Diy LED defekt? Brauche mal euren Rat

Dustin

Member
Hallo Leute. Habe über meinem Becken 21 Cree xp g2 r5 verbaut auf 700ma. Di Lampe läuft jetzt seid 1.5 Jahren und wurde mit viel Aufwand gebaut. Kühlkörper überdimensioniert wird gerade mal ca. 30 Grad warm. Die Leds sind alle in Reihe verbaut. Bin da mit 21x3v ausgegangen und meine Netzteil ist von eaglerise. Alles lief bislang immer ohne Probleme. Die Lampe ist komplett dicht und vor Feuchtigkeit geschützt.

Mein Problem.
Bin heute von der Arbeit gekommen und die Lampe war einfach aus. Genauer geguckt. Alle Leda glimmen nur. Meine Frage ist was ist defekt? Ich gehe jetzt vom Netzteil aus. Oder meint ihr es kann auch eine LED sein? Aber es glimmen ja alle nur noch. Habe gelesen defekte Leds leuchten garnicht mehr. Alle glimmen aber.
 

Anhänge

  • IMG_20190514_205724.jpg
    IMG_20190514_205724.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 713
  • IMG_20190331_201709.jpg
    IMG_20190331_201709.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 713

unbekannt1984

Active Member
Hallo Dustin,

Dustin":17hn3t9d schrieb:
Meine Frage ist was ist defekt?
hast du ein Multimeter oder Voltmeter zur Hand? Wenn du eine Verbindungsstelle auf der Sekundärseite hast (etwa eine Lüsterklemme), dann kannst du an der Stelle die Spannung messen:
- Bei rund 60V wäre alles ok, Das wirst du wohl nicht sehen,
- liegt die Spannung sehr niedrig, dann ist das Netzteil wohl hinüber,
- liegt sehr hohe Spannung an (in Richtung der Leerlaufspannung), dann sind wohl die LEDs oder Verbindungsstellen Schuld.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen...

Dustin":3sd0stij schrieb:
Meine Frage ist was ist defekt? Ich gehe jetzt vom Netzteil aus.
Weiß man nicht genau. Wahrscheinlich das Netzteil. Könnte aber auch eine LED sein. Kommst Du an die LEDs ran? Dann schließe mal nacheinander eine nach der anderen kurz. Leuchtet es dann irgendwann wieder? Dann ist die kurzgeschlossene LED kaputt. Leuchtet es nicht? Dann ist es das Netzteil.


Grüße
Robert
 

Dustin

Member
Hi. Ja ich komme ran. Ist aber etwas aufwendiger. Ich bestelle erstmal ein neues Netzteil und versuche es. Dann. Das Netzteil lege ich mir dann weg falls es das nicht sein sollte. Irgendwann kann es mal kaputt gehen. Oder ich verkaufe es weiter. Danke für die Infos erstmal. Wenn es nicht das Netzteil ist dann gehe ich weiter und mache die Lampe auf.

Multimeter nicht aber duspol der digital gleich und Wechsel messen kann. Muss ich nur von Arbeit mitnehmen. Kenne mich eig. Gut aus mit sowas aber einzelne Leds on reihenschaltung sind mir so eine Sache.... Hätte ich so noch nicht. Habe nur gehört das kaputte Leds komplett nicht mehr leuchten. Ich halte euch auf dem laufenden.

Danke und Gruß dustin
 

MarkusBu

Member
Moin,
entweder Leuchten LEDs oder sie Leuchten nicht. Das LEDs nur noch "flimmern" hab ich so noch nie gehört oder erlebt.

Da die LEDs in Reihe geschaltet sind und mit Konstantstrom betrieben werden müsste, sich irgendwo in der Kette plötzlich ein hochohmig er Widerstand befinden (Defekte LED, schlechter Kontakt), an dem eine so große Spannung abfällt, dass die KSQ den Strom irgendwann reduzieren müsste. Theoretisch denkbar, praktisch aber eher unwahrscheinlich.

Du solltest auf Netzteile von Meanwell setzen. Sind zwar etwas teurer, aber ich hatte mit denen noch nie Probleme. Die halten ewig.

Elektrische Grüße
Markus
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit...

MarkusBu":y3pstyds schrieb:
entweder Leuchten LEDs oder sie Leuchten nicht. Das LEDs nur noch "flimmern" hab ich so noch nie gehört oder erlebt.
Gehört habe ich es auch noch nicht, aber gesehen :D .

Da die LEDs in Reihe geschaltet sind und mit Konstantstrom betrieben werden müsste, sich irgendwo in der Kette plötzlich ein hochohmig er Widerstand befinden (Defekte LED, schlechter Kontakt), an dem eine so große Spannung abfällt, dass die KSQ den Strom irgendwann reduzieren müsste.
Nö. Je nachdem, ob das Eaglerise-Teil Schutzklasse I oder II ist, sind noch andere Szenarien denkbar.

Theoretisch denkbar, praktisch aber eher unwahrscheinlich.
Sooo unwahrscheinlich auch wieder nicht. Ich hätte an Dustins Stelle den Kurzschlußtest durchgeführt. Geht schnell und kostet nix. Im Gegensatz zu einem neuen Netzgerät.


I.d.S.
Robert
 

MarkusBu

Member
Wuestenrose":17izzlf2 schrieb:
Gehört habe ich es auch noch nicht, aber gesehen :D .
Wie in der Korrektur geschrieben sollte das "glimmen" heißen, nicht "flimmern". Ich meinte damit, dass ich noch keine LEDs gesehen habe, die aufgrund eines Defekts einer LED geglimmt haben

Nö. Je nachdem, ob das Eaglerise-Teil Schutzklasse I oder II ist, sind noch andere Szenarien denkbar.

Sooo unwahrscheinlich auch wieder nicht. Ich hätte an Dustins Stelle den Kurzschlußtest durchgeführt. Geht schnell und kostet nix. Im Gegensatz zu einem neuen Netzgerät.

Ja, ok, es gibt noch andere Szenarien. Kann auch sein, dass Feuchtigkeit in die LEDs eingedrungen ist und einen (fast) Kurzschluss verursacht. Dann geht der meiste Strom über den (fast) Kurzschluss. Und je nach Qualität des Netzteiles können da auch andere Sachen passieren. Ich kenne die Marke jetzt nicht. Aber das Problem mit der Feuchtigkeit sollte sich eigentlich nach einer Weile geben.

Ich wäre an die Sache auch anders heran gegangen, aber wenn die Mittel fehlen um den Fehler zu suchen muss man halt rumprobieren.

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, aber ein defektes Netzteil halte ich für am wahrscheinlichsten. Ich tippe auf aufgeblähte Elkos. Die häufigste Todesursache von elektronischen Geräten. Geplante Obsoleszenz und so. Hab schon das eine oder andere Gerät repariert, indem ich einfach die betroffenen Kondensatoren gegen hochwertigere ausgetauscht habe.

Aber wenn das Netzteil erst 1,5 Jahre alt ist hat man noch Garantie drauf (oder war es Gewährleistung? Kann ich mir nie merken). Jedenfalls sollte man es umtauschen können, wenn man es nicht gerade aus dubiosen Quellen wie Wish gekauft hat.

Wenn das neue Netzteil da ist sag bitte Bescheid, ob es wieder funktioniert.

Gruß
Markus
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Markus,

MarkusBu":1e24csxe schrieb:
Kann auch sein, dass Feuchtigkeit in die LEDs eingedrungen ist und einen (fast) Kurzschluss verursacht. Dann geht der meiste Strom über den (fast) Kurzschluss.
bei allen LEDs gleichmäßig und zur selben Zeit? Das halte ich für ziemlich ausgeschlossen.

Wahrscheinlicher ist dann schon eher Korrosion einer Kontaktstelle (z.B. einer Lüsterklemme im Unterschrank), da hast du dann deinen hochohmigen Widerstand in der Schaltung.
Und je nach Qualität des Netzteiles können da auch andere Sachen passieren.
Wenn sich die Regelung im Netzteil verabschiedet hat, dann könnten die LEDs auch geröstet (nicht komplett durchgebrannt) worden sein... Von daher müsste man sowieso ein neues Netzteil anschließen und schauen, Was noch zu retten ist.
Aber wenn das Netzteil erst 1,5 Jahre alt ist hat man noch Garantie drauf (oder war es Gewährleistung? Kann ich mir nie merken). Jedenfalls sollte man es umtauschen können, wenn man es nicht gerade aus dubiosen Quellen wie Wish gekauft hat.
Die gesetzliche Gewährleistung von 2 Jahren muss dir der Händler gewähren.
Garantie ist freiwillig von Händler, Hersteller oder sonst Jemandem. Bei SELF-Netzteilen steht häufiger in den Datenblättern 5 Jahre Garantie, da musst du dann lediglich sehen wie du die Garantie einfordern kannst (der Händler hat damit dann nichts mehr zu tun).

Es nutzt jetzt aber Nichts 100 verschiedene Szenarien durchzugehen, Die so hätten passieren können. Lasst Dustin die Spannung an der Sekundärseite des Netzgerätes messen, dann wissen wir schon mal etwas mehr.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

MarkusBu":2clbt0yg schrieb:
Ich wäre an die Sache auch anders heran gegangen, aber wenn die Mittel fehlen um den Fehler zu suchen muss man halt rumprobieren.
Der Kurzschlußtest benötigt außer einem Stück Draht gar keine Mittel. Aber sei's drum...


unbekannt1984":2clbt0yg schrieb:
Bei SELF-Netzteilen steht häufiger in den Datenblättern 5 Jahre Garantie, da musst du dann lediglich sehen wie du die Garantie einfordern kannst (der Händler hat damit dann nichts mehr zu tun).
Was, bitte, ist ein "SELF-Netzteil"? Eines, das man selbst zusammenklumpen muss, DIY sozusagen?


I.d.S.
Robert
 

unbekannt1984

Active Member
Hallo Robert,

Wuestenrose":3d6w2cyy schrieb:
Nö. Je nachdem, ob das Eaglerise-Teil Schutzklasse I oder II ist, sind noch andere Szenarien denkbar.
für wie wahrscheinlich hältst du es, das das fragliche Netzteil Dieses ist?
Was, bitte, ist ein "SELF-Netzteil"? Eines, das man selbst zusammenklumpen muss, DIY sozusagen?
Ja nee, dann würde dir da Niemand 5 Jahre Garantie für geben :p
Z.B. Self SLT20-500il.
Self ist nur der Name des Herstellers.
 

Dustin

Member
Hi.

Torsten hat mein Netzteil gefunden... Hehe gut.
Also ich habe heute das meanwell lcm 60 da bestellt für 34 Euro incl. Versand. Ich tausche das einfach aus und werde sehen was sich tut.
Ich bin jetzt nicht so arm das mir die 34 Euro wehtun würden. Es ist für mich die einfachste Lösung da ich zeitlich momentan eingeschränkt bin.
Sollte es nicht am Netzteil liegen dann lege ich es mir zur Seite oder verkaufe es eben weiter.
Danach würde ich dann wie folgt vorgehen. Lötstellen alle prüfen und danach dann die Leds einzeln mit einem Draht überbrücken.

Feuchtigkeit schließe ich defintiv aus.. Die Lampe ist super dicht verschlossen mit Silikon usw... Ich hatte sie vor langer Zeit einmal im aquarium liegen ohne das Wasser eingedrungen ist.

Lüsterklemmen o. Ä. Sind nicht vorhanden. Die Kabel Verbindung geht direkt von der 1.led
Auf das Netzteil und das habe ich natürlich direkt als erstes überprüft. Samstag wenn ich schaffe tausche ich erstmal das Netzteil oder Sonntag spätestens.

Ich halte euch auf dem laufenden.


Grüße und schönen Abend
Dustin
 

MarkusBu

Member
unbekannt1984":226o8s02 schrieb:
bei allen LEDs gleichmäßig und zur selben Zeit? Das halte ich für ziemlich ausgeschlossen.
Das ist natürlich Käse. Ich spreche von einem Kurzschluss zwischen plus und minus. Aber da es nach der Beschreibung von Dustin ausgeschlossen ist bleibt eigentlich nur zwei Szenarien übrig. Entweder hat sich irgendwo in der Kette ein hochohmiger Widerstand eingeschlichen oder das Netzteil ist defekt.

Ich tippe nach wie vor auf das Netzteil und da im Speziellen auf die Elkos
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

MarkusBu":39qmiw9y schrieb:
Ich tippe nach wie vor auf das Netzteil und da im Speziellen auf die Elkos
Deswegen hat das für meinen Tomatenstrahler als Ersatz besorgte, wo ich aus eigener Schuld eines der Netzteile gegrillt habe, gar keine mehr :thumbs:


I.d.S.
Robert
 

Ähnliche Themen

Oben