Wasserpflanzendatenbank: Nährstoffaufnahme

Redfire

Member
Hallo zusammen

Ich habe noch eine Idee für die Wasserpflanzendatenbank: Man könnte noch eine kleine Zeile für die Düngeraufnahme machen, also ob die Pflanze nur mit Flüssigdüngern zufrieden ist, oder ob sie auch Bodendünger (Nährboden oder Düngekugeln) braucht. Das würde vielen Anfängern, so auch mir :wink: , in der Pflege der einzelnen Pflanzenarten weiterhelfen.

Klar, meistens kann man unterteilen in "Stark-Wurzler" und "Schwach-Wurzler", aber z.B. die Hygrophila corymbosa: Stengelpflanzen wurzeln meist weniger stark (bei Echis und Cryptos ist der Fall klar), aber diese Art bildet (zumindest bei mir) ein ziemlich üppiges Wurzelwerk aus.

Was meint ihr dazu?

Grüsse
Pascal
 

chrisu

Active Member
Hallo,
Redfire":21maybaw schrieb:
Ich habe noch eine Idee für die Wasserpflanzendatenbank: Man könnte noch eine kleine Zeile für die Düngeraufnahme machen, also ob die Pflanze nur mit Flüssigdüngern zufrieden ist
So gut wie jede Aquarienpflanze lässt sich auschließlich übers Wasser ernähren. Selbst Echis und Cryptos sind bei guter Flüssigdüngung überhaupt nicht auf Wurzelnahrung angewiesen.
 

Redfire

Member
Hallo Christian

Ach so, dann war ich mit den Echis und Cryptos etc. falsch informiert. Tut mir Leid, hab ich hier einen Thread für nix geöffnet...

Aber wenn ich schon dabei bin: Ich habe in meinem neu eingerichteten 450L Becken keinen Nährboden, nur feinen Sand. Würdest du dort trotzdem ein paar Düngekugeln zugeben? Und ab wann würdest du mit Flüssigdüngung starten? Beleuchtung zuerst etwas kanpp halten, ca. 0.4Watt/Liter, das 8h?

Gruss
Pascal
 

chrisu

Active Member
Hallo Pascal,

ich verwende in allen Becken ungedüngten Sand(0,4-0,8mm) und dort wuchern viele Starkwurzler wie Cryptocorynen, Pogostemon, Sagittaria usw.
Ich achte allerdings extrem auf eine ausgewogene Flüssigdüngung.

Für einen Neustart kannst du ruhig ein paar Düngekugeln unter die schnellwüchsigen Pflanzen drücken.

Ich beleuchte bei Neustarts immer voll(10Std.,1W/L) und beginne erst bei leichten Mangelerscheinungen bzw. beginnendem Algenaufkommen mit der Düngung, was meist nach einer Woche der Fall ist.
Kommt natürlich auch darauf an welche und wieviele Pflanzen man verwendet und ob diese emers oder submers vorkultiviert wurden.
 

Ähnliche Themen

Oben