Düngekonzept Feintuning

Vaughn

New Member
Nabend miteinander,
auf Grund von Pinselalgen, sowie Bartalgen und unter anderem Mangelerscheinungen am HCC( gelbe Blätter), möchte ich gern mein Düngekonzept überarbeiten.

Es handelt sich hierbei um ein 180l (Brutto) Aquarium mit HMF und Sand als Bodengrund. Darüber hängen 2x35W T5 Leuchtstoffröhren.

Aktuelle Wasserwerte sehen wie folgt aus:
KH 6;
GH 14
PH 7
CO2 20-25mg/l;
NO3 10
PO4 <0,2
Fe <0,05

Jede Woche wird etwa 50% Wasser gewechselt.

An diesen Werten stört mich zunächst der niedrige Po4-Gehalt, welcher von garnicht bis sehr wenig nachweisbar ist. So ähnlich geht es mit dem Fe-Gehalt.

Mein Leitungswasser weißt folgende Werte auf:
Ph 7,5
Gh 13,6
Kh 10
Calcium 85
Magnesium 8
NO3 1,2
Fe 0,01

Zur Zeit wird mit AR Eisenvolldünger 3ml mit AR NPK 8ml gedüngt damit komm ich auf die oben genannten Werte. Im Nährstoffrechner erkennt man, dass der Kaliumwert nicht gerade gering ist. Mein Ziel ist es den Fe-Gehalt ein einen nachweißbaren Bereich zu bringen, den Po4-Gehalt auf ewta 0,5-1mg/l und den No3-Gehalt etwa auf 20mg/l. An Dünger stehen mir AR Eisenvolldünger, Profito und AR NPK zur vergügung. Ich möchte die Zielwerte mit so wenig Aufwand wie möglich erreichen. Der einzige Dünger, welcher dies alles vereint ist der
Tropica Plant Growth Specialised Fertiliser. Mit diesem Dünger, würde ich mein Konzept auf Tropica Plant 3ml, Ar Eisenvolldünger 3ml und AR NPK 5ml umstellen. Über eure Meinung dies bzgl. würde ich mich sehr freuen, auch über einen anderen Vorschlag.

Liebe Grüße Samir
 

Ebs

Active Member
Hallo Samir,

was ich machen würde, um die Pinsel- und Bartalgen loszuwerden

1. Soweit wie möglich diese entfernen
2. CO2 aufdrehen bis PH ca. 6,8/6,9 (= ca. 30-38 mg/l bei KH 6)
3. Vorübergehend Easy Carbo einsetzen
4. Um Fe nachweisbar zu machen, den flüssigen Fe- Volldünger erhöhen
5. Um den PO4- Wert zu erhöhen, evtl. etwas mehr füttern.

Bei den anderen Werten sehe ich kein wesentliches Problem, das für deine Algen verantwortlich sein könnte.

Gruß Ebs
 

bocap

Active Member
Guten Morgen Samir,

von meiner Seite aus erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum. :bier:
Für meinen persönlichen Geschmack sind die angegebenen Wasserwerte gar nicht so schlecht. Ich habe die letzten Wochen mit magerer Nährstoffkonzentration und sehr sparsamer Düngung sehr gute Erfahrungen gamacht.
Du musst beachten, dass ein HMF viele Nährstoffe "frisst" in einem Pflanzenbecken, so wie wir das hier verstehen hat der eigentlich nix zu suchen. Hatte mein erstes Becken auch mit einem HMF aufgesetzt und ordentlich gedüngt. Nach ca. einem halben Jahr kam die Quittung in Form von massivem Algenwuchs.

Ich kann dir folgende Forenbeiträge ans Herz legen:
Der Weg zum optimalen Düngesystem
Die "Pflege" der Mikroflora
Algenratgeber reloaded 2012
Außerdem habe ich mir vor kurzen folgende Bücher gekauft, die mir einen echten "Aha-Effekt" gebracht haben:
Handbuch Aquarienwasser von Hanns-Jürgen Krause
Das bepflanzte Aquarium von Diana Walstad

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß
Sascha
 

Vaughn

New Member
Guten morgen,
vielen Dank für die schnellen netten Antworten.

Zunächst werde ich wohl wirklich den Eisenvolldünger erhöhen und aus der konsequenz daraus, werde ich den NPK verringern müssen, da ansonsten der Kaliumgehalt zu groß wird. Anscheinend komm ich nicht drum herum eines tages mir einen Nitratdünger zu kaufen. Bei der HCC, würde ich eher auf einen Nitratmangel tippen, da sie wie bekanntlich einen hohen Nitratwert bevorzugt. Ich werde die Schritte von Ebs zu Herzen nehmen und schaue dann, wie sich die Werte verändern werden.

Liebe Grüße Samir
 

Ähnliche Themen

Oben