LED Selbstbau für 270x85x70 Becken

TLO

Member
Hallo zusammen,

ich muss gleich vorneweg gestehen, ich habe echt keine Ahnung von Elektronik und suche daher eine möglichst einfache Lösung, am besten ohne löten. Kabel verbinden etc. ist kein Problem.
Ich hab schon viele LED-Threads gelesen, aber bei den meisten steig ich schnell nicht mehr durch... :eek:ps:

Die Beleuchtung sollte dimmbar sein und hiermit gesteuert werden können:
http://shop.liwebe.de/product_info.php?products_id=7

Hier die Pflanzenliste für das Becken:
- Valisneria gigantea
- Anubias barteri
- Bolbitis heudelotii
- Microsorum pteropus 'Narrow'

Also alles recht anspruchslose Pflanzen, die Tierischen Bewohner mögen es auch eher etwas dunkler.
Die Beleuchtung soll in der Abdeckung verbaut werden, also muss sie Kondens- und Spritzwasser vertragen.

Ich hoffe ihr habt Tipps, die ich auch umsetzen kann... :tnx:
 

MajorMadness

Active Member
Hi, wenn die fimmung eh schon fest it dann nimm doch die kompatiblen led von der hp. Dann hast du alles was du brauchst und bist sicher das es klappt.
 

TLO

Member
Hi Moritz,

klar wär das ne Option aber reichen die für ne 70er Tiefe?
Und ein bissl Geld sparen wär halt auch nicht schlecht... :wink:
 

MajorMadness

Active Member
Bei der tiefe und den pflanzen sehe ich nicht das Problem, eher im der ineffizientz der led und dem preis. Ich kenne aber auch keine led die zu dem controller kompatibel sind und effizient sind (heißt bei mir über 120lm/w). Zudem soll das ganze ja noch ohne löten sein und da bleiben nur die teuren weil guten leisten von LEDs.de oder halt sensorlight cluster mit den Adaptern.
 

TLO

Member
Hi Moritz,

besten Dank für deine Meinung. Welche Leisten meinst du bei LEDs.de?
 

Bl4ckh0ck

Member
Dieser controller kann auch DIY LED Leuchten dimmen. du musst die LEDs nur richtig schalten. immer 3 in Reihe und nen vorwiederstand dazu. diese dreier pakete dann parallel schalten. hört sich sehr einfach an ist es auch muss man nur ein bißchen rechnen und du brauchst ein stabilisiertes netzteil (Konstantspannungsquelle). dann geht das auch mit deinem Controller.

Gruß
Christopher
 

TLO

Member
Hallo Christopher,

hört sich für mich leider garnicht einfach an... :D
Ist ausserdem noch garnicht mein Controller, sondern nur der, der mir in Sachen Preis/Leistung sinnvoll erschien. Bin da aber natürlich offen für Vorschläge...
 

Bl4ckh0ck

Member
Abend TLO,

wenn es wirklich selbstbau sein soll (bedeutet nicht das es wirklich günstiger ist als eine fertige vorallem bei deinem Becken) kommen wir ums rechnen nicht herum :)

1600L Becken mit 40 Lum/l sind 64000 Lum => es werden sehr viele LEDs benötigt. Wenn es zB Cree XP-G2 R5 sind bräuchtest du ca 405 LEDs (ca. 1400€ bis 2830€ wenn das system auch noch sparsamm sein soll (ca. 400W). Man könnte auch die Anzahl der LEDs fast halbieren und sie mit 700 mA betreiben. Dann würdest du ca 221 LEDs benötigen und ca. 450W verbrauchen. Jetzt brauchst du noch passende Kühler die die Wärme wegschaffen können. Hierzu nehmen wir den extremfall an das alle LEDs nur Heizquellen sind. Nun musst man sich überlegen wie man eine Heizleistung von 400W ca 1 W/cm² kühlt (vergleich Küchenplatte mit 25 cm durchmesser und 1 kW => 2 W/cm²).

Nächstes Problem stellen die 70 cm dar. Man kann grob gesagt davon ausgehen, dass sich die Lichtstärke alle 10cm halbiert. Will man also 8000 Lux am boden haben müsstest du theoretisch 1024000 Lux (2350080 Lum) über der wasseroberfläche haben. Desweiteren filtert Wasser Licht ganz toll deswegen wird der blaue anteil der unten ankommt sehr groß sein.

Evtl sollte man auch über Optiken nachdenken aber das macht alles nur noch teurer.

Ich denke das alles wird eine sehr teure Angelegenheit. Die ich dir gerne ausrechne. Allerdings denke ich auch das Fertiglösungen bei solch einem großen Becken sich mehr lohnen.

Ich würde zB 10 Daytime Cluster 80.4 7000K nehmen. Kostenpunkt ca. 2000€ dazu dann noch zwei 12V 220W Netzteile und zwei von den Controllern. Mit einem kommst du bei deinem Becken nicht all so weit es sei den es wird wieder ne DIY Lösung :).

Gruß
Christopher

Ps.: Preis/Leistung bei 6500K sind die Smart Arrays von Nichia ganz gut (leds.de). allerdings hat Moritz da noch andere LEDs von Fasttech in petto. Er hat dort wohl schon sehr gute Erfahrungen gemacht.
 

TLO

Member
Hi Christopher,

wie kommst du auf 40lm/l? Bei mir spuckt der Beleuchtungsrechner 20lm/l aus.
 

MajorMadness

Active Member
Bl4ckh0ck":1huclaqp schrieb:
Immer 3 in Reihe und nen vorwiederstand dazu. diese dreier pakete dann parallel schalten.
Du weißt aber schon das man HP LEDs mit Konstantstromquellen betreiben sollte? Cree XP-G/XM-L ect über vorwiderstand an Konstantspannung geht zwar ist aber alles andere als das was man machen sollte...
Bl4ckh0ck":1huclaqp schrieb:
Nächstes Problem stellen die 70 cm dar. Man kann grob gesagt davon ausgehen, dass sich die Lichtstärke alle 10cm halbiert.
Halte ich für nen Gerücht! Ich habe 25lm/L über 30cm Höhe und 30lm/L über 40cm. Beide male wächsst der Bodendecker gut obwohl laut deiner Rechnung an der oberfläche einmal 2500lm (boden 312lm :? ) und einmal 3000lm (boden 187lm) ankommen??? Ne du, beim besten willen: Es wird weniger, das stimmt, aber halbieren stimmt sicherlich garnicht.
Realistischer ist da die annahme dass man bei 70cm Höhe um die 50lm/L einpalnen sollte und Optiken verwenden sollte WENN Lichtintensive Bodendecker geplant sind. Das ist hier aber nicht der Fall und wenn ich mir die Pflanzliste ansehe denke ich eher wir können mit 40lm/L getrost rechnen ohne optiken.
Bl4ckh0ck":1huclaqp schrieb:
Ich denke das alles wird eine sehr teure Angelegenheit. Die ich dir gerne ausrechne. Allerdings denke ich auch das Fertiglösungen bei solch einem großen Becken sich mehr lohnen.
Stimmt auch nicht. Grob überschlagen ist ne Selbstbaau Lösung bei 700€, dafür ist aber Löten ect nötig.

TLO":1huclaqp schrieb:
besten Dank für deine Meinung. Welche Leisten meinst du bei LEDs.de?
Diese oder diese. Sind beide Konstantspannung daher mit dem Teil dimmbar.
Ich würde dir ja gerne Alternativen nennen, nur selbstbau geht meist nur über Löten... Selbst die sachen die Ich so bastel erfordern immer minimales Löten.
Das beste/Günstigste meiner Meinung nach ist wenn du mal im Bekanntenkreis schaust ob wer das machen könnte und dann z.b. zu Bridlux COB Modulen greifen mit Konstantsttorm Quellen oder halt du bleibst bei dem Controller und investierst das viele Geld die Lampen die der Hersteller angibt.
 

Bl4ckh0ck

Member
Betreff: LED Selbstbau für 270x85x70 Becken

MajorMadness":1qk1052e schrieb:
Du weißt aber schon das man HP LEDs mit Konstantstromquellen betreiben sollte? Cree XP-G/XM-L ect über vorwiderstand an Konstantspannung geht zwar ist aber alles andere als das was man machen sollte...
Nochmal genau nachgeguckt und ich habe in dem Beitrag keine high power leds erwähnt. Desweiteren ist ne KSQ mit sicherheit sinnvoll aber nicht zwingend. Mehr habe ich garnicht gesagt. Die Grundlage dieses Beitrages war die Nutzung eines Controllers der nunmal nur mit einer Konstantspannungsquelle zusammen arbeiten kann.

Also wenn du mit einer Konstantspannungsquelle arbeiten willst muss du deutlich mehr rechnen außerdem verbräts du dann auch noch Energie in den Wiederständen. Ist also in­ef­fi­zi­ent.
MajorMadness":1qk1052e schrieb:
Halte ich für nen Gerücht! Ich habe 25lm/L über 30cm Höhe und 30lm/L über 40cm. Beide male wächsst der Bodendecker gut obwohl laut deiner Rechnung an der oberfläche einmal 2500lm (boden 312lm :? ) und einmal 3000lm (boden 187lm) ankommen??? Ne du, beim besten willen: Es wird weniger, das stimmt, aber halbieren stimmt sicherlich garnicht. [...]
Ich habe ja auch nicht gesagt das es nicht mit weniger geht. Die Annahme das sich die Lichtstärke alle 10 cm halbiert ist mir wärend meinen eigenen recherchen zu einer Neuen Beleuchtung über den weg gelaufen.


Quelle: heimbiotop.de

Betrachtet man nur die für die Photosythese relevanten Wellenlängen sieht das mit der eindirngtiefe wie folgt aus:

Quelle: heimbiotop.de

Demnach kann es also sein das sich deine Pflanzen perfekt an das Licht angepasst haben welches noch bei Ihnen ankommt.

MajorMadness":1qk1052e schrieb:
Grob überschlagen ist ne Selbstbaau Lösung bei 700€, dafür ist aber Löten ect nötig.
Plus die Zeit die man dafür aufwenden müsste ein Faktor der bei allen Handwerkern gerne mal unter den tisch fällt (geht mir nicht anders). Welche Lösung schwebt dir den da vor? Wäre an der zusammenstellung sehr interessiert.

MajorMadness":1qk1052e schrieb:
[...] Ich würde dir ja gerne Alternativen nennen, nur selbstbau geht meist nur über Löten... Selbst die sachen die Ich so bastel erfordern immer minimales Löten. [...]
Guck mal bei Rapidled.com. Die haben ein system wo man auf löten komplett verzichten kann. und beim Aktuellen $ Kurs könnten da auch alternativen bei sein.

Betreff: LED Selbstbau für 270x85x70 Becken

TLO":1qk1052e schrieb:
Hi Christopher,

wie kommst du auf 40lm/l? Bei mir spuckt der Beleuchtungsrechner 20lm/l aus.
Die habe ich einfach angenommen, da es ja eh keine konkreten vorschläge sind.
Wenn du 20 Lm/l haben möchtest wird das ganze natürlich wieder günstiger


Gruß
Christopher
 

Anhänge

  • Lichtabsorption.jpg
    Lichtabsorption.jpg
    201,3 KB · Aufrufe: 569
  • Lichtverlust_Wassertiefe.jpg
    Lichtverlust_Wassertiefe.jpg
    26,8 KB · Aufrufe: 565
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
C Selbstbau LED-Beleuchtung für 250l (100x50x50) Beleuchtung 13
S Selbstbau einer LED Beleuchtung für NanoCube 30l Beleuchtung 4
W 100 LED-Lumen für ca. 1€ Invest bei LED-Selbstbau? Beleuchtung 2
Jokin LED Selbstbau für 90er Becken Beleuchtung 18
Zeltinger70 Selbstbau LED-AQ-Beleuchtung für 250 L Beleuchtung 35
A Vision 180 auf LED umrüsten (Selbstbau) - LED-Profis hier? Beleuchtung 14
J LED-Selbstbau-Teile bei nanoquarium.de ? Beleuchtung 2
E Neu/Selbstbau LED Fluter geben immer nach ca. 1 Jahr auf Beleuchtung 6
Connorus Selbstbau LED - Verzweifle an passender KSQ Beleuchtung 19
S Led Beleuchtung Selbstbau Technik 4
S Selbstbau LED-Hängelampe 100x50x50 Beleuchtung 26
I Biete ADA Aquasky RGB LED für 60cm silber Technik / Zubehör 0
J LED Beleuchtung für 160x50x50 Becken (in Abdeckung) Beleuchtung 4
F Erfahrungen mit AquaGrow Uniq FS LED Lampe Beleuchtung 8
K HeliaLux 800 LED oder Alternativen Beleuchtung 6
B Azoo Flexi Mini LED ausreichend? Technik 1
T LED Farbwiedergabe: Unterschied zwischen CRI 95 und CRI 98 Beleuchtung 2
Craddoc ATI Sunpower mit LED T5 ausstatten Beleuchtung 6
C LED Controller - dedizierte Stromversorgung ja oder nein? Technik 2
P Neue LED Lampe. Brauche euren Rat Beleuchtung 5

Ähnliche Themen

Oben