Algenplage - Bitte um Ratschläge

Kyarra

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Pflanzenwuchs normal. Algen (Fadenalgen?) wuchern wie verrückt....

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aquarium am 22. Dezember 2013 neu gestaltet und anfangs mit Arcadia T5 2x 15Watt beleuchtet.
Am 17. Januar 2014 auf ADA Aquasky 601 gewechselt.
http://www.aquasabi.de/Beleuchtung/...uer-60-cm-Aquarien-Single-Light::2443.html[/i
]http://www.aquasabi.de/Beleuchtung/ADA/ADA-AQUASKY-601-fuer-60-cm-Aquarien-Single-Light::2443.html
[/b]

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> ca. 10 Wochen

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 64 L (60x30x36)

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Environment Soil (9L)

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Mini Landschaft (9kg)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10 Std. (5-3-5)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

ADA Aquasky 601 (http://www.aquasabi.de/Beleuchtung/ADA/ADA-AQUASKY-601-fuer-60-cm-Aquarien-Single-Light::2443.html)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Bodenfilter betrieben über Eheim ecco pro 200


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1L ADA BioRio, 1L ADA Bambooo Charcoal

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 600

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Diffusor

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: kein Blasenz??hler

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] ja, Cal Aqua Labs - Double Check v2

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

Welche Indikatorflüssigkeit wird für den Dauertest genutzt? [Hersteller, ggf. KH-Wert der Flüssigkeit] Cal Aqua Labs

[h3]Sonstige Technik (falls vorhanden):[/h3]Sonstige Technik (falls vorhanden) [z.B. Heizer, Bodenfluter, UVC-Klärer, Strömungspumpen] Twinstar mini

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 01.03.2014

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Sera Tr??pfchentest


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 8

GH-Wert: 14

Fe-Wert (Eisen): n/a

NH4-Wert (Ammonium): n/a

PO4-Wert (Phosphat): n/a

K-Wert (Kalium): n/a

Mg-Wert (Magnesium): n/a

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

AR Eisenvolldünger 1 Pumphub tägl.
AR NPK 2 Pumphub tägl.
AR Phosphat 2 Pumphub tägl.


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x wöchentlich 20L

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: nein

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Osmosewasser mit SaltyShrimp - Bee Shrimp Mineral GH+

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Staurogyne Repens
Glossostigma elantinoides
Eleocharis parvula


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 90

[h3]Besatz:[/h3] ca. 70 Crystal Red Garnelen
3 Zebra Rennschnecken


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 6

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,6

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 42

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 7,3

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 4,2

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 11,7

Leitungswasser PO4-Wert (Phosphat): 0,26

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Hallo zusammen!

Ich wäre hier sehr für eure Ratschläge dankbar. Ich weiß nicht, ob wir zu viel Düngen, oder ob das Licht zu stark ist/war. Nachdem wir auf die ADA Aquasky gewechselt sind, haben wir mit der gleichen Beleuchtungsdauer weiter gemacht. Ich befürchte, dass wir besser hätten langsam anfangen sollen, aber nun ist das Kind eh in den Brunnen gefallen :-/

Meine Fragen:
- Sollte ich die Beleuchtungsdauer vorerst auf 8 Stunden herabsetzen und später schrittweise wieder erhöhen?
- Nach dem Lesen dieses Artikels möchte ich meine Düngung anpassen. Wären hier 1ml AR Eisenvolldünger/tägl., 2ml AR NPK/tägl. und 1ml AR Spezial N/tägl. die richtige Wahl?

Für Hilfe bin ich sehr dankbar!!!

LG
Jessi
 

Anhänge

  • SAM_0989.JPG
    SAM_0989.JPG
    449,7 KB · Aufrufe: 678
  • SAM_0990.JPG
    SAM_0990.JPG
    448,8 KB · Aufrufe: 678
  • SAM_0991.JPG
    SAM_0991.JPG
    428,7 KB · Aufrufe: 678
  • SAM_0992.JPG
    SAM_0992.JPG
    399,7 KB · Aufrufe: 678

Kalle

Active Member
Hi Jessi,

dein Aquarium steht noch nicht lange, und da sind Algen fast die Regel und genauso regelhaft verschwinden sie meist wieder, wenn man das Becken richtig "fährt".

Soweit wie ich das sehe, würde ich die Beleuchtungsdauer zunächst auf 6-7h runtersetzen, 10h ist für den Beginn oft zuviel. Es kann auch sein, dass sich die Pflanzen erst an das neue Licht gewöhnen müssen, damit sie sich gegen die Algen "durchsetzen".

Oft werden für den Beginn auch mehr schnell wachsende Pflanzen empfohlen als du hast, außerdem helfen ganz sicher viele Algenfresser (Otocinclus, Caridina japonic).

Dein Ausgangswasser ist bezüglich des Nitrat- und Kaliumgehaltes bereits gut ausgestattet. Wenn du den NPK Dünger verwendest, würde ich kein zusätzliches Phosphat durch den AR P Dünger hinzugeben, passgenaue Infos kannst du dir aus dem Nährstoffrechner hier im Forum holen. Sich mit dem Thema Düngung vertraut zu machen ist wichtig fürs Gelingen.

Sammle so viel wie möglich von den Algen raus, reinige befallene Gegenstände und optimiere die Düngung, dann wird das auf Dauer schon klappen.

Weitere gut Tipps findest du im Algenratgeber, da kannst du die Alge auch genauer bestimmen (geht auf den Fotos nicht so gut) und spezifische Ratschläge für "deine" Alge bekommen.

Gutes Gelingen :grow: , halt' uns auf dem Laufenden, ob du es hinbekommst.

VG Kalle
 

Kyarra

New Member
Hallo Kalle!

Danke für deine Antwort. Ich habe jetzt mal die Beleuchtungsdauer runtergesetzt.

Heute war 20L WW an der Reihe. Habe einiges absammeln können mit einem Holzstäbchen und absaugen. Die Steine habe ich abgebürstet.

Die Idee mit den Otos hatte ich auch schon, nur leider habe ich mit denen kein Glück....die gehen mir ein. Von den 5, die ich vor ein paar Wochen einsetzen wollte, ist nur noch einer übrig :(
Sollte ich es mit Amanos versuchen? Wenn ja, wie viele kann ich zu der Schaar an CR noch dazu setzen?

LG und einen schönen Sonntag!
Jessi

Gesendet von meinem HTC Sensation XE with Beats Audio Z715e mit Tapatalk
 

Kalle

Active Member
Hi Jessi,

die Otocinclus sind empfindlich gegenüber Stress. Meist gehen sie kurz nach dem Transport ein, wobei die Anpassung ans neue Wasser ein geringeres Problem darstellt. Probiere es ruhig noch einmal, aber achte darauf, dass die Tier schon eine Weile beim Händler sind und dass du sie möglichst behutsam transportierst (dunkel, keine Temperaturschwankung, ein bisschen Nixkraut o.ä. in den Beutel). Dann eine schnelle Anpassung ans neue Wasser und hops rein ins Becken.

Zu Amanos und CRs kann ich nicht viel sagen, die Amanos sind halt viel größer. Wenn du da 15-20 einsetzt (so viele braucht man meiner Meinung nach mindestens für eine effektive Algenbekämpfung), siehst du vielleicht die CRs nicht mehr. Google doch mal nach der Kombi.

Wenn du die Steine reinigst, würde ich sie mit kochendem Wasser behandeln, das ist sicher effektiver. Das sieht ja bei dir nach Fadenalge aus, daher schau auch mal im entsprechenden Algenratgeber Fadenalgen. Leider gibt es hier bisher weder zur biologischen Bekämpfung noch zur Düngung einheitliche Erfahrungen.

VG Kalle
 

Ähnliche Themen

Oben