Javamoos, oder doch nicht ?

Guten Tag zusammen,

ich habe vor drei Wochen bei einem Händler eine Portion angebliches Taxiphyllum barbieri
erstanden. Am Samstag kaufte ich bei einem größerem Händler das Javamoos von Dennerle.
In unserer Wasserpflanzendatenbank sieht das Moos aus wie das von Dennerle.
Das andere Moos habe ich nicht gefunden aber die Spezialisten können mir
bestimmt sagen, um welche Sorte es sich handelt.
Mein Macroobjektiv ist in Reparatur, daher leider nur ein unzulängliches Bild.

Liebe Grüße,

Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMGP0670.JPG
    K1024_IMGP0670.JPG
    164,3 KB · Aufrufe: 786

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Reiner,
das auf deinem Foto könnte ebenfalls Taxiphyllum barbieri sein, aber mittlerweile schwirren mehrere sehr ähnliche Taxiphyllums im Aquarienhobby rum. Falls das "Javamoos" von Dennerle (das ich nicht kenne - ist es auch als T. barbieri gelabelt?) irgendwie anders aussieht, würde ich empfehlen, beide für eine Weile nebeneinander wachsen zu lassen u. dann noch mal zu fotografieren. Die Kulturbedingungen können beim Aussehen auch eine Rolle spielen.

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko @ all,
da ich nur ein Becken habe, sind die Haltungsbedingungen gleich.
Habe mal Vergleichsbilder gemacht, ist evt. mehr zu erkennen.

Lieben Gruß Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMGP0694.JPG
    K1024_IMGP0694.JPG
    111,7 KB · Aufrufe: 701
Da ich zu blöd bin um mehrere Bilder hochzuladen :irre:
hier noch ein Vergleich.

Der dumme Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMGP0695.JPG
    K1024_IMGP0695.JPG
    127,5 KB · Aufrufe: 701

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Reiner,

OK, ich hab mal nachgeschaut - T60 labeln sie als Taxiphyllum barbieri - aber auf deinem Foto sieht sie mir aus wie eine Vesicularia (keine Ahnung, welche genau). Interessant... :?
T. barbieri kenne ich wie gesagt so wie auf deinem ersten Foto.

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko @all,
das wäre bei mir das erste mal das bei Dennerle nicht drin ist, was drauf steht.
Habe noch ein Bild im Maßstab ca. 1:1 gemacht, mehr war nicht drin.
Evtl. sagt das einem Spezialisten etwas mehr. Man will doch wissen
was da so im Becken wächst :grow:

Liebe Grüße,
Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMGP0707.JPG
    K1024_IMGP0707.JPG
    98,3 KB · Aufrufe: 619

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Reiner,

doch, es ist gerade bei Moosen nicht ausgeschlossen, dass nicht drin ist, was draufsteht - und es gibt sicherlich KEINEN Pflanzen- bzw. In-Vitro-Produzenten, der alles 100%ig richtig labelt - das ist aus verschiedenen Gründen praktisch unmöglich.
Tatsächlich macht man bei den renommierten Gärtnereien große Fortschritte hinsichtl. richtiger Bestimmung und Bezeichnung. Aber einerseits gibt es jahrzehntelang tradierte Falschbezeichnungen, die sich erst in den letzten Jahren als solche rausgestellt haben (und erst mal beibehalten werden MÜSSEN - jede Namensänderung führt im Handel zu Problemen). Andererseits sind zu vielen Pflanzen, die nur unter Hilfs- bzw. Handelsnamen in Umlauf sind, keine ausreichenden Beschreibungen veröffentlicht worden, die eine sichere Unterscheidung möglich machen würden. Aber auch wissenschaftlich beschriebene Arten sind oft sehr schwer bestimmbar - z.B. haben selbst Profi-Mooskundler Schwierigkeiten mit Vesicularia- und Taxiphyllum-Arten.

In diesem Fall hier könnte die ewige Verwechslung von Vesicularia dubyana und Taxiphyllum barbieri eine Rolle spielen. Beide Arten (und wahrscheinlich nicht nur diese) sind im Hobby seit langer Zeit als "Javamoos" bekannt (siehe Flowgrow-Pflanzendatenbank-Einträge), und von der 2. weiß man in der Aquaristik erst seit ca. 2004 (dank Prof. Tan und anderen), dass sie keine V. dubyana ist.
Das hat wohl schon dazu geführt, dass als "Javamoos" bezeichnete Vesicularia (nicht nur dubyana) irrtümlich Taxiphyllum barbieri genannt wird, denn "das Javamoos" wurde ja als T. barbieri bestimmt... :roll:

Bei dem T60 auf deinem Foto bin ich mir zwar mit Vesicularia (also nicht T. barbieri) recht sicher, aber kann nicht sagen, ob es V. dubyana (auch bekannt als "Singapurmoos") ist.
Zu den Unterschieden zwischen beiden "Javamoosen" siehe auch: http://sea.nus.edu.sg/aquatic-mosses.pdf

Gruß
Heiko
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
p.s.
Wächst das T60 mehr oder weniger aufrecht bzw. schräg aufsteigend, oder eher horizontal kriechend?

Gruß
Heiko
 
Hallo Heiko,
das Moos wächst mehr oder weniger himmelwärts :D
Auf die schnelle noch ein Bild dazu.

Liebe Grüße,
Reiner
 

Anhänge

  • K1024_IMGP0717.JPG
    K1024_IMGP0717.JPG
    157,1 KB · Aufrufe: 568
Hallo zusammen,
fast 300 Zugriffe und außer Heiko kein
Experte dabei? Nun, dann bleibt es mein unbekanntes Moos :pfeifen:

Lieben Gruß,
Reiner
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hallo Reiner,

das erinnert mich dann an das "Triangelmoos", ebenfalls von Dennerle - und auch an echtes "Erect moss" (Vesicularia reticulata), von dem ich noch nicht weiß, ob es nicht dasselbe wie das "Triangle" ist.
Beide sind dicht und regelmäßig verzweigt und wachsen (schräg) aufsteigend, und die Blättchen sind deutlich vom Stämmchen abgespreitzt.
$Vesicularia sp. "Triangelmoos" ("Triangle Moss")
$Vesicularia reticulata "Erect Moss"
Aber ganz allgemein ist die Aquarienmooserei sehr unsicheres Terrain, wenn es um Bestimmung geht.
Der Bergische":3i2n5koe schrieb:
Nun, dann bleibt es mein unbekanntes Moos
OK, ich schlage als Arbeitsnamen vor: Vesicularia sp. "T60" :wink:

Bemooste Grüße
Heiko
 
Hallo Heiko,
bevor Moos über die Sache wächst,
Vesicularia sp. imprudens gefällt mir besser,darauf zur Taufe :bier:

Lieben Gruß
Reiner
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Der Bergische":2gxfd5e4 schrieb:
bevor Moos über die Sache wächst,
Vesicularia sp. imprudens gefällt mir besser,darauf zur Taufe :bier:
:lol: :bier:

Gruß
Heiko
 

Ähnliche Themen

Oben