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas B.
 
Zuletzt bearbeitet:

pn2fast4u

Member
Hi zusammen,

danke schonmal für die Antworten!
HI Flo,

die von dir gemessen Werte entsprechen den Werten die der Nährstoffrechner ausspuckt (und der Packungsangabe widersprechen), ich hatte das in diesem Thread vor kurzem auch schon in Frage gestellt.
Ich selbst habe die Werte bisher nicht nachgemessen.
Theorie: Vielleicht setzen sich die unterschiedlichen Bestandteile der Salzmischung voneinander ab, z. B. beim Transport, was dann zu Unterschiedlichen Wasserwerten führt.
Rühre das Salz vor der Entnahme doch mal gründlich um und messe nochmal. Auch würde ich empfehlen das Salz abzuwiegen.

Zum Besatz : Wenn ich das auf dem Bild richtig erkenne hat dein Becken keinen Sandboden, der ist aber für die artgerechte Haltung von Panzerwelsen nötig.

Gruß Marco
Werde ich mal ausprobieren mit dem umrühren, bin aber skeptisch.
Die Ergebnisse von Nebulous bestätigen ja eher meine These, dass das Verhältnis ein anderes ist, als angegeben und geben damit auch dem Nährstoffrechner Recht.
@Nebulous hast du vorher das salz vor der entnahme durchgerührt?

Ich gewinne langsam den Eindruck, dass ich mit dem Duradrakon besser fahren würde.

Bzgl. der Panzerwelse: Ich hatte gelesen, dass die auch kein Problem damit haben im powder-soil zu gründeln. Deswegen hatte ich ja auch extra unbepflanzte bereiche im becken gelassen.

Wenn man KH von Aquariumwasser misst, darf man nicht vergessen dass gelöstes CO2 auch KH-Messergebnis beeinflusst: Je mehr CO2, desto kleiner KH-Wert gemessen wird. Deshalb messe ich KH immer früh morgens bevor CO2-Anlage eingeschaltet wird. So sind die Messergebnisse genauer und konstanter.

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas B.
Ist das so? Ich dachte der KH ist fix durch die gelösten Salze und durch das CO2 geht nur der PH-Wert dann runter

Gruß,
Flo
 

vilbara

New Member
Ist das so? Ich dachte der KH ist fix durch die gelösten Salze und durch das CO2 geht nur der PH-Wert dann runter

Das habe ich zum ersten Mal in einem Flowgrow-Thread gelesen und meine Meinung nach ist auch logisch:

https://www.flowgrow.de/threads/berechnung-der-säuremenge-zur-senkung-der-kh.36083/page-4#post-331709

Mir ist leider nicht klar wie kann ich den Mess-Unterschied bei z.B. 5 KH und 10 mg/l vs 20mg/l CO2 ausrechnen bzw. wie groß der ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Vilmantas B.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo…

Ist das so? Ich dachte der KH ist fix durch die gelösten Salze und durch das CO2 geht nur der PH-Wert dann runter

Ja, gelöstes CO2 stört das Meßprinzip der KH- (oder besser, SBV-) Messung, bei der mit Säure gegen einen Indikator titriert wird. Zusätzliche Säure stört hier. Ist immerhin soviel, daß in der entsprechenden Norm der Hinweis steht, bei der Messung entstehendes CO2 auszutreiben.


Viele Grüße
Robert
 

Nightmonkey

Member
Bzgl. der Panzerwelse: Ich hatte gelesen, dass die auch kein Problem damit haben im powder-soil zu gründeln. Deswegen hatte ich ja auch extra unbepflanzte bereiche im becken gelassen.


Ist das so? Ich dachte der KH ist fix durch die gelösten Salze und durch das CO2 geht nur der PH-Wert dann runter

Gruß,
Flo
Hi Flo,

die Panzerwelse werden in jedem Bodengrund "versuchen" zu gründeln, weil es zu deren Art, sich zu ernähren, gehört. Artgerecht wäre halt einfach feiner Sand.
Aber davon mal ganz abgesehen, wenn die im Soil gründeln zerfallen die Kügelchen früher oder später zu feinem Staub und das trübt ganz erheblich das Wasser.

Gruß Marco
 

Roby

Active Member
Sorry muss da etwas verwechselt haben.
Bei einem der Tests soll man belüften möglicherweise mit Luftpumpe, welcher war das noch ...
Hier aber nicht, hatte ich falsch in Erinnerung.

LG Robert
 

Andreas5

Member
Hallo Robert,
Du meinst wahrscheinlich die sogenannte Blindprobe bei der Kohlendioxidmessung, gerade bei Torffilterung ist das angebracht. Mit den Dropcheckern umgeht man das. Allerdings zeigen die nur den „voreingestellten“ Wert an. In aller Regel reicht das aber.
 

pn2fast4u

Member
Hi zusammen,

ich werde es morgen früh nochmal testen bevor das CO2 startet. Trotzdem habe ich mir bereits das Duradrakon bestellt. Ich denke das 1:1,2 passt für mich einfach besser.
Ursprünglich hatte ich das nur nicht genommen weil es sich wohl schlechter löst als das Salty Shrimp.

Gruß,
Flo
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
W Hilfe bei Aufhärtung von Osmosewasser Nährstoffe 2
S Hilfe: Biomaster Technik 5
N Hilfe, ich kann mich nicht entscheiden - Aquariumumgestaltung Aquascaping - "Aquariengestaltung" 1
Jon Schnee Brauche Hilfe bei der Düngerdosierung während der Einfahrphase Erste Hilfe 7
D brauche Hilfe bei Algenbestimmung und Gegenmaßnahmen Algen 4
L Kombination Tagesdünung und Stoßdüngung bitte im Hilfe - leider Anfängerfrage Nährstoffe 3
B Hilfe Sehr weicher Drachenstein Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
C Bin neu hier, sind das Algen, Bakterien oder Schimmel brauche Hilfe !! Erste Hilfe 2
A Einstellung Düngung Hilfe Nährstoffe 4
D Hilfe gegen Grünalgen und BBA's Erste Hilfe 3
V Hilfe, Algen werden mehr Algen 7
D Hilfe: Bekomme mein Wasserwerte nicht in den Griff Nährstoffe 24
D Hilfe! Bartalgen... Falsche Düngung? Algen 3
A Hilfe: Fadenalgen und Wassertwerte Erste Hilfe 7
D Bräuchte Hilfe wegen Düngung/Bodendecker HCC Pflanzen Allgemein 18
L Brauche Hilfe Pflanzen Pflanzen Allgemein 11
W Hilfe bei Filterbestückung Pflanzen / Fische Technik 16
R Hilfe, welcher Mangel könnte das sein Erste Hilfe 10
C Fadenalgen hilfe Algen 16
T Hilfe - bekomme Algen nicht in den Griff ! Erste Hilfe 17

Ähnliche Themen

Oben