Unbekannte Fischkrankheit - Bitte um Aufklärung!

Fishtastic

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Seltsam aussehende Bildungen an den Fischschuppen bei zwei roten Neons.

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

nichts nennenswertes, kein spezifischer Auslöser

Einzug von neuen Fischen (Otocinclus)


[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> Ca. halbes Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 112 L, 80x35x40

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Naturkies

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Wurzeln

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8,5 h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

LED

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Fluval 105


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Schaumstoff

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 330 L/h lt. Hersteller

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

Welche Farbe hat der Dauertest? dunkelgrün

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Oxydator D (100 L), Heizer

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 02.10.20

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25.5

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Gelegentlich Eisenvolldünger, NPK, N (AquaRebell), je nach Bedarf


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 2 wöchentlich

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 50:50

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] unwichtig

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 65

[h3]Besatz:[/h3] 13x Roter Neon
11x Amanogarnele
3x Honiggurami
8x Otocinclus (hoppei?)
3x Schnecken (Renn- und Napf)


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 8-9

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 16

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 72

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 5,6

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 17

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen,

Schon seit einiger Zeit beobachte ich eine Auffälligkeit bei zwei meiner roten Neons, die mir langsam Sorgen macht.
Zu Anfang dacht ich es handelt sich um einen Pilz, da bin ich mir jedoch nicht mehr sicher, das Ganze sieht eher bläschenartig unter der Haut aus. Da die Fische sich nach wie vor völlig normal verhalten, gut fressen und agil sind, dachte ich das gibt sich von selbst wieder. Seemandelbaumblätter sind im Becken und eine Sud gieße ich auch ab und zu hinzu. Ich dachte, dass ich dadurch ein gutes Klima schaffen kann und dadurch Keime weniger Chancen haben.

Ich bin leider recht ratlos, um was es sich handelt. Die anderen Fische sehen alle fit und gesund aus, eine Ausbreitung möchte ich jedoch verhindern.
Meine Theorie war, dass sich die Fische oberflächlich verletzt haben (durch Kämpfe untereinander, o.Ä.) und sich dadurch eine Infektion an diesen Stellen gebildet hat.
Ich hoffe jemand kann mir anhand der Bilder weiterhelfen, mit was ich es zu tun habe und was ich dagegen tun kann.

Danke,
Beste Grüße
Moritz
 

Anhänge

  • DSC01290.JPG
    5 MB · Aufrufe: 378
  • DSC01307.JPG
    4,9 MB · Aufrufe: 377
  • DSC01304.JPG
    4,6 MB · Aufrufe: 375
  • DSC01293.JPG
    4,4 MB · Aufrufe: 375
  • DSC01291.JPG
    4,4 MB · Aufrufe: 375

Micha1976

Member
Servus. Das ist die Neonkrankheit, die bricht aus durch zu hartes Wasser vorallem die Kh ist das problematische, Der Rote Neon ist ein Weichwasserfisch, sagt Dir das was? KH 1-2 max. und saures torfiges Wasser. Es gibt kein Heilmittel, das beste Heilmittelsind richtige Wasserwerte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 

Fishtastic

New Member
Hallo,
Erstmal danke für die Antworten.

Ja Micha, das sagt mir etwas, meine KH liegt auch nicht auf den Werten des Leitungswassers, da ich mit Osmosewasser verschneide liegt sie bei ca. 5. KH 1-2 kann man machen halte ich aber für etwas übertrieben, vor allem hinsichtlich der möglichen Probleme (Säuresturz).
Wenn ich mir ausserdem den Link von Andreas durchlese, sehe ich die Ursache der Krankheit auch nicht unbedingt in zu falschen Wasserwerten.

Wenn jemand noch einen konstruktiven Vorschlag hat, was ich am besten tun kann, bin ich froh über Ratschläge.

P. S. : Ein Ausrufezeichen ist oft ausreichend um seine Meinung zu verdeutlichen!

Beste Grüße
 

themountain

Member
Micha1976":16wbvbx4 schrieb:
Servus. Das ist die Neonkrankheit, die bricht aus durch zu hartes Wasser vorallem die Kh ist das problematische, Der Rote Neon ist ein Weichwasserfisch, sagt Dir das was? KH 1-2 max. und saures torfiges Wasser. Es gibt kein Heilmittel, das beste Heilmittelsind richtige Wasserwerte!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
So'n Quark...die Krankheit ist auf eine Infektion zurückzuführen... das hat mit den Wasserwerten nur am Rande zu tun . :sceptic: Leider kann man nichts fuer den befallenen Fisch tun...rausfangen und eutanisieren.
 

Fishtastic

New Member
Hallo zusammen,

Danke nochmal für die Antworten, inzwischen bin ich mir aber sicher, dass es nich die Neonkrankheit ist.
Es handelt sich wohl um die Gasblasenkrankheit. Ich hatte einen Oxydator im Becken, das war zusammen mit dem CO2 wohl zu viel gelöstes Gas im Becken. Daher auch die Bläschenform der "Auswüchse".
Nachdem ich den Oxydator aus dem Becken entfernt hatte, bildeten sich die Bläschen langsam zurück und die betroffenen Fische sehen inzwischen schon deutlich besser aus und sind nach wie vor in fittem Zustand.

Beste Grüße,
Moritz
 

Ähnliche Themen

Oben