Wer bin ich? Fremdmoos im Javamoos.

Sven71

Member
Hallo liebe Moos Experten,
In meinem Javamoos (gekauft als Vesicularia dubyana, OVP Fa. D....le) machen sich seit einigen Tagen diese Triebe senkrecht nach oben auf den Weg.
Kann mir jemand sagen um was es sich handelt?
Danke!
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Re: Wer bin ich? Fremdmoos im Javafarn.

Hallo Sven,

das ist das, was als "Stringy moss" bekannt ist. Das wird in der Aquaristik zwar seit Ewigkeiten als Leptodictyum riparium bezeichnet, aber soweit ich mir "Stringy" genauer angeguckt habe, gehört es m.E. zu Drepanocladus aduncus:
$Drepanocladus aduncus
Echtes L. riparium:
$Leptodictyum riparium

In der PflanzenDB gibt es aber immer noch den folgenden Eintrag, ich denke zwar, dass das eigentlich D. aduncus ist, aber habe noch nicht den Schritt gewagt, das in einen Synonym-Eintrag umzuwandeln:
$Leptodictyum riparium "Stringy Moss"

Gruß
Heiko
 

kurt

Well-Known Member
Re: Wer bin ich? Fremdmoos im Javafarn.

Hallo zusammen,

@ Sven,
kann ich mit aufspringen, wegen der Ähnlichkeit?
Gefunden im Nationalpark Königsstuhl / Erlebnisausstellung….
Meine Bewertung der Ausstellung, empfehlenswert.


Im eingerichteten Naturaquarium fand ich dieses Aquarienmoos, das Becken wirkte faszinierend. :cool:
Vom Grundgedanken der Ausstellung her gehe Ich mal davon aus das es ein einheimisches Moos ist,
es geht ja schließlich um einheimische Pflanzen und Tiere.
 

Anhänge

  • Rügen Aquarienmoos.jpg
    Rügen Aquarienmoos.jpg
    871 KB · Aufrufe: 757

Sven71

Member
Re: Wer bin ich? Fremdmoos im Javafarn.

Hi,
Das im Titel sollte natürlich Javamoos heissen.. :roll:
Heiko: Vielen Dank! Wieder was gelernt :)
Kurt: Nur hereinspaziert!
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Re: Wer bin ich? Fremdmoos im Javafarn.

Hallo, Sichelmoos wird sogar unter T8, ohne Co² vergleichsweise groß.
In vielen Moosen kommen einheimische Moose mit, die zwar draußen schön und brauchbar aussehen, unter Aquarienbedingungen allerdings dünn und spillerig werden. So kommt mir dieser "Beifang" vor.
Immer wieder sind diese Moosfutzel zwischen "guten" Aquarienmoosen, die man von Privat bekommt. Mir kommen sie immer wie Unkraut vor , das die "richtigen" Mosse verdirbt :irre: .
Chiao Moni
 

Plantamaniac

Well-Known Member
:lol: :thumbs:
Jaa, das war schon öfters Thema.
Irgendwie stimmt die Triebspitze auf dem ersten Bild hier im Thread schon zum Aduncus/Sichelmoos.
Nur ist es doch sehr dünn. Meins wächst gerade an der Trennscheibe aus dem Wasser herraus.
Auch unter Wasser ist es sicherlich 3mm breit, hat sehr kurze Internodien und die typische Sichel an der Triebspitze. Allerdings sind meine Aquarien ehr kühl gehalten. Im Moment liegen sie so bei 20-22° je nach Standort. Die kühlsten, in Bodennähe haben in dem Raum gerade 16°, sind aber nur mit sehr anspruchslosen Pflanzen bzw. Moosen bestückt. (Cabomba wird genial :grow: )
Chiao Moni
 

Sumpfheini

Active Member
Teammitglied
Hi,
danke für den Link, ich staune über mein Geschreibsel von damals...
also es kann noch andere Arten (von Drepanocladus, Warnstorfia?...) geben, die unter Wasser "Stringy moss"-like aussehen, aber ich habe es nie geschafft, das mal zu testen.
Eins der Synonyme von Drepanocladus aduncus ist D. simplicissimus, hier steht was dazu in "Offene Naturführer":
... Eine besonders stark vom Typ abweichende Form ist als D. simplicissimus Warnst. beschrieben worden. Sie bildet kaum verzweigte, aufrecht wachsende, rein grüne Pflanzen, deren Blätter überhaupt nicht einseitswendig sind und nur in eine kurze Spitze auslaufen; ferner ist die Blattflügelzellgruppe oft nicht scharf abgegrenzt. Solche Pflanzen werden leicht für ein Brachythecium gehalten, zumal sie vornehmlich im Feuchtgrünland vorkommen. Es lässt sich aber zeigen, dass sie mit D. aduncus durch Übergangsformen verbunden sind. ...
Quelle: http://offene-naturfuehrer.de/web/Moose_in_Stillgew%C3%A4ssern_und_Quellfluren_im_Offenland_%28Carsten_Schmidt%29
Falls solche Formen genetisch fixiert sind: vielleicht gehört "Stringy moss" dazu.

@Kurt: ich finde das toll, auch wenn "Naturaquarium" im Amano'schen Sinne sich nicht auf so was bezieht, sondern auf streng kontrollierte, inszenierte "Natur", und dein Beispiel eher in die Biotopaquarien-Richtung geht, über die die Aquascaper die Nase rümpfen... *um Kopf und Kragen schreib* :zensur: :twisted:
 

kurt

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Sumpfheini":3ndk9ct9 schrieb:
@Kurt: ich finde das toll, auch wenn "Naturaquarium" im Amano'schen Sinne sich nicht auf so was bezieht, sondern auf streng kontrollierte, inszenierte "Natur", und dein Beispiel eher in die Biotopaquarien-Richtung geht, über die die Aquascaper die Nase rümpfen... *um Kopf und Kragen schreib* :zensur: :twisted:
@ Heiko,
Stimmt, es ist so… :bier:
Mir ist die Bezeichnung Biotopaquarium aber nicht mehr eingefallen, nur Naturaquarium.
Nase rümpfen werde ich überleben, bezogen auf dem was sonst so alles geschrieben wird. :D
Für mich ist wichtiger das es zielführend ist!
 

Ähnliche Themen

Oben