Post Reply
19 posts • Page 1 of 2
Postby Ralfhirlu » 20 Sep 2015 09:45
Ich wollte euch mal ein kleines Feedback geben von mir wie ich die Blaualgen los bekommen hab.
Hab schon über ein jahr extreme Blaualgen Probleme gehabt.
Versucht hab ich in dem Jahr von Dunkelkur, Kalium-methode, wierschlamm, Stroh, Torf-Erlenzapfen, Aspirin...
Alles. Nachdem ich auch ein kompletten Neustart gemacht hab und sie wieder gekommen sind hab ich jetzt zur chemiekeule gegriffen.

Nach dem ich Tetra medica general tonic 40ml auf 250l dosiert hab sind innerhalb zwei Tagen keine Blaualgen mehr sichtbar.
Meine Panzerwelse, apistogramma, und ein Skalar paar vertragen es bissher ohne Probleme. Ausfälle bei den Pflanzen hatte ich
auch nicht.

Werd das Medikament jetzt noch zwei Tage drinn lassen dann 90% wasserwechsel und über aktivkohle den Rest rausfiltern.
Ralfhirlu
Posts: 28
Joined: 10 Aug 2015 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Biotoecus » 20 Sep 2015 13:45
Das ist ja total toll.
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Tigerlotus » 20 Sep 2015 14:33
Danke für den Tipp!

Ich hatte guten Erfolg mit 3%iger Wasserstoffperoxyd-Lösung aus der Apotheke.
Dosierung: 30 ml auf 100 Liter direkt ins Wasser (keine Spotbehandlung).
Schaden an Schnecken und Pflanzen konnte ich nicht erkennen. Fische waren während der Behandlung nicht im Becken.
Grüße,
Dirk
Aquarium_2014
User avatar
Tigerlotus
Posts: 15
Joined: 25 Nov 2013 15:33
Location: Göttingen
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 20 Sep 2015 15:27
Hi,

halte ich nicht so für empfehlenswert. Ich rate davon ab. Solche Medikamente schütte ich sowieso nicht in meine Becken, da gibt es harmlosere und auch effektivere Alternativen. Nicht harmlos deshalb, weil man nach der Zugabe von antibakteriellen Medikamenten idR. den mikrobiologischen Zusammenbruch des Beckens mitverfolgen kann. Das Wasser fängt an schlecht zu riechen. Als Nebeneffekt himmelt es auch die Cyanobakterien.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Tigerlotus » 20 Sep 2015 17:32
Hi Nik,
welche Alternativen setzt Du ein?
Grüße,
Dirk
Aquarium_2014
User avatar
Tigerlotus
Posts: 15
Joined: 25 Nov 2013 15:33
Location: Göttingen
Feedback: 0 (0%)
Postby Ralfhirlu » 20 Sep 2015 20:49
Welche harmoleren alternativen meinst du? Ich denke ich hab davor alles versucht
Ralfhirlu
Posts: 28
Joined: 10 Aug 2015 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 21 Sep 2015 06:39
Hallo Ralf,

Ralfhirlu wrote:Welche harmloseren alternativen meinst du? Ich denke ich hab davor alles versucht

Zu Sprüchen,wie "Alles versucht", ließe ich mich nicht hinreißen. Meine kurze Recherche ergab, dass du das Schrotschussmedikament nicht in Normaldosierung sondern für schwere Erkrankungen in doppelter Dosierung angewendet hast. Mind. im Web, vielleicht auch in der Anleitung, wird die Wirksamkeit gegen Cyanobakterien(CB) und Bakterien-/Algenblüten erwähnt. Es ist blauäugig anzunehmen, das Mittel wirkte nur gegen CB, bakterielle Trübungen, pathologische Bakterien/Pilze und ließe die restliche Mikroflora ungeschoren. Ich will dir nicht moralinsauer kommen, weil du ein Medikament nutzt um CB zu erschlagen, es sind meine Erfahrungen mit antibakteriellen Mitteln, die einen so verheerenden Einfluss auf den Gesamtzustand eines Beckens hatten, dass ich grundsätzlich von denen absehe.
Es wäre super, wenn du die weitere Entwicklung des Beckens beschreiben könntest. Damit meine ich vor allem die kurzfristige aufgrund des anzunehmenden Kahlschlags im Biofilm.

Grundsätzlich ist bei der CB-Bekämpfung, allgemein bei unerwünschten bakteriellen Erscheinungen, der sinnvolle Ansatz das Auskonkurrieren/Verdfrängen der CB durch andere Bakterien. Das lässt sich z.B. durch Mulm aus funktionierenden Becken oder auch Teichschlamm erreichen. Mein Mittel der Wahl ist ML Special Blend in Kombination mit ML NiteOut II.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7331
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby martquarius » 21 Sep 2015 09:01
Hallo Ralf,
kann mich da Nik nur anschliessen. Hatte auch am Anfang mit Cyanos zu kämpfen. habe dann MicrobeLift SB und NiteOUT II verwendet. Davor die gröbsten "Herde" abgesaugt. Die Cyanos stellten sehr schnell Ihre Ausbreitung ein und spätestens nach ein paar Wochen (max) waren sie nie mehr gesehen.

Special Blend ist meines Erachtens ein absolut geniales Bakterienpräparat.

Gratuliere Dir natürlich für Deinen Erfolg und hoffe das der erwähnte "Flashback" von NiK ausbleibt. Jedoch würde ich wahrscheinlich jetzt schon versuchen entgegenzuwirken und mir besagte Präparate besorgen und zu mindestens Special Blend nach dem WW einsetzen.


Liebe Grüße,
Martin.
____________________________
mit aquaristischen Gruß,
maRtin...
User avatar
martquarius
Posts: 17
Joined: 06 Jul 2015 22:16
Location: Winkel :-)
Feedback: 8 (100%)
Postby Frank2 » 21 Sep 2015 12:35
Hi

die Frage ist doch - wo stehst Du in 6 Monaten mit dem Becken?
Der angesprochene Flashback kann in vielen Formen kommen es muss nicht unbedingt Cyano heißen.
Ich drücke Dir ijF die Daumen dass es funzt und alles gut läuft.
Es wäre wichtig dass Du ev. diesen thread monatlich aufrufst und kurz Zwischenbescheid gibt, ob Dein Becken nun zum Selbstläufer geworden ist bzw was sich für neue-oder alte Probleme einstellen. :thumbs:
---
Microbe Lift alleine hilft nicht in jedem Fall. Manchmal ist auch mehr zu tun, insb. die Ursachen sind abzustellen (sofern es sich nicht einfach um ein aus dem Ruder gelaufenes neues Becken in der Einfahrphase handelt).

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Ralfhirlu » 21 Sep 2015 16:55
Hallo nik,

Das stimmt so nicht das ich das Mittel nicht normal und zu hoch dosiert hab.
Es steht hinten drauf normaldosierung 5ml auf 20l, bei schweren krankheitsbild 5ml auf 10l
Ich hab 40ml auf 250 liter dosiert. Das ist noch unter der Normaldosierung.

Bezüglich Microbe-lift special Blend hab ich ne leere Flasche da. Hat bei mir nichts gebracht.

Aktivkohlefilterung läuft seit 24 Stunden. Das Wasser ist wieder klar. Dazu noch 80% wasserwechsel gemacht.
Nitrit ist nicht nachweisbar. Werde das aber die kommenden Tage beobachten . Zur not kann ich vom Teichfilter mulm holen zum animpfen. Denke aber nicht das es notwenig wird, da auch mein besatz sehr gering ist.
Ralfhirlu
Posts: 28
Joined: 10 Aug 2015 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Frank2 » 21 Sep 2015 17:23
Was waren denn die Ursachen für den Cyanobefall? Die gilt es doch zu ergründen. Cyanos sind immer da - in jedem Becken. Sie werden bei den meisten nur nicht sichtbar, bei manchen wiederum nur an der Frontscheibe oder in eng umschriebenen kleinen Bereichen. Nur bei wenigen explodieren sie. Und das hat eigenlich immer ein Bündel an Gründen. Ausnahme: Ganz neu aufgesetzte Becken, wo sich Kiesel-und Cyanos von Beginn weg massenhaft vermehren. Die bekommt man aber oft auch genauso schnell wieder weg. Manchmal nicht.
Besonders problematisch sind sie wenn sie in bereits eingefahrenen Becken auftauchen und sich ausbreiten.Da es hier grundsätzliche Ursachen gibt. Mangelnde Konkurrenz ist nur eine Möglichkeit wenn auch die Wichtigste.

Grüße
Frank
Frank2
Posts: 1536
Joined: 09 Jul 2014 06:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Ralfhirlu » 21 Sep 2015 20:38
Sie wurden schätze ich mal mit neuen Pflanzen bei mir eingeschleppt. Das aquarium lief damals zwei jahre ohne Probleme.
Ich hab auch alles mögliche mit red field ratio über wochen versucht.

Aktuelle werte, Beleuchtung 4*54w
No3 20
Po4 war bei eins. Hab es auf 0,5 abgesenkt wegen den Blaualgen
Fe.0,1
Kh 4
Gh 8
Co2 20
Temperatur 26

Gedüngt wird täglich, easylife profito 3ml und sera fe 3ml
Und je nach bedarf easylife Phospho, nitro und Kalium. So das die werte halt gehalten werden.
Alle zwei Wochen 50% wasserwechsel
Ralfhirlu
Posts: 28
Joined: 10 Aug 2015 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby Ralfhirlu » 24 Oct 2015 15:35
So da ich euch auf dem aktuellsten Stand halten möchte was meine Blaualgen angeht...

Nachdem das antibiotika alle blaualgen vernichtet hatte, ind ich darauf hin eine kur mit microbelift special blend und niteout2 angefangen hatte, sind die Blaualgen wieder deutlich zurückgekommen.
Absammeln der Blaualgen brachte nichts, am nächsten tag waren noch mehr wieder da.

Ca vor zwei Wochen hab ich mir dann ein söchting oxydator gekauft und diesen mit einer 6% wasserstoffperoxyd lösung betrieben. Der oxydator läuft heute noch. Die ersten drei Tage nach installation hab ich noch über eine Spritze die Wasserstoffperoxydlösung direkt ins Becken gegeben. 1.tag 10ml
2.tag 15ml und 3.tag20ml dies ist nun zwei wochen her und ich kann keine blaualgen mehr sehen. . Mal schauen wie es sich entwickelt. Aber die Blaualgen sind seit her weg.
Mein Besatz panzerwelse, neons, rotkopfsalmer, und apistogramma macmasteri hat das wasserstoffperoxyd nicht geschadet
Ralfhirlu
Posts: 28
Joined: 10 Aug 2015 18:28
Feedback: 0 (0%)
Postby TeimeN » 24 Oct 2015 16:16
Hallo zusammen,

*hust hust* der thread stinkt nach schleichwerbung *hust hust*
gruß Timo
User avatar
TeimeN
Posts: 225
Joined: 25 Sep 2012 11:44
Location: Ortenau
Feedback: 9 (100%)
Postby droppar » 24 Oct 2015 16:34
Hellu,

TeimeN wrote:Hallo zusammen,

*hust hust* der thread stinkt nach schleichwerbung *hust hust*


worauf bezieht sich das?
ML Special Blend // Nite Out 2 sind angesehene und bewährte Produkte. Einige der User hier haben damit sehr gute Erfahrungen gemacht - mich eingeschlossen. Und ich nutze es aktuell auch um meine Cyanos zu plätten.
Grüßle,
~rob
User avatar
droppar
Posts: 371
Joined: 23 Jan 2013 11:59
Location: München
Feedback: 40 (100%)
19 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Pinselalge erfolgreich bekämpft?
Attachment(s) by Gast » 17 Jul 2010 11:57
200 19672 by Jens_Vom_Bodensee View the latest post
24 Dec 2010 15:54
Blaualgen
by Pretty-cherry » 20 Dec 2007 13:47
60 11283 by Hardy View the latest post
24 May 2008 12:33
Blaualgen und UV-C
by bunterharlekin » 23 May 2008 18:19
4 2191 by bunterharlekin View the latest post
23 May 2008 19:44
Blaualgen
by herbert/gaby » 30 Sep 2008 21:48
14 3186 by herbert/gaby View the latest post
10 Oct 2008 06:11
Blaualgen
by Brot » 22 Nov 2009 16:01
9 1848 by Brot View the latest post
26 Nov 2009 20:08

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests