Grünalgen zwischen der Nadelsimse

DL5DBY

New Member
Hallo,
eventuell kann mir hier jemand ein Tipp geben, wie ich die Algen zwischen der Nadelsimse (Gras) am besten weg bekomme.
Hier meine Wasserwerte:
NO3= 25mg/l
PO4= 1,3mg/l
Fe= 0,05mg/l
K= 10mg/l
Mg= 10mg/l
GH= 7dGH
CO2=30mg/l
Licht: 2 x Juwel Helialux 700 Leisten gesteuert mit einen Controller. Die Lichtstärke WRGB alle auf 77%. Die Beleuchtungszeit beträgt 8 Stunden. Ab ca. 75% Lichtstärke fangen die Pflanzen (Nadelsimse, Rotala H´ra) an zu perlen. Bei 70 %iger Ansteuerung sind keine Sauerstoffperlen sichtbar, aber da gedeihen die Grünalgen besser. Deshalb auf 77% eingestellt.

Gruß Thomas

d.jpg
c.jpg
f.jpg
 

Ebs

Active Member
Hallo Thomas,
was ich versuchen würde:

1. Algen in der Nadelsimse möglichst gründlich per Hand oder mittels Pinzette entfernen.
2. NO3- Wert und PO4 halbieren, Fe evtl. versuchsweise bis auf 0,1 erhöhen.
3. Blasen- und / oder Posthornschnecken einsetzen, falls noch nicht vorhanden.

Gruß Ebs
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Thomas,

Wie ist die Struktur der Algen? Fäden? Schleimig? Draht, steif, bricht?

Viele Grüße

Alicia
 

DL5DBY

New Member
Hallo Alicia,
ich hab mir die Algen mal genau angeschaut. Es sind Fäden.
Anbei ein geziptes Video und ein Bild.
Gruß Thomas

g.jpg
 

Anhänge

  • Algen.zip
    2,4 MB · Aufrufe: 5

DL5DBY

New Member
Hallo Thomas,
was ich versuchen würde:

1. Algen in der Nadelsimse möglichst gründlich per Hand oder mittels Pinzette entfernen.
2. NO3- Wert und PO4 halbieren, Fe evtl. versuchsweise bis auf 0,1 erhöhen.
3. Blasen- und / oder Posthornschnecken einsetzen, falls noch nicht vorhanden.

Gruß Ebs
Hallo Ebs,
ich habe an Schnecken 4 Zebra Rennschnecken,15 Amanos und 7 Ottos im Becken.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Thomas,

Das sieht aus wie Bartalgen. Die treten bei mir bei hohen N und P Werten auf.
Setz das Becken nach einem großen Wasser-Wechsel auf eine Phosphat-Diät. Das reicht meistens schon.

Viele Grüße

Alicia
 

DL5DBY

New Member
Hallo Alicia,
nach dem großen Wasserwechsel, über 90%, messe ich folgende Werte:
NO3 = 12mg/l
PO4 = 0,2mg/l
NO3 und PO4 habe ich so gelassen.
K habe ich auf 7mg/l eingestellt
Mg habe ich auf 10mg/l eingestellt wegen dem CA/Mg Verhältnis von 3:1 bis 4:1 mit einem GH Wert von 7 dGH
Hinzugefügt habe 2ml Masterline All in One um Fe auf 0,05mg/l zu bekommen
Das Becken hat ca. 75l netto Wasser

Soll ich NO3 so niedrig lassen ?? Und ist es wichtig das 1:16 Verhältnis NO3/PO4 einzustellen ??

Gruß Thomas
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Thomas,
Von PO4 bauen die Pflanzen Reserven auf. Mangelerscheinungen nicht sehr schnell auf,

Bei NO3 solltest du früher nachschauen und es deutlich über 10 mg/l erhöhen, falls es sich schnell verbraucht. Sehr gut sind Dünger wie GH plus N weil diese auch den Verbrauch von Mg und Ca ergänzen.

Viele Grüße

Alicia
 

DL5DBY

New Member
Danke für die Tipps Alicia. Ich werde dann NO3 auf 20mg/l einstellen und PO4 so einstellen, dass ich morgens so viel nachdünge damit am nächsten Morgen nichts mehr zu messen ist.
Gruß Thomas
 
Ähnliche Themen

Ähnliche Themen

Oben