Aquarium kommt einfach nicht ins Gleichgewicht (Faden- und Pinselalgen)

Holger007

New Member
***
Problembeschreibung
Hallo liebe Community,
mein von mir liebevoll gehegtes und gepflegtes Aquarium will einfach nicht so richtig laufen. Ich bin nun noch sehr neu im hiesigen Forum und habe den Fragebogen nach bestem Wissen und Gewissen ausgefüllt. Sollten noch Fragen offen sein, liefere ich natürlich sehr gerne nach. Bitte nicht wundern, ich habe mich mit meinem Problem bereits in einem anderen Thread an euch gewandt. Bei diesem habe ich aber völlig übersehen, dass bei solchen Anfragen der Fragebogen zu nutzen ist. Insofern jetzt hoffentlich in der richtigen Form. :)

Nun zu meinem Problem. Seit nun mehr mehreren Wochen, wenn nicht sogar Monaten plagen mich sowohl Faden- als auch Pinselalgen. Diese wollen sich trotz aller Bemühungen nicht geschlagen geben. Ich habe es bereits mit einer EasyCarbo Kur versucht, was nur kurzfristige Linderung brachte. Zu Beginn war vor allem das Hardscape betroffen, was ich aber im Zuge einer sehr gründlichen Reinigung wieder befreien konnte. Nun haben sich die Algen aber über die Pflanzen und Wurzeln her gemacht. Hinzu kommen nun auch noch punktuell Cyano´s, welche sich auf dem Bodengrund versammeln. Also das gesamte Gleichgewicht des Aquariums scheint völlig aus den Fugen. Ich hoffe auf Hilfreiche Tipps insb. im Hinblick auf die Düngung, da ich mich irgendwie verzettelt habe und nun ein wenig planlos bin. Ich danke euch schon jetzt für jedwede Anregung.

Grüße Holger



Sind in letzter Zeit Änderungen am Aquarium erfolgt?
Ich habe erst einige Wochen nach der Einfahrphase mit der Düngung begonnen, da bildeten sich aber schon einzelne der o.g. Algen.



Allgemeine Angaben zum Becken_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Standzeit des Aquariums:Seit September 2022 (5 Monate)
Maße des Aquariums LxBxH:130x60x65
Bruttoliter:507
~Nettoliter:400
Bodengrund, evtl. -aufbau:Unterschicht: Dennerle Deponit-Mix Professional 10in1
Oberschicht: verschiedene Sorten Aquarienkies, recht feine Körnung
Wurzeln, (aufhärtende) Steine, etc.Lavasteine sowie kleinere Drachensteine
Bei den Wurzeln kann ich leider nicht sagen worum es sich handelt.



Beleuchtung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
LED, welche, wieviele?2x Eheim LED-Balken (Daylight und Fresh Plants)
Leuchtstofflampen/Reflektoren?-
HQI?-
Gesamt Lumen : Bruttoliter in lm/l10.320 lm: 20,36 lm/l
Mittelwert Farbtemperatur in K(elvin)8.100
Beleuchtungsdauer?8h
Dimmphasen? Wie lange?-
Mittagspause? Wie lange?6h



Filterung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Filter: Hersteller&Modellbezeichnung?Eheim professionel 5e 600T
Welche Filtermaterialien, wieviel?1 Korb Eheim Mech/ 2 Körbe Siporax gemischt mit Eheim Substrat Pro/ 1 Korb blaue Filtermatte (Reihenfolge von unten nach oben)
Andere Filterung, z.B. HMF?-
Durchsatz lt. Hersteller in l/h?1850 l/h
Wenn bekannt, effektiver Durchsatz ?Die Einstellung läuft auf ca. 60% der Rotorleistung. Was das aber tatsächlich an Durchsatz ist, kann ich nicht genau sagen. Habe mich da eher an einer für mich sinnvollen Strömung orientiert.



CO2-Versorgung_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Bio-CO2?-
Druckgas mit/ohne Magnetventil?Druckgas mit Magnetventil
pH-Controller?-
Art der CO2 Zugabe?Inline-Diffusor
CO2 Dauertest mit 20 od. 30 mg/l Lösung?Dauertest mit 20 mg/l Lösung
Farbe des Dauertests?Dunkelgrün (laut Berechnung müsste ich bei ca. 17 mg/l liegen)



Heizer, Bodenfluter, UV-C, sonstige Technik?
Heizer ist im Filter fest verbaut



Hauswasserenthärtungsanlage(mittels Kochsalz regeneriert/Neutralaustausch)_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ - - - _ _ _ _ _ _ _
Vorhanden?Nein
Wird das Wasser aqu. genutzt?-



Trinkwasseranalysedes lokalen Wasserversorgers _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
KH °dH7,25
GH °dH12,2
Ca in mg/l75,7
Mg in mg/l6,90
K in mg/l1,09
NO3 in mg/l0,25

Wenn angegeben:_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
PO4 in mg/l<0,5
Kieselsäure/Silikat in mg/l-
Hydrogencarbonat in mg/l158



Wasseraufbereitung?
Wenn ja, bitte beschreiben wie? Entsalzung, verschneiden mit LW, Aufhärtesalze, Bittersalz, etc.
nicht vorhanden



Wasserwechsel, Menge/Intervall
wöchentlich ca. 50% des Netto-Inhaltes (jedoch keine exakte Angabe möglich)



Womit wird wieviel pro Woche gedüngt
  • täglich morgens 15 ml Aqua Rebell Mikro Spezial FlowGrow
  • täglich abends 15 ml Makro Basic NPK



Ermittelte Werte imAquarium_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ __ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _
Wassertests, welchealle JBL Tropfentest
pH7
GH11
KH6
Feunter der Nachweisgrenze bzw. Test wird braun
NO34
PO40,035
Kkein Test vorhanden
Cakein Test vorhanden
Mgkein Test vorhanden
NH4<0,05
NO20,025




Liste Pflanzen
  • Echinodorus Dschungelstar Nr. 2 "Kleiner Bär"
  • Vallisneria spiralis (großflächig vermehrt)
  • Anubias barteri var. nana
  • Cryptocoryne parva
  • Echinodorus "Ozelot"
  • Cryptocoryne undulatus Kasselman
  • Anubias Nana "Pinto"
  • Echinodorus grisebachii "Bleherae"



"Blubbern" die Pflanzen im Laufe der Beleuchtungszeit? Wenn ja, z.B. nach 5 von 8h Beleuchtungsdauer?
Ja und zwar so ziemlich genau nach ca. 5h Gesamtbeleuchtungsdauer.



Besatz
  • 1x Ancistrus
  • 10x Corydoras Paleatus
  • 9x Hasemania Nana
  • 8x Otocinclus Hoppei
  • 7x Biotodoma Cupido
  • 3x Vittina Coromandeliana



Allgemeine Beschreibungen und Bilder
Grundsätzlich wachsen die Pflanzen eigentlich ganz vernünftig, nur das sie nun insb. an den Blatträndern von den o.g. Algen befallen werden. Ich versuche hierzu mal das ein oder andere Bild nachzureichen.
***
 

Anhänge

  • Bild 1.jpeg
    Bild 1.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 220
  • Bild 2.jpeg
    Bild 2.jpeg
    1,9 MB · Aufrufe: 209
  • Bild 3.jpeg
    Bild 3.jpeg
    2,1 MB · Aufrufe: 203
  • Bild 4.jpeg
    Bild 4.jpeg
    2,6 MB · Aufrufe: 196
  • Bild 5.jpeg
    Bild 5.jpeg
    1,8 MB · Aufrufe: 230
Zuletzt bearbeitet:

Sternennacht

Well-Known Member
Hm, Nitrat ist zu wenig. Wieviel K und Mg hast du im Becken? Der Eisentest ist hinüber. Da brauchst nen Neuen.
Aber ich bin Anfänger und überlasse eine Beurteilung den Experten. Vielleicht wäre es auch sinnvoll, das Siporax und das Eheim Substrat rauszunehmen und durch reine Tonröhrchen zu ersetzen
 

Thiemo

Active Member
Hallo Holger,

Ich greife mal die Worte von Brigitte weiter auf.
Magnesium könnte bei dir etwas zu wenig vorhanden sein.
Auch dein NO3 Wert könnte schon noch angehoben werden.

Von Siporax halte ich persönlich rein gar nichts. Ergibt bei einem Pflanzenaquarium keinen Sinn.

Ich denke, dass ein paar Bilder deines Aquarium sehr hilfreich sein könnten.
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Hei, ja, ein Foto wäre hilfreich.
Der PH ist im Vergleich zur KH zu hoch.
Und der Dünger ist ganzschön reichlich für meinen Geschmack.
Vallisnerien brauchen nicht viel Dünger um glücklich zu sein. Ich hab ein 112er, das ist zu 70% voll damit und das hab ich vor einem Jahr zum letzten mal gedüngt. Das ist so eine Pflanzenproduktionsmaschine, ohne Worte. Es hat auch seit 10 Jahren einen Düngergrund den von JBL und Manado..ich werd dem Zeug einfach nicht mehr Herr...da muß demnächst einiges raus.
Bin echt mal auf ein Foto gespannt...Manchmal überschätzen Leute ihren Bewuchs maßlos und überdüngen dann total.

Was mir auch fehlt, ist ein Verbraucher für die Fadenalgen...Netzpinselalgenfresser, Macrobrachium inlesee/Peguensis oder sowas.

Cyanos kommen von verdichtetem Boden, der aauerstoffarm wird. Entweder mal überall mit einem Stäbchen reinpieksen um Verdichtungen zu lockern oder TDS einsetzen, oder Oxydator.
Hast Du einen Bodenfluter zum Nährboden? Der sorgt für eine milde Konvektionsströmung, wie eine Sickerquelle. Außerdem braucht es mehr Begleitfauna und mal einen Waldbodenaufguss um die Microorganismenvielfalt zu beleben. Nicht nur die käuflichen Nitrifikationsbakterien, sondern auch Pilze, Pantoffeltierchen, Rettichtierchen (kurz Infusorien) Komposti und allsowas, das mit Cyanos konkurriert.

VG Monika
 

Ebs

Well-Known Member
Hallo Holger,
Der Eisentest ist hinüber. Da brauchst nen Neuen.
ein noch intakter Fe-Test ist eine klare Flüssigkeit, auch bei der Test-Durchführung. Sobald da etwas gelblich oder sogar braun wird, ist der Test verdorben / überlagert und unbrauchbar.

Gruß Ebs
 

Holger007

New Member
Einen schönen guten Morgen in die Runde. :)

Erstmal vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt und euch mal meinen Ist-Zustand angeguckt habt. Ich habe jetzt mal noch ein paar Bilder hinzugefügt, die vllt noch mehr Aufschluss bieten können.

Leider besitze ich aktuell keine Tests für K, Mg und Ca. Hatte mir so einen kleinen Testkoffer von JBL gekauft und gehofft damit hinzukommen. Aber dann werde ich da mal schnellstmöglich nachsteuern. Bezüglich des FE-Tests habe ich das schon befürchtet, da ich hier im Forum schon auf ähnliche Schilderungen gestoßen bin. Nur ärgerlich, da der noch gar nicht so alt ist. :(
Von Siporax halte ich persönlich rein gar nichts. Ergibt bei einem Pflanzenaquarium keinen Sinn.
Vielleicht wäre es auch sinnvoll, das Siporax und das Eheim Substrat rauszunehmen und durch reine Tonröhrchen zu ersetzen
Ist ein guter Hinweis, habe schon beim Stöbern hier im Forum gemerkt, dass der Filteraufbau augenscheinlich nicht der Beste ist. Würden es auch einfach diese blauen Filterschwämme tun. Davon habe ich nämlich noch einige rumzuliegen?

PH ist im Vergleich zur KH zu hoch.
Okay, aktuell regelt sich PH bei mir über die CO2 Anlage. Heißt ich gebe einfach noch mehr CO2 hinzu?
Weiterhin stimme ich dir absolut zu, dass das ne ganze Menge Dünger ist, denn ich täglich da rein kippe. Das Gefühl beschlich mich auch schon, dass das irgendwie nicht stimmig ist.

Stichwort Verbraucher Fadenalgen habe ich tatsächlich schon darüber nachgedacht Amanogarnelen einzusetzen. Aber dein Vorschlag klingt auch sehr interessant. Werde ich mir mal näher Anschauen.

Einen Bodenfluter habe ich leider nicht. Würde jetzt einfach mit einem Mulmsauger den Bodengrund mal etwas aufmischen?

Bezüglich der Mikroorganismen habe ich glaube ich schon einen sehr interessanten Beitrag von Nik gelesen. Da werde ich mich mal versuchen einzuarbeiten und dem mehr Aufmerksamkeit schenken.

Vielen Dank nochmal für die ganzen Anregungen und wenn ich euch noch weitere Ideen kommen, immer her damit. Bin für jeden Ratschlag sehr dankbar.

Viele Grüße Holger
 

Erwin

Well-Known Member
Hallo zusammen,

Jetzt, nachdem die Bilder vom Aquarium zu sehen sind, würde ich es nicht als Pflanzenbecken bezeichnen.

Es sind 40 Fische drin und wenige Pflanzen. Davon keine schnellwachsenden. Der Boden mit Deponit. Wer soll den zusätzlich eingebrachten Dünger verarbeiten ausser die Algen und das zu viele Siporax.

Das Siporax würde ich komplett entfernen.
Vom Substrat pro nur maximal einen halben Filterkorb. (2 oder 3 Kugelschichten übereinander).
"Blaue Schwämme" gibt es in verschiedenen ppi. Zum Abschluss vor einen Vlies benutze ich gerne 10 ppi. Das drücke ich erst aus, wenn es anfängt glibberig zu werden.

MfG
Erwin
 

Ebs

Well-Known Member
Hallo Holger,
Würden es auch einfach diese blauen Filterschwämme tun. Davon habe ich nämlich noch einige rumzuliegen?
Ja. Ich benutze ausschließlich die groben Schwämme (besserer Durchfluss) und habe glasklares Wasser.
Kohäsionskräfte bewirken, dass auch feinste Teilchen in den groben Schwämmen nach kurzer Einlaufzeit zuverlässig haftenbleiben.

Gruß Ebs
 

Plantamaniac

Well-Known Member
Huhu...ja...der Dünger ist viel zu viel für die wenigen langsamen Pflanzen. Das sind auch keine Fadenalgen, sondern Bartalgen. Die kommen definitiv von zuviel Eisen. Dafür sind sie bekannt.
Posthornschnecken fressen manchmal Bartalgen. Meistens muß man aber warten, bis die Blätter rausgewachsen sind und die ganzen Blätter entfernen. Den Ast könnte man rausnehmen und erhitzen, zb. im Backofen. Oder mit kochendem Wasser überbrühen. Ohne Pflanzen versteht sich ;-) Aber zuerst das Eisen austragen, vorher macht alles andere gegen die Algen keinen Sinn
VG Monika
 

Ebs

Well-Known Member
Hallo Erwin, DANKE !

Ebs schrieb:
Kohäsionskräfte
Hallo Ebs,

Adhäsion
"Doch während die Adhäsion zwei verschiedene Stoffe zusammenhält, sorgt die Kohäsion dafür, dass die Moleküle innerhalb eines Stoffes zusammenhalten."

Gruß Ebs :mad:
 

Erwin

Well-Known Member
Ja Ebs,

den Unterschied zu erklären war Prüfungsfrage bei mir vor 40 Jahren.
Sowas vergesse ich nicht.

MfG
Erwin
 
  • Like
Reaktionen: Ebs

Holger007

New Member
Schönen guten Abend. :)

Also vielen Dank nochmal für die sehr umfangreichen Tipps. Somit habe ich ja jetzt doch eine recht gut bestückte To-Do-List, die ich dann morgen erstmal abarbeiten werde. Ich bin zuversichtlich, dass das Früchte tragen wird.

der Dünger ist viel zu viel für die wenigen langsamen Pflanzen
Hierzu hätte ich noch eine kurze Frage. Dass ich den Eisendünger erstmal ordentlich reduziere steht schon fest, aber wie verhält es sich den mit dem NPK Dünger? Die Nitrat- und Phosphatwerte könnten ja nun doch noch etwas höher sein.

Grüße Holger
 

Erwin

Well-Known Member
Zum Abschluss vor einen Vlies benutze ich gerne 10 ppi. Das drücke ich erst aus, wenn es anfängt glibberig zu werden.
Ohje, was habe ich da geschrieben....
30ppi benutze ich dort, also einen feinen Schwamm.

MfG
Erwin
 

Holger007

New Member
Ohje, was habe ich da geschrieben....
30ppi benutze ich dort, also einen feinen Schwamm.

MfG
Erwin
Hi Erwin,

das wäre auch genau der Schwamm, den ich noch hätte. Lässt der sich den in alle Körbe packen, in denen sich vorher das Siporax befand oder laufe ich dann Gefahr, dass der Filter sich zu schnell zusetzt?

Grüße Holger
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
E Aquarium ohne Wasserwechsel betreiben. Woher kommt Eisen und Kalium? Nährstoffe 12
P Seachem Martix Garnelen Aquarium Kein Nitrat Abbau Nährstoffe 4
T Moos Aquarium Aquascaping - "Aquariengestaltung" 0
Y Soil nachfüllen in laufendes Aquarium Substrate 3
madcyp Beleuchtungsdauer und Aquarium im Keller Beleuchtung 3
Nusskopf Sehr schlecht laufendes 240l Aquarium Erste Hilfe 18
Nusskopf Sehr schlecht laufendes 240l Aquarium Nährstoffe 6
S Besatz 240 Juwel Aquarium Fische 7
David1903 Mein neues Aquarium Pflanzen Allgemein 3
A Tropica CO2 für 10 L Aquarium konstante Feineinstellung unmöglich? Technik 0
P Lüfter / Kühler Aquarium für den Sommer Bastelanleitungen 5
madcyp Beleuchtung und Lumen/L Frage bei 60P Aquarium Beleuchtung 39
Carter-Garnele Schlechtes Aquarium Größen-Verhältnis? O2 und Strömung. Technik 6
B4m8i Aquarium in der Arbeit - Proxima 250 ohne allem Aquarienvorstellungen 12
Herbisius Aquarium für Copella nattereri Aquarienvorstellungen 4
S Eheim Clear Tank 200 Aquarium 90x50x45 Biete Technik / Zubehör 0
Herbisius "Biotop"aquarium für Wallaciia (früher Crenicichla) notophthalmus Aquarienvorstellungen 4
Herbisius "Biotop"-Aquarium für Dicrossus filamentosus, Geophagus "Red Head" Tapajos und Monocirrhus polyacanthus Aquarienvorstellungen 4
Herbisius "Biotop"-Aquarium für Paracheirodon simulans Aquarienvorstellungen 1
K Algen bzw. Bakterien in einem neuen Aquarium Algen 32

Ähnliche Themen

Oben