Wie viel Wölbung der Scheibe ist normal?

Aquapanther

New Member
Hallo Flowgrower,

mir ist vor ein paar Tagen aufgefallen, dass sich die Längsseiten meines "großen" Aquariums sichtbar wölben. Ein bisschen Suche beim großen G spuckt mir irgendwas zwischen "Sofort Wasser ablassen!!!!" bis zu "Keine Panik, ist völlig normal." aus... Nicht gerade sehr hilfreich.

Nun wäre es mal interessant zu wissen, wie viel Wölbung ihr bei meinem Becken normal findet. Es ist ein billiges 54l - Startset mit nur 4mm dickem Glas. Maße sind 60x30x30.

Aktuell ist das Becken in der Mitte der langen Seite 4mm breiter als an den Enden. Sehr ihr Handlungsbedarf? Würde die Plastikabdeckung, die dabei war aber aktuell nicht drauf ist, irgendwas ändern?
 
Ich würde sofort Wasser ablassen, hatte noch nie irgendein Becken bei dem sich die Scheibe gewölbt hat.

Nach Wölben kommt Brechen.
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

teegurgler":1n6stn5g schrieb:
Ich würde sofort Wasser ablassen, hatte noch nie irgendein Becken bei dem sich die Scheibe gewölbt hat.
Du verzapfst Unsinn. Glas ist kein starrer Werkstoff. Wenn sich bei dir noch keine Scheibe gewölbt hat, hattest du auch noch nie Wasser im Aquarium.

I.d.S.
Robert
 

Aquapanther

New Member
Hach, geht ja gut los hier :D

ich dachte schon, dass ich mir da einfach ein zu billiges Teil gekauft habe - jetzt hab ich aber gerade nachgeschaut, auch Tetra verbaut im 54l Startset nur 4mm starkes Glas. Ich glaube kaum dass die windige Plastikabdeckung da irgend einen Einfluss hat, oder?
 
A

Anonymous

Guest
Aquapanther":q3tekcc1 schrieb:
Hach, geht ja gut los hier :D

ich dachte schon, dass ich mir da einfach ein zu billiges Teil gekauft habe....

Hallo,
Im Grunde hast du dir wirklich was billiges gekauft.
Ich persönlich hätte ein Aquarium mit diesen Abmessungen nicht mit 4mm Glasstärke gekauft.
Das ist an der unteren Grenze und dem Kostendruck geschuldet.
Mit 5mm siehst du mit Sicherheit auf den ersten Blick keine Wölbung. Das heißt aber nicht, dass sich das Glas hier nicht wölbt. Es ist halt im Vergleich kaum sichtbar.
Gruß
Helmut
 

Aquapanther

New Member
Das es billig war, ist mir klar. Das da an der untersten Grenze konstruiert wird, auch. Aber wenn selbst Eheim und Tetra nur 4mm verbauen, dann sollte es ja zumindest halten, oder?
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

Laetacara dorsigera":2k78o94z schrieb:
Ich persönlich hätte ein Aquarium mit diesen Abmessungen nicht mit 4mm Glasstärke gekauft.
Was du gekauft oder nicht gekauft hättest, interessiert hier aber nicht.

4 mm Glasstärke sind gemäß DIN 32622 für ein Aquarium der Größe 60 × 30 × 30 cm³ vollkommen ausreichend. Und in die DIN sind mehrfache Sicherheiten eingerechnet. Da sitzen Glashersteller im betreffenden DIN-Ausschuß, du kannst sicher sein, daß die ihre Interessen entsprechend vertreten haben. Ich sitze selber in so einem...

@Stefan
Laß dich bitte nicht verunsichern. 4 mm passt schon.

I.d.S.
Robert
 
A

Anonymous

Guest
Aquapanther":22nsikec schrieb:
Das es billig war, ist mir klar. Das da an der untersten Grenze konstruiert wird, auch. Aber wenn selbst Eheim und Tetra nur 4mm verbauen, dann sollte es ja zumindest halten, oder?

Hallo,
Das es nicht hält, habe ich nicht behauptet oder in Frage gestellt.
4mm ist halt dünner als 5 mm.
Um die Wölbung im Zaum zu halten und auch die Klebefugen zu entlasten, werden meist bei Aquarien dieser Größe im oberen Bereich Stege angeklebt.
Das ist für den Hersteller meist guenstiger als auf 5mm Glas zu setzen.
Ich persönlich finde diese Stege recht unschön und finde sie bei offenen Aquarien dieser Größe störend.
Dazu kommt, wenn der Hersteller die Stege weglässt, aber trotzdem 4mm Glas verbaut, die sichtbare Wölbung. Das ist eine persönliche Sache und sollte dich nicht belasten.
Wie gesagt, das Glas hält und alles ist gut.

Gruß
Helmut
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

ob 4 oder 5 mm Glas, 4 mm Bauch ist Kinderpippi, eher reißt das Silikon! Und bei einem 4 mm Glas ist die Silikonnaht dünner. Um dann aber auch zu reißen, muss das Becken schon auf einer verzogenen Stellfläche stehen.

Wegen der besseren optischen Qualität und völlig ausreichender Sicherheit, nehme ich bei einem Aquarium immer das dünnere Glas. Ich hatte auch schon "zu dünn", das konnte richtig bauchig und hat 20 Jahre, bis zum Abbau, gehalten.

Gruß Nik
 

Aquapanther

New Member
Hallo zusammen,

danke für die Infos, dann ist ja doch - wie ich auch schon vermutet hatte - alles in Ordnung. Aber man kommt ja doch ein wenig ins Grübeln, wenn man da so zwiespältige Meinungen liest.

Das Aqua steht auf einem normalen Sideboard (allerdings noch ein bisschen zusätzlich abgestützt) und auf einer Schaumstoffunterlage. Sollte also stabil genug stehen...
 

ftfuvi

New Member
Hallo,

mein 100x40x40 (8mm Front und Rückscheibe und 6mm Seiten) hat auch eine deutliche Wölbung, ich würde mir da aber keine Sorgen machen, solang es der DIN entspricht.
 

Bernd.G

Member
Hallo

In der DIN 32622 steht das die Durchbiegung max. 1/500 der Seitenlänge zwischen den Auflagern betragen darf.
Bei 60 cm sind das 1,2mm!

Gruß
Bernd
 

Bernd.G

Member
nik":3ssb6iwz schrieb:
Wegen der besseren optischen Qualität und völlig ausreichender Sicherheit, nehme ich bei einem Aquarium immer das dünnere Glas. Ich hatte auch schon "zu dünn", das konnte richtig bauchig und hat 20 Jahre, bis zum Abbau, gehalten.

Gruß Nik

Hallo Nik
Wenn du als Mieter wohnst im 5.Stock ist der Tip nicht so brauchbar, sofern es sich um richtige Aquarien handelt.

Gruß
Bernd
 

Biotoecus

Active Member
Bernd.G":2kgifcld schrieb:
nik":2kgifcld schrieb:
Wegen der besseren optischen Qualität und völlig ausreichender Sicherheit, nehme ich bei einem Aquarium immer das dünnere Glas. Ich hatte auch schon "zu dünn", das konnte richtig bauchig und hat 20 Jahre, bis zum Abbau, gehalten.

Gruß Nik

Hallo Nik
Wenn du als Mieter wohnst im 5.Stock ist der Tip nicht so brauchbar, sofern es sich um richtige Aquarien handelt.

Gruß
Bernd

Dann ist der Tipp: "Wenn Du im 10. Stock wohnst nimm bei 60/30/30cm (L/T/H) lieber 8mm statt wie im 5. Stock 4mm Glasdicke!" :lol:
 

Aquapanther

New Member
Hallo zusammen,

die Norm sagt aber auch, dass die Mindestdicke der Seitenscheiben bei 600mm Länge und 300mm Wasserstand 4mm beträgt. Kann man sich jetzt aussuchen oder was? :D
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
moskal Wie viel Sulfat ist noch gut? Nährstoffe 7
C UV-C Klärer - Wie viel Watt? Technik 6
F Aquarium umgestalten Wie viel Soil kann tauschen? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
E Wie viel Lumen pro Liter Beleuchtung 5
B Licht im Aquarium.... wie viel Lux kommen wirklich an? Beleuchtung 2
A Wie viel härtet dieser Stein auf? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 31
D Wie viel Verlust durch Huminsäure im Becken Beleuchtung 4
Olli73 Wie viel Dimmung bei 2 Chihiros A 36 und 60L Cube? Beleuchtung 2
H Wie Viel Osmose Wasser brauch ich? Technik 15
P Neues Becken wie viel Licht... Beleuchtung 14
M R420R 8000K 180W LED - wie viel Lumen? Technik 1
D ADA 45 F - alias: Wie viel Licht ist zu viel? Beleuchtung 28
M Wie viel Magnesiumsulfat anmischen? Nährstoffe 1
Natural Wie viel Gestein für ein 60P? Aquascaping - "Aquariengestaltung" 2
naturfreak Wie viel lm/l Brauche ich für Rote Pflanzen Beleuchtung 63
F Algen, schlechtes Wachstum, viel Licht, und wie Düngen ? Erste Hilfe 1
L Wie viel CO2 wird benötigt?/ Co2 Anlage falsch eingestellt? Technik 5
B Wie viel Licht braucht mein AQ? T5 oder doch LED? Beleuchtung 11
G Wie viel Licht für Echinodorus red flame Beleuchtung 0
F Wie viel Watt sollte mein Uv-c Klärer bei 180Liter haben ? Technik 17

Ähnliche Themen

Oben