Post Reply
10 posts • Page 1 of 1
Postby trommeltom » 01 Feb 2009 18:40
Hallo Leute,

an meinem 250Ltr Becken habe ich eine Gh von 18 und Kh von 15.( Laut Testkoffer von Sera)
Meine Co2 Anlage ist auf 4-5 Blasen pro Sec. eingestellt.

Ich habe den Eindruck, das im Becken ein Co2 Mangel besteht. Mein Dauertest zeigt es mir auch an.
Aufsteigende Luftbläschen an den Pflanzen kann ich auch erst Abends kurz vor dem Licht ausschalten beobachten

Als Bodengrund habe Dennerle Kies 1-2mm.

Kann es sein, das durch das harte Wasser die Co2 Gase nicht richtig verwertet werden können?? :(

Bin für eure Anregungen sehr dankbar

LG
Thomas
User avatar
trommeltom
Posts: 175
Joined: 06 Sep 2008 17:11
Location: Ayl
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 01 Feb 2009 19:19
Hallo Thomas,

durch die hohe Karbonathärte hast Du einen extrem hohen CO2 Bedarf.
Da mußt Du entweder sehr viel GAS geben :) oder alternativ über eine Möglichkeit der Härtereduzierung nachdenken.
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby nik » 01 Feb 2009 21:14
Hallo Thomas,

trommeltom wrote:Bin für eure Anregungen sehr dankbar

die kannst du haben. Ich werde da mal ein bischen deutlicher ;) , das von dir geschriebene liest sich ziemlich oberflächlich.

an meinem 250Ltr Becken habe ich eine Gh von 18 und Kh von 15.( Laut Testkoffer von Sera)
Meine Co2 Anlage ist auf 4-5 Blasen pro Sec. eingestellt.

Das ist eine Frage welchen Blasenzähler du verwendest, denn so ist die Aussage nichts wert. Ich verwende einen von JBL und komme in einem 80L Becken auf 12 Blasen/Minute! Ich habe nur den KH4 Dauertest und das scheint mir schon zuviel.

Ich habe den Eindruck, das im Becken ein Co2 Mangel besteht. Mein Dauertest zeigt es mir auch an.

Hast du einen KH3- oder KH4-eingestellten Dauertest - und was hat der für eine Farbe?

Aufsteigende Luftbläschen an den Pflanzen kann ich auch erst Abends kurz vor dem Licht ausschalten beobachten

Das sagt erst mal nix weiter, als dass gegen Abend ein O2-Gehalt >8mg/l erreicht wird.

Als Bodengrund habe Dennerle Kies 1-2mm.

Bis 2mm ist Sand. ;)

Kann es sein, das durch das harte Wasser die Co2 Gase nicht richtig verwertet werden können?? :(

Nein! Die KH spielt diesbezüglich keine Rolle! Egal welche KH, 20mg/l CO2 sind und bleiben 20mg/l CO2! Da beim CO2 aber immer auf den pH geschielt wird, wird unsinnigerweise trotz hoher KH versucht, den pH in den neutralen Bereich zu bringen. Die CO2-Gehalte werden dann zu hoch. BTW, wieso misst du nicht den pH? Da eine KH sowieso so ungünstig auf das Wachstum vieler Pflanzen wirkt, ist das der Punkt wo angesetzt werden muss. Du kannst mit hohen CO2-Gehalten nichts retten, mit enthärten schon. Wenn du enthärtest, dann idealerweise so, dass bei 20 mg/l (ich fahre oft deutlich weniger) ein pH von knapp unter 7 erreicht wird. Die dazu erforderliche KH spuckt dir ein beliebiger CO2-Rechner aus.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7296
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Kora » 02 Feb 2009 07:38
Hallo,

ich weiß nicht, warum Nik so knatschig ist, ;) aber falls du die KH nicht
senken willst/kannst, so kann das Problem an einem ineffektiven
Einwaschgerät liegen. Erzähl mal, was du benutzt, bitte.

Und Nik, du Erbsenzähler, 2mm mag ja geologisch gesehen als Sand
gelten, aquaristisch ist das Kies. Test: saugen Panzerwelse das noch
durch die Kiemen? Nein. Ergo elender Kies. ;)

Gruß,
Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Feb 2009 09:40
Hallo Kora,
Kora wrote:ich weiß nicht, warum Nik so knatschig ist, ;) aber falls du die KH nicht
senken willst/kannst, so kann das Problem an einem ineffektiven
Einwaschgerät liegen. Erzähl mal, was du benutzt, bitte.

Na ja, um bei KH 15 den pH unter 7 zu bekommen, braucht es schon über 50 mg/l CO2. Die einzuwaschen kann manches Gerät an seine Grenzen bringen. Trotzdem halte ich solche CO2-Gehalte für groben Unfug. Da lohnte es sich einen Thread aufzumachen, ob es noch Fische gibt, die das Umsetzen aus dem Händlerbecken in ein solches ohne Verluste überstehen. Man kann es drehen und wenden wie man will, 15°KH sind immer ungünstig für ein Pflanzenbecken und wenn man da sinnvolles tun will, dann an der KH.

BTW, bei der KH/GH böte sich als gute Lösung zum Entsalzen eine Säule mit stark saurem Kationenharz an. Bei erstrebenswerten 5-6°KH ergäbe das eine GH von 8-9.

Und Nik, du Erbsenzähler, 2mm mag ja geologisch gesehen als Sand
gelten, aquaristisch ist das Kies.

Das ist doch überhaupt nicht wahr, weil, ich bin doch gar kein Erbsenzähler ... :schnief:

Test: saugen Panzerwelse das noch
durch die Kiemen? Nein. Ergo elender Kies. ;)

Äh, ja, ach so, natürlich! Nu hab's selbst ich geschnallt! :banana:

Gruß, Nik ;)

edit: smiley entfernt :D
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7296
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby trommeltom » 02 Feb 2009 12:35
Hallo,
mein lieber Herr Gesangverein. Da hat mir Nik aber ordentlich den Kopf gewaschen.
Entschuldigung das ich auf der Welt bin und so eine Frage stelle.

Ich verlasse mich jetzt auf Rogers nette und aussagekräftige Antwort.

Ich bin eben, was die Wasserchemie angeht, noch ein Anfänger und freue mich über jeden ( netten ) nützlichen Tipp.

Danke Cora für die Verteidigung

Gruß
Thomas
User avatar
trommeltom
Posts: 175
Joined: 06 Sep 2008 17:11
Location: Ayl
Feedback: 2 (100%)
Postby Roger » 02 Feb 2009 12:53
Hallo Thomas,

ich bin nun durch Nik´s Aussage auch etwas verunsichert. :roll:
Dachte eigentlich immer bei höherer Kh müßte auch mehr CO2 zugeführt werden. So meinte ich das zumindest bei mir immer wieder beobachten zu können.
Vielleicht liege ich ja falsch damit :?:
Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
Postby Sabine68 » 02 Feb 2009 13:00
RogersPark wrote:Hallo Thomas,

ich bin nun durch Nik´s Aussage auch etwas verunsichert. :roll:
Dachte eigentlich immer bei höherer Kh müßte auch mehr CO2 zugeführt werden. So meinte ich das zumindest bei mir immer wieder beobachten zu können.
Vielleicht liege ich ja falsch damit :?:


Hallo Roger,

jaein.

Bei höherer KH muss man mehr Co2 zuführen, um in den idealen PH-Bereich zu kommen.
Bei einem PH zwischen 6,5 und 6,9 können die Pflanzen verschiedene Nährstoffe wohl am besten aufnehmen bzw. verwerten.
Da gibt es auch eine älteren längeren Thread dazu.
Um in diesen Bereich zu kommen muss man halt bei einer hohen KH sehr viel Co2 zuführen, daß es für die Fische schon nicht mehr zuträglich ist.

ABer 20mg/l Co2 sind 20mg/l - es ändert sich nur der PH - je höher die KH, desto höher der PH. :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Kora » 02 Feb 2009 14:13
Hey Nik!

nik wrote:Na ja, um bei KH 15 den pH unter 7 zu bekommen, braucht es schon über 50 mg/l CO2. Die einzuwaschen kann manches Gerät an seine Grenzen bringen. Trotzdem halte ich solche CO2-Gehalte für groben Unfug.


Jetzt hau mich mal, aber wo steht, dass Thomas pH 7 erreichen will? Habe ich was übersehen?

Ansonsten magst du ja recht haben, ich fühle mich ja auch vom Leben betrogen, da ich auch eine hohe KH im Leitungswasser habe. Allerdings kämpfe ich noch mit der Entscheidung Salzsäure oder eine teure 1:1 Osmoseanlage. Ionentauscher wäre für mich wegen der Regenerierungspanscherei z.B. schon mal nichts.

Thomas, hast du Lust auf sowas? Dann mach es. Soll sich lohnen. Das ändert zwar nichts an deinem CO2 Problem (siehe Nik und Sabine), aber sonst.


nik wrote:
Test: saugen Panzerwelse das noch
durch die Kiemen? Nein. Ergo elender Kies. ;)

Äh, ja, ach so, natürlich! Nu hab's selbst ich geschnallt! :banana:

Gruß, Nik ;)


Es freut mich dir behilflich gewesen zu sein . Das Leben könnte so einfach sein! :) :)

Grüße,
Kora
User avatar
Kora
Posts: 264
Joined: 13 Jul 2007 06:09
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 02 Feb 2009 15:13
Hallo Thomas,

trommeltom wrote:Hallo,
mein lieber Herr Gesangverein. Da hat mir Nik aber ordentlich den Kopf gewaschen.

das habe ich doch gerne gemacht! ;)

Entschuldigung das ich auf der Welt bin und so eine Frage stelle.

Na klar, auch das mache ich aus meiner übergroßen inneren Güte heraus! ;)

Okay, Spaß beiseite. Es geht nicht um Angreifen oder Verteidigen, es ging um das:
Ich bin eben, was die Wasserchemie angeht, noch ein Anfänger ...

Das konnte man schon aus deinem ersten Posting herauslesen. Deswegen bin ich deutlich geworden, sicher ohne unfreundliche Absichten!

... und freue mich über jeden ( netten ) nützlichen Tipp.

Bekommst du! Sabine hat das ja schon erläutert. Die Pflanzenverfügbarkeit von gelöstem CO2 bleibt von einer vorhandenen hohen oder niedrigen Karbonathärte unberührt. CO2-Zugabe hat zwei Funktionen. Neben der Pflanzenversorgung reagiert ein ganz kleiner Teil des zugegebenen CO2 (AFAIR 0,3 od. 0,6%) zu H2CO3/Kohlensäure und die senkt den pH-Wert. Das wird von vielen durcheinander geworfen, bzw. ist ihnen gar nicht bewusst.
Trotzdem ist das anhand der von dir gegebenen Infos bis jetzt nur ein Lesen in geworfenen Knochen. Schau dir bitte noch mal die Fragen in meinem letzten Posting an.


@ Kora
Kora wrote:Jetzt hau mich mal, aber wo steht, dass Thomas pH 7 erreichen will? Habe ich was übersehen?

Das steht bei Thomas nirgends, sonst aber überall. Ich habe es als wahrscheinlich angenommen, weil eigentlich jeder sein Pflanzenaquarium in diesen pH-Bereich bringen will. Es ist schon eine gewisse Leistung bei einer hohen KH auf eine überreichliche CO2-Zugabe zu verzichten und das Aquarium dann eben mit einem pH über 7 zu fahren. Das ändert aber nichts an der grundsätzlich pflanzenabträglichen Wirkung einer hohen Karbonathärte. Es macht also aus zwei Gründen Sinn die zu senken. Nicht jeder hat das Glück, dass das Wasser mit KH 5-6 aus dem Hahn läuft. Enthärten ist kein Akt und muss nicht teuer sein.

Und wenn du über Entcarbonisierung mittels HCL oder eine 1:1 UOA nachdenkst, dann könnte ein stark saurer Kationentauscher für dich auch etwas sein. So etwas ist immer dann günstig, wenn die GH nicht allzusehr, d.h. bis 20% über der KH liegt. Zum Regenerieren mal eine 8-10%ige Salzsäurelösung durchlaufen zu lassen ist nichts spektakuläres.

Gruß, Nik
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7296
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
10 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Co2 Mangel durch Soil
by Rico » 10 Feb 2013 18:22
15 852 by Rico View the latest post
11 Feb 2013 21:42
Calcium Mangel durch Schnecken und Garnelen?
by werwas » 24 Jun 2012 16:15
1 881 by ghostfish View the latest post
25 Jun 2012 19:27
K-Mangel und P-Mangel Bin ich auf dem richtigen Weg?
Attachment(s) by Boiled_Frog » 17 Feb 2012 18:00
6 1360 by solar88 View the latest post
20 Feb 2012 12:20
Amanos Becken: hohe GH?
by cyclops » 25 Sep 2011 18:27
1 523 by ecipower View the latest post
25 Sep 2011 19:30
AquaSoil und hohe Nitratwerte
by tomxl » 09 Mar 2012 19:18
11 1210 by blabla33 View the latest post
16 Mar 2012 18:53

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests