Akadama, welche Größe?

Julia

Active Member
Hallo!

Ich richte mein 60er Welsaq neu ein und habe da ein paar Fragen.

Ich will es mal mit Soil probieren und habe mir Akadama ausgesucht (alles andere ist im Moment zu teuer und auch zu schade für ein AQ mit Welsen ;) ). Ich kann mich nur nicht entscheiden welches ich nehmen soll.

Das ganz normale in feiner Siebung, das extra feine oder das hart gebrannte. http://www.bonsai.de/shop/akadama-gebra ... p-5893.htm Wichtig wäre mir, dass die Körner groß genug sind damit etwas Mulm von den Welsen reinrieseln kann - die verursachen einfach sehr viel Dreck und das sieht einfach unschön aus.
Wie sieht es bei Akadama mit dem versanden aus? Wie muss man sich das überhaupt vorstellen? Hat man irgendwann Matsch im AQ? Wieviel brauche ich dann überhaupt davon, bei einer Bodenhöhe von ~5cm?

Und zu guter letzt - kann man die enthärtende Wirkung irgendwie verhindern? Ich nehme so oder so Osmosewasser, auf die 10L in der Woche kommt es nicht an. Das Problem ist imo nur, dass wenn ich in das AQ Leitungswasser kippen muss (~30GH) die Werte zu stark schwanken werden - das Akadama wird ja nicht auf einen Schlag die ganze Härte entziehen, oder?

Dankeschön,
 

milka

Member
Hi,

bei Welsen würd ich kein Akadama oder anderes Soil nehmen. Welse verarbeiten Dir das schnell zu Matsch und sie wirbeln dann viel "Staub" auf und weil der so fein ist wird er lange Zeit brauchen um sich zu legen. Also wirst Du ev. mehr Dreck haben als bei normalem Kies. Je nach dem, welche Welse würd ich so ein halbes Jahr, bis es Matsche ist. Und dann hast Du eine größere Sauerei als mit Sand oder Kies.

Double Brand ist kein doppelt gebranntes Akadama. Es ist einfach nur eine Marke.

Ja Akadama entzieht dem Wasser schon die ganze KH und einiges von der GH und es dauert viele WW bis es gesättigt ist. Damit geht auch der ph vor allem in der ersten Zeit sehr in den Keller. Der tiefste von mir gemessene ph lag bei 5. Das ist für die Fische glaub ich arg zu sauer.

lg
Evie
 

Julia

Active Member
Hi Evie,

danke für die Antwort!

Allerdings bin ich ein wenig skeptisch ob die Welse das Soil wirklich zerstören können - das sind kleine Panaqolus (~7cm), die eigentlich nichts anderes tun als in ihren Höhlen/Wurzeln zu sitzen und dort rumzuraspeln. Groß aktiv sind die nicht, auch nicht was buddeln angeht.
Wenn, dann würde ich den Akadama eh waschen, das habe ich nämlich schon gesehen mit dem feinen Staub - das wäre mir auch ohne Welse viel zu viel ;).
Schau mal bei dem Link, es gibt sehr wohl gebranntes Akadama! Das wäre dann vielleicht ja die Lösung?!

Gut das du das sagst wegen dem Ph Wert, wenn ich mich also doch für Akadama entscheide, werde ich den erstmal 1-2 Wochen in unserem Betonwasser baden damit er nicht mehr so reaktiv ist.
 

Ähnliche Themen

Oben