LED s brauche technische info

Kubota

New Member
Hallo zusammen ,
mein Basteln

habe mir ein paar COB LEDs gekauft und auf ein Aluprofil geklebt.

Technische Daten
COB LED / Stück
10 Watt
9-12 V
900 lm

Genau :
6 Stück davon hab ich parallel geschaltet und betreibe sie mit einem Netzteil 12V 5A

zu erwartet war das diese zusammen 60 Watt aufnehmen / verbrauchen !

Diese 6 Stück werden sehr schnell - sehr warm ( ca. 30 sec ) - sicherheitshalber Versuch abgebrochen.
Mit meinem Strommessgerät ( Baumarkt) habe ich vor dem Netzteil 105 Watt gemessen. :eek:

Wie kommt das ? Fast Doppelte Leistung !
Was kann ich tun damit die max 10 Watt pro LED aufnehmen ?

Weiterhin will ich die ja mit dem TC 420 betreiben ( Sonnen auf u. Untergang )
Auf Grund der Leistung muss ich die sowieso auf mehrere Ausgänge des TC 420 verteilen.

Kann mir bitte jemand die zusammen Hänge erklären !!!

:tnx:

mfg
Peter
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Kubota":29gbe2qo schrieb:
Was kann ich tun damit die max 10 Watt pro LED aufnehmen ?
Indem Du sie an eine Konstantstrom- und nicht an eine Konstantspannungsquelle hängst.

HTH
Robert
 

defgam

Member
Hallo Peter,

ich glaube, du hast da grundlegend etwas an der Verwendung von LEDs nicht verstanden!

LEDs verwendet man mit einer Konstantstromquelle, dass bedeutet jede LED bekommt nur einen bestimmten Strom, für den diese auch ausgelegt sind, siehe Datenblatt.
Demnach berechnest du dir, wie viel Spannung deine 6 LEDs bei der gewählten Strom abbekommen. Da sich die Spannungen addieren(Leds schaltet man in Reihe, nicht Parallel!!), kannst du darüber dann die Leistung ausrechnen und dann eine passende Konstantstromquelle auswählen.

Über die Leistung kannst du dann noch einen passenden Kühlkörper berechnen, dass dieser auch nicht zu "heiß" wird. Der Mensch empfindet schon Temperaturen >50°C als "heiß", was für die LEDs aber noch absolut im Rahmen ist.
 

Kubota

New Member
Hallo Robert,

danke.
Also muss ein KSQ Netzteil sein 12V mit 4800mA sein. ( wenn alle parallel angeschlossen sind )
wenn jede LED 800 mA ab bekommen soll !

dann kann ich ja auch den 12V Bereich über den TC 420 laufen lassen.

Hallo Denis
wenn ich alle 6 Stück in Reihe schalte brauche ich ein 72 Volt Netzteil .
dafür finde ich kein KSQ wie zb LDD-700mA mit PWM zum steuern !

Nur zur Info dies ist meine 2. Baustelle hat mit dem 1. Beitrag nix zutun.
Die andere Leuchte lauft mit 3V LEDs

vielen Dank

Peter
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

Mal doch mal ein Bild, wie du alles verschalten willst.


Viele Grüße
Robert
 

Kubota

New Member
Hallo Robert,

war das richtig was ich gesagt habe :eek:

ich brauche ein Netzteil 12 V und eine feste Ampere Zahl ( 4800 mA)
so könnte ich die Lampe erst einmal mit Zeitschalt Uhr ein / aus schalten !

Ich wollte schon ein Bild einstellen ! Wie geht das ? :eek:

mfg
Peter
 

omega

Well-Known Member
Hallo Peter,

Kubota":eq85542z schrieb:
ich brauche ein Netzteil 12 V und eine feste Ampere Zahl ( 4800 mA)
nein. Du brauchst eine Konstantstromquelle in der gewollten Stromstärke (die ist fix). Eine Konstantstromquelle besitzt immer einen Spannungsbereich (der ist nie fix), in dem sie diesen Strom liefern kann. Dieser Spannungsbereich muß zu den LEDs passen.

Grüße, Markus
 

Kubota

New Member
ok, danke

das würde zum Beispiel so aus sehen !

6-36 V und fest 4800 mA

oder gibt es andere Möglichkeiten wie ich die LED s betreiben kann.

Ich bin für jeden Vorschlag offen

( ich war nur der Meinung weil die 12 V haben -parallel Schalter)


mfg
Peter
 

Ismna

Member
Hallo,

defgam":2hg04hdf schrieb:
Hallo Peter,

ich glaube, du hast da grundlegend etwas an der Verwendung von LEDs nicht verstanden!

LEDs verwendet man mit einer Konstantstromquelle, dass bedeutet jede LED bekommt nur einen bestimmten Strom, für den diese auch ausgelegt sind, siehe Datenblatt.
Demnach berechnest du dir, wie viel Spannung deine 6 LEDs bei der gewählten Strom abbekommen. Da sich die Spannungen addieren(Leds schaltet man in Reihe, nicht Parallel!!), kannst du darüber dann die Leistung ausrechnen und dann eine passende Konstantstromquelle auswählen.

Du aber scheinbar auch nicht.

Leds Kann man natürlich in serie und parallel schalten, man muss eben die Spannungen die an den LEDs abfallen in Reihenschaltung addieren, die Spannungsquelle muss dies eben liefern. Wie Omega schon erwähnte ist die Spannung meist mit einem bestimmten Spannungsbereich angegeben. Die errechnete abgefallene Spannung muss sich eben in diesem befinden.

Bei einer 700mA KSQ kann man selbstverständlich auch mehrere LEDs mit 350mA Betriebsstrom oder weniger Parallel schalten.

Um es vereinfacht auszudrücken:
Die Led lässt im Prinzip einen quasi beliebigen Strom passieren währen an Ihr eine durch die LED definierte Spannung abfällt, welche bei den LEDs im Datenblatt angegeben ist.

Deine angegebenen technischen Daten sind etwas fragwürdig, vor allem der Spannungsbereich von 9-12V und die fehlende Angabe zur Stromstärke.



Viele Grüße
 

raidy

Member
Peter, das ist jetzt wirklich nicht böse gemeint, aber Du kennst dich scheinbar kaum aus, daher nochmals eine Kurzerklärung:

1) Eine LED "lebt" nicht von der angelegten Spannung, sondern vom sie durchfließenden Strom. Sie braucht aber eine gewisse Spannung, damit der gewünschte Strom überhaupt fließen kann. Und deshalb werden LEDs auch nicht mit einer festen Spannung betrieben, sondern mit einem konstanten Strom.
Eine 12V 10W LED ist in Wirklichkeit eine ~11-14V 830mA LED. Direkt an 12V angelegt kann es sein, dass die 1,3A zieht und dabei stirbt.
2) Die Angabe 10W ist der Grenzwert, also der Wert "kurz vorm sterben". Diese Leistung darf nur genommen werden wenn der Kühlkörper optimal berechnet ist. Ein "habe ich an ein Aluprofil geklebt" reicht ganz sicher nicht.
Ich betreibe meine 6 LED-Leisten jeweils "nur" mit je 42W, obwohl sie laut Chips 100W als Grenzwert haben. So werden sie ein fast ewiges Leben haben, weil sie nicht an der oberen Leistungsgrenze arbeiten müssen und nie die maximal zulässige Temperatur erreichen werden.

Beispiel: Wenn du ein solches LED-Netzteil mit 24V 0,83A nimmst( https://www.ebay.de/itm/DC-12V-24V-Transformator-Netzteil-Wasserdicht-IP67-fur-LED-Strip-10W-120W-DHL/382596246834 ), kannst du 2 10W LED hintereinander (seriell) anschließen. Link nur symbolisch und keine ausgesprochene Kaufempfehlung!!
Dann bräuchtest du aber 3 Netzteile.
Wolltest du alle 6 LED an ein 830mA Konstantstromquelle Netzteil anschließen, müsste dieses 72V haben. 72V sind aber keine Kleinstspannung mehr und können gefährlich sein.

Da bei dir schon mit hoher Wahrscheinlichkeit die Kühlung nicht ausreicht, würde ich dir empfehlen das Projekt so nicht weiter zu führen. Suche dir was fertiges, sonst hast du keine Freude.

@Martin: Wenn du zwei Leistungs-LED parallel schaltest die nicht exakt den gleichen Arbeitspunkt haben, dann kann es passieren, dass eine LED mehr Strom zieht als die andere und diese dann überhitzt. Wenn also ein Chip 1A will und du 2 parallel schaltest, dann kann es passieren dass die eine 1,2A und die andere nur 0,8A zieht, obwohl die abfallende Spannung bei paralleler Schaltung bei beiden Chips exakt die gleiche ist. Die Stromaufnahme eines LED-Chips ist stark abhängig von der Temperatur des Chips und somit ist eine exakte 50/50 Verteilung nicht gewährleistet. Betreibst du die LEDs deutlich unterhalb der Leistungsgrenze ist es aber egal und du kannst sie parallel schalten
Besonders kritisch bei Parallelschaltung: Stirbt ein Chip, so stirb der parallel geschaltete sofort auch, weil er dann den gesamten Strom "abbekommt".
Ich empfehle daher LED-Chips prinzipiell nur seriell zu schalten. Parallel kann in der Praxis zwar gehen, aber es kann genau so nicht gut gehen. Es gibt Konfigurationen wo es geht (z.B. LED-Arrays (z.B. 3 Reihen parallel a 12 LED seriell)), aber das ist hier nicht gegeben.
 

Kubota

New Member
zu den technischen daten .

Hab keine - in China gekauft . das war alles.

ich hab hier alles voll Lampen rum liegen.

Ich probiere einfach was aus.

gruss
Peter
 

Biotoecus

Active Member
raidy":2ft3qctx schrieb:
Wenn du zwei Leistungs-LED parallel schaltest die nicht exakt den gleichen Arbeitspunkt haben, dann kann es passieren, dass eine LED mehr Strom zieht als die andere und diese dann überhitzt. Wenn also ein Chip 1A will und du 2 parallel schaltest, dann kann es passieren dass die eine 1,2A und die andere nur 0,8A zieht, obwohl die abfallende Spannung bei paralleler Schaltung bei beiden Chips exakt die gleiche ist.
Die Stromaufnahme eines LED-Chips ist stark abhängig von der Temperatur des Chips.
Ich empfehle daher LED-Chips prinzipiell nur seriell zu schalten. Parallel kann in der Praxis zwar gehen, aber es kann genau so nicht gut gehen.

Hier haben zwei Selbstbau LED Leuchtbalken 7 Jahre mit parallel geschalteten LEDs funktioniert.
1400mA aufgeteilt auf 700mA und jeweils 12/12 Cree XP-G R5.

Und äääh, ist eine COB LED nicht an sich schon eine parallel geschaltete LED?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

raidy":1i81cdve schrieb:
Wenn also ein Chip 1A will und du 2 parallel schaltest, dann kann es passieren dass die eine 1,2A und die andere nur 0,8A zieht.
Macht doch nix. Ich betreibe selber parallel geschaltete LEDs und Martin hier aus dem Forum tut es auch. Auf Modulen wie diesen sind die LEDs parallel geschaltet. Geht im Gegenteil ganz wunderbar.

Edit: Martin war schneller :D ...

Biotoecus":1i81cdve schrieb:
Und äääh, ist eine COB LED nicht an sich schon eine parallel geschaltete LED?
Ist sie.

I.d.S.
Robert

Zuletzt geändert von Wuestenrose am 29 Feb 2020 25:73, insgesamt 1054-mal geändert.
 

Kubota

New Member
Re: LED s brauche technische

Also Reihen Schaltung mit 72 V gefällt mir nicht.
ist wirklich zu gefährlich

Aber die dinger hab ich schon überall gesehen !

Muss man doch betreiben können !

Ich such erst mal ein Netzeil mit Konstantstrom

bei der kühlung seh ich kein Problem. 100 x 600 mm und 10 mm hoch mit Kühlrippen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Re: LED s brauche technische

'N Abend...

Kubota":36vvtvgb schrieb:
Also Reihen Schaltung mit 72 V gefällt mir nicht.
ist wirklich zu gefährlich
Is se ned, wenn man weiß, was man tut.

Einsicht in Letzteres fehlt mir bei Dir allerdings.

I.d.S.
Robert
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
P Neue LED Lampe. Brauche euren Rat Beleuchtung 5
L Brauche Hilfe zum Led Treiber / tc420 Technik 4
D Diy LED defekt? Brauche mal euren Rat Bastelanleitungen 34
E brauche Rat bei Samsung LM301B High Power Led Kombi Beleuchtung 24
N DIY LED Beleuchtung, brauche Rat Bastelanleitungen 59
B Brauche Hilfe-LED Beleuchtung in Abdeckung Beleuchtung 8
Stobbe98 brauche bitte LED Empfehlung! gute Farbwiedergabe min. 6500K Beleuchtung 7
K LED-Beleuchtung. Wieviel Lumen brauche ich ? Beleuchtung 3
L LED-brauche Hilfe Beleuchtung 11
J DIY LED mit TC420 und Samsung LM301B Beleuchtung 24
C T5 vs. LED Beleuchtung 13
J LED und Linsen luftdicht verkleben - besser nicht? Beleuchtung 3
Nightmonkey Anschluss von LED - Leisten mit Konstantstromquelle Beleuchtung 55
B Schwache LED Suche Technik / Zubehör 0
R Umstieg von Juwel Multilux LED auf Juwel Helialux Spectrum? Beleuchtung 1
A Biete Juwel LED Novolux 60 Biete Technik / Zubehör 0
B LED blitzt neuerdings beim Ausschalten Beleuchtung 4
S LED Beleuchtungs SET Beleuchtung 1
Lipfl ADA Cube Garden 90p inkl. Unterschrank, JBL LED Beleuchtung und weiterem Zubehör Biete Technik / Zubehör 0
A Juvel Lido LED 120 Zusatzbeleuchtung Beleuchtung 5

Ähnliche Themen

Oben