120 x 45 x 45 Pool mit Juwel Bioflow 600

Torf

Member
Hallo zusammen,

ich habe mir für mein neues Becken eigentlich schon einen 600er Eheim gebraucht zugelegt,
komme aber etwas ins Zweifeln, ob ich einen externen Filter möchte.
Ich habe ihn in meinem aktuellen Becken angeschlossen, um ihn einlaufen zu lassen.
Das Säubern finde ich jetzt schon alles andere als komfortabel.

Der Betrieb meines Bioflow im 180er Rio gefällt mir dagegen richtig gut.
Spricht etwas gegen den Bioflow 600 im 240L Pool, ausser der Optik?
Reicht die Filtermasse aus?

Gruß
Tom
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Tom,

Was ist denn an Besatz geplant? Gibst du CO2 zu und wenn ja, wie willst du das umsetzen?

Viele Grüße

Alicia
 

Torf

Member
Hallo Alicia,

in meinem 180er habe ich 13 Brilliantsalmler (das sollen 20 werden) und Garnelen.
Ein Pärchen Kakadu-Buntbarsche hätte ich noch gern dazu.
Im Moment führe ich CO2 mit einem JBL Taifun zu - vielleicht gibt es da ja auch was besseres.

Gruß
Tom
 

Torf

Member
Da habe ich jetzt doch mit etwas mehr Input gerechnet ;)
Ich habe nun noch ein bisschen gelesen bzgl. Filtermethoden und bin nun noch wegen der Durchflussgeschwindigkeit am überlegen.
Die Methode, den Durchfluss so zu drosseln, dass der Beckeninhalt einmal pro Stunde den Filter passiert,
gepaart mit nur 20% Wasserwechsel pro Woche, finde ich auch sehr interessant - damit wäre der Bioflow 600 eigentlich raus.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Tom,
Hol dir für den Eheim einen Vorfilter Aufsatz und lass den Topf fast leer. So musst du ihn fast nie öffnen. Ansonsten reichen bei dem geringen Besatz auch sehr grobe Schwämme im Außenfilter. Oft wirst du die dann nicht reinigen müssen.

Mit dem Außenfilter kannst du CO2 über online Systrme effizient im Wasser lösen und sparst so Kosten. Drosseln würde ich ihn nicht, denn so verteilt sich das CO2 schlechter.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben