Post Reply
61 posts • Page 1 of 5
Postby Pretty-cherry » 20 Dec 2007 13:47
Hallo Leute,

Mein Aquarium läuft seit Monaten ohne Algenprobleme. Hier und da mal ein Algenfädchen, das wars.
Ich habe ein großes Riccia Polster in der Mitte und viele Vallisnerien als Randbefplanzung. Dann kam noch meine neue Abdeckung mit 3 x 18 Watt dazu und das Co2 wurde erhöht. Ich dünge Wöchentlich 5mlEasylife Pro fito
Bestimmt haben diese Änderungen am Becken die Blaualgen auseglöst.
2038

Auf dem Bild kann man erkennen, das besonderst auf dem Riccia Polster die Blaualge beginnt sich zu vermehren.
Es sind zum Glück nur wenige kleine Stellen, aber dennoch möchte ich ihnen so früh wie möglich den Kampf ansagen. :attacke:

Die Wasserwerte habe ich noch nicht so ausführlich gemessen, wie die meisten hier. Bis jetzt reichten mir die Angaben zu PH, KH und GH.
Das wäre dann: PH 7,5 GH 11 KH 8
Habe als Sofortmaßnahme die Beleuchtung und Co2 abgestellt.
War das bis jetzt richtig? Wie bekomme ich die Algen in den Griff?
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Ingo » 20 Dec 2007 14:07
Hallo Janine,

ich habe bei Blaualgenbefall die Wasserwechsel verstärkt und Filterbakterien zugegeben.Nach zwei Wochen hatte ich es im Griff.

Aber lies mal hier , das könnte dich interessieren. Aquamax



Gruß

Ingo
User avatar
Ingo
Posts: 486
Joined: 19 Oct 2007 17:00
Location: Stuttgart
Feedback: 4 (100%)
Postby Pretty-cherry » 20 Dec 2007 22:14
Hallo Ingo,

Danke für den Link. Ich habe jetzt noch eine Luftpumpe installiert und werde großzügigere Wasserwechsel durchführen.
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Beetroot » 21 Dec 2007 09:59
Hallo Janine,

deine Pflanzen perlen ja, daher sind die nötigen Nährstoffe ja vorhanden. Aber trotzdem interessiert mich der NO3 und auch PO4 Wert.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Pretty-cherry » 21 Dec 2007 11:00
Morgen Torsten,

Kann leider nicht mit diesen Werten dienen, da ich keine Tests habe. Sollten die Algen über die Feiertage nicht verschwinden, werde ich mir wohl ein paar Test´s zulegen müssen.
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Pretty-cherry » 07 Jan 2008 22:21
Hallo

Die Blaualgen dehnen sich immer weiter aus :x Bin mal gespannt ob es was nützt wenn ich die Makronährstoffe zugebe.
Nicht zuletzt wegen Tobis Frage nach meinem Nitrat wert, habe ich mir heute einen zugelegt. Habe dann eine Messung mit meinem Leitungswasser durchgeführt. Die Flüssigkeit hat sich Orange verfärbt, dass müsste dan heißen ich hätte einen Nitrat Wert von bis zu 12,5 mg/l im Leitungswasser! Das ist doch ganz schön viel, kein Wunder das die Algen kommen.
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Beetroot » 08 Jan 2008 00:35
Hallo Janine,

hast dir den Tetra Test geholt? Der zeigt bei mir auch mit destillierten Wasser 12,5 mg/l an. :lol:

Was sagen die Daten deines Wasserversorgers zu NO3?

12,5 mg/l NO3 wären absolut im Rahmen, solch NO3 Wert alleine löst eine Blaualgenplage nicht aus. Ich fahre teilweise mit meiner EI Düngung schon mal an die 30 mg/l NO3. Meine Blaualgen waren damals auf absoluten Makronährstoffmangel zurückzuführen, mit einer NPK Düngung habe ich das dann in den Griff bekommen. Blaualgen gibts natürlich auch bei viel zu hohen Werten. Teste mal deinen NO3 Test und schaue beim Wasserversoger.

Gruß
Torsten
User avatar
Beetroot
Posts: 1401
Joined: 31 Dec 2006 01:04
Location: Papenteich nähe Lockeland
Feedback: 7 (100%)
Postby Mark1 » 08 Jan 2008 08:12
Hallo Janine,

Die Flüssigkeit hat sich Orange verfärbt, dass müsste dan heißen ich hätte einen Nitrat Wert von bis zu 12,5 mg/l im Leitungswasser! Das ist doch ganz schön viel, kein Wunder das die Algen kommen.


Nein nein, lass Dich nicht zu solchen Schlussfolgerungen hinreissen...das stimmt so nicht! Leider kann ich Dir auch nicht sagen wie es stimmt...aber es liegt nicht an 12,5 mg/l NO3, da hatte ich schon mehr und keine Blaualgen!

Pflanzen brauchen NO3 und PO4...was macht Dein CO2?

LG Mark.
User avatar
Mark1
Posts: 927
Joined: 12 Dec 2007 19:30
Location: 35792 Löhnberg
Feedback: 8 (100%)
Postby Pretty-cherry » 08 Jan 2008 09:55
Hallo Torsten, hallo Mark

Danke für die Info´s. Ich habe eben mal bei meinem Wasserversorger angerufen und nach den Werten gefragt. Laut denen sind dies folgende:
PH 7,9
GH 13,20
NO3 17,48 mg/l
Leitwert: 552 m... irgendein komischer Buchstabe :lol:

Ich hatte auch nach Phosphat gefragt, aber den haben sie nicht getestet!??! :? Ich wohne eben auf dem Land, da ticken die Uhren noch etwas anderst :D
Zum Co2 gehalt kann ich bis dato noch nix sagen, da kein Test vorhanden. Aber werde mir einen Langzeittest kaufen. Hat da jemand eine Empfehlung?
Ich hatte auch extra den No3 Testr von Tetra gekauft, da ich bei anderen Test´s sehr begeistert war, aber in diesem Fall war es doch eher griff ins Klo?
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Tobias Coring » 08 Jan 2008 10:02
Hi Janine,

durch deine Wasserwechsel bringst du bereits gut NO3 in dein Becken. Ist definitiv nicht schlecht. Du solltest dann noch zusätzlich Kalium und ein bischen PO4 hinzuführen.

Ich würde beim Wasserversorger lieber nochmal Kalium, Calcium und Magnesium erfragen. PO4 müssen die wohl vom Wasserwerk nicht testen. Diesen Wert sieht man zumindest öfter nicht in Wasseranalysen.

Der Leitwert von 552 uS wird wohl primär durch deine GH zustande kommen.

EDIT: achja... an dem NO3 wird es mit den Blaualgen eher nicht liegen.
Herzliche Grüße aus Braunschweig,

Tobias

Bitte sendet mir keine geschäftlichen Anfragen als private Nachricht.
Gerne helfen wir dir telefonisch unter +49 531 2086358 (Mo.–Fr. 9–17 Uhr) oder per E-Mail unter huhu@aquasabi.de weiter.

Lass es wachsen!

Image
User avatar
Tobias Coring
Team Flowgrow
Posts: 10005
Joined: 02 Sep 2006 16:05
Location: Braunschweig
Feedback: 28 (100%)
Postby Sabine68 » 08 Jan 2008 10:06
Hi Janine,

auch wenn es nevig wird, :oops: wie und womit filterst du?
Blaualgen sind widerlich und oft gar nicht so einfach in den Griff zu bekommen.
Andere Algenarten sind mir da lieber :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Pretty-cherry » 08 Jan 2008 10:14
Hallöchen Sabine,

Nix ist nervig, niemals! Ich bin froh über jeden Denkanstoss, machmal übersieht man die kleinen Dinge.
Also ich filtere in einem 3 Kamer System:
1 Stufe: Dennerle Filter Stars, das sind so kleine schwarze Plastik dinger.
2. Stufe: Dennerle Bio Filter Röhrchen
3 Stufe: Filter flies

Ich bin auch kein Freund davon Sabine! Das Interessante ist, ich habe noch ein zweites Aq Welches weinger bepflanzt ist, mehr Besatz hat und einen kleinen Innefilter besitz. Kein Co2, kein Dünger, nix! und dort habe ich keine Algen!
Viele Grüße Janine
Image
User avatar
Pretty-cherry
Posts: 251
Joined: 14 Oct 2007 16:41
Location: An der Saar
Feedback: 1 (100%)
Postby Sabine68 » 08 Jan 2008 10:20
Hi Janine,

versuche mal, die Filtermasse zu reduzieren, soweit wie möglich
Das kann eventuell helfen.
Die Theorie dahinter ist folgende. Filterbakterien und Cyanos konkurrieren um Ansiedlungsfläche.
Da wo sich die Filterbakterien breit machten, haben die Cyanos kein Platz mehr - mal platt ausgedrückt :wink:
Bei mir hat es geholfen.
Wäre vielleicht eine Möglichkeit. Ich würde aber vorher nochmal die Cyanos soweit wie geht absaugen.

Ich bin auch kein Freund davon Sabine! Das Interessante ist, ich habe noch ein zweites Aq Welches weinger bepflanzt ist, mehr Besatz hat und einen kleinen Innefilter besitz. Kein Co2, kein Dünger, nix! und dort habe ich keine Algen!


Da haben deine Pflanzen alles, was sie brauchen. Ich bin ja auch der Meinung, daß eher eine Nährstoffunterversorgung oder ein Nährstoffungleichgewicht Algen begünstigt - so hat es sich bei mir auch immer abgezeichnet.
Ein Nährstoffüberschuß hat bisher bei mir noch nicht zu Algen geführt.

Blaualgen sind aber eine Kategorie für sich - sind ja auch eigentlich keine Algen :wink:
Viele Grüße
Sabine


Gibt dir das Leben Zitronen, mach Limonade draus
User avatar
Sabine68
Posts: 2108
Joined: 16 May 2007 20:13
Location: Mayen
Feedback: 24 (100%)
Postby Mark1 » 08 Jan 2008 10:47
Hallo,

Ein Nährstoffüberschuß hat bisher bei mir noch nicht zu Algen geführt.


Das dürfte ja mittlerweile auch ins Land der Legenden wandern...

Blaualgen sind aber eine Kategorie für sich - sind ja auch eigentlich keine Algen Wink


Sie sind definitiv hartnäckig, das muß man auch sein, wenn man zu den ersten Lebewesen auf diesem Planeten zählt...eigentlich verdient das Respekt, aber sie gehören nunmal nicht wirklich zu den hübschen Ausdrucksformen des Lebens.

Ich hatte schon des öfteren mit Ihnen zu tun und weiß definitiv daß es versch. Formen gibt, die angepasst an versch. Bedingungen (oligotroph, eutroph) sind. In Riccia siedeln sie sehr gerne, da hilft meineserachtens nur das Rausschmeissen der befallenen Stellen.
Dunkelkuren sind nur hilfreich, wenn sie konsequent (kein bisschen Tageslicht) über mind. 5 Tage durchgezogen werden, vorher absaugen so weit möglich.

Aber wenn der Befall noch nicht stark ist, hast Du vielleicht auch Glück und es reicht wenn Du sie einfach immer wieder störst (auspinseln etc.).

LG Mark.
P.S.: Ich habe derzeit auch Cyanos im Becken die siedelten zuvor im HMF den ich vor 3 Monaten entfernte.
User avatar
Mark1
Posts: 927
Joined: 12 Dec 2007 19:30
Location: 35792 Löhnberg
Feedback: 8 (100%)
Postby Roger » 21 Jan 2008 22:03
Hallo Janine!
Hallo Mark!
Habt Ihr die Cyanos jetzt im Griff? Berichtet doch bitte mal wie Ihr mit verfahren seid.

Ich habe auch im 54L AQ seit Anfang Cyanos. Mal mehr mal weniger. Durch das entfernen des HMF ist es besser geworden, aber ganz sind sie noch nicht verschwunden. Möchte gerne eine Dunkelkur vermeiden. CO2 ist abgestellt und seit heute wird mit Sprudelstein belüftet. Mal schauen ob es hilft.

Gruß
Roger
User avatar
Roger
Team Flowgrow
Posts: 4822
Joined: 04 Oct 2007 13:56
Location: Laubach
Feedback: 74 (100%)
61 posts • Page 1 of 5
Related topics Replies Views Last post
Blaualgen und UV-C
by bunterharlekin » 23 May 2008 18:19
4 2181 by bunterharlekin View the latest post
23 May 2008 19:44
Blaualgen
by herbert/gaby » 30 Sep 2008 21:48
14 3175 by herbert/gaby View the latest post
10 Oct 2008 06:11
Blaualgen
by Brot » 22 Nov 2009 16:01
9 1840 by Brot View the latest post
26 Nov 2009 20:08
Blaualgen
Attachment(s) by Gast » 26 Mar 2010 17:20
10 2362 by juppes View the latest post
28 Mar 2010 15:04
Blaualgen
by ewubuntbarsch » 23 Aug 2011 20:24
10 1856 by Tiegars View the latest post
09 Mar 2016 17:32

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests