Post Reply
51 posts • Page 1 of 4
Postby FoxMo » 22 Sep 2009 15:36
Hallo erstmal!

Da ich schon so viel von diesem Forum profitiert habe, möchte ich nun auch einmal einen kleinen Teil dazu beitragen und mein neues Aquarium-Projekt vorstellen... :D

Mein Plan war folgender:
Ein 200 Liter Becken mit Hamburger Matten Filter, Akadama Boden, einer schönen Moorkienwurzel und ein Paar Lavasteinen, dazu verschiedene Moose, Gräser und Farne. Der Schwerpunkt sollte auf dem Pflanzenlayout und Bienengarnelen als Besatz liegen.
Ich hatte mich hier im Forum ausführlich über die verschiedenen Soils der bekannten Firmen informiert und mich schließlich für Akadama entschieden, weil ich es hübsch fand und die anderen einfach zu teuer.
Den Hamburger Matten Filter wollte ich später mit Javamoos bewachsen, damit auch Licht an die unteren Bereiche kommt, baute ich mir einen angeschrägten Eckfilter aus Plexiglas und Aquarium-Silicon, mit einer schwarzen feinporigen Filtermatte.
Als Pumpe nahm ich einen alten Aquaball von Eh***, mit einen kurzen Schlauch und einen gebogenen Ausströmer.
Als Heizung hatte ich einen Bodenfluter, sozusagen als Bodenheizung. Dann hatte ich noch eine CO2-Anlage mit Druckflasche und Nachtabschaltung. Und so ein CO2-Dauertest-Ei.
Erst mal ein paar Bilder...

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby FoxMo » 22 Sep 2009 16:14
...die ersten 10 Stunden sah man erstmal garnichts ausser Staub!
Am nächsten Tag war das Wasser schon erstaunlich klar, aber bei kleinster Wasserbewegung entstand eine Wolke. Ich bereute etwas, dass ich das Akadama nicht vorher gesiebt hatte.
Da ich den Akadama nur mit Bodengrunddünger vorgedüngt hatte, wollte ich die ersten Wochen etwas großzügiger düngen um ihn zu sättigen. Als Flüssigdünger verwende ich Aquatilizer und Balance-K von Fe..., beides in der doppelten Tagesdosis.
Die Planzen waren erstmal noch deutlich zu wenige, aber meine Bestellung war auch noch nicht eingetroffen. Die Vallisneria gigantea rechts vorne und das Hornkraut sollten nach der Einlaufphase wieder rausfliegen. Links vorne sollte eine ansteigende Wiese entstehen mit Elocharis parvula (Kleine Nadelsimse) im Vordergrund und Eleocharis acicularis (Mittlere Nadelsimse) im Hintergrund. Die Anubien hatte ich nur provisorisch befestigt, sie sollten später noch arrangiert werden.

Nach einer Woche kam meine Bestellung mit Pflanzen und Dünger endlich. Mit Drei Portionen Javamoos begrünte ich den HMF, indem ich kleine Schnitte mit einer Schere in die Matte schnitt und kleine Portionen Moos hineinsteckte.
Rechts im Vordergrund pflanzte ich drei Portionen Cuba-Zwergperlkraut (Hemianthus callitrichoides cuba).

Die nächsten 6 Wochen schilder ich morgen, da ich bald zur Arbeit muss.
Die besten Grüße, Uwe.

Erstmal wieder ein paar Bilder...

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby Simon » 22 Sep 2009 16:33
Hallo |Name?|,

Möchte jetzt nicht bös sein, aber mein Geschmack ist es nicht. Finde das Becken suboptimal. Erstmal denke ich, ist der Bodengrund zu hoch. Denke die hälfte hätte es auch getan.

Schwimmpflanzen nehmen deinen Bodenpflanzen nur unnötig das Licht weg, würde ich mir also 2 mal überlegen.

Der HMF ist in feinporig eigentlich total falsch und selbst bei grobporig schon echt grenzwertig. Bei einer groben Matte würde ich ca. 2 Pumpen die zusammen 1000L/h umwälzen. Sonst werden zuviele Nährstoffe in deinem HMF ausgefiltert. Zumal ein Außenfilter weniger Platz im Becken eingenommen hätte. Wieso ist der HMF schräg eingeklebt? Das Moos davor wird mit der Zeit die Leistung stark drosseln. Es wird in alle Pooren wachsen und eine Wasserzyrkulation beinnahe unmöglich machen.

Vllt paar Einrichtungstips. Die Steine und Wurzeln etwas natürlicher anordnen. Vorne rechts die Pflanzen in Hintergrund und die Gräser verteilen und nicht als "Beet" anordnen.

Paar infos zu Beleuchtung würden mich auch interessieren :mrgreen:

Werde deinen Theard und die Entwicklung deines Beckens aber weiterverfolgen und bin gespannt was du vllt noch alles damit anstellst.
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby fischfütterer » 22 Sep 2009 17:12
moin

Hallo |Name?|,

steht doch da :nana:
UWE

sorry, spam, konnte ich mir aber nicht verkneifen
gruß Dennis
-----------------------------------------------------------------------
fischfütterer
Posts: 298
Joined: 04 Dec 2008 23:09
Location: cottbus
Feedback: 3 (100%)
Postby Simon » 22 Sep 2009 17:28
fischfütterer wrote:moin

Hallo |Name?|,

steht doch da :nana:
UWE


Hehe, sry Uwe, ist iwie untergegangen :oops: :beten:
Beste Grüße
Simon
User avatar
Simon
Posts: 1463
Joined: 24 May 2009 17:48
Location: Swisttal
Feedback: 24 (100%)
Postby FoxMo » 22 Sep 2009 21:46
Guten Abend!

Wow! Hätte gar nicht damit gerechnet, dass so schnell jemand antwortet...Freut mich sehr!!! :lol: :top:

@Lemon: Erstmal vielen Dank für Deine konstruktive Kritik!
Ich versuch mal meine Überlegungen dazu niederzulegen: Der Bodengrund hätte sicher etwas weniger sein können, ich finds halt schön und natürlich, ausserdem hoffe ich das damit die Wirkung des Akadama länger anhält. Die Schwimmpflanzen kommen natürlich später raus.
Zum HMF:
Ist halt ein Projekt, die letzten 20 Jahre habe ich alle möglichen Filter ausprobiert und sie hatten alle ihre Vor- und Nachteile.
Die fast wartungsfreie Pflege des HMFs, auch das man die ganze Technik (CO2, Temperatursonde und so...) dahinter verstecken und das man ihn bepflanzen kann reizt mich schon sehr!
Zu der Durchflussgeschwindigkeit: Ich habe gelesen, dass es eh besser ist, wenn diese gering ist. Die Pumpe läuft jetzt mit
250 l/h und ich habe noch eine zweite Matte zur Verstärkung hinter die schwarze geklemmt. Falls es sich trotzdem
zusetzen sollte, kann ich die hintere Matte einfach rausnehmen und reinigen.
Die Beleuchtung hätte ich natürlich erwähnen sollen :beten: :Zwei 30 W Leuchstoffröhren (die dickeren) Von J*L, hinten
Tropic (angeblich gut für Pflanzenwachstum) und vorne Sun Color (ähnlich Tageslicht). Die Beleuchtungsdauer ist von 12 bis 23 Uhr.

Das Becken sieht ja jetzt schon etwas anders aus, ich versuch das Schritt für Schritt zu berichten, damit vielleicht dem einen oder anderen schon Fehler auffallen und ich fürs nächste mal lerne.

Nach zwei Wochen ist die Nadelsimse ganz gut gewachsen, noch einige Portionen Cuba-Zwergperlkraut sind dazu gekommen und die ersten Bewohner kamen ins Becken: 9 Amanogarnelen und ein paar Geweihschnecken.

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby FoxMo » 22 Sep 2009 23:50
Guten Abend!

Nachdem ich bisher über die vergangenen Wochen berichtet habe, soll jetzt der momentane Zustand des Projektes etwas näher beleuchtet werden.
Es ist einiges passiert, dass Becken steht jetzt bereits seit 6 Wochen! :dance:
Neben den Garnelen und Schnecken (einige Napfschnecken sind noch dazu gekommen) ist in der fünften Woche noch eine kleine Gruppe Welse eingezogen. Es handelt sich um drei weibliche und ein männliches L 107/L 184 Brilliant-Ancistrus. Sie zählen meiner Meinung nach zu den schönsten Antennenwelsen, sind leider nur etwas zurückhaltend.

Die Amanogarnelen waren fleissig am raspeln, aber leider habe ich doch etwas mit Algen zu kämpfen. Es sind noch nicht übermässig viele, aber ein kleinen Teil Cuba-Zwergperlkrauts musste ich schon entfernen. Nachdem ich ein bischen gesucht habe bin ich im Forum auf ein neues Mittelchen namens **syCarbon gestossen und habe mir gedacht es für die erste Zeit einzusetzen. Düngen tue ich mittlerweile mit der empfohlenen Dosis, das Akadama müsste ja allmählich gesättigt sein.
Die Wasserwerte sind z.Zt.:

pH:6,5 kH:4 gH:15 Nitrit: n. nachweisbar

Solche Traumwerte hatte ich im betonartigen berliner Wasser noch nie!!! :bier: Der Bodengrund und die CO2-Anlage scheinen ja kräftig gearbeitet zu haben!

Die restlichen Pflanzen wachsen aber wie wild. Ich hätte die Nadelsimse doch kleiner zerteilt verteilen sollen, die Büschel sind noch deutlich zu erkennen. Aber überall bilden sich kleine Grashalm-Ableger, echt niedlich. Das Moos am Filter breitet sich auch schon wunderbar in hellgrünen Trieben aus, ich freu mich schon wenn der Filter komplett zugewachsen ist und ich das erste Mal Moosernte machen kann!
Auch das Cuba-Zwergperlkraut wächst recht ordentlich, was mich besonders freut, es scheint ja etwas anspruchvoller zu sein.
Das Lebermoos und das Korallenmoos auf den Lavasteinen ist wieder mal nur vorläufig, es soll später auf die Steine aufgebunden werden. Auf die große Wurzel möchte ich Chrismas-Moos aufbinden, es soll dann etagenartig von den Ästen herunterwachsen und wie eine Zeder aussehen.
Von den Welsen konnte ich leider keine besseren Photos machen, sie sind noch etwas schüchtern.

Erstmal wieder ein paar aktuelle Bilder und ich freue mich schon auf viele hilfreiche Kommentare!!! :huepf:

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby Larsmd » 23 Sep 2009 17:29
Hi Uwe,
dacht ich mir doch das da noch was schönes wird.
Du könntest das Hemianthus callitrichoides auch noch über die Lavasteine wachsen lassen, dass könnte sehr reizvoll wirken.
Kann mir schon gut vorstellen wie das aussehen wird. Jedoch halte ich HMF für schlecht im Naturaquarium denn er hat, soweit ich gelesen habe, ein enormes Potenzial zur Ausfällung von Nährstoffen. Er scheint mir einfach nicht nötig in einem Aquarium, dass mehr Nährstoffe verbraucht als es produziert.(Einschließlich NO3 und PO4). Zumal auch Lavasteine ordentliche Filtereigentschaften haben, wie ich in meinem Riffbecken bemerken musste.
PS:Auch ein Berliner wie nett.
Grüße
Lars
User avatar
Larsmd
Posts: 391
Joined: 04 Jul 2008 16:46
Location: Im Osten
Feedback: 4 (100%)
Postby Christian11 » 23 Sep 2009 18:46
Hallo Uwe

Dein Becken etwickelt sich langsam.

Ich persönlich würde die Lavasteine noch teilweise mit Moos bewachsen lassen und am unteren Ende der Wurzel (zwischen den Steinen) noch eine Anubias setzen, so dass das Ende nicht mehr sichtbar ist.

Weiterhin viel Erfolg und Gruss
Christian
User avatar
Christian11
Posts: 65
Joined: 20 Jul 2008 19:59
Location: Nähe Zürich, Schweiz
Feedback: 0 (0%)
Postby FoxMo » 25 Sep 2009 19:20
Guten Abend!

@Lars: Freut mich, dass es Dir gefällt! Ich hatte auch vor, das Cuba über die vorderen Steine wachsen zu lassen... allerdings habe ich grade etwas Probleme mit dem Kraut: Größtenteils wächst es sehr gut, vereinzelnd zerfällt es aber irgendwie und an ein Paar Stellen bilden sich immer wieder so grüne Schmieralgen! :( Ich habe eigentlich auch vor es so richtig von den Steinen "tropfen" zu lassen, dass sähe bestimmt sehr nett aus.

@Christian: Der Wurzelstumpf gefällt mir auch noch nicht so ganz... Ich hatte vor aus einem anderen Becken Mini-Zwerganubias vor die Wurzel und um die normalen Zwerganubien zu gruppieren! Die sehen genau so aus wie die normalen Zwerganubien, nur dass Sie noch mal deutlich kleiner sind (Blätter nur ca.1cm x 0,5cm).

Ich hatte vor noch 2 Wochen abzuwarten ob dieses Easy Carbon irgendeine Wirkung auf die Algen hat und dann wollte ich noch Christmas-Moos und evtl. noch andere Moose bestellen und mit den Mini-Zwerganubien und den anderen Moosen gemeinsam im Becken arrangieren. Da ich dann die Wurzel und die Lavasteine eh raus nehmen muss um die Moose aufzubinden, wollte ich gleich alles in einem Abwasch machen!
Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby FoxMo » 16 Oct 2009 00:54
Guten Abend!

Da heute endlich das lang ersehnte Päckchen mit den neuen Pflanzen angekam :dance:, ist es Zeit für ein Update!

Ich muss mich im Vorraus für die Bildquali entschuldigen, hab leider nur so´ne recht simple Kamera ohne Feineinstellung.
Ich weiß, das ist eigentlich der falsche Ort dafür, aber vielleicht kann mir ja jemand sagen wie ich .jpg´s komprimieren kann, dann könnte ich auch farblich etwas bessere Photos reinstellen :oops: :beten:.
Naja, ich hoffe Ihr könnt darauf genügend erkennen...

Jetzt aber zu den aktuellen Photos, die ich gleich nach dem (noch nicht entgültigen) Setzen der Pflanzen geknipst habe:

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby SebastianK » 16 Oct 2009 06:54
Hi Uwe,

schön das es jetzt läuft. Kannst du evtl. mal ein paar bessere Bilder einstellen? Die sind ja schrecklich und auch noch mega verwackelt! Man kann das Becken so gar nicht richtig beurteilen, da auch die Farben völlig verfälscht sind.

Gruß

Sebastian
User avatar
SebastianK
Posts: 3134
Joined: 10 Mar 2008 21:31
Location: Düsseldorf
Feedback: 98 (100%)
Postby unkraut » 16 Oct 2009 07:47
hoi,
erstmal danke für die ausführliche Berichterstattung. Hab mich schon etwas über die Neu-Einrichtung mit Akadama informiert.
Habe aber bis jetzt noch kein Becken mit Akadama gesehen das mich voll überzeugt hat. Vielleicht kennt ja jemand ein paar Links zu genialen "Akadama-Becken"?!? Naja bin auf jeden gespannt wie es weiter geht. Aber bis jetzt schaut alles noch ziemlich milchig aus.
gruß
ulf
Gruß Sebastian - 200l - Red Point - Red Point v2
User avatar
unkraut
Posts: 217
Joined: 09 Oct 2009 15:56
Feedback: 0 (0%)
Postby FoxMo » 17 Oct 2009 02:12
Guten Abend Allerseits!

@Sebastian: Da geb ich Dir vollkommen Recht, die Bilder sind wirklich schrecklich!!! :roll: Ich trau mich das fast gar nicht zu sagen, aber die Bilder habe ich mit meiner Handykamera gemacht. Mit meiner anderen (nichts besonderes, aber ausreichend) sind die Dateien immer über 2MB groß und die lassen sich ja nicht ins Forum laden...
Ich habe mal ein bischen in Deinem Album gestöbert, und die Bildquali hat mich völlig umgehauen (das Layout sowieso :beten: ). Gibt es da irgend einen Trick? Warscheinlich ist das ein totaler Anfängerfehler, aber ein bischen schämen tue ich mich schon für meine Bildquali... :| Über einen Tipp disbezüglich würde ich mich super freuen!!!

@Ulf: Freut mich, das Dir meine Berichtsart gefällt! :D
Also ich hatte mich größtenteils hier im Forum über Akadama als Aquarienbodengrund informiert und bin damals hier auch auf sehr schön anzusehende Becken mit Akadama gestoßen, leider weiß ich nicht mehr von welchen Mitgliedern die im einzelnen waren, müsste sich aber mit der Suchfunktion recht einfach rausfinden lassen...
Man munkelt ja auch, dass Mr. Amano höchstselbst gelegentlich auf Akadama setzt, da würde mir spontan dieser Link einfallen: http://www.youtube.com/watch?v=9jNTMAf8KTI
Den kennt warscheinlich eh schon jeder, aber ich schau ihn mir einfach zu gerne an :top:.
Die Trübung auf den Bildern liegt wegen oben beschriebener Problematik definitiv an der Bildquali, die ersten 2-3 Tage hat es schon ordentlich gestaubt, aber ich hatte das Akadama auch nicht vorher gesiebt (würde ich nach meiner Erfahrung nächstes Mal auf jeden Fall machen). Aber nach spätestens einer Woche war das Wasser herrlich klar, was ich schon dem Akadama positiv anrechnen würde. Die Wasserwerte haben sich auch für berliner Betonwasser sehr zum positiven verändert. Also als Fazit bin ich bisher von dem Akadama ziemlich begeistert!!!
Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
Postby FoxMo » 28 Nov 2009 00:51
Guten Abend Allerseits!

Es ist mal wieder Zeit für ein Update! :dance:
Die Pflanzen sind ordentlich gewachsen, ein paar Bienegarnelen sind dazu gekommen und ich hatte einen kleinen Krieg mit Blaualgen bzw. Cyanobakterien.
Durch diese fiesen Dinger habe ich gelernt, daß eine Dunkelkur für Anubien tödlich sein kann.
Sechs Rhizome "Anubias barteri var. nana 'Petite' ('Bonsai')" sind nach und nach komplett zerfallen und die Nanas haben auch ziemlich gelitten :evil: .

Das Gleichgewicht im Aquarium scheint sich nun entgültig eingependelt zu haben, es hat mit Akadama als Bodengrund doch deutlich länger gedauert als in meinen anderen Aquarien mit Standartbodengrund.
Die Bepflanzung ist immer noch nicht endgültig, es soll noch ein "Microsorum pteropus "Needle Leaf"" dazu kommen und wenn meine anderen Bonsai-Nanas wieder gewachsen sind, erneut ein paar davon.

Vielen Dank nochmal an Roger und Matz für die Tipps mit den Photos :top: .

Aber jetz erstmal ein paar aktuelle Bilder des Beckens: :D

Attachments

Mit besten Grüßen! *uwe*


Akadama Projekt
User avatar
FoxMo
Posts: 33
Joined: 14 Sep 2009 18:51
Location: Berlin
Feedback: 1 (100%)
51 posts • Page 1 of 4
Related topics Replies Views Last post
Akadama Testbecken
by Andric F. » 06 Oct 2008 18:47
18 2385 by Andric F. View the latest post
08 Oct 2008 07:10
Akadama Try-Out - 60L (57x30x35) Iwagumi
by moeff » 14 Mar 2009 00:21
15 1865 by Tim Smdhf View the latest post
26 Mar 2009 17:51
160cm-Akadama-Becken
Attachment(s) by axeld » 20 Jul 2010 19:46
27 3917 by Olli2 View the latest post
07 Mar 2011 12:19
Projekt 63 L
by Ben » 24 Jan 2008 15:49
67 5306 by Ben View the latest post
10 Apr 2008 21:06
Projekt 146
Attachment(s) by flo » 14 Oct 2009 10:13
28 2421 by Daniel_F. View the latest post
06 Jan 2011 21:26

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests