Wer bin ich? Pogostemon BlaBliBlubb

garnele1234

Active Member
Hi,

Wer oder was für ein Kraut bin ich?
Es ist kein Nixkraut. Ich habe die nun schon seit ca. 1,5 bis 2 Jahren bei mir wachsen. Die Pflanze wächst sehr langsam, besitzt keinen Auftrieb und wächst in Polstern, fast kriechend, verwurzelt aber auch mit dem Boden.
Die ist mal aus einem Stängel Pogostemon Octopus (quadrifolius) ausgetrieben, den habe ich damals abgeschnitten und separat gesetzt. Von der realen Farbe eher wie auf dem letzten Bild, matschig grün und irgendwie glasig, als hätten die Blätter keine Blattadern.
Hat jemand einen Plan?

Im selben Becken wächst übrigens weiterhin Pogostemon Octopus und sieht auch ganz normal aus.

LG Andi
 

Anhänge

  • 1.jpg
    1.jpg
    109,2 KB · Aufrufe: 35
  • 2.jpg
    2.jpg
    117,4 KB · Aufrufe: 35
  • 3.jpg
    3.jpg
    108,2 KB · Aufrufe: 35

Lixa

Well-Known Member
Hallo Andi,
Sind die Blätter gezahnt so wie P. quadrifolius?

Für mich sieht das aus wie eine Mutation von P. quadrifolius dessen Zellen keine Luftkammern haben. Ich hatte mal ein Pfennigkraut mit einer ähnlichen Symptomatik, aber sie wuchs zu langsam und konnte keine Wurzeln bilden.

Viele Grüße

Alicia
 

garnele1234

Active Member
Hallo Andi,
Sind die Blätter gezahnt so wie P. quadrifolius?

Für mich sieht das aus wie eine Mutation von P. quadrifolius dessen Zellen keine Luftkammern haben. Ich hatte mal ein Pfennigkraut mit einer ähnlichen Symptomatik, aber sie wuchs zu langsam und konnte keine Wurzeln bilden.

Viele Grüße

Alicia
Hi,

Zähne sind vorhanden, da das Kraut aus der oben genannten rausgewachsen ist, liegt eine Mutation nahe. Es wäre jedoch interessant, ob diese Form bereits benannt wurde oder ich jetzt hier ein ganz tolles Kraut habe, was eine neue Form darstellt oder so. Sie ist auf jeden Fall vom Wuchs her stabil und macht keine Anstallten in ihre vorherige Form überzuspringen. Bei der Anubias snow white und auch der Ludwigia white, besonders bei letzterer kommt es immer mal wieder vor, dass dann normale grüne Triebe wachsen.

LG Andi
 

Lixa

Well-Known Member
Hi,

Zähne sind vorhanden, da das Kraut aus der oben genannten rausgewachsen ist, liegt eine Mutation nahe. Es wäre jedoch interessant, ob diese Form bereits benannt wurde oder ich jetzt hier ein ganz tolles Kraut habe, was eine neue Form darstellt oder so. Sie ist auf jeden Fall vom Wuchs her stabil und macht keine Anstallten in ihre vorherige Form überzuspringen. Bei der Anubias snow white und auch der Ludwigia white, besonders bei letzterer kommt es immer mal wieder vor, dass dann normale grüne Triebe wachsen.

LG Andi
Hallo Andi,
Ich würde diese Pflanze eher mit sogenannten "Neon" oder "Lime" Mutationen vergleichen. Ob es eine echte Mutation ist lässt sich schwer sagen, denn diese treten bei der ungeschlechtlichen Vermehrung wie die der Stängelpflanzen eher nicht auf.

Der Vorgang erinnert mich an Riccia fluitans, das spontan nicht-schwimmende Formen bildet. Die dunklere Farbe entsteht durch den fehlenden Spiegel-Effekt der Gasblasen im inneren der Zellen.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben