Wabi Kusa und Mini-Terrarium

Annika368

Member
Eine kurze Vorstellung meines ersten Wabi Kusa's und eines Mini-Terrariums.

Das Wabi-Kusa hatte ich begonnen um für meinen Einstieg in die Aquaristik ein wenig mit Aquarienpflanzen zu hantieren und erste Materialien anzuschaffen, Holz, Soil, Werkzeug, Dünger und so.

Es beinhaltete (laut Gedächtnis und entziffern des Fotos von damals):
Hydrocotyle tripartita
Tropica Micranthemum Monte Carlo
Hygrophila pinnatifida
Riccia fluitans
Taxiphyllum irgendwas
Sowie Reste einer Sumpfpflanze aus dem Baumarkt



Schimmel/ Ausblühungen am Holz entfernte ich täglich mit Zahnbürste und Zimtwasser, Foliennutzung wie in den diversen Anleitungen... funktionierte wunderbar, am schwersten tat sich die Hydrocotyle tripartita, das Monte Carlo und die Hygrophila pinnatifida wucherten schnell alles zu. Nächstes Mal würde ich den Trick mit dem Moos-häckseln probieren, denn das Moos wuchs trotz Trimmen eher nach oben denn dicht oder gar fest.


Nach ca. einem Vierteljahr wollte ich vorsichtig meinen Bonsai Ginseng einbinden, das haben jedoch die Pflanzen nicht überlebt (RIP).

---------------

Ein weiteres kleines Projekt, welches noch weiter existiert, war ein klitzekleines "Terrarium". Es bestand aus einer c. 50cm hohen Deko-Lampe die ich auf dem Sperrmüll fand. Ich säuberte es, klebte neue Dichtungen in die Fenster und befestigte die Scheiben neu, vorne, wo die "Tür" ist, klebte ich eine ca. 1cm hohe Plexiglasscheibe ein.

Aufgefüllt wurde es mit Kies, eine Schicht Fliegengitter, Kohle und Erde nach dem Rezept von SerpaDesign. Die Gestaltung übernahm etwas Korkrinde aus dem Zoogeschäft sowie ein paar Äste die ich im Park nach einem Sturm fand.

Welche Pflanzen drinnen sind kann ich leider nicht wirklich sagen, da endet mein eh nicht vorhandenes Flora-Wissen (Pflanzen hol ich nach dem Motto: Gefällt mir beim Baumarkt / im Internet steht dass sie pflegeleicht ist - wenn sie bei mir überlebt passen wir zueinander *blush* ).


Das Resultat mag ich sehr, die Orchidee hat für meine Verhältnisse echt lang durchgehalten (ca. 1 Monat) aber nach und nach die Blüten verloren. Ich habe den Stängel nach Anleitung getrimmt, bisher kam noch nichts nach, aber die Blätter sind noch in Ordnung. Ich trimme ab und zu zu große Blätter zurück und schau dass alle Pflanzen ans Licht kommen. Sehr wenig Pflege ist nötig und ich mag den wilden Look. Fast alle Pflanzen wuchern, die Moose sind leider eingetrocknet (ich schaff es einfach nicht, sie regelmäßig genug zu besprühen), die roten Fittonien wachsen bei mir immer nur sehr spärlich, ich kürze sie nach oben in der Hoffnung dass sie buschiger werden. Dem Rest geht es super, vor allem die seitlich eingesetzte Pflanze entwickelt lange Stängel die das Glas hinaufkriechen :) Und auch die Tillandsien werden immer größer und haben schon ein paar Babys produziert, die ich weiter verteilen konnte *freu*
 

Anhänge

  • photo_2019-10-17_08-24-56.jpg
    photo_2019-10-17_08-24-56.jpg
    206,4 KB · Aufrufe: 1.110
  • photo_2019-10-17_08-25-25.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-25.jpg
    240,8 KB · Aufrufe: 1.109
  • photo_2019-10-17_08-25-09.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-09.jpg
    254,7 KB · Aufrufe: 1.111
  • photo_2019-10-17_08-25-12.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-12.jpg
    199 KB · Aufrufe: 1.111
  • photo_2019-10-17_08-25-17.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-17.jpg
    134,6 KB · Aufrufe: 1.111
  • photo_2019-10-17_08-25-29.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-29.jpg
    139,9 KB · Aufrufe: 1.110
  • photo_2019-10-17_08-25-20.jpg
    photo_2019-10-17_08-25-20.jpg
    233,8 KB · Aufrufe: 1.110

Annika368

Member
Ooh danke schön! :eek:ps: Ich will für Weihnachten als Geschenk noch ein zweites machen, und am liebsten noch zwei Dutzend für mich selbst :lol: Angetrieben von dem momentanen BiOrb-Boom hab ich so viele Ideen...

Aber die Engstelle bei dem Projekt ist für mich die Lampe. Ich finde einfach keine kleine Led die nur ein Kabel hat, keinen Hals etc. Die jetztige hat nen Kumpel zusammen gelötet und es sieht leider sehr €&#%#@€ aus -.- Zudem ist sie mittlerweile kaputt...

Hab jetzt aber welche gefunden die meinen Vorstellungen hoffentlich auch live entsprechen. Wenn die gut sind... Harrharr :paket:
 

Annika368

Member
Ein neues Mini-Terrarium, Weihnachtsgeschenk. Hab leider etwas zu viel Erde vorne rein gemacht, vor lauter fröhlichem pflanzen hab ich darauf nicht geachtet. Aber oh well, viel Platz für die Wurzeln...
 

Anhänge

  • 20191112_072829.jpg
    20191112_072829.jpg
    1,5 MB · Aufrufe: 470

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, die Idee mit den Laternen is ja genial :grow:
Aber besonders dicht sehen die Untenrum ja nicht aus?
Wie machst Du das?

Es gibt Unterwasserspotts, aber warscheinlich sind die nicht hell genug.

Schau mal bei Kellerfeuchtraumleuchten...aber die sind wieder zu groß :?
VG von der angefixten Monika :hechel:
 

Annika368

Member
Bei dieser Lampe hatte ich Glück, die Art ideal aufgebaut (zB. öffnet sie nach oben, nicht nach vorne wie bei den meisten). Unten ist Alu oä drin, hab ich noch Silikon drumrum gehauen, musste ja nicht hübsch sein ;) Die Plexiglasscheiben sind auf Stoß zueinander ans Holz geklebt und auch schon dicht.

Ok, Langzeittest steht noch aus, ist jetzt ne Woche alt. Soll ein Weihnachtsgeschenk werden, daher hab ich das früh genug gebaut, damit ich Fehler noch beheben kann...

Liebe Grüße Annika - wurde wiederum von Serpa Design angefixt :grow:
 

Rue

Member
Hallo Annika,

habe gehört Du willst Weihnachten zu mir kommen und hast ein Geschenk für mich :tnx:

Schön machst du das :grow: gefällt sogar meiner Frau. Obwohl ich schon seit Jahren versuch sie für Wabi Kusa etc. zu begeistern.

Gruß Rue
 

Annika368

Member
Freut mich, freut mich ^^ #serpadesign :D

Ja, WabiKusa ist halt etwas speziell, da braucht man für die meisten schon die Faszination von Aquarienpflanzen oder der Umstellungsmöglichkeit dieser Pflanzen von submers auf emers. Und sie sind grad anfangs halt nicht so unkompliziert wie Zimmerpflanzen :)
 

Ähnliche Themen

Oben