Juwel Rio 125 - Beleuchtung

Hi zusammen,

im Moment habe ich wieder richtig Spaß an der Aquaristik gefunden und würde mir gerne dieses Jahr als neues Projekt ein neues Aquarium aufsetzen. Bisher habe ich nur ein 30l NanoCube am laufen.
Die Standard-Beleuchtung des Rio 125 Aquarium ist mir zu schwach auf der Brust. Deshalb habe ich mal versucht weitere Möglichkeiten der Beleuchtung für das Becken zu recherchieren:

HeliaLux LED 800
--------------------------
Preis: 129,90 €
Lumen: 3500
lm/l: 28

Daytime Cluster 80.4
+ Adapter-Profil JU80
+ Netzteil 60 Watt
--------------------------
Preis: 291,51 €
Lumen: 4800
lm/l: 38,4

Daytime Matrix 80.3
+ Adapter-Profil JU80
+ Netzteil 40 Watt
--------------------------
Preis: 375,40 €
Lumen: 5400
lm/l: 43,2

Daytime Matrix 80.4
+ Adapter-Profil JU80
+ Netzteil 40 Watt
--------------------------
Preis: 425,30 €
Lumen: 7200
lm/l: 57,6

Die Helialux scheint zwar preiswert, aber mit 28 lm/l sind im Prinzip nur einfache Pflanzen zu kultivieren. Bei der Daytime Cluster 80.4 sind es 38,4lm/l (abzgl. Einrichtung dann wahrscheinlich > 40lm/l). Damit sind dann schon mittelschwere Pflanzen möglich für knapp 300€. Die Daytime Matrix 80.3 kostet dann nochmal um die 85€ mehr für 4,8lm/l mehr. Mit der Daytime Matrix 80.4 komme ich dann schon in Richung 60lm/l (sprich alles möglich), allerdings zu einem stolzen Preis von ca. 425€. Ein Steuercontroller ist dann jeweils noch nicht berücksichtigt.
Wenn ich Bodendecker, wie bspw. das Kubaperlkraut verwenden will, sollten es vermutlich schon um die 50lm/l sein, gerade auch weil das Becken sehr hoch ist.

Seht Ihr noch weitere Möglichkeiten für die Beleuchtung des Juwel Rio 125? Was würdet ihr mir empfehlen?
Mit der Daytime Matrix 80.4 + Juwel Rio 125 mit Unterschrank würde ich alleine schon bei über 700€ rauskommen.
Gibt es eine schicke/preiswerte Alternative zur Daytime Matrix?

Beste Grüße,
Patrick
 
Das neue Aquarium soll zwischen unserer Bücherwand seinen Platz finden. Ich würde demzufolge ein Aquarium mit Abdeckung bevorzugen. Ich denke ein offenes Aquarium würde dort etwas speziell aussehen.
Von der Leistung her scheint die Leuchte auf den ersten Blick einen guten Eindruck zu machen und mit den Edelstahlhaltern würde es sogar auf das Rio 125 mit seinem Sondermaß von 81cm Breite passen. Leider keine Lösung für mich, aber vielleicht für Leute, die vor derselben Herausforderung stehen :thumbs:

Beste Grüße,
Patrick
 

Obiwan

Member
Oder du baust dir eine! Ich habe mir ein Strangkühlkörper geholt und mit LED 7020 Stripes bestückt! Die Juwel Auflegeplatte habe ich dann zurechtgeschnitten. Wenn du bei den LED nicht sparen möchtest nimmst du dir die CREE XP-G.

Mein Setting:
4 x 7020 Stripe a 18Watt mit 6500Kelvin
1 x 7020 Stripe a 18 Watt mit 9000Kelvin und 3200Kelvin

1 x 460nm LED über ein Meter (die Leiste habe ich in einzelnen Cluster aufgeteilt und auf 1m gestreckt, da 50cm 25Watt ziehen - war mir ein bisschen viel. Jetzt ca. 12Watt)
1x 660nm LED über ein Meter (die Leiste habe ich in einzelnen Cluster aufgeteilt und auf 1m gestreckt, da 50cm 25Watt ziehen - war mir ein bisschen viel. Jetzt ca. 12 Watt)

Angeschlossen an einem TC420 und Meanwell HLG 120Watt

Mein Becken (Fotos habe ohne LED Licht gemacht, da sonst das Bild überbelichtet und die schwarze Abdeckung und Kühlkörper man nicht mehr gut erkennt):




Habe die Idee von folgender Seite (habe halt nur Stripes benutz):
http://schullebernd.de/aquarium-led-beleuchtung-selber-bauen/
 
Hi,

vielen Dank für deine Mühe Rene. Ich kann zwar sehr genau und geduldig arbeiten, bin aber leider handwerklich nicht sehr geschickt (wenig Praxis). Ich bin schon stolz auf meinen selbstgebauten HMF und der Zimmerbrunnenpumpe, die dahinter arbeitet :lol: Preislich käme ich dann auch schon in Bereiche von der Daytime Cluster 80.4, ohne meinen zeitlichen Aufwand mit einzuplanen (ist ja ein Hobby und darf natürlich auch Zeit in Anspruch nehmen). Andere Leuchten, als die von mir genannten gibt es nicht, die in die Juwel-Abdeckung reinpassen oder recht simpel eingepasst werden können?
Alternativ wäre die Frage, ob ich günstiger komme, wenn ich mir einen Unterschrank, ein Aquarium und passende Abdeckung mi Beleuchung separat besorge? Dürfte wohl sehr aufwändig werden, hier was passendes zusammenzustellen? Eine sinnvolle Alternative zum Juwel Rio 125 gibt es nicht zufällig?

Beste Grüße,
Patrick
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Mahlzeit…

pk-aquaristik":34o8rwjp schrieb:
Bei der Daytime Cluster 80.4 sind es 38,4lm/l (abzgl. Einrichtung dann wahrscheinlich > 40lm/l).
Tschuldigung, aber das ist 'ne Milchmädchenrechnung. Nur weil die Deko etwas Wasser wegnimmt, steht den Pflanzen nicht mehr Licht zur Verfügung.


Grüße
Robert
 

Frank2

Active Member
Hallo Patrick,

ich weiß nicht wie viele jahrzehnte Erfahrung Du in der Pflanzenaquaristik hast, ich wundere mich über diese beiden Aussagen:

> 40lm/l). Damit sind dann schon mittelschwere Pflanzen möglich
sowie

aber mit 28 lm/l sind im Prinzip nur einfache Pflanzen zu kultivieren

Du kannst mit Letzterem bereits ~ 90 % kultivieren, auch sehr schwere Pflanzen. Die Schwierigkeit bei vielen Pflanzen liegt keineswegs im zu geringen Lichtangebot. Auf Grund der besonderen Höhe des Beckens müsste man bei Letzerem zu Bodendeckern raten, die weniger Licht benötigen oder aber die erste Variante wählen.

Dieses Becken wird/wurde mit ~30- 40 L gedimmt betrieben. Nicht anspruchsvoll genug?

aquarienvorstellungen/mein-traum-mit-375-liter-t34470-75.html

Grüße
Frank
 
Hi,

Tschuldigung, aber das ist 'ne Milchmädchenrechnung. Nur weil die Deko etwas Wasser wegnimmt, steht den Pflanzen nicht mehr Licht zur Verfügung.
Es mag sein, dass es eine Milchmädchenrechnung ist. Ich denke einfach, dass es auf 1,6 lm/l nicht ankommt und der Übersicht dient von einem glatten Wert von 40 auszugehen. So wie ich das sehe, hilft der Beitrag zu 0% bei der Lösung des Threads, aber vielleicht willst du dir den konstruktiven Teil bis zum Ende des Threads aufheben?

Frank du hast schon Recht, dass auch mit weniger Beleuchtung schon einiges möglich ist. Da es nicht mein erstes Aquarium ist, wollte ich mich allerdings nicht gleich bei der Wahl der Pflanzen einschränken. Das musste ich bei dem Aquarium davor schon. Daher wollte ich, wenn finanziell möglich, direkt mit einer stärkeren Beleuchtung starten. Das Juwel hat, wie du richtig sagst eine ungünstige Höhe von 50cm. Weder die Fische noch die Pflanzen haben einen Vorteil dadurch. Mehr Breite und/oder Tiefe würden deutlich mehr Sinn machen. Eine wirkliche Alternative habe ich aber bisher leider auch nicht gefunden.

Beste Grüße,
Patrick

PS: Ich weiß, dass ich noch viel Wissen und Erfahrung im Bereich der Süßwasser-Aquaristik aufbauen muss. Dazu bin ich auch gerne bereit. Ich habe mich die Tage durch unzählige Threads bei Flowgrow zur richtigen Beleuchtung, CO2-Versorgung und Düngung durchgearbeitet. Daher bitte ich um etwas Verständnis, dass nicht jeder auf unzählige Jahre Erfahrung in dem Bereich zurückgreifen kann.
 

Carlhigh

Member
Moin Patrick,
ich betreibe zwei Aquarien mit den Leuchten von Ledaquaristik und bin sehr zufrieden damit. Ein 80 cm Eheimbecken, wo ich die T8 Halter nutze, auch weil ich die Abdeckung bei beiden unbedingt behalten wollte. Ein kleiner Nachteil dabei ist, daß die 50cm Leisten die Randbereiche nicht so gut ausleuchten, da ich teilweise auch hohe Dekoelemente darin stehen habe. Letztlich habe ich eben die passenden Pflanzen für die Randbereiche ausgewählt. Bei diesem Becken habe ich insgesamt 4 Leisten drinne, wobei 3 wahrscheinlich ausreichend gewesen wären...Mein zweites Becken ist ein Juwel Lido 120. Bei diesem habe ich mir einen Austauschbalken aus Alu besorgt (bekommt man dort ebenfalls als Komplettset). Mich störte jedoch die Beleuchtung nur aus der Mitte heraus, daher habe ich mir aus einer 1 cm Pe - Kunststoffplatte zwei Klötze geschnitten, die ich in die Aluschiene eingeschoben habe. An den Klötzen habe ich zwei Aluschienen quer aufgeschraubt. An diese wiederum habe ich die Ledleisten angebracht. So habe ich nun einen 'Lichtrechen' der es mir ermöglicht die Lichtverteilung so auszurichten, wie es mir paßt, bei dem System sind ganz viele verschiedene Kombinationen und Anordnungen möglich. Aufgrund der Höhe von 58 cm habe ich 6 Leisten drangeschraubt..... (knappe 11000 Lumen) das wäre aber nicht nötig gewesen, es ist aber ein gutes Gefühl noch etwas drauflegen zu können :wink: ...Für die Steuerung habe ich lediglich einen einfachen Dimmer dran. Ein kleiner Nachteil meines 'Lichtrechens' ist, daß man beim Gärtnern den Balken entfernen muß...da er sehr breit ist und sich nicht einfach in die Ecke verschieben läßt. Auf der Website von Ledaquaristik gibt es auch diverse Beispielfotos und viele Infos...
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Morgen…

pk-aquaristik":17mpv46c schrieb:
Es mag sein, dass es eine Milchmädchenrechnung ist.
Ich wollte auch nur darauf hingewiesen haben. Sonst kommt der nächste auf die Idee, er brauche nur noch halb soviel Licht, weil er das Aquarium halb mit Steinen auffüllt.

Für mich ist das Maß der Dinge die erzielbare Beleuchtungsstärke auf der Wasseroberfläche, die Lumen-pro-Liter-Regel halte ich, tschuldigung, für Quatsch. Ich würde bei 50 cm Aquarienhöhe mindestens 15 klx anpeilen, eher mehr. Runterdimmen kann man immer noch.

In diesem Sinne,
Robert
 

Carlhigh

Member
Yep,
dem kann ich mich nur anschließen. Die Höhe des Beckens ist ausschlaggebend, nicht das Volumen. Diese Lumen/Liter - Rechnungen haben mich anfangs auch immer irritiert. Das Einzige, daß man dabei noch berücksichtigen kann ist die Höhe des Bodengrundes. Darum habe ich mir auch ein variabeles System gebastelt. Quasi eine Art Raster, welches man frei bestücken kann.
 
Hi,

ich habe mich mal bei ledaquaristik umgesehen. Neu im Programm haben sie sogar ein Adapterprofil passend für das Juwel Rio 125 zu einem bezahlbaren Preis von 31,99€ (JU0793). Klicke hier
Wenn man bspw. 4 x eine 50cm eco+LED-Leiste einsetzen würde könnte man auf über 60 lm/l kommen. Was ich schon mehr als ordentlich finde. Mixt man etwas die unterschiedlichen eco+LED-Leisten, nimmt der Wert etwas ab, liegt aber immernoch in einem guten Bereich von 50lm/l+. Der Preis würde mit 4 Leisten, CleanCover, Netzteil, Adapter-Profil und LED-Splitter bei ca. 240€ liegen. Will man sich noch was gutes tun und eine SIMU-LUX Dimmsteuerung & Tagessimulation hinzufügen, liegt man bei ca. 320€. Damit liegt sie sogar noch ca. 55€ unter der Daytime Matrix 80.3 (bei dieser ist noch keine Dimmsteuerung & Tagessimulation eingerechnet).
Was mich tatsächlich etwas stört ist, dass wenn ich die LED-Leisten mittig ausrichten würde, hätte ich auf jeder Seite ca. 15cm keine Beleuchtung. Macht das Sinn?
Man könnte natürlich einen etwas dunkleren Bereich auf einer Seite des Aquarium schaffen, vllt mit etwas mehr Rotanteil, der als Rückzugsort für die Fische genutzt werden kann. Ich könnte mir vorstellen, dass ein schattigeres Plätzchen gut ankommen würde. Allerdings wäre auf dieser Seite nur Pflanzen möglich, die mit wenig Licht auskommen. Wie steht ihr zu der ledaquaristik-Beleuchtung im Vergleich zur Daytime Matrix?

Beste Grüße,
Patrick
 

Ähnliche Themen

Oben