Schwebeteilchen im Wasser

aklarenbeek

New Member
Hallo zusammen,

meistens lese ich hier nur mit, und finde so Lösungen und Ideen zu meinen Aquarien, aber heute muss ich doch mal eine Frage stellen. In meinem 80er Becken sind nämlich in letzter Zeit viele Schwebeteilchen im Wasser. Der Bodengrund ist Sand 0,4-0,8mm, es sind Seiryu Steine und Wurzeln drin, und es ist gut bepflanzt. Ein Aussenfilter mit dem dreieckigen Auslass macht die Arbeit; am Absaugrohr ist ein Garnelenschutzdingens drauf. Kann es sein, dass der Absauger zu fein ist für diese Schwebeteilchen? Ist das ein typisches Problem und hat vielleicht jemand eine mehr oder weniger Standardlösung?

Bin für jeden Ratschlag offen und dankbar.

Viele Grüsse aus dem Münsterland

Anne
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Anne,

Schwebeteilchen im Wasser sind jetzt nicht so ungewöhnlich, zumal wenn man Corydoras (Panzerwelse) oder andere wühlende Fische im Becken hat.

Solange der Filter nicht stark in der Filterleistung (Durchfluss) nachlässt, würde ich davon ausgehen das die Schwebeteilchen angesaugt, aber nicht vom Filter erfasst werden. Es liegt also eher an der Bestückung des Filters - würde ich zumindest unterstellen.

Schwebeteilchen bis hin zu milchigem Wasser (also Schwebeteilchen die man nicht mehr mit bloßem Auge erkennt) kann man zumeist mit einfacher Filterwatte entfernen.
 

aklarenbeek

New Member
Hi Torsten,

du hast natürlich recht, und schlimm ist es keinesfalls. Nur würde ich gerne sehen dass das Wasser klarer ist. Meinst du also, ich sollte mal etwas mehr feines Filtermaterial wie Watte in meinen Filter stecken?

Grüsse
Anne
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Anne,

aklarenbeek":2yfkp4wv schrieb:
Meinst du also, ich sollte mal etwas mehr feines Filtermaterial wie Watte in meinen Filter stecken?
nicht fein wie Watte - Filterwatte. Die gibt es für ca. 2€ pro Beutel im Handel: Z.B. sera Filterwatte oder JBL Symec Filterwatte.
Normale Watte besteht aus Baumwolle, Filterwatte eher aus Polyester. Einfach eine dünne, lockere Lage (nicht gestopft) als letzte Filterstufe in den Außenfilter und du solltest sehr schnell klares Wasser frei von Schwebepartikeln haben.
Filterwatte kann man nicht wirklich auswaschen, die gehört nach dem Gebrauch in die Tonne. Die Lebensdauer ist auch ziemlich beschränkt, nach einer Woche ist die Watte üblicherweise fällig (fast verstopft).
 
Oben