Post Reply
17 posts • Page 1 of 2
Postby Thumper » 24 Nov 2017 09:27
Hallo,

ich würde gern die Medakas in meinem 120L Pflanzenbecken zum Laichen animieren. Dazu ist es nötig, dass 14 Std. Tag (500 Lux reichen) und 10 Std. Nacht ist. Aktuell beleuchte ich 10 Stunden am Stück.
Licht

Medakas benötigen Beleuchtungszyklen von 14h tags und 10h nachts, um sich fortzupflanzen. Die Helligkeit im Becken sollte 300 -500 Lux nicht unterschreiten. Ich benutzte Vollspektrumleuchten, da sie einen UVb-Anteil aufweisen und mir die Farben natürlicher erscheinen. Das ist nicht unbedingt erforderlich.

Quelle: Stichpunkt Licht

Ich habe 5700 lm auf 0,35m*0,8m=0,28m² -> 20357 Lux
Demnach würden 2,5% der Beleuchtung ausreichen um auf 500 Lux zu kommen (500/20357*100=2,456).

1. Dimmt der TC420 linear -> Reicht es, wenn ich 3 von 4 Balken mit 3% (Abstufung 0,5 nicht möglich) befeuere?
2. Wie sehr merken die Pflanzen das Licht? Kann ich mit erhöhtem Nährstoffverbrauch / Algen rechnen?
3. Sind die 500 Lux auf die Oberfläche bezogen (dort wo die Fische überwiegend schwimmen) oder auf den Boden?
4. Ändert sich an der Berechnung dann etwas, da die LEDs einen hohen Abstrahlwinkel haben?
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1763
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 39 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Nov 2017 10:47
Mahlzeit…

Erweitere doch einfach Deine derzeitige Beleuchtungszeit, bis Du auf 14 Stunden kommst. Der TC420 dimmt meines Wissens linear. Üblicherweise sind Beleuchtungsstärken auf die Wasseroberfläche bezogen, weil man unter Wasser so schlecht messen kann. Ob das hier auch zutrifft, kann Dir nur der Autor der entsprechenden Seite beantworten.


Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6160
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: 地球
Feedback: 4 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 Nov 2017 10:56
Hallo,
Thumper wrote:Ich habe 5700 lm auf 0,35m*0,8m=0,28m² -> 20357 Lux
Demnach würden 2,5% der Beleuchtung ausreichen um auf 500 Lux zu kommen (500/20357*100=2,456).

Nein, da:
4. Ändert sich an der Berechnung dann etwas, da die LEDs einen hohen Abstrahlwinkel haben?

Ja.
Typischer Abstrahlwinkel von LEDs ist 120°, zusätzlich hast du beim Übergang des Lichts an der Grenzfläche zwischen Luft und Wasser eine Teilreflektion, sowie eine Dämpfung des Lichtes mit zunehmender Wassertiefe (etwas höher wenn du viel Torf benutzt).

Jetzt frage dich mal ganz platt:
- Wieviel Licht wird nach oben reflektiert (also wenn du von oben auf die Wasseroberfläche schaust)?
- Wieviel Licht beleuchtet den Boden vor und die Wand hinter dem Aquarium? Bzw. wenn hinten keine Wand ist, ebenfalls den Boden.

Du merkst aber schon, dass du von den ganz hohen Lumen-Werten herunterkommen musst, um die Zuchtbedingungen zu erreichen. Jetzt kommt die Frage: Wie handwerklich begabt bist du?

Bei meinen Eltern steht ein 200 Liter Aquarium (Länge 100cm, Breite 40 cm, Höhe 50 cm - wenn ich mich nicht irre), in der Abdeckleuchte sind lediglich 6x Goobay 30586 G4 LEDs verbaut, die Wasserpest wuchert aber immernoch wie Unkraut.
Bei deinem Becken (Höhe?!?) sollten also 4 bis 5 dieser LEDs ausreichen um Pflanzenwuchs zu gewährleisten, zusätzlich kommst du auf maximal 850 Lumen, was auf deinen 0,28 m^2 schonmal einiges näher an den geforderten 300 bis 500 Lux ist.

Vergiss nicht: Das sind nackte LEDs, G4 Sockel und ein regelbares Netzteil (ca. 12 Watt = 1 Ampere bei 12 Volt) sind deine Freunde.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1721
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Wuestenrose » 24 Nov 2017 11:01
Mahlzeit…

Der namenlose Unbekannte wrote:Typischer Abstrahlwinkel von LEDs ist 120°, zusätzlich hast du beim Übergang des Lichts an der Grenzfläche zwischen Luft und Wasser eine Teilreflektion, …

Macht aber nix

Und wozu, bitteschön, soll Bene jetzt auch noch zu allem Überfluß was basteln?. Er braucht doch lediglich seinen TC420 so umprogrammieren, damit er auf insgesamt 14 Stunden Licht kommt, mehr nicht.


In diesem Sinne
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6160
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: 地球
Feedback: 4 (100%)
Postby Thumper » 24 Nov 2017 11:17
Hallo Robert,

Wuestenrose wrote:Erweitere doch einfach Deine derzeitige Beleuchtungszeit, bis Du auf 14 Stunden kommst.

Das ist der Plan, allerdings will ich das gedimmt angehen, da der Großteil meiner Pflanzen in der 10 Beleuchtungsstunde zuklappt.
Was mit aber hilft war die Info, dass der TC420 linear dimmt. Danke.


Hallo unbekannter (Hast du eigentlich einen Namen?),
das die Wasserpest mit wenig Licht auskommt ist klar. Die ist aber kein sinnvoller Vergleich zu den Pflanzen in meinem Becken, die nunmal einiges mehr an Licht benötigen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1763
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 39 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 Nov 2017 12:29
Hallo,
Thumper wrote:Hallo unbekannter (Hast du eigentlich einen Namen?),

habe ich... Die Ausrede: "Zu beschäftigt um eine Signatur anzulegen" zieht wohl nach (fast) 9 Tagen nicht mehr.

...das die Wasserpest mit wenig Licht auskommt ist klar. Die ist aber kein sinnvoller Vergleich zu den Pflanzen in meinem Becken, die nunmal einiges mehr an Licht benötigen.

Ja und nein, zwischen "geht nicht ein/wächst minimal" (schwaches Licht) und "wuchert wie Unkraut" (ausreichendes Licht) liegen für mich Welten. Hätte ich den Vergleich mit Javafarn oder Anubias Barteri var. Nana gemacht, dann wäre es kein Vergleich.

Wuestenrose wrote:Und wozu, bitteschön, soll Bene jetzt auch noch zu allem Überfluß was basteln?. Er braucht doch lediglich seinen TC420 so umprogrammieren, damit er auf insgesamt 14 Stunden Licht kommt, mehr nicht.

unbekannt1984 wrote:Du merkst aber schon, dass du von den ganz hohen Lumen-Werten herunterkommen musst, um die Zuchtbedingungen zu erreichen. Jetzt kommt die Frage: Wie handwerklich begabt bist du?

Dort steht nicht dass er es so machen soll/muss, die anschließende Beschreibung war nur ein Beispiel. Ok, die Frage nach der handwerklichen Begabung indiziert es.

Den TC420 kenne ich nicht, also entschuldige bitte, dass ich dazu keine Aussage gemacht habe.

MfG, Torsten
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1721
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 24 Nov 2017 12:43
Hallo Torsten,

Fühl dich nicht auf den Schlips getreten, aber einige Pflanzen die ich Pflege brauchen diese enorme Lichtmenge.
Ich habe nun noch 4 weitere Stunden mit 3% Intensität eingestellt. Ich berichte ob sich was tut.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1763
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 39 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 Nov 2017 13:32
Hallo,

Thumper wrote:einige Pflanzen die ich Pflege brauchen diese enorme Lichtmenge.

ich frage mich nur gerade ob wir nicht einen kleinen Fehler gemacht haben:

Die Helligkeit im Becken sollte 300 -500 Lux nicht unterschreiten.

Es darf also mehr sein? Hmm, wie wäre es mit in etwa 3 Stunden hochdimmen von 0 auf 100% (wenn du die brauchst), 8 Stunden volle Power und 3 Stunden herunterdimmen... Wie gesagt, ich kenne die Lichtsteuerung nicht, ich übernehme hier keine Garantie :)

Ja, es wären 100 verschiedene Kombinationen möglich, inkl. 4 stündiger Mittagspause bei 3%, aber du bist ja einmal am probieren...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1721
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby eheimliger » 24 Nov 2017 15:46
Hallo Bene,
ich sehe das auch so, das in der Empfehlung nicht davon geschrieben wird das es 14h wenig Licht sein soll.
Es würde also evtl reichen wenn Du zb auf 70% dimmst und das dann 14h durchläuft, so sollten deine lichthungrigen nicht direkt zuklappen.
Ich denke die Medakas orientieren sich nur an der Zeit und nicht an der Lichtmenge, weiß es aber nicht genau.
Würde aber biologisch Sinn ergeben.
Gruß, Frank
eheimliger
Posts: 917
Joined: 26 Nov 2015 19:35
Location: Bonn
Feedback: 4 (100%)
Postby Thumper » 24 Nov 2017 16:00
Hallo Frank,

In diversen wissenschaftlichen Papers werden mind. 500 Lux bei 14-10 Hell-Dunkel zur Vermehrung von Oryzias gefordert. Wenig Licht muss es also nicht unbedingt sein, nur eben nicht weniger als 500 Lux.
Der Grund liegt in der Natur. Oryzias und damit auch Medakas Leben in kleineren Gewässern auf Reisfeldern und dort schwankt die Temperatur übers Jahr zwischen 4-40°C. Da die Jungtiere bei zu niedrigen Temperaturen nicht hochkommen werden nur im Sommer bei langen Tagen die Eier gelegt.

Ich werde vorerst mit 4 Stunden bei 3% (~600 Lux) beleuchten und dann für die Pflanzen auf 100% (20.000 Lux) für weitere 10 Stunden hochgehen.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1763
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 39 (100%)
Postby unbekannt1984 » 24 Nov 2017 16:31
Hallo,

Thumper wrote:Ich werde vorerst mit 4 Stunden bei 3% (~600 Lux) beleuchten und dann für die Pflanzen auf 100% (20.000 Lux) für weitere 10 Stunden hochgehen.


die 20.000 Lux berücksichtigen die Verluste (was nach oben reflektiert wird und was auf dem Boden/der Wand um das Becken herum ankommt) nicht, von daher würde ich das nicht ganz so hoch ansetzen. Ich will jetzt hierbei auch nicht zu sehr herumnörgeln.

Hast du denn schon probiert, ob bei 3% deine Lampen überhaupt noch Licht abgeben? Ansonsten wären 5% - wenn nicht noch mehr angesagt.

Ich glaube die Behauptung kam von Dennerle, dass die Pflanzen in einer Mittagspause Zeit für den Stoffwechsel haben - genaue Quelle fehlt mir halt zur Zeit. Von daher würde ich das an deiner Stelle einmal probieren, auch wenn die Empfehlung hier nicht gerne gesehen wird.

Letztendlich bleibt es natürlich deine Entscheidung, aber du bist ja nun gerade am probieren...
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 1721
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Thumper » 24 Nov 2017 16:34
Moin Torsten,

Bei 3% leuchten sie schon gut. Selbst bei 1% leuchten die LEDs.
Ich gehe in der Regel von Brutto Werten aus - der Vergleichbarkeit und Einfachheit halber.
Ebenso wird bei Dünger Berechnungen immer die Bruttowassermenge genommen, damit man eben nicht jedes Steinchen und jeden Pflanzenstängel abziehen muss.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Sanzon Iwagumi & 35x35x35 ADA Manten
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: Cryptocoryne cordata var. siamensis 'Rosanervig'
User avatar
Thumper
Posts: 1763
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 39 (100%)
Postby omega » 24 Nov 2017 16:38
Hi,

Vögel sind ja ein bischen "schneller" als wir Menschen, was PWM angeht. Wie ist das denn eigendlich bei Fischen?

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2731
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby Wuestenrose » 24 Nov 2017 16:48
Servus…

http://www.hereinspaziert.de/VG-Licht/Licht_VG2.htm#Fazit


Grüße
Robert
我生活中的每一天都不可避免地增加可以亲我屁股的人的人数。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6160
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: 地球
Feedback: 4 (100%)
Postby omega » 24 Nov 2017 17:19
Hallo Robert,


danke Dir.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2731
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
17 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Meerwasserleuchte für Pflanzen???
by -CHRIS- » 17 Mar 2011 17:09
2 406 by Andy85 View the latest post
18 Mar 2011 17:47
Beste Lichfarbe in T 5 für Pflanzen?
by submariner » 14 Sep 2008 16:25
3 1089 by submariner View the latest post
16 Sep 2008 18:07
Papageienblatt und lichthungrige Pflanzen in 60l
by Soryan » 03 Jan 2009 16:19
3 719 by Hardy View the latest post
05 Jan 2009 09:47
Paulmann Pflanzen Birne
Attachment(s) by Steven » 08 Jun 2009 20:56
6 488 by Steven View the latest post
11 Jun 2009 17:40
Beleuchtung Pflanzen-Aquarium
by bigsnully » 17 Nov 2009 18:51
3 673 by Tobias Coring View the latest post
17 Nov 2009 19:45

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 5 guests