Post Reply
20 posts • Page 1 of 2
Postby Mosadu » 10 Sep 2018 15:35
Hallo zusammen,

habe gerade mehrere kleine Pflanzenbecken am laufen um mir die Pflanzen vorzuziehen die ich in einem 200 l AQ bald benötige.

Hier im Forum habe ich ein super Pflanzenpaket bekommen, nur waren neben gefühlt 100 verschiedenen Schneckenarten & Entengrütze (Plage zum Glück bereits im Keim erstickt durch tägliches Absammeln) auch folgendes Gewächs auf dem Bild bekommen (das Grüne):

37900

Das breitet sich überall aus und "klebt" nervigerweise Ansammlungen von Schwimmpflanzen zusammen. Da ich es überhaupt nicht zuordnen kann wusste ich leider nicht wonach ich suchen könnte. Jetzt würde mich schon interessieren was das wohl ist

Viele Grüße
Daniel
Mosadu
Posts: 26
Joined: 22 May 2018 16:24
Feedback: 0 (0%)
Postby Plantamaniac » 10 Sep 2018 15:39
Hallo, das ist Utricularia Gibba.
Am besten sofort raus, wenn es auftaucht.
Vorsicht das bricht leicht und treibt aus winzigen Bruchteilen erneut aus...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4254
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby Mosadu » 10 Sep 2018 15:57
na "super", das klingt nach Arbeit ;-)

Vielen lieben Dank für die Info. Werde das Zeug raussammeln und in einem separaten Wasserglas mal weiter kultivieren.

Gruß
Daniel
Mosadu
Posts: 26
Joined: 22 May 2018 16:24
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 11 Sep 2018 08:29
Hallo Daniel,

wenn jener die Seuchen erwähnt hatte, dann ist es okay, wenn nicht, dann ist das kein Spaß mehr und ich hätte gerne per PN den Anbieter. Bei U. gibba kann man auch nicht mehr so tun als wüsste man es nicht. Die ist viel zu wüchsig und aus einem stark bewachsenen Aquarium nicht mehr rauszubekommen. Für mich ein Grund Pflanzen zu verwerfen und ein Aquarium neu aufzusetzen.

Muss ich mal unabhängig davon, ob es hier auch so ist, darauf achten, denn langsam habe ich den Eindruck, es wird als statthaft empfunden beim Pflanzenangebot die Seuchen unerwähnt zu lassen. Und wenn das dann beim Empfänger bis hin zum Totalschaden mutiert, dann hört der Spaß auf!

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Thumper » 11 Sep 2018 08:40
Moin Nik,

ja, das erlebe ich leider auch immer mal wieder. Meiner Meinung nach sollte es bei nachgewiesener nicht Erwähnung / mehrfachem melden / ... eine Zeitstrafe bzw. vermerk auf dem Profil geben.
Dazu noch ein Verhältnis von 1:5 (Handel:Normales Forum) im Beitragszähler und die Diskussionen werden auch lebendiger. :besserwiss:


Ich bin mittlerweile dazu übergegangen Pflanzen längere Zeit in frischen Gefäßen zu wässern und akribisch drauf zu schauen was drin ist.
Ohne jetzt groß Hexenjagt anzutreiben, ich schreibe dir auch mal eine PN.
Grüße,
Bene


Aktuelle Projekte: 80x40x40 Offshore & 35x35x35 Fjell
Permanenter Pflanzenverkauf: Hier zu finden

Suche: ...
User avatar
Thumper
Posts: 2779
Joined: 15 Jan 2017 13:41
Location: zwischen Köln & Bonn
Feedback: 44 (100%)
Postby nik » 11 Sep 2018 09:05
Hi Bene,

es gibt erst einmal das Mittel der Bewertung, das sollte im Interesse aller genutzt werden. Sollte das zum Problem werden, PN an ein Teammitglied und den Handelspartner in Kopie. Blöd ist, dass manchmal Zeit vergeht bis sich z.B. Clado zeigt. U.gibba sieht man ja schnell.

Ansonsten mache ich das mal intern zum Thema, wie man Anbieter dazu veranlasst blinde Passagiere zu benennen.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby unbekannt1984 » 11 Sep 2018 10:04
Hallo Nik,

irgendwie fühlt sich das so ein bisschen nach Thread-Hijacking an...
nik wrote:Muss ich mal unabhängig davon, ob es hier auch so ist, darauf achten, denn langsam habe ich den Eindruck, es wird als statthaft empfunden beim Pflanzenangebot die Seuchen unerwähnt zu lassen.

Nehmen denn die Beschwerden (die Dich oder andere Moderatoren erreichen) zu diesen Seuchen zu? Also mir wäre ansonsten nur der Fall von Matti bekannt - ich bin aber auch kein Moderator hier und bekomme da keinerlei Beschwerden.

Ich selbst habe erst einmal Pflanzen von Jemandem aus dem Forum erhalten, ich wurde vor möglichen Clados gewarnt, aber nach 2 monatiger Quarantäne haben sich nur 2 Blasenschnecken gezeigt. Ich will mich ja nicht über das Ausbleiben der Clados beschweren, aber das Verhalten des anderen Forenmitgliedes empfinde ich als vorbildlich.

es gibt erst einmal das Mittel der Bewertung, das sollte im Interesse aller genutzt werden.

Ja, wenn denn einwandfrei festgestellt werden kann woher die Seuchen kommen. Wenn ich hier bei 10 Leuten Pflänzchen bestelle, Alle in ein Aquarium packe und anschließend 10 negative Bewertungen verteile, dann sind mitunter 9 davon nicht gerechtfertigt.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 11 Sep 2018 13:34
Hallo Torsten,
unbekannt1984 wrote:Hallo Nik,

irgendwie fühlt sich das so ein bisschen nach Thread-Hijacking an...

Nö, es ist ja noch nicht raus, ob die Seuchen erwähnt wurden, dann ist alles in Ordnung, wenn nicht, dann ist das ein Problem. Ist dem Verkäufer nicht vorzuwerfen, wenn es dem Käufer egal ist, dann ist es auch gut- nur von der Sorte kenne ich niemanden.
Grundsätzlich kann der Verkäufer seine Pflanzen ohne weitere Info anbieten, das trifft dann mitunter nicht die Erwartungen des Käufers. Fändest du da mehr Klarheit nicht auch besser?

Ansonsten ist keine Angabe zu den blinden Passagieren auch eine Info, man darf dann mit allem rechnen.

Der Käufer sollte entscheiden können, ob er sich auf die blinden Passagiere einlässt. Ich kann nur empfehlen als Anbieter mögliches Beiwerk zu benennen.

Manche, wie im Fall Matti, reagieren überhaupt nicht und stellen das nächste Angebot ein.

Leider ist es so, dass man sich von manchen Anbietern ziemlich sicher Seuchen einfangen kann, die nicht erwähnt, sogar abgestritten werden.

Da gibt es das Mittel der Bewertung und im Falle der Nichtdeklaration das Mittel des Nachfragens. Da wird mit der Zeit die Luft dünn, wenn dann jemand abstreitet was er wissentlich verbreitet. Und mir kann keiner erzählen, er wüsste nicht, welche Algen, Schnecken, etc., speziell Planarien, Cladophora spec. und U.gibba er im Becken hat.

Ich selbst habe erst einmal Pflanzen von Jemandem aus dem Forum erhalten, ich wurde vor möglichen Clados gewarnt, aber nach 2 monatiger Quarantäne haben sich nur 2 Blasenschnecken gezeigt. Ich will mich ja nicht über das Ausbleiben der Clados beschweren, aber das Verhalten des anderen Forenmitgliedes empfinde ich als vorbildlich.

Richtig, das ist vorbildlich. Das beschreibt den uninteressanten Fall, wenn blinde Passagiere angegeben wurden, der Käufer sich entscheiden kann und gut ist.

Ja, wenn denn einwandfrei festgestellt werden kann woher die Seuchen kommen. Wenn ich hier bei 10 Leuten Pflänzchen bestelle, Alle in ein Aquarium packe und anschließend 10 negative Bewertungen verteile, dann sind mitunter 9 davon nicht gerechtfertigt.

Möglicherweise handhabst du das so, ich baue da schon auf den gesunden Menschenverstand. Könntest du dich dem anschließen und es bei den eindeutigen Zuordnungen belassen. Probleme kann es immer geben, aber diese Verheimlichung von Seuchen ist nicht nur sehr unschön, mitunter ein kapitaler Schaden.

Gruß Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7327
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: Tranbüll
Feedback: 7 (100%)
Postby Plantamaniac » 11 Sep 2018 13:50
Hei, den Empfänger vorzuwarnen und zu fragen, ob er die Pflanzen trotz Aliens will, finde ich nur fair :thumbs:
Allerdings bin ich seit Jahren der Auffassung, das der Empfänger trotzdem die Eingangsquarantäne einhalten sollte, wenn er keine unliebsamen Überraschungen erleben will...oft sind solche Biester nurnoch Latent in einer Ecke, wo man sie nicht sieht, oder aber man weiß selber noch garnix davon...
Trauschau wem, auch wenn jemand beteuert, das seine PFlanzen Clean sind, kommen sie bei mir nicht sofort in die Aquarien...wer einmal in mehreren Becken Planarien hatte, weiß, wovon ich Rede..dagegen is Clado harmlos...
Ich hab auchschon Pflanzen mit Utricularia Gibba bekommen..solange noch Quarantäne ist, kann man die sehr gut raussameln...Wenn sie erstmal im Becken ist und sich von Ast zu Ast schwingt, ist das nichtmehr so einfach...

In Lowtecbecken geht sie sowieso ein :lol: das gefällt ihr garnicht...
Chiao Moni
User avatar
Plantamaniac
Posts: 4254
Joined: 28 May 2012 18:19
Feedback: 33 (100%)
Postby unbekannt1984 » 11 Sep 2018 14:18
Hallo Nik,

mit dem Thread-Hijacking meinte ich eher meinen Beitrag, da er doch etwas vom Thema weg führt.

nik wrote:Fändest du da mehr Klarheit nicht auch besser?

Sicher ist es besser darauf hingewiesen zu werden. Aber ich muss auch Moni zustimmen, man sollte die Pflanzen ein bisschen in Quarantäne halten - ich hatte auch schon Lemna minor als gratis Zugabe aus einem Händlerbecken, von Blasenschnecken ganz zu schweigen.

Damit will ich nicht sagen, Alles was man auch aus einem Händlerbecken bekommen kann wäre ok, Clados sitzen ja wohl z.T. auch zwischen Mooskugeln.

Probleme kann es immer geben, aber diese Verheimlichung von Seuchen ist nicht nur sehr unschön, mitunter ein kapitaler Schaden.

Schon wegen der möglichen Probleme hatte ich o.g. Pflanzen 2 Monate in Quarantäne.
Mit freundlichen Grüßen,
Torsten

"Which mindset is right? Mine, of course. People who disagree with me are by definition crazy. (Until I change my mind, when they can suddenly become upstanding citizens. I'm flexible, and not black-and-white.)" (Linus Torvalds)
unbekannt1984
Posts: 2053
Joined: 15 Nov 2017 13:10
Feedback: 0 (0%)
Postby Matchbox » 11 Sep 2018 14:40
Moin,

Damit will ich nicht sagen, Alles was man auch aus einem Händlerbecken bekommen kann wäre ok, Clados sitzen ja wohl z.T. auch zwischen Mooskugeln.


Deshalb will ich nie wieder Moos im Becken haben. Ich hatte auch einmal Pflanzen von privat übernommen und mir damit Clados ins Becken geholt. Ich bin den Mist nie wieder losgeworden. Am Ende stand die Becken Auflösung.

Ich habe kürzlich mit einer großen Bestellung eine Dose Moos geschenkt bekommen. Die habe ich ungeöffnet in den Mülleimer geschmissen.

Seit meiner Erfahrung mit den Clados werde ich mir nicht noch einmal Pflanzen von privat kaufen. Das schützt mich natürlich nicht komplett, aber es senkt meiner Meinung nach die Erfahrung sich etwas einzufangen.
Auch ich würde es begrüßen, wenn erfahrene Verkäufer hier im Forum mit mehr Bedacht handeln würden. Wenn dann jemand, wie weiter oben beschrieben, Pflanzen verkauft die blinde Passagiere an Bord haben und darauf hingewiesen wird, finde ich es nicht richtig, dass dieser einfach weiter verkauft.

Die angesprochene Quarantäne ist sicherlich richtig, aber viele haben vermutlich nicht den Platz oder die Zeit (Geduld) das einzuhalten.

Viele Grüße

Sikko
User avatar
Matchbox
Posts: 93
Joined: 21 Aug 2012 10:57
Feedback: 0 (0%)
Postby MarkusG » 11 Sep 2018 15:55
Hi,

also mich hat auch noch nie jemand vor blinden Passagieren gewarnt. Habe so auch Clado, sämtliche Schneckenarten die bei mir vorkommen (4 verschiedene) und diverse Schwimmpflanzen (wobei die Teichlinsen wirklich lästig sind) bekommen.

Es kommt natürlich immer darauf an was man so bekommt, aber 100% sicher kann man nie sein, der Versender kann ein optisch Clado freies Becken haben und doch sind kleine Ansätze davon vorhanden...in Moosen auf jeden Fall teilweise recht schwer auszumachen.

Ich hab daraus gelernt, neue Sachen kommen immer in Quarantäne wenn sie in "gesunde" Becken kommen.
Ausgenommen von der Clado hatte ich aber auch nichts gravierendes dabei......bei Planarien, Hydra usw wäre ich nicht sonderlich erfreut.

Lg
Markus
User avatar
MarkusG
Posts: 184
Joined: 12 Aug 2017 09:38
Feedback: 0 (0%)
Postby moskal » 11 Sep 2018 18:19
Hallo,

In Lowtecbecken geht sie sowieso ein :lol: das gefällt ihr garnicht...

leider nein:

auf dem Bild ist gibba mit jede Menge Fadenalgen aus einem No-tech Betta simplex Aufzuchtbecken. Die Algen sind da drinnen hoch willkommen, prima Versteck, spitzen Wasserfilter und es findet sich für die kleinen immer was zum fressen drinnen. Und nicht mal in einem technikfreiem (auch keine Beleuchtung) 12l-Becken schaffe ich es die Nahrungskonkurenz gibba ganz raus zu bekommen. Der Knäul ist in dem Eimer weil da immer ein paar kleine Fische drinnen sind.

Weil bei mir weder diverse Utricularias noch die unterschidlichsten Algen oder Schnecken ganz zu schweigen von Tümpel und Lebendfutterüberesten ausgeschlossen werden können habe ich das mit dem Pflanzen hier inserieren aufgehöhrt.

Gruß, helmut
User avatar
moskal
Posts: 1402
Joined: 18 Mar 2008 15:44
Location: Stuttgart
Feedback: 13 (100%)
Postby Biotoecus » 11 Sep 2018 18:25
Moin,
ich kann mich da Helmut nur anschliessen.
Hier gedeiht U. gibba in einem 110 Liter Becken mit 10W LED Beleuchtung und C. concolor Besatz.
Filterung über HMF schlaffe 9 Lumen pro Liter, keine Düngung, keineCO2 Zuführung.
Die ist genügsam und stetig.
Wächst langsam, wird aber immer wieder so etwa Faustgroß und dann entferne ich den Großteil.

Beste Grüße
Martin
Every generation got it´s own disease..................
Biotoecus
Posts: 3000
Joined: 04 Feb 2008 15:09
Location: Hannover
Feedback: 3 (100%)
Postby Mosadu » 17 Sep 2018 17:33
Also ich habe mir die Sache nochmals genauer angeschaut. Es ist schwieriger als gedacht :(
Ich habe 3 54 Liter Becken in "Reihe" geschalten und das Zeug natürlich überall.

Ich werde das Riccia fluitans und HCC entsorgen. Von allen anderen Pflanzen (ca 30 Stück) nur kleine Stecklinge schneiden, genaustens untersuchen und alles in ein neues sauberes "Zwischenbecken" stecken. Dort werde ich auch gleich die Schnecken chemisch bekämpfen. :stumm:
Das passt dann, da ich in 3-4 Wochen mein "Hauptaquarium" bepflanzen und befüllen möchte.

Nur mein Problem: Wie bringe ich die Tiere (Garnelen) in das Übergangsbecken ohne irgendeinen von den tausenden Fitzelstückchen von dem Utricularia Gibba mit einzuschleppen? Unter kaltem Wasser abspülen geht wohl schlecht :besserwiss:

Und zweite Frage: Wachsen "sicher" vertrocknete (mehrere Tage) Utricularia Gibba weiter wenn diese wieder feucht werden (wie z. B. bei Moosen)?
Mosadu
Posts: 26
Joined: 22 May 2018 16:24
Feedback: 0 (0%)
20 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
unbekannte bei mir im AQ
Attachment(s) by Supifox » 30 Jun 2013 16:40
7 591 by Plantamaniac View the latest post
30 Jun 2013 21:16
11 unbekannte
by Eva Maria » 12 Oct 2014 22:12
9 672 by Sumpfheini View the latest post
14 Oct 2014 15:38
Mir unbekannte Pflanze
by Beowulf » 30 Mar 2008 19:07
4 1035 by Beowulf View the latest post
30 Mar 2008 20:07
Unbekannte Pflanze
by mahoneyme » 04 Jan 2009 15:27
2 1056 by mahoneyme View the latest post
04 Jan 2009 22:01
Unbekannte Pflanze
by Spira » 24 Feb 2009 21:20
2 776 by Spira View the latest post
25 Feb 2009 20:47

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests