LED-Stripes und hohe Farbwiedergabe

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

ich brauche mal euren Rat, bzw. muss mal eine Diskussion vom Zaun brechen. ^^ Mich interessieren speziell LED-Stripes, unter anderem auch weil sie leicht zu verbauen sind.

1.) Vorneweg, handelsübliche, weiße LED erzeugen ihr Licht üblicherweise aus einem monochromatischen, blauen Licht (451nm) welches der Halbleiter erzeugt, das noch teilweise durch einen "gelben Breitbandphosphor" geht. Das "weiße" LED-Licht ist also eine Mischung aus Blau und Gelb. Die zugehörigen Spektraldiagramme erspare ich mir, gibt es zuhauf und immer mit einem blauen, monochromatischen und einem "breitbandgelben" Peak. Die Leuchtphosphore verbessern sich über die Zeit und damit auch die Farbwiedergabe, aber bei dieser Art LED(-Stripes) ist derzeit etwa bei ca. CRI 90 Schluss, hängt auch von der Farbtemperatur ab. Effizienz kann 150Lm/W erreichen, wobei hohe Effizienz und hohe Farbwiedergabe einander ausschließen.

2.) Es gibt aber noch "andere Arten" LED, die sich z.B. unter High-CRI LED ergooglen lassen. Auch diese haben das monochromatische Blau bei 451nm, verwenden aber zwei Leuchtphosphore, einen mit einem Peak im grünen und einen mit Peak im roten Bereich. Mit diesen LED können so roundabout CRI 95 erreicht werden. Vor allem die übliche Rotschwäche bei den LED ist damit gelöst.
Was mir genauso wichtig ist, es ist ohne einen Peak in Gelb. Den gelben Peak vertrage ich nur bei kaltweißen LED, wenn das Gelb sozusagen vom Blau überlagert wird. Die Effizienz dieser Dreibanden-LED nimmt deutlich ab. Ich weiß nur von einem solchen Stripe und der hat ~70lm/W, unberücksichtigt die Verlustleistung des Netzteils.

3.) Es geht mit LED aber noch einmal deutlich besser! Ein CRI 99 ist dann möglich, wenn der Lichtemitter nicht bei 451nm sondern UV-nah bei ~410nm leuchtet und drei Leuchtphosphore, d.h. ein blauer, ein grüner und ein roter zum Einsatz kommen. Die Effizienz wird noch einmal geringer sein, habe ich aber nichts dazu gefunden.

Euren Rat bräuchte ich wo ich gute LED-Stripes bekommen kann. Da suche ich schon länger, aber der passende hat mich noch nicht angesprungen.^^ Idealerweise eine Dreibanden-LED wie unter 2.) beschrieben. Mit den 70Lm/W kann ich leben. Im Voraus ein herzliches Dankeschön!

Gruß, Nik
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo…

LEDs vom Typ 3.) hatte Nichia mal vor Jahren im Programm. Derzeit gibt es meines Wissens keinen Hersteller, der solche LEDs produziert. Was es gibt, sind Remote Phosphor-Anwendungen. Sie erreichen einen hohen CRI bei allerdings mäßigen Lichtausbeuten und glühlampenähnlichen Farbtemperaturen.

Von Samsung und Nichia (bei anderen Herstellern habe ich jetzt nicht geguckt) gibt es inzwischen Mid-Power-LEDs mit Farbtemperaturen ≥ 5000 K und einem CRI ≥ 90. Fertige Stripes mit solchen LEDs kenne ich nicht. Shinesky baut Stripes mit Samsung-LEDs nach Kundenspezifikationen (zumindest haben die das vor zwei Jahren noch), setz Dich einfach mal mit Ivan und/oder Mike in Verbindung.

Lumitronix ist der Nichia-Distributor in Deutschland, Du kannst auch mal bei denen anfragen, ob da was machbar ist.

Obwohl entsprechende LEDs verfügbar sind, ist der Zugang dazu für Privatpersonen leider nicht so einfach.

Grüße
Robert
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

Danke Robert, führe ich mir genauer zu Gemüte.

@ll
Mal ein Beispiel in 6500K für die unter 2.) beschriebenen Stripes. Die Beschreibung/das Datenblatt hat nachzufragende Unschärfen. Da ist auch ein für diese LED typisches Spektraldiagramm dabei, gibt's auch in 3000- 4000K. Müsste ich mischen, das will ich nicht.

Nehme jeden High-CRI-Stripe, vielleicht auch nur zur Kenntnis. ^^

Gruß, Nik

PS: Was mit LED möglich ist
 

Wuestenrose

Well-Known Member
'N Abend...

nik":32exjp69 schrieb:
Mal ein Beispiel in 6500K für die unter 2.) beschriebenen Stripes.
Ich bin außerordentlich skeptisch, was die dort angegebenen Daten anbelangt. Einen R9-Ra von 94 halte ich für praktisch unmöglich. Keine Ahnung, was die da vermessen haben. Es würde sehr zur Vertrauensbildung beitragen wenn angegeben wäre, welcher LED denn genau auf den Stripes verlötet ist.

Leider steht nicht dabei, von wann die Meldung ist. Wie geschrieben, UV-gepumpte LEDs hatte Nichia mal vor Jahren im Programm. Wurden wohl nicht besonders nachgefragt, da sind sie wieder verschwunden.

Grüße
Robert
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

nik":pqdsmtfx schrieb:
Mal ein Beispiel in 6500K für die unter 2.) beschriebenen Stripes. Die Beschreibung/das Datenblatt hat nachzufragende Unschärfen. Da ist auch ein für diese LED typisches Spektraldiagramm dabei, gibt's auch in 3000- 4000K.

ich habe noch einen High CRI Strip gefunden. Bei beiden nehme ich Samsung LED an.
Der obige hat 6500K, CRI 95, 70lm/w und 19,2w/m.
Außerdem wird noch eine Rot/Grün/Blau Ratio angegeben, die beträgt R=16,7%, G=76,7%, B=6.6%

Gefunden habe ich noch einen 6000K High CRI Strip bei ledkaiser.de. Da für den 6000K Strip nur ein Diagramm für die 2700K Variante zu finden ist habe ich das für 6000K(, CRI95, 107lm/w angegeben) nachgefragt. Das Diagramm mit Messwerten aus dem HPLED Fast Spectrophotometer Test Report ist obigem 6500K Strip entsprechend, nur dass die übliche Cyanlücke nun völlig "gefüllt" ist.
Nach dem Test Report hat der Strip 6000K, CRI 95, 99lm/w, 15w/m. und eine ausgewogenere RGB Ratio von R=33.3%, G=40.5%, B=26.3%.


Teuer sind sie beide. Beim 6500K Strip kosten 1000lm ~42,40€ und beim 6000K Strip 44,90€. Kommt noch Elektronik und Alu-Profile hinzu. Der 6000K Strip ist für den hohen CRI erfreulich effizient, grob überschlagen sparte das bei zwei zu ersetzenden BIO vital 24W doch immerhin fast die Hälfte an Energiekosten von ~50,-€/anno. Das amortisiert sich also nicht sonderlich schnell, eher so haarscharf. :D Für zu ersetzende 3-Banden T5 sieht es noch schlechter aus, aber mind. mir geht es um die Lichtqualität und da ist der 6000K Strip mein derzeitiger LED-Favorit.

edit: link eingefügt und beim 6000K Stripe habe ich mich irgendwie deutlich vertan, der kommt nicht 44,90€ sondern ca. 23,65€ je 1000 lm.

Gruß, Nik
 

Anhänge

  • LED_Strip_CRI95_6000K.pdf
    69,6 KB · Aufrufe: 277

java97

Active Member
Hallo Nik,
Den 6000K- LED-Stripe finde ich als Fan von Narva Biovital-/ Narva Biolight-/ 965er- Röhren sehr interessant!
Hast Du ihn mittlerweile bestellt und getestet?
 

nik

Moderator
Teammitglied
Guten Morgen Volker,

nein, habe ich noch nicht. Das hat auch ein paar "unpraktische" Aspekte. Der Stripe ist für einen 30l Cube vorgesehen. Für den will ich 1800 lm, respektive 60 lm/l haben. Wegen der Trennbarkeit des Stripes alle 10cm kann ich nur 20 cm Stücke verwenden, davon brauche ich dann vier stck. und bin dann bei ~1900 lm. Bei den Alu-Profilen bin ich noch nicht sicher. Es gibt welche, bei denen hatte die klare Abdeckung die Wirkung einer Linse. Die fällige DIY-Abdeckung ist auch aufwändig, ein Dimmcontroller wohl weniger, aber einen 5 m Stripe für ~260,-€ kaufen und nur 80 cm benötigen, das muss ich mir noch in weiteren möglichen Verwendungen durchdenken. Liegen lassen kommt nicht in Frage. Hier habe ich noch ein 60 cm Becken, weiß aber nicht wohin damit. Zwei reine Pflanzenhälterungsbecken habe ich auch noch vor. Die kann ich unterbringen, aber bei denen wäre eine möglichst effiziente Lichtlösung sinnvoller als ein CRI von 95. Trotzdem gehe ich davon aus den 30er Cube auf den Stripe umzurüsten. Dessen 2 x 18 watt Kompaktleuchtstofflampen sind nur eine schlechte Übergangslösung. Der Winter ist dafür eine gute Zeit.

Gruß, Nik
 

java97

Active Member
Hallo Nik,
Die Beleuchtung soll also in eine Abdeckung integriert werden? Interessant!
Vielleicht würde Dir ja jemand einen Teil der 5m abnehmen?
Ich bin jedenfalls sehr gespannt!
Bitte berichte weiter!
 

java97

Active Member
Hallo Nik,
nik":3f239mpc schrieb:
Der Stripe ist für einen 30l Cube vorgesehen. Für den will ich 1800 lm, respektive 60 lm/l haben. Wegen der Trennbarkeit des Stripes alle 10cm kann ich nur 20 cm Stücke verwenden, davon brauche ich dann vier stck. und bin dann bei ~1900 lm.
Ich habe mir die Stripes gerade nochmal angesehen.
Es gibt sie ja in zwei Varianten. Mit 15W/m und 22W/m:

https://ledkaiser.com/index.php?main_page=product_info&cPath=3_14&products_id=435

https://ledkaiser.com/index.php?main_page=product_info&cPath=3_14&products_id=487

Letztere hat eine höhere LED-Dichte (126 statt 70 LEDs pro Meter) und kann, entgegen der "Etikettierung", alle 55mm getrennt werden, so steht es zumindest in den technischen Daten.

Somit könntest Du nach meiner Rechnung mit 3 Balken à 27,5 cm auf ca. 1900 lm kommen.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Volker,

Danke für den Hinweis. Trotz des Fehlers in der Beschreibung (und weiterer Unschärfen) ist mir natürlich der 22 w/m Stripe interessant. Wobei ... zwei von den 15 w/m Stripes nebeneinander müsste das Coverline V2 noch kühlen können. Die Coverline und die Fischer Elektronik Kühlkörper sind mir ein Begriff, die werden oft genug erwähnt. Dass der Stripe alle 55 mm teilbar ist, hatte ich nicht gesehen, macht es aber einfacher.

Ein Cover an sich brauche ich nicht für's Profil, denn den Raum für die LED in der Abdeckung trenne ich komplett vom Luftraum über dem Aquarium. Da wird nichts feucht und es ist gut belüftet. Ich überlege nur wegen der Linearlinse und da ist sowas ganz nett.

Gruß, Nik
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Volker,
java97":pxb34ofi schrieb:
Du möchtest das Licht also auf 60° bündeln?
auch. Damit kann man spielen. Am Rand 60°, in der Mitte, bzw. wo die Pflanzen höher sind, 120°.

Gruß, Nik
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Wolfgang,

super! So ist mir klar geworden, dass 30° auch interessant sein können und man bei Bedarf die Linsen austauschen kann. :thumbs:

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben