Post Reply
4 posts • Page 1 of 1
Postby Yacimov » 05 Oct 2009 17:50
Hi,

habe vor etwa drei Wochen ein neues kleines Versuchsbecken in Sachen "dry start method" (Tom Barr) aufgesetzt. Diesmal v.a. mit der Fragestellung, wie Utricularia graminifolia sich beim Trochenstart macht - das Pflänzchen kann ja bekanntlich recht zickig sein. Verwendet habe ich eine Portion auf Nährmedium, nicht auf Steinwolle. Das Nährmedium habe ich nicht abgespült, sondern komplett mit eingepflanzt.

Becken: 30L: 34*24*36 (LBH)
Beleuchtung: 2*8W T5, 4000 & 6400 K, 10h ohne Unterbrechung
Heizung: keine, Raumtemperatur etwa 20°C
Bodengrund: Seachem Flourite
Düngung: bisher keine
Wasserzugabe: zwei mal pro Tag mit einem Zerstäuber

Bisher bin ich ziemlich zufrieden. Wie man auf dem Foto sieht, schiebt die Utricularia schon erste Ausläufer. Auch die anderen Pflanzen schlagen sich gut. Die Lilaeopsis macloviana hatte zwar zuerst fast alle Blätter verloren, bekommt jetzt aber jede Menge neue. Und Bacopa caroliniana und Hydrocotyle leucocephala sind sowie so nur drin, weil ich den Eindruck habe, dass auch beim Trockenstart ein paar wuchernde Pflanzen am Anfang helfen, das Becken stabil zu halten. Der Bodengrund ist hügelig, was immer wieder dazu führt, dass er stellenweise austrocknet. Die Utricularia hat das bisher nicht gestört. Zwischenfazit also: Der Trockenstart könnte insbesondere für die sonst oft schwierige U.g. gut sein.

Jetzt anstehende Frage: Wie bzw. vor allem wie viel düngen? Hat jemand Tipps?

Liebe Grüße, Sebastian

Attachments

failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby Yacimov » 17 Oct 2009 18:12
Hi,

kurzes Update: Nachdem die ersten Pflanzen gelbe Triebe bekamen habe ich heute angefangen zu düngen. Bei der Dosierung orientiere ich mich am Estimate Index: Verwendet wird eine Lösung, die pro Liter 6,8g KNO3 und 1,9g KH2PO4 enthält. Täglich gebe ich 3 ml mit einem Zerstäuber zu. Mal sehen, wie's klappt.

Demnächst soll Wasser ins Becken. Die erste Utriculariapflänzchen schieben jetzt deutlich breitere Blätter nach.

Grüße, Sebastian
failure begins if you stop trying...
User avatar
Yacimov
Posts: 458
Joined: 25 May 2009 17:23
Location: Lauf an der Pegnitz
Feedback: 14 (100%)
Postby Zeltinger70 » 13 Jan 2010 18:33
Hallo Sebastian,

gibts Neuigkeiten?
Würde mich sehr interessieren.

Gruß Wolfgang
User avatar
Zeltinger70
Posts: 2114
Joined: 15 Dec 2006 20:36
Feedback: 21 (100%)
Postby einfachnurpat » 14 Jan 2010 19:50
Echt super Versuch! :D
wie sieht es denn im Moment aus? 8)

Gruß
Patrick
einfachnurpat
Posts: 424
Joined: 18 Oct 2009 21:13
Location: Berlin
Feedback: 8 (100%)
4 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
"dry start method" Emerser Start eines neuen Aquariums
Attachment(s) by Yacimov » 28 May 2009 20:22
28 6621 by saltydog View the latest post
10 Jun 2012 17:25
Utricularia graminifolia emers
Attachment(s) by Rotmaul » 09 Nov 2010 20:44
3 1638 by Sumpfheini View the latest post
19 Aug 2012 12:46
Hemianthus callitrichoides "Cuba" - gelbe neue Blätter
by Edd » 09 Mar 2019 18:27
0 179 by Edd View the latest post
09 Mar 2019 18:27
Emers "Pogostemon stellatus (Eusteralis stellata)"
Attachment(s) by Gast » 26 Feb 2011 23:34
0 734 by Gast View the latest post
26 Feb 2011 23:34
Aquarium "ohne" Wasser / Wabi Kusa
by Todi » 22 Jun 2016 13:06
5 1146 by moss-maniac View the latest post
30 Jun 2016 22:55

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest