Faden-, Grün- und Blaualgen geplagt

Bart W.

New Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.]*

Pflanzen wachsen schlecht und werden von Fadenalgen und Blaualgen belagert. An den Scheiben Grünalgen. Bin mir aber bei der Bestimmung nicht sicher!

Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.]*

Neueinrichtung im Februar.

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:* 2,5 Monate

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:* 30cm x 30cm x 35cm ca. 30L

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:* Dennerle Garnelenkies + DeponitMix Nährboden

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]* Eine große Wurzel + 3 kleine und ein roter Stein (klein)

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:* 9h

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]*

14 Led:
5* Cree XR-E Q2 mit 3000-3200K
9* Cree XR-E Q5/R2 mit 5700-6350K
Zusammen sollten das über 1700 Lumen ergeben. Zwischen Wasseroberfläche und Led liegt eine Glasscheibe und ich verwende keine Reflektoren, so man von den 1700 Lumen bestimmt 20-30% abziehen kann.


[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]*

Dennerle Nano Eckfilter


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?* Filterschwamm fein

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?* max 150L/h

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:* Bio-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?* Nein

pH Steuerung vorhanden?* Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Dennerle Micro-Flipper

CO2 Blasen pro Minute [bitte den Blasenzähler angeben]: Dennerle BIO 60 Blasenz??hler: 12 Blasen/Min

Welche Farbe hat der Dauertest? Kein Dauertest vorhanden

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:* 11.04.2011

Temperatur in °C:* 22

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchen: Sera aqua-test box


pH-Wert: 6,5

KH-Wert: 3

GH-Wert: 7

Fe-Wert (Eisen): 0,1

NO3-Wert (Nitrat): 10

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]*

Easy-Life Profito, Wöchentlich 3ml
Easy-Life Nitro, 3ml wenn NO3 auf 0
Easy-Life FOSFO, 12ml wenn PO4 auf 0


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:* Wöchentlich 7-10 Liter

Wird reines Leitungswasser benutzt:*Nein

Falls Nein, wie wird das Leitungswasser verschnitten? Angabe im Verhältnis Leitungswasser zu demineralisiertem Wasser: 50%

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Torfkannone

[h3]Pflanzenliste:[/h3] Mayaca fluviatilis
Utricularia graminiflora
Hydrocotyle verticillata
irgend ein kleinbleibendes Gras
Moosbälle
Javamoos
Vallisneria tortifolia
Wasserlinse (?)


Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?* 30% + 80% Rückwand

[h3]Besatz:[/h3] 16 Red Bee und paar Turmdeckelschnecken

[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:* ?

Leitungswasser GH-Wert:* 12

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):* 64

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):* 10

Leitungswasser K-Wert (Kalium):* 2,5

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):* 14-32

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Eine Dunkelkur habe ich schon im März gemacht, auch die zwei großen Wasserwechsel danach, aber scheinbar bin ich die Blaualgen noch immer nicht los geworden. Bin mir bei der Bestimmung nicht sicher, aber wenn ich die Fadenalgen aus dem Aquarium hole, riechen diese sehr unangenehm. Ich gehe deshalb von Blaualgen aus, die ich mit den Fadenalgen raus hole.
Eine Reduzierung der Lichtstärke scheint etwas die Fadenalgen einzudämmen.
EasyCarbo habe ich schon probiert, schien aber nicht zu helfen und verwende es derzeit nicht.

Für Ratschläge wäre ich sehr dankbar!
Bart
 

Anhänge

  • Algen0.jpg
    Algen0.jpg
    421,7 KB · Aufrufe: 965
  • Algen1.jpg
    Algen1.jpg
    400,1 KB · Aufrufe: 965
  • Algen2.jpg
    Algen2.jpg
    266,2 KB · Aufrufe: 965
  • Algen3.jpg
    Algen3.jpg
    289,6 KB · Aufrufe: 965
  • Algen4.jpg
    Algen4.jpg
    434,1 KB · Aufrufe: 965
  • Algen5.jpg
    Algen5.jpg
    339,2 KB · Aufrufe: 965
  • Algen7.jpg
    Algen7.jpg
    439,4 KB · Aufrufe: 965

java97

Active Member
Hi Bart,

Hmm, hauptsächlich sehe ich Faden- und Grün (Staub-) algen, auf dem ersten Bild auch ein Cyanoknäuel.

Das Licht scheint mir recht üppig zu sein. 1500-1700 Lumen entsprechen ja in etwa einer 24w-Leuchtstoffröhre.
In Kombination mit niedrigen NO3 Werten (was ist eigentlich mit PO4??) keine so gute Kombi...Das Licht würde ich vorübergehend etwas reduzieren und die Düngung optimieren. NO3 sollte dauerhaft mit 10-20 mg/l nachweisbar sein und PO4 dauerhaft mit 0,2-1mg/l. Wenn möglich, besorge Dir Filterschlamm aus einem eingefahrenem Aquarium und bringe ihn in Dein Aquarium aus. Außerdem solltest Du den Pflanzenbestand aufstocken und in einen CO2-Dauertest investieren.
 

Bart W.

New Member
Hallo Volker,
genau bei der Algenbestimmung war ich mir nicht sicher. Dann versuche ich erstmal alle Cyanoverseuchten Pflanzenteile zu entfernen und mache keine weitere Dunkelkur?

Phosphat geht bei mir immer schnell weg. Scheinbar habe ich einen Phosphatkiller im Aquarium :?: Ich teste im Moment jeden zweiten/dritten Tag und wenn keines mehr nachweisbar ist, dann dünge ich 12ml von dem EL FosFo nach. Heute z.B. sind wieder 0,5mg/L vorhanden. Mit dem Nitrat mache ich es genauso. Bei >= 10mg/L dünge ich etwas nach.

An Filterschlamm komme ich nicht ran...

Macht den ein Co2-Dauertest Sinn, wenn ich eh kein Einfluss auf das BioCo2 habe? Ich kann es ja nicht erhöhen, oder abstellen, wenn es nicht passt? Das wäre ein Punkt den ich lieber weglassen würde, da ich finde das der Cube eh schon so klein ist...aber das dachte ich mir schon vor dem BioCo2 und das habe ich dann auch geholt. :|

Bye Bart
 

java97

Active Member
Hi, Bart!

Du kannst auch nochmal eine Dunkelkur machen und danach wie beschrieben vorgehen.

Mit 12 ml Fosfo düngst Du 2mg/l PO4 auf. Ganz schön happig. Wie schnell verbraucht sich denn das?

Laut Redfield ist ein Nährstoffverhältnis, das sich zu stark in Richtung PO4 verschiebt, eine gute Vorraussetzung für Cyanos...

Versuche doch mal, die Werte, die ich empfohlen habe, einzustellen und auch zu halten (durch am besten tgl. Düngung und keine zu sprunghaften Werteveränderungen). Wenn Du unbedingt PO4 auf Stoß düngen möchtest, dann nur auf 1mg/l aufdüngen (also 6 statt 12 ml Fosfo)

Da Du auch Staubalgen hast, würde ich kaliumarm düngen und auf den Spezial N umsteigen. Mit dem Nitro solltest Du nur das Wechselwasser aufdüngen und dann mit dem Spezial N die regelmäßige (tägliche) Düngung durchführen.
Viele NO3-Tests sind recht ungenau. Daher lieber etwas mehr Stickstoff ins Becken, denn Stickstoffmangel verursacht Fadenalgen.
 

Bart W.

New Member
Hallo Volker,

Phosphor verbraucht sich recht schnell bei mir. 48h später sind meist nur noch 0,5mg/L vorhanden. Ich bin noch am tüfteln wie viel ich täglich düngen muss. Zurzeit schreibe ich mir alle Werte und Düngemenge auf und versuche so auf die richtige Dosierung zu kommen. Dann werde ich ab heute kleinere Menge düngen und täglich die Werte kontrollieren.
Die Dunkelkur mach ich dann über Ostern, da hab ich eh weniger Zeit und es passt besser in meinen Zeitplan. Da ich das letzte Mal Probleme hatte die Blaualgen von den Wurzeln zu bekommen, ist es empfehlenswert diese außerhalb zu behandeln, z.B. mit kochendem Wasser oder so?

Bye Bart
 

Bart W.

New Member
So, nach einem Urlaub und paar stressigen Tagen, endlich wieder Zeit für's Aqua gehabt. In der Zwischenzeit sind die Pflanzen gut gewachsen und die Algen weniger gut, obwohl über eine Woche nicht gedüngt wurde!?
Ich hab etwas gegärtnert und die meisten befallenen Pflanzen entfernt. Alle wollte/konnte ich nicht entfernen, da sonst nicht viel übrig geblieben wäre :roll: Im Moment sieht der Cube aber ganz gut aus und die restlichen Algen bekomme ich hoffentlich auch noch weg. Werde mich auch jetzt dran machen die richtige Düngemenge herauszubekommen und täglich einen kleine Portion anstatt der Wöchentlichen Dosis anstreben.

Vielen Dank für die Tips! :top:
Bart
 

Anhänge

  • Cube_02.05.11.jpg
    Cube_02.05.11.jpg
    270 KB · Aufrufe: 728

Ähnliche Themen

Oben