Grün und Haarig?

Jan786

New Member
Hallo zusammen,

habe in meinem aquarium irgendein algenproblem habe es vor ca 2 wochen neu eingerichtet.
und jetzt sind seid ein paar tagen überall (also an den blättern und der rückwand so wie der wurzel) grüne haare aber ganz viele ca. 2 cm lang ich kann diese aber mit meinen fingern wegreiben die blätter sind dann für einen tag algenfrei aber am nächsten morgen ist dieser grüne pelzige belag wieder da und die haare flattern wieder in der strömung.

was sind das für algen die mir meinen letzten nerv rauben?

Grüße Jan
 

addy

Active Member
Hallo Jan
ich glaube ich weiß was du meinst. Ich schlage mich auch gerade mit meinen Fadenalgen rum. Was dagegen hilft habe ich noch nicht herausgefunden. Easy Carbo ist bei mir selbst beim direkten anspritzen keine lösung.
Aber schau doch mal selbst:
topic-14.html
 

Roger

Active Member
Hallo Jan,
bei mir sind die Fadenalgen verschwunden seit mein Calzium:Magnesium Verhältniss auf 3:1 bis 4:1 angepasst wurde.
Ob es jetzt wirklich nur damit zu tun hat möchte ich allerdings nicht beschwören.
 

AndyP

Member
Hallo Roger,

hast du nur die Düngung umgestellt, oder auch andere Maßnahmen ergriffen, wie z.B. mechanisches entfernen der Algen.
Mir will das immer noch nicht runter, dass Algen von allein verschwinden, wenn die Wachstumsverhältnisse für die "höheren Wasserpflanzen" optimiert werden.

Gruß
Andy
 

Roger

Active Member
Hallo Jan,

Hi Roger,
danke erstmal für deine antwort.
wie hast du denn dein magnesium calzium verhältnis gemessen?
mit einem tröpfchentest?

grüße jan
damit auch alle was davon haben, werde ich Deine PN hier beantworten. :wink:
Auch bitte ich Dich, derartige Fragen zukünftig im Forum zu stellen. Danke!

Ich benutze zur Ermittlung des Magnesiumgehaltes einen JBL Calzium Tropfentest und den Ca:Mg Rechner auf der Flowgrow Portalseite.
In nächster Zeit wird es wahrscheinlich auch einen Tropfentest von Anton Gabriel geben mit dem man Magnesium direkt messen kann.

Der JBL Test ist eigentlich für Salzwasser gedacht aber man kann die Menge des Messwassers um das vierfache erhöhen bei gleicher Tropfenzahl der Reagenz 1 und dann die Anzahl der Tropfen von Reagenz 2 mit 5 multiplizieren.

Wenn Du nicht messen magst, kannst Du das CA:Mg Verhältniss auch aus der Trinkwasseranalyse Deines Wasserversorgers ersehen und mit dem Nährstoffrechner die erforderliche Magnesiummenge bestimmen.
MgSO4 ist übrigens normales Bittersalz welches Du im Baumarkt erhälst.
 

Roger

Active Member
Hallo Andy,
zur Zeit der Fadenalgen war ich noch dabei, mich in die Düngung allgemein zu vertiefen.
Große Probleme bereitete mir damals, das ich über Zeolith Filterte.
Erst nach dem ich dieses Filtermaterial entfernte, wurde der Pflanzenwuchs und die Nährstoffwerte nachvollziehbar.
Fadenalgen habe ich damals auch manuell entfernt, was aber eigentlich nur optisch etwas brachte.

Warum keine Algen entstehen wenn die Pflanzen gut wachsen kann ich Dir auch nicht erklären, aber es ist so.
Ich vergleiche das für mich persönlich immer mit einem gut gepflegten Rasen. Dieser ist auch weitgehend unkrautfrei so lange man sich um ihn kümmert. Kümmere Dich um die Nährstoffwerte im AQ und Du hast keine Algen.
 

Jan786

New Member
Hi Roger,
sorry werde deinen ratschlag befolgen und nun mehr die antworten und fragen ans forum senden.
danke für deine tipps zum jbl calzium tropfentest ich wusste garnicht das jbl den hat.

ich werde mir diesen gleich morgen holen und mal schauen was ich für ein verhältnis in meinem aq habe.
werde dir dann berichten ob die verhältnisänderung auf 3:1 etwas gebracht hat.

was mir jetzt aber auch noch auffällt wenn ich in mein aq schaue ist dass das wasser trüb ist.
es ist aber nicht grün also schließe ich die algenblüte/schwebalgen aus.?
aber was könnte das sein wenn du irgendein tipp oder ratschlag für mich hättest wäre ich sehr dankbar.

schönen abend
 

Roger

Active Member
Hi Jan,
alternativ zum JBL Test soll der von Dupla sehr gut sein, da er direkt für Süßwasser ausgelegt ist.
Der ist aber zumindest bei uns nicht zu bekommen und der den ich mal in Händen hatte war abgelaufen.
Aber vielleicht hast Du mehr Glück.

Zu der Trübung kann ich nicht so viel sagen, so etwas hatte ich bisher noch nicht.
Versuche mal den Volldünger abends zuzugeben und die Makros morgens.
 

Beetroot

Active Member
Hallo Jan,

erst nochmal ein herzliches Willkommen.

Also da dein Becken eine Neueinrichtung ist tippe ich mal bezüglich der Trübung auf eine relativ normale Bakterienblüte, die sollte spätestens nach einigen Wochen selbst verschwinden.

Anhand deiner Beschreibung, wegreiben, pelziger Belag, schnell wieder da, "flattern", könnten es ebensogut auch Cyanos (Blaualgen) sein. Kannst von den Algen nicht mal ein Foto einstellen?

Sehr vorteilhaft wären auch aktuelle Wasserwerte im AQ und vom Wasserversorger damit man sich mal ein Überblick der Nährstoffe usw. verschaffen kann.

Was düngst du momentan? Hab hier schon was von Makros gelesen aber nichts genaues.

Gruß
Torsten
 

AndyP

Member
Hallo Roger,

Der JBL Test ist eigentlich für Salzwasser gedacht aber man kann die Menge des Messwassers um das vierfache erhöhen bei gleicher Tropfenzahl der Reagenz 1 und dann die Anzahl der Tropfen von Reagenz 2 mit 5 multiplizieren.

Ich habe bisher auch mit einem für Meerwasser gedachten Ca-Test gearbeitet, bin aber gem. Gebrauchsanleitung vorgegangen. Ist die von dir angepasste Proben und Reagenz - Dosierung in der Gebrauchsanleitung vom JBL - Test beschrieben oder gibt es da eine andere Quelle (evtl. Umrechnungsfomel)?

Gruß
Andy
 

Roger

Active Member
Hi Andy,
in der JBL Anleitung zu dem Wassertest ist die Anpassung nicht beschrieben.
Ich habe den Tip mit dem mehr an Messwasser von unserem Admin Tobi bekommen der das vor mir schon ausprobiert hat.
Ohne diese Anpassung kann man mit dem JBL Test nicht im Süßwasserbereich arbeiten, da ein Tropfen der Reagenz bereits 20mg/l ergibt. Durch die Anpassung der Messwassermenge ergibt sich eine Messgenauigkeit von 5mg/l pro Tropfen Reagenz.
 

AndyP

Member
Hi Roger,

bei meinem Test-Set ist eine Dosierspritze dabei, mit der bereits eine Messgenauigkeit von 5mg/l (1 Skalenstrich) möglich ist.
Dann sind unsere Messmethoden bzgl der Genauigkeit ja vergleichbar.

Danke und Gruß
Andy
 

Jan786

New Member
Hi Torsten,
habe deinen ratschlag befolgt und dir hier mal ein bild zur verfügung gestellt.
bitte sag mir das das keine schlimme alge ist die nicht mehr weggeht. :-(
bzgl. der wassertrübe es wird immer schlimmer es ist irgendwie milchig.
kann man auf dem foto leider nicht so gut erkennen wie in echt.

meine wasserwerte:
temp:25c°
ph:6,8
nitrat: 5mg/l
nitrit: 0
phospaht:0,5
eisen:0,15-0,2

düngen tue ich momentan mit tobis makrodünger und muss sagen das die hemianthus cuba schon etwas besser aussieht.
dann füge ich noch täglich 7ml easy life carbo hinzu. als ergänzug gibt es täglich noch ca.5ml easy life volldünger.

meine wasserwerte aus der leitung sehen momentan folgendermaßen aus:

Stoff
Grenzwerte
gemäß Trinkwasser-verordnung
Vorgaben der Mineral- und Tafelwasserverordnung für Wasser, das den Hinweis "geeignet für die Zubereitung von Säuglingsnahrung" tragen darf
Karlsruher Trinkwasser (Jahresmittelwerte 2006)

PH
7,23

Leitfähigkeit
614,38

Sauerstoff:
6,07mg/l

Nitrat
4,2 mg/l

Nitrit
<0,01 mg/l

Natrium
9,9 mg/l

Fluorid
0,06 mg/l

Sulfat
58,7 mg/l

Mangan
<0,005 mg/l

Calcium
115 mg/l

Magnesium
9,6 mg/l

Chlor
0,0mg/l


hoffentlich kannst du mir weiterhelfen

 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Jan,

mit der Bakterienblüte hört sich übel an.

Vom Makrodünger kann es eigentlich nicht direkt kommen.

ich würde dir folgendes empfehlen:

- Mach 2 sehr große Wasserwechsel hintereinander.
- Dünge den Makronährstoffdünger hinzu und den Volldünger (lieber erstmal etwas weniger (z.B. 1ml) . Deine Pflanzen wachsen im Moment noch nicht richtig und da kann es sein, dass du mit der Extraportion Volldünger primär die kleinen Fadenalgen ernährst)
- Lass Easy Carbo mal für ein paar Tage weg
 

Jan786

New Member
hi tobi,

ohjee da sagst du mir jetzt aber was mit dem wasserwechsel den kann ich frühestens in 2 tagen durchführen weil ich nur ca. 40liter osmosewasser vorrätig habe. denn wenn ich nur leitungswasser nehme dann kriegen die armen fische und pflanzen ja einen schock wenn sich die karbonathärte von 6 auf 17 erhöht jetzt heißt es also wasser produzieren.

meinst du ich bekomme die "seuche" mit weniger dünger in den griff ohne das meine pflanzen einen mangel erleiden.
ich bin jetzt schon kurz davor mir einen uv klärer zu kaufen.

meinst du das der was bringen könnte gegen diese blüte?
oder sollte ich es mal mit lebend bakterien versuchen diese haben ja auch einfluss auf die wasserreinheit.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J Mehr Grün und Rot Aquascaping - "Aquariengestaltung" 10
A Bunte Mischung an Algen Blau/Grün und Braunalgen Erste Hilfe 18
C Probleme mit Grün und Rotalgen Erste Hilfe 9
M Didiplis diandra und Pogostemon stellatus bleiben grün Pflanzen Allgemein 1
Nikolas Bartalgen und Grün- und Punktalgen Erste Hilfe 5
nanoharry Nach einer Woche EI Düngung Grün-und Bartalgen im Starklicht Erste Hilfe 0
B Faden-, Grün- und Blaualgen geplagt Erste Hilfe 6
A Grün- und Pinselalgen Algen 26
A CO2 Dauertest wird nicht grün Nährstoffe 9
Valiantly Cryptocoryne balansaein Zaum halten, Javafarn eher Gelb als Grün Pflanzen Allgemein 3
Drsen CO2 Dauertest wird nicht grün Technik 4
V Lassen sich Beläge von (Grün-)Algen auf Blättern entfernen? Algen 3
zpm3atlantis Grün nicht gleich Grün bei Eleocharis mini Pflanzen Allgemein 11
M CO 2 Dauertest wie lange bis grün ? Technik 2
A CO2 Test grün ohne CO2 Zufuhr Nährstoffe 2
C es grünt so grün diese miese Alge / Hilfe Algen 38
K Immer wieder Grün/ Fadenalgen. Mir gehen die Ideen aus.... Erste Hilfe 0
Thumper CO2 Reaktor löst nicht auf / blubbert - Test "nur" grün Technik 34
D 1200 L Amazonas Wurzelbiotop mit wenig grün Aquarienvorstellungen 11
H CO2 Dauertest nur dunkel grün Technik 8

Ähnliche Themen

Oben