Kleines Aqua- am besten Komplettset ohne viel Gebastele

Carol

Member
Hallo Ihr Lieben,

viele Jahre war ich inaktiv wegen Umzügen und damit einhergehenden Auflösungen von Aquarien und Terrarien.
Nun bin ich wieder da und habe Lust auf etwas Neues :smile:
Ich habe noch einen alten 40l Cube zu hause, leider ist der zu groß von der Kantenlänge für die vorhandene Fläche.
Eine TV Bank vom schwedischen Möbelhaus namens "Lack" habe ich. Auf dieses soll ein kleines Aquarium mit Moosen und ein paar Garnelen drauf. Die ganze Bank ist 90 cm lang und 27 cm tief. Nun überlege ich etwas eher lägliches oder eher einen kleinen Würfel mit maximal 27/28cm Kandenlänge darauf zu plazieren. Foto im Anhang. Was meint Ihr?

Tageslicht kommt keines ran, weil es an einer sonnenbgewandten Seite steht, daher ist daher das Sonneninduzierte Algenproblem nicht vorprogrammiert.
Ich habe etwas gelesen und bin wegen der Größe immer wieder auf das Fluval Edge und Fluval Flex gestoßen. Das Flex finde ich als Komplettset auch schön, nur ist es mit seinen 33cm Tiefe einfach zu tief. Es geht nicht. Das Fluval Flex gefällt mir sehr gut. Nur scheint die Pumpe sehr stark und ich frage mich, ob die Beleuchtung ausreicht oder ob ich noch etwas an LEDs dazukaufen sollte, da dann die Frage der Kompartibilität. :kaffee1:

Die Pumpe sollte leise sein. Ich könnte mir auch ein offenes Becken vorstellen und LEDs als Leiste darüber angebracht vorstellen, wie man auch öfter sieht. Nur müsste ich dann wieder alles selber zusammenbasteln und dann müsste ich gucken, wohin mit der Pumpe. Oder ob ein Filter zum reinhängen reichen würde?

Ich würde mich sehr über Antworten freuen. In den letzten Jahren hat sich ja so viel in der Technik getan, dass ich da gar nicht auf dem aktuellen Stand bin.

Gruß
Carol
 

Anhänge

  • image0.jpeg
    image0.jpeg
    544,6 KB · Aufrufe: 653

Carol

Member
Re: Kleines Aqua- am bestes Komplettset ohne ohne viel Gebas

In die engere Wahl sind folgende Aquarien gerückt. Für mich hier die Frage, wie gut die Beleuchtung ist:

Fluval Spec ca 20l
Dennerle Nano Cube ca 20l
Flexi Mini ca 19 l

Kann mit jemand dazu ein paar Tipps und Erfahrungsberichte geben?
Gruß und Dank,
Carol
 

nik

Moderator
Teammitglied
Re: Kleines Aqua- am bestes Komplettset ohne ohne viel Gebas

Hi Carol,

das Fluval Spec hat zu wenig Licht, das Flexi kenne ich nicht, aber das Dennerle Set 20 l ist für Moose, Garnelen definitiv brauchbar.

Ich würde zuviel von so einem Set nicht brauchen, mir genügten Cube, (dann stärkeres) Licht (Nano Style L),eine Pumpe zum Umrühren und CO2. ^^ Ich habe so etwas mit dem Dennerle 10 l Cube, einer Nano Power LED 5.0, das ist die gleiche wie im obigen 20er Set, eine Seliger Niedervoltpumpe 150 zum Umrühren und eine CO2-Versorgung. Soil, Heizung, Filter ist nichts für mich.

Das Dennerle Komplettset passt schon, musst dir nur Gedanken machen ob du CO2 willst. Wenn nicht, ist ein lichtschwächeres Set durchaus sinnvoll.

Gruß Nik
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Carol,

Du könntest dir auch ein Sondernaß bestellen. In einigen Regionen gibt es Glaser die so etwas machen. Dann wäre das Becken sogar groß genug für kleine Fische. 35 cm Höhe wären ein Anfang, aber mehr bietet mehr Gestaltungsmöglichkeiten.
Als Filter wäre es bei der Raumsituation ein Innen- oder Rucksackfilter. Eine kleine CO2 Anlage könnte man unter der Pflanze links verstecken wenn man sie auf einen Hocker stellt.

Viele Grüße

Alicia
 

Carol

Member
Hallo Ihr Lieben,

vielen Dank für Eure Antworten. (und Danke für die positive „Erwartungshaltung“.) :tnx:
Ich könnte mir etwas im Style des Fotos anhängend vorstellen. Es soll nicht vollgepackt werden und eher grasartiges, Anubia und die Pflanze mit diesen länglichen langen Blättern die sich so schön in der Strömung bewegen, bepflanzt werden. Besatz sollen nur Zwerggarnelen und vielleicht 1-2 Schnecken werden.

Licht: die 2016er Version hat wohl 1383 lumen. Habe mal nach ONF Flat Nano geschaut, die mit 1300 Lumen auch nicht mehr hätte. Alternativ eine Chihiros wrgb mit Commander 4 Bix zur Steuerung. Das Becken ist ja auch nur 29cm hoch. Bepflanzung wäre eher an einer Seite.

Habe noch einen uralt-Rucksackfilter aus meinem 40er Würfel. Aber ich möchte so wenig Kram wie möglich auch außen am Aquarium haben. Habe gelesen, dass jmd einen co2 in den Pumpenschacht mit eingesetzt hat. Ein Thermometer brauche ich, so denke ich, nicht.
Brauche ich einen Filter wenn es „wartungsarm“ sein soll auch im Hinblick auf den Besatz.

Was haltet Ihr von den Chihiros Lampen? Eine wrgb 30 hätte 1800 lumen und eine 45er 2600 lumen.

@Nik: hast du nen Foto von deinem Aq mit der Zimmerbrunnen Pumpe und könntest mir da was zu erzählen?

Gruß und lieben Dank,
Carol
 

Anhänge

  • 77607BC7-B839-4456-BCE5-483B4DBD9EF3.jpeg
    77607BC7-B839-4456-BCE5-483B4DBD9EF3.jpeg
    615,5 KB · Aufrufe: 538

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Carol,

mit den Fertig-LED-Leuchten kenne ich mich nur in Grenzen aus. Ich will High-CRI und da gibt es nichts fertiges.
WRGB ist auch eine Maßnahme, auch die von Chihiros. Wenn das dimmbar ist, gerne komfortabel, dann ist das kein Thema, aber ich würde mir schon überlegen wieviel Licht drauf soll, denn davon ist schon abhängig inwieweit eine CO2 Versorgung sinnvoll ist.


Carol":np12eoni schrieb:
Licht: die 2016er Version hat wohl 1383 lumen.
Die Version von was?

@Nik: hast du nen Foto von deinem Aq mit der Zimmerbrunnen Pumpe und könntest mir da was zu erzählen?
Ja, die Seliger Niedervoltpumpen habe ich in verschiedenen Versionen in allen Nanos. Auch hier im "Remain a Mo!", für dich interessant ab dem Ende der 2. Seite. Die Pumpe kann man oben links erkennen, klein und unauffällig. Das "RaM!" hat 25x25x40, ist schon spezieller. Mit 60 lm/l ist das schon üppig Licht und braucht eine CO2-Versorgung.
edit: die Pumpe kann man nur im ersten Bild im Eingangspost erkennen, die "hängt" von oben ins Wasser und es ist eine 280 (l/h, schon tüchtig für ein kleines Becken, aber regelbar, tut auch not). Müsste ich in F nachsehen ob die 150er überhaupt fähig für ein zusätzliches Vlies ist.
Brauche ich einen Filter wenn es „wartungsarm“ sein soll auch im Hinblick auf den Besatz.
Bei dem bei dir zu erwartenden Pflanzenbecken? Ganz sicher nicht! Da geht auch ohne Filterung eine ganze Menge.
So als Feinfilterung machen die beim "RaM!" gezeigten selbst zurechtgeschnittenen Vliese Sinn, als Ansaugschutz auch.

Gruß Nik
 

Carol

Member
Die 2016er Version der Lampe vom Spec Aquarium. Sie hat angeblich 20% mehr Lichtausbeute als die vorherigen Versionen.

Die WRGB von Chihiros hätte komplett dimmbare 2600lm.
Meine Frage ist, ob wann brauche ich Co2? Kenne mich mit CO2 so gar nicht aus :-/

Was wäre unter der Standardbeleuchtung an Pflanzen möglich (im Hinblick auf die Art wie ich es bepflanzen will) siehe Fotos.

Du meinst also, ich bräuchte die Filtereinheit des Aquariums gar nicht? Nur eine Pumpe die bewegt? Wäre ja für die Geräuschentwicklung ganz interessant zu wissen.

Da ich hier sehr hartes Wasser habe, würde ich als Bodengrund schon auch Soil benutzen wollen und Gestein, dass ein bisschen neutralisiert. Osmosewasser/Volvic kann ich immer besorgen zum verschneiden.

Gruß und Danke für Deine Antwort,
Carol
 

Carol

Member
Jetzt bin ich im Zooladen und das Spec 19 Aquarium ist nicht im Laden zu sehen. Die NanoCubes sehen schick aus, aber ich hätte lieber etwas längliches.
Was haltet ihr vom Flexi-M Scapers set? Ich habe auch noch einen Eckfilter den ich reinsetzen könnte um nicht zu viel Außen dran zu haben.
Was haltet ihr von der Beleuchtung? Würde die ausreichen oder müsste ich da auch zukaufen?
Gruß
Carol
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,
Carol":22rs7juz schrieb:
Was wäre unter der Standardbeleuchtung an Pflanzen möglich (im Hinblick auf die Art wie ich es bepflanzen will) siehe Fotos.
vermutlich geht das. Genau sagen kann das niemand. Ich hatte länger ein Becken in Obhut, welches sehr stark bepflanzt war, mäßig Licht, hartes Wasser, kein CO2 hatte und bis auf das Futter für den reichlichen Besatz ungedüngt war. Das ging gut - außer Algen. Ich habe mich dann der Algen angenommen. Das bedeutete Düngen, die verschwanden auch, aber die Pflanzen wuchsen stärker und holten sich den benötigten Kohlenstoff aus den Hydrogencarbonaten. In der Folge hatte es Kalkablagerungen an den Scheiben. Die Scheibe wird trüb und du willst die nicht saubermachen, mühsame Geschichte! Wenn du zuviel Licht/Pflanzen/Dünger in Kombination drauf hast, dann wird das passieren und du brauchst wenigstens soviel CO2 um das Ausfällen des Kalks zu verhindern. Dein alter 40er mit 2 x 18W KLL war schwach beleuchtet. Das hatte ich über einem 30er Cube und schätze ich auf 1000 lm. Das werden bei deinem 40er als LED-Äquivalent 25 lm/l gewesen sein. Um dir mal eine grobe Vorstellung zu vermitteln.

Du meinst also, ich bräuchte die Filtereinheit des Aquariums gar nicht? Nur eine Pumpe die bewegt? Wäre ja für die Geräuschentwicklung ganz interessant zu wissen.
Nur eine Pumpe und die Seliger sind gut und leise.

Da ich hier sehr hartes Wasser habe, würde ich als Bodengrund schon auch Soil benutzen wollen und Gestein, dass ein bisschen neutralisiert. Osmosewasser/Volvic kann ich immer besorgen zum verschneiden.
Dann mach das doch gleich mit Osmosewasser. Für einen Ww brauchst du nicht mal 10 l plus 'ne Flasche Volvic. ^^ Mit Soil wird es das Wasser anfangs zwar tüchtig enthärten, im gleichen Maß Dünger abgeben wie es Härte aufnimmt, kommt auf das Soil an, und wenn es erschöpft ist, dann hast du das harte Leitungswasser auch im Becken. Ich kann mich nicht gut über Soil unterhalten, ich sehe darin keinen Benefit. Düngen muss man sowieso und mit dem Enthärten macht es mittelfristig schlapp.


Lass dir lieber Zeit. ^^

Gruß Nik
 

Carol

Member
nik":2ptayr5t schrieb:
Das Flexi Mini scheint für deine Zwecke ziemlich gut, halt 16 Liter, halt ein Hang-On-Filter, ganz guter Preis. Das Licht ist gut.

Gruß Nik

ich mag Rucksackfilter nicht soooo gerne. Für mich auch die Frage, wie viel Wasser versunstet wenn es keinen Deckel hat?

Müsste ich an der Beleuchtung beim Flexi M noch was machen? Eine zweite Lampe davon kaufen? Oder eine Chihiro Aufsatzleuchte? Kann man die Lampe dimmen? Finde so wenig Erfahrungsberichte. Oder evtl doch weißglasbecken kaufen plus chihiro Lampe und separat Filter? Mag beim Spec, dass der Filterkrams eben
versteckt ist.

Als Idee eines Verkäufers kam noch: Amtra weißglas Becken mit 21 litern und 36x23x20 cm Maßen. Dann die Chihiro wrgb drauf und nen Innenfilter. Habt ihr Erfahrung zu den Amtra Becken? Im Internet findet man da gar nichts zu. Der Verkäufer zeigte mir eine kleinere Variante davon aus dem Meerwasserbereich. Sah gut aus, kann es aber nicht beurteilen.

Brauche nochmal Hilfe vielleicht auch in der Hinsicht, dass ich auch mal 1 Woche weg bin und in Anbetracht der Idee wie ich es gestalten will.

Siehe Foto

Gruß und Danke
Carol
 

Anhänge

  • A426BCC6-60D5-45D0-A7D9-374FC2E3DC91.jpeg
    A426BCC6-60D5-45D0-A7D9-374FC2E3DC91.jpeg
    615,5 KB · Aufrufe: 444

Lixa

Well-Known Member
Carol":2gti6wqq schrieb:
Pflanze mit diesen länglichen langen Blättern die sich so schön in der Strömung bewegen, bepflanzt werden.
Hallo Carol,

Das könnte Cyperus helferi sein. Das wird recht lang und zu hoch für kleinere Becken. Bei weichem Wasser würde sich auch Blyxa japonica eignen.
Eriocaulon und kleine Nadelsimse wären auch eine Idee.

Viele Grüße

Alicia
 
A

Anonymous

Guest
Hallo,
-Aquarium 25x25x25 Weissglas mit Abdeckung und Unterlage
https://www.stattrand-aquaristik.com/FireAqua-16-Liter-Cube-Weissglas_1

-Beleuchtung Chihiros A-Serie A251
https://www.garnelenhaus.de/chihiros/led-system-serie-a

-Dennerle Eckfilter
https://www.aquasabi.de/Dennerle-Nano-Eckfilter

-CO2 von ADA
https://www.aquasabi.de/ADA-CO2-System-74-YA-Version-2-weiss
Lässt sich mit einem zusätzlichen Halter am Aquarium einhängen und mit einer Nachtabschaltung erweitern.
Diffuser:
https://www.aquasabi.de/DOOA-CO2-Mini-Diffuser-J-10-mm

Das wäre mein Tipp.
Filter lässt sich vom Durchfluss her regeln. Das gleiche gilt für die Beleuchtung die man Dimmen kann.
Es passt von den Abmessungen auf dein Board.

Gruß
Helmut
 

Carol

Member
Hallo Helmut,

vielen Dank für die Links :)
Da ich keinen Würfel möchte, sondern etwas rechteckiges ist mir hier das Aquarium von BLAU in 40x25x28 aufgefallen. Es würde perfekt passen. Hast Du Erfahrung mit der Firma?

Warum rätst Du mir zur A251 und nicht zur wRGB? Gibt es dafür einen Grund? Bin noch noch im Thema der LED Technik.

Gruß und herzlichen Dank,
Carol


Laetacara dorsigera":3a2rv4yo schrieb:
Hallo,
-Aquarium 25x25x25 Weissglas mit Abdeckung und Unterlage
https://www.stattrand-aquaristik.com/FireAqua-16-Liter-Cube-Weissglas_1

-Beleuchtung Chihiros A-Serie A251
https://www.garnelenhaus.de/chihiros/led-system-serie-a

-Dennerle Eckfilter
https://www.aquasabi.de/Dennerle-Nano-Eckfilter

Das wäre mein Tipp.
Filter lässt sich vom Durchfluss her regeln. Das gleiche gilt für die Beleuchtung die man Dimmen kann.
Es passt von den Abmessungen auf dein Board.

Gruß
Helmut
 

Ähnliche Themen

Oben