Pflanzen wachsen nicht gut, welcher Nährstoff fehlt?

fischmutti

Member
hallo Volker,

was hälst du von diesem Düngeplan ...

würde tägl. 3ml von jedem geben.
 

Anhänge

  • Dünger.JPG
    Dünger.JPG
    65,9 KB · Aufrufe: 350

java97

Active Member
Hallo Manuela,

Sieht soweit ganz gut aus, allerdings sind wöchentlich 8mg/l Kalium wahrscheinlich doppelt so viel wie nötig sind.
Heißt: Den Est. Ind. würde ich nicht verwenden. Nimm doch stattdessen den Basic P.
Wie oft machst Du wie große WW? Wie düngst Du danach auf?
Nochmal: Miss doch die Werte am Anfang und am Ende der Woche, dann kannst Du doch (abgesehen von Kalium) ermitteln, was in welcher Menge verbraucht wird.
Diesen Leitfaden kennst Du doch sicherlich, oder?
naehrstoffe/der-weg-zum-optimalen-dungesystem-t17733.html
 

fischmutti

Member
hallo,

so habe nun einen großen WW von 65 L gemacht. Das Aq-Wasser habe ich vorher gemessen.
Po4 = 1,0 mg/l
No3 = 10 mg/l
Fe = <0,01 mg/l

Gedüngt hatte ich nur 2-3 mal die Woche (war zu faul) jeweils 4ml Sp.N, 2ml E.Index
Scheint der Po4 verbrauch nicht so hoch zu sein. Doch warum habe ich immerwieder einen stagnierenden Pflanzenwuchs?
Fehlen vielleicht doch die Mikros oder K? Ist der Bodengrund nicht mehr gut? Ich komme dem Rätsel einfach nicht auf die Spur ...

Wie sollte ich nun am besten aufdüngen? Dachte bei 65L an 10ml NPK u. 10 ml sp.N.

Für die tägl. Düngung würde ich 4 ml Sp.N düngen u. 1ml E.Index (Woche= Po4/0.4886 mg/l, No3/13.7448 mg/l, K/4,96 mg/l)
E.Index scheint wenig K einzubringen. Was würde wohl passieren, wenn ich das Düngen ganz einstelle? Müßte ich dann mit einfachen Pflanzen leben oder vielleicht mit einer Algenexplosion rechnen?
 

Anhänge

  • WW 65 L.JPG
    WW 65 L.JPG
    68,9 KB · Aufrufe: 290

fischmutti

Member
hallo Andrè,

danke für deine Antwort. Der Drop checker zeigt grün/dunkelgrün an. Habe einen KH3/20ppm test. Wie viel mg/l kann ich nicht sagen :? . Habe eine 220g Flasche von Dennerle dran mit Nachtabschaltung. Habe schon voll aufgedreht, geht nicht mehr (vielleicht muß ein anderes Ventil her). Läuft von 10 Uhr bis 21 Uhr.
Habe heute neue Trugkölbchen drin. Mal sehen wie lange die sich halten. Meine alten sind total verkümmert.
Beim WW hole ich immer den Mulm mit aus dem Kies, eine ziemlich schwarze Suppe. Ist das ratsam oder entferne ich da mit auch die Nährstoffe oder ähnliches?
 

Haeck

Member
Hallo Manuela

fischmutti":3k1on42r schrieb:
Der Drop checker zeigt grün/dunkelgrün an. Habe einen KH3/20ppm test. Wie viel mg/l kann ich nicht sagen :?

Der Farbe des Drop Checker nach zu Urteilen 20 mg/l. Assimilieren die Pflanzen während der Lichtphase ? Meiner Erfahrung nach, ist die Konzentration für die Bedürfnisse vieler anspruchsvoller Pflanzen zu niedrig.
Ich empfehle das Co2 langsam zu erhöhen, bis die Indikatorfarbe hellgrün zeigt. Die Düngung wie bisher beibehalten.

Wenn das Ventil bereits bis zum Anschlag aufgedreht ist, kann es sein das es eventuell verstopft ist oder das Co2 sich dem Ende zu neigt.

fischmutti":3k1on42r schrieb:
Läuft von 10 Uhr bis 21 Uhr.
Wann schaltet die Beleuchtung ein ?

fischmutti":3k1on42r schrieb:
Beim WW hole ich immer den Mulm mit aus dem Kies, eine ziemlich schwarze Suppe. Ist das ratsam oder entferne ich da mit auch die Nährstoffe oder ähnliches?

Vor allem Bakterien, Aerobier und Anaerobier, werden durch das Absaugen zerstört. Das solltest Du nach Möglichkeit unterlassen.
Schwarze Verfärbung können aus den reduktiven Prozessen im Bodengrund stammen.
 

java97

Active Member
Hallo Manuela,

Wie bringst Du das CO2 denn ein? Wie viele Stunden vor dem Lichteinschalten schaltet sich CO2 an?
Wie hoch ist vor dem Einschalten der CO2-Zufuhr der CO2 Gehalt/Ph-Wert? Wie hoch ist er am Abend vor dem Ausschalten?
Hier mal ein Link zu einem CO2-Rechner:
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechner/co2_kh_ph.php
Falls morgens eher wenig CO2 im Wasser ist und Deine Co2 Einbringung es nicht schafft, genügend CO2 zu lösen, solltest Du evtl. auch nachts vorsichtig Co2 einleiten, damit der Co2 Gehalt nachts nicht zu stark abnimmt. Ich habe z.B. meine Zeitschaltuhr so programmiert, dass nachts alle 45 Minuten für 15 Min. CO2 eingeleitet wird. So bleibt der PH-Wert konstant.
NO3 würde ich noch auf 20 mg/l erhöhen. Die Heteranthera mag gern etwas mehr NO3.
 

fischmutti

Member
hallo ihr lieben Helfer,

@Volker,
Co2 bringe ich mit einem Glasdiffusor ein (siehe Bild). Morgens ist der Drop checker blau (also zu wenig). Läuft 1 Std. bevor das Licht angeht bis ca. 1 Sdt. vor dem Ausschalten d. Lichtes. Assimilieren tut überhaupt nichts. Letztes Jahr, jedenfalls schon vor längerer Zeit, hat wenigstens Riccia "geblubbert". Das kommt zur Zeit aber auch nicht zum wachsen :? .
No3 erhöhen, jo kann ich probieren. Co2 auch Nachts ... gut.
Laufen AQ eigentlich auch ohne Co2 ???

schönen Sonntag :kaffee1:
 

Anhänge

  • DSC00940.JPG
    DSC00940.JPG
    444,9 KB · Aufrufe: 231

java97

Active Member
Hallo Manuela,

Das CO2 solltest Du normalerweise ca. 3 Stunden vor dem Lichteinschalten starten und 2 Stunden vor dem Lichtausschalten stoppen. Versuch das erstmal und wenn es nichts bringt, stellst Du es wieder so ein wie gehabt, dann aber zusätzlich mit geringer CO2-Zugabe über Nacht (so wie ich es beschrieben habe). Wichtig ist, dass Du während der Einstellungsphase morgens und abends, auch mal nachts, den pH-Wert überprüfst und die Atmung der Fische im Auge behälst.
Den Diffusor würde ich an einer strömungsintensiven Zone anbringen, so dass die CO2-Bläschen besser im Wasser verteilt werden. Die Oberflächenbewegung sollte nur moderat-schwach sein.
Klar laufen Aquarien auch ohne CO2 aber dann nur mit wenig Licht und geringerem Pflanzenwuchs. Sobald man die Lichtmenge auf einbestimmtes Niveau erhöht, zieht dies eine komplette Düngung inkl. CO2 als Notwendigkeit nach sich.
 

Ähnliche Themen

Oben