JBL e902 an Juwel Rio 125 betreiben (Drosselung?)

steffenm1899

New Member
Erstmal ein hallo an alle :)

Ich habe von einem Bekannten das Aquarium inkl. Filter etc. übernommen.
Das Becken befindet sich nun genau seit einer Woche in der Einlaufphase und entwickelt sich bislang ganz gut.
Dekoriert ist das ganze mit ein paar Drachensteinen und hauptsächlich Pflanzen.

Ich wollte mich nun einmal informieren wie weit (oder ob überhaupt) ich den Filter drosseln sollte?
Bestückt ist der Filter von unten nach oben wie folgt:
Grober Schwamm (10ppi), Mittlerer Schwamm (20ppi), Siporax und eine etwas feinerer Schwamm.

Die angegebene Durchflussmenge wird mit 900l/h angegeben, aber ich weiß das dies nur als reine Leistung ohne Filtermedien etc. berechnet wird.

Vielleicht könntet ihr mir hier einen Tip geben, das wäre super :)

mfg
 

Kejoro

Active Member
Hi mfg,

dann herzlichen Glückwunsch zum neuen Becken! :D
Bei einem 30l Becken würde ich ihn drosseln, bei 150l schon nicht mehr. Ein bisschen Wind schadet nicht und sorgt für nette Effekte, die man auch gestalterisch nutzen kann.

Was ist denn deine Intention beim Drosseln?

Schöne Grüße
Kevin
 

steffenm1899

New Member
Danke für die Antwort!
Meine Intension ist eigentlich das das Becken nicht zu arg in Bewegung ist und das sich bei einem zu starken Durchfluss die Bakterien langsamer oder schlechter am Medium ansiedeln...falls das so ist :D
Das Becken fasst ja 125l (leer), was nach Einrichtung übrig bleibt dürften meines Erachtens ca. 100l sein.
Deswegen wollte ich mich mal informieren ob ich ihn aufdrehen oder doch auf z.B. die hälfte drosseln sollte.
 

Lixa

Well-Known Member
Danke für die Antwort!
Meine Intension ist eigentlich das das Becken nicht zu arg in Bewegung ist und das sich bei einem zu starken Durchfluss die Bakterien langsamer oder schlechter am Medium ansiedeln...falls das so ist :D
Das Becken fasst ja 125l (leer), was nach Einrichtung übrig bleibt dürften meines Erachtens ca. 100l sein.
Deswegen wollte ich mich mal informieren ob ich ihn aufdrehen oder doch auf z.B. die hälfte drosseln sollte.
Hallo,
Den Bakterien macht das nichts. Die können feste Strukturen gegen die Strömung bilden und der Durchfluss versorgt sie gut mit Nahrung.
Auf Siporax würde ich verzichten, wenn du Pflanzen hast, denn diese brauchen das Nitrat.

Hab ruhig den Mut den Filter etwas leer zu lassen. Viele Innenfilter haben nur 1 Liter Schaumstoff, oft weniger, und es funktioniert für Pflanzenaquarien gut.

Viele Grüße
Alicia
 

steffenm1899

New Member
Hallo,
Den Bakterien macht das nichts. Die können feste Strukturen gegen die Strömung bilden und der Durchfluss versorgt sie gut mit Nahrung.
Auf Siporax würde ich verzichten, wenn du Pflanzen hast, denn diese brauchen das Nitrat.

Hab ruhig den Mut den Filter etwas leer zu lassen. Viele Innenfilter haben nur 1 Liter Schaumstoff, oft weniger, und es funktioniert für Pflanzenaquarien gut.

Viele Grüße
Alicia
Okay, danke für den Tip.
Also den Filter auf voller Leistung laufen lassen?

Ich habe den Auslauf von links hinten auf die Mitte der Frontscheibe gerichtet und auf der rechten Seite ist jetzt ordentlich Stimmung :D

Ebenfalls lese ich immer wieder das Siporax für Aquarien mit vielen Pflanzen schlecht sei. Ich habe noch mittlere Filterschwämme da, die ich als Ersatz nutzen könnte.
Dann Wären nur noch: Grober Schwamm, 2x mittlerer Schwamm und ein feiner. Macht das Sinn?
 
Zuletzt bearbeitet:

Saartan

Active Member
Also den Filter auf voller Leistung laufen lassen?
Ich nutze den Filter an einem 240L Becken... ohne Tuning ist die angegebene Filterleistung nicht annähernd
zu erreichen, und sobald die Schläuche ein bisschen veralgt sind, tröpfelt es nur noch.

Für ein 120er Becken ist eine Drosselung auf garkeinen Fall notwendig. Falls doch: In der Bedienungsanleitung
steht, wie es geht: Druckseitig den Hebel in Richtung "zu" bewegen.

Ebenfalls lese ich immer wieder das Siporax für Aquarien mit vielen Pflanzen schlecht sei.
An der Frage, welche Filtermaterialien Du verwenden solltest, scheiden sich die Geister.
Im Wesentlichen geht es aber nicht um die Frage "wieviele Pflanzen" sondern
"Wie hoch ist die Wasserbelastung".

Ein reines Pflanzenaquarium hat eine relativ geringe Belastung. Daher führt eine sehr starke
Filterung dazu, dass im Filter ein Teil des Düngers abgebaut wird. Das heißt: erhöhter Dünger
Verbrauch = unnötig Geld ausgegeben.

Je höher die Verschmutzung (durch hohen Fischbesatz oder Lebendfutter Fütterung etc.),
desto stärker die Wasserbelastung.
 

Ähnliche Themen

Oben