Fadenalgen was ist falsch am Düngekonzept

cottec

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Fadenalgen wuchern massiv, keine Besserung in Sicht

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Ja, siehe einzelne Punkte

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5 Jahre

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Dennerle NanoCube 30er, Brutto also ca 25l

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Dennerle Complete Plus, inkl.Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Mangrove

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 5-4-5

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

2xAquaEl Leddy Sunny seit 2 Monaten statt einer Dennerle Röhre

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AquEl Turbo 350


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Standardschwamm

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> ?

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: 6-8

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Q-Grow HangOn Checker nano

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] inkludierte beim Checker

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 19.8.

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 20-22 (Raumtemp ohne Heizer)

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

JBL Tr??pfchen


NO3-Wert (Nitrat): 0,5-1

PO4-Wert (Phosphat): 0,02-0,05

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Täglich
2ml NPK Aquarebell

Wöchentlich
2,5ml Easylife Profito


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> Alle 1-2 Wochen 50%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Zentral eine Anubia auf Wurzel, im Vordergrund viel Nadelsimse, wie der Rest heißt weiß ich leider nicht richtig, ich mache nochmal Fotos wenn ich die Algen abgesammelt habe

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 70

[h3]Besatz:[/h3] 15-20 Red Rili
Diverse Schnecken


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 15,6

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 16,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 83,4

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 21,6

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 1,2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 6,4

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): <0,05

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo Leute, habe leider ein massives Algenproblem und werde es einfach nicht los :(
Ich glaube das Bild sagt mehr als tausend Worte ( So sieht es nach ca 2 Wochen ohne Absammeln aus)

Was habe ich gemacht?
-Neues und mehr Licht
-CO2
-Div. Dünger und Wassertests nach Empfehlung angeschafft
- Nach dem Tool hier einen ungefähren täglichen Nährstoffverbrauch ausgerechnet und meine Zusätze auf meine Literzahl runtergerechnet:

Bedarf täglich
NO3 2,38
PO4 0,25
K 0,57
Fe 0,01

Bedarf wöchentlich
NO3 16,67
PO4 1,73
K 4,00
Fe 0,10

1ml NPK erhöht auf 25l um mg/l
NO3 1,00
PO4 0,10
K 1,30
Mg 0,10

0,5ml Nitro ehöht auf 25l um mg/l
NO3 2,00
K 1,30

2,5ml Profito erhöht auf 25l um mg/l
(siehe Link http://www.anton-gabriel.at/easyl1.htm )
Mg 0,13
Fe 0,10
NH4+ 0,05

So komme ich auf täglich 2ml NPK und einmal wöchentlich Profito um den ungefähren Bedarf zu decken.
Ist das soweit schlüssig oder habe ich nen Rechenfehler??

Profito hatte ich auf Empfehlung einen Monat ausgesetzt, Easylife Nitro auf Empfehlung angeschafft.
Und wie handhabe ich das mit dem Nitro, soll ich da jetzt schlagartig aufdüngen, damit ich einen Puffer habe? Wenn ja auf welchen Wert?

Ich habe gerade nach dem 50% WW (vor dem Düngen mit 2ml NPK, 0,5ml Nitro und 2,5ml Profito) folgende Werte gehabt:
PO4 0,02-0,05 mg/l
NH3 0,5-1 mg/l

Die Algen sprießen leider immer noch genau so schlimm wie vorher :(

auf den ersten Blick klar zu wenig NH3, daher auch meine Frage, auf welchen Wert ich das instant aufdüngen sollte um es abzupuffern.

Phosphat scheint ja auch gut verbrauch zu werden, aber da es noch halbwegs vorhanden ist könnten Zugabe und Verbrauch ja einigermaßen zusammenpassen oder?

CO2 versuche ich halbwegs konstant auf 20mg/l zu halten, allerdings schwankt es bei mir stark durch die Nachtabschaltung. Brauch bestimmt ne Stunde um wieder von blau zu türkis zu wechseln.

Habt ihr noch Tipps was ich unternehmen kann und wie ich diese verdammten Algen endlich los werde?

Danke schon mal und Gruß
Cottec
 

leuchti

Member
hi Cottec,

haste K mal gemessen? Evtl. sammelt sich das bei dir an und du hast Werte über 20mg/l. Das würde die Grünalgen erklären. Hab mit dem JBL Test recht gut Erfahrungen gemacht. Bin aber nicht so der Profi hoffe zu deinen anderen Fragen antwortet noch jemand.

gruss Marco
 
Hallo Cottec,
wie heißt Du denn wirklich, es wird hier gerne gesehen das man seinen Realnamen angibt.

Zu deinem Problem würde ich mal sagen das von NPK insgesamt zu wenig vorhanden ist und nach aufstockung von der Beleuchtung die Pflanzen einfach zu wenig haben und die Algen damit noch gut klarkommen.
Die Beleuchtungszeit würde ich vorrübergehend reduzieren, 7h sollten erstmal reichen und dann wenn es läuft wieder langsam die Woche um 0,5h erhöhen.
Wasserwechsel die nächsten 2 Wochen um die 50% ruhig öfters, so alle 2-3 Tage wäre auch nicht verkehrt
Nitrat mindestens auf 10, Phospat auf 0,5 sollte nach dem WW eingestellt werden damit ordentlicher Pflanzenwuchs kommen kann, K würde ich erstmal nicht beachten.
Profito höchstens die hälfte, wenn überhaupt, bis es Algenfrei ist.

Also Algen absammeln, WW, Werte einstellen und die Beleuchtung erstmal reduzieren wäre mein Lösungsansatz. Dazu noch 1 Bund schnellwachsendes Zeug (Hornkraut zb) einfach treiben lassen oder einsetzen, kann später wieder entfernt werden, oder Du hast etwas schnelles, was ich auf dem Foto aber nicht entdecken kann.
 

cottec

New Member
Hallo Leute,
entschuldigt die späte Anwort, habe erst mal zugesehen, die ganzen Tipps direkt umzusetzen...

@leuchti: Kann ich mir schlecht erklären, so enorm kann die konzentration nicht sein, das müssten ja horrende Werte vor jedem WW sein, aber so viel trage ich garnicht ein... Trotzdem mal ein Versuch wert.

@eheimlinger: Markus mein Name, Servus Frank ;)
Licht also 3,5h 4h Pause und nochmal 3,5 oder ist die lange Pause zu hart?
WW gerade vollzogen, 5ml NPKm 1,5ml Nitro, kein Profito

Pflanzen habe ich gerade mal recherchiert:
Nano Anubia auf Wurzel
Eleocharis sp. "Mini" (Zwergnadelsimse)
Vallisneria spiralis "Tiger"
Cryptocoryne wendtii

Und hier mal "aufgeräumte" Fotos, sieht halt echt nicht schön aus :(





Gruß Markus
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hallo Markus,
bei Dir passen zwei Sachen nicht ganz zusammen: Der Anspruch der Pflanzen und die technische Ausstattung. Will sagen: Du hast hauptsächlich einfache und langsam wachsende Pflanzen im Aquarium und dafür dann eher zu viel Licht drüber. Wie mein Vorredner schon schrieb sind folgende Sachen sinnvoll, um eine Balance in Deinem System herzustellen:
-Reduziere die Lichtdauer, ich würde 3|4|3 vorschlagen, also nur 6 Stunden Beleuchtung insgesamt.
-Dann solltest Du Deine Pflanzenmasse erhöhen und schnellwachsende Stängelpflanzen einsetzen.

Vorher würde ich Dir als Gegenmaßnahme für die Fadenalgen eine Dunkelkur von mindestens einer Woche vorschlagen.
Eine Anleitung dazu findest Du im Wiki:
https://www.aquasabi.de/aquascaping-wiki/algen/dunkelkur

Wenn Du nicht weitere Pflanzen einsetzen möchtest, würde ich das Becken nur mit einer Leddy betreiben. Das passt besser zum vorhandenen Pflanzenbestand.
 
Hallo Aram,
da sieht man doch wenn ein Profi tipps gibt sieht das ganze geordneter, auf den Punkt gebrachter, aus.
Mich wundert nur das Du hier eine Dunkelkur vorschlägst, die ich bis jetzt selber noch nie einsetzen mußte und daher nichts darüber sagen kann, genauer ab wann die Kur eingesetzt werden sollte.
Diesbezüglich habe ich auch noch nichts gefunden, ist auch schwer einzuschätzen ob jetzt 30% befallene Masse oder 70% nur noch mit der Kur zu bekämpfen ist.
Da es bestimmt keinen Indikator, oder ich kenne ihn noch nicht, dafür gibt würde mich interessieren ab welchem Zeitpunkt Du mit der Verdunkelung an fangen würdest.
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Frank,
ich fand den Befall an Fadenalgen schon recht viel. Es gibt natürlich mehrere Möglichkeiten, aber eine Dunkelkur finde ich hier am sinnvollsten und auch recht einfach. Die Pflanzen sind ja nur robuste Arten, die halten das locker aus.

Normalerweise würde man ja auch zu Algenfressern raten (Amanos), aber die scheiden bei der Beckengröße und bei dem starken Befall eher aus .Ich würde ansonsten empfehlen, temporär 10 Amanos auf die 30l einzusetzen, aber wohin mit den Tieren nach der Maßnahme? Wenn der Besitzer die Tiere später umsiedeln kann, wäre das evtl. noch eine Überlegung.

Aber insofern ist die Dunkelkur zunächst mal erste Wahl, da wesentlich einfacher durchzuführen.
 

steppy

Active Member
Hallo,
mein Aquarium sah letzten Sommer nach fast drei Wochen Urlaub genau so aus. Ich hatte eine automatische Dosieranlage aber nicht geprüft, ob ausreichend Dünger vorhanden war. Der Nitratdünger ist dann während des Urlaubs ausgegangen und bei der Ankunft zu Hause gab es den großen Schock. Es war wirklich alles voller Fadenalgen, auch Moose und feingliedrige Pflanzen waren davon durchsetzt. Ich bin davon ausgegangen das Aquarium neu aufsetzen zu müssen. Zunächst habe ich aber auch einfach das Licht ausgeschaltet worauf die Fadenalgen so rapide zurück gingen, dass ich nichts weiter tun musste.
Deswegen schließe ich mich Aram an und empfehle dir das Licht erst einmal komplett aus zu lassen bis die Algen weg sind (~2 Wochen :? ). Im Anschluss dann langsam mit weniger Licht und einem dauerhaftem Nitratgehalt von ~10mg/L wieder starten.

Gruß
Stefan
 
Hallo Aram,
das mit den Amanos sehe ich genau so da ich selber 4 in einem 30er hatte und das war wirklich sehr sehr grenzwertig, 10 Tiere konnte und kann ich mir auch nicht in einem 30er Cube vorstellen obwohl man ja nicht weniger einsetzen sollte da sie ja Gruppentiere sind.
Und auf Fadenalgen hatten die definitiv keinen Appetit, alles andere wovon ich nicht genau weis was sie eigentlich fraßen da sehr sporadisch und wenig gefüttert wurde, schmeckte ihnen besser.
Sie hatten sogar teilweise einen leeren Darm und gingen trotzdem nicht an die fädigen Algen.
Daher würde ich die Tiere nicht generell zur Fadenalgenbekämpfung, von denen es zig Arten geben soll und bestimmt auch eine die meinen geschmeckt hätte, empfehlen.
 

cottec

New Member
Hmm, mein letzter Post wurde wohl gefressen :(
Was ich ungefähr geschrieben habe:

Danke für die vielen Tipps. Ich werde allerdings erst nach meinem Urlaub mit den Lichtexperimenten anfangen, damit ich das auch überwachen kann.
Bis dahin werde ich jetzt erst einmal weniger Licht fahren und versuchen das Nitrat oben zu halten.

Ich habe im Dickicht noch 2 Stängelpflanzen Reste gefunden und stelle sie mal mehr ins Licht udn dann schauen wir mal. Eine davon war wohl mal in nem alten Becken von mir, da ist sie gewuchert wie Teufel, ich versuche mal ein Bild zu machen.

Wieviel NPK und Nitro sollte ich wohl pro Woche Urlaub vorher zugeben?
Meine Nachbarin kann ich aber nur düngen lassen...

Gruß Markus
 

cottec

New Member
macht es eigentich sinn wasserlinsen ins becken zu geben?
die würden ja einen teil des lichtes garnicht erst ins becken lassen und sie wachsen verdammt schnell
 

Ähnliche Themen

Oben