Giesemann HQI 150W Nano über 128 Liter

epinephrin

Member
Guten Abend,

Ich grase seit geraumer Zeit das Internet nach einer gescheiten Hänge- Beleuchtung für ein 80 x 40 x 40 Becken ab.
Ursprünglich wollte ich es mit 4x 24 Watt T5 Beleuchten, jedoch meinte Marcel D. gestern im Chat, das könnte ich wegen der schlechten ausleuchtung bei 80ern quasi knicken und ich solle auf eine geeignete Beckengröße umsteigen, sprich 90 x 45 x 45 etc.

Leider kann ich das nicht, da ich dazu keinen geeigneten Platz habe.

Lange rede kurzer Sinn:

Auf der Seite von ADA bin ich auf die "HQI Solar I" gestoßen welche jedoch angeblich saumäßig bei der Effiziens sein soll.
Jedoch wächst ja offensichtlich so einiges drunter ^^

Wie schaut das bei der "Giesemann HQI 150 Watt Nano" aus seitens der Effizienz?
bekomm ich damit eine gescheite oder angemessene Becken-RAND-Ausleuchtung zu Stande?

Gepflanzt werden soll "nur" Eleocharis Accicularis als Teppich in der Mitte ein Hardscape aus Manten Steinen. Ähnlich wie im Bild unten.

Ich weiß es gibt x Einträge in der Suche ich habe auch einiges durchgelesen, jedoch habe ich hierzu keine gescheiten Infos gefunden. Und ich bin es nach 6h Internet suche auch ehrlich gesagt leid :bonk:

Was würdet Ihr mir raten?




Viele Grüße

Daniel


EDIT Admin:
Bitte nur Bilder hier hochladen, an denen ihr auch die Rechte habt. Ansonsten verlinkt die Bilder bitte. Vielen Dank!
 

Arami Gurami

Administrator
Teammitglied
Hi Daniel,
ich plane zur Zeit ein Becken mit fast genau den gleichen Massen und der gleichen Beleuchtung. Ich denke, daß die 150 HQI auf 80x40x40 gehen werden (ist natürlich recht sportlich mit 1,17 w/l). Ich habe bei meiner Lampe z.B. ausgemessen, das sie gut 80cm ausleuchtet, wenn man sie 40 cm über der Wasseroberfläche aufhängt.
Insofern hast du meinen Segen :engel:
 

philip

Member
Hi,

Arami Gurami":2ldpf37j schrieb:
Ich habe bei meiner Lampe z.B. ausgemessen, das sie gut 80cm ausleuchtet, wenn man sie 40 cm über der Wasseroberfläche aufhängt.
geht so nicht relativ viel Licht vorne und hinten am Aquarium vorbei?

Ich denke 2x 70W (oder 35W?) wäre die bessere Lösung, damit könntest du quasi jeweils eine Grundfläche von 40x40 gleichmäßig ausleuchten.

LG
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

epinephrin":ih5vtjho schrieb:
bekomm ich damit eine gescheite oder angemessene Becken-RAND-Ausleuchtung zu Stande?
Jede, und zwar ausnahmslos jede Punktlichtquelle, zu der auch HQI-Strahler gehören, produziert einen hellen Fleck in der Mitte und fällt zu den Rändern hin ab.

Abhilfe: Viele Punktlichtquellen verteilt einsetzen oder über Leuchtstofflampen bzw. LED-Stripes nachdenken.

Viele Grüße
Robert
 

epinephrin

Member
Wuestenrose":4e1tohxm schrieb:
Hallo,

epinephrin":4e1tohxm schrieb:
bekomm ich damit eine gescheite oder angemessene Becken-RAND-Ausleuchtung zu Stande?
Jede, und zwar ausnahmslos jede Punktlichtquelle, zu der auch HQI-Strahler gehören, produziert einen hellen Fleck in der Mitte und fällt zu den Rändern hin ab.

Abhilfe: Viele Punktlichtquellen verteilt einsetzen oder über Leuchtstofflampen bzw. LED-Stripes nachdenken.

Viele Grüße
Robert


Hallo Robert,

mir ist schon bewusst, dass die Intensität eines HQI Strahlers an den Rändern abnimmt.
Mir stellt sich eben nur die Frage, ob ich mit einer 70W HQI (150 Watt rücke ich von ab, da es glaube ich zuviel des guten ist)
soviel Licht im Randbereich des Beckens bekomm, das eine Nadelsimse noch zufriedenstellend wächst.

und einfach mal kaufen zum Test ist bei dem Preis nicht drin^^


Daniel_F.":4e1tohxm schrieb:
Hallo Daniel,

was darf die Beleuchtung denn kosten? :D

also sie sollte so günstig wie möglich und so teuer wie nötig sein. Lieber en Euro mehr am Anfang und Qualität ist die Devise

Gruß

Daniel
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

warum muß es unbedingt HQI und dann auch noch derart hochpreisige Produkte, bei denen meines Erachtens das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz massiv zur Seite des Preises ausschlägt?

Viele Grüße
Robert
PS. Wenn Du auf das 80-cm-Maß fixiert bist, würde ich an Deiner Stelle die Sache pragmatisch angehen und die 742 mm lange, 35 Watt T5 Juwel-Sonderlänge drüberhängen. Lampen dieser Länge kriegst Du z. B. von Juwel selber und von Dennerle (Dreibandenlampen) bzw. von JBL (Vollspektrumlampen). Auch wenn mich jetzt alle hier für diesen Tipp steinigen werden.
 

epinephrin

Member
Wuestenrose":2av65mic schrieb:
Hallo,

warum muß es unbedingt HQI und dann auch noch derart hochpreisige Produkte, bei denen meines Erachtens das Preis-Leistungs-Verhältnis ganz massiv zur Seite des Preises ausschlägt?

Viele Grüße
Robert

Was schlägst du denn vor?
eine 70 Watt HQI bekommt man für 200 - 300€.
Brenner von Osram jedes Jahr macht den Kohl dann auch nicht Fett.

Meine Ursprüngliche Idee war ja T5, aber da beweg ich mich preislich im selben Rahmen.
Und wenn ne 70 Watt HQI dann gehen würde, denke ich fahr ich damit ganz gut.

Oder mach ich irgendwo einen Denkfehler?

Gruß Daniel

PS: hab gerade deinen Vorschlag gelesen.

Sich auf Sondermaße beschränken ist glaube ich keine gute Idee^^
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

epinephrin":e0ja7zl1 schrieb:
Sich auf Sondermaße beschränken ist glaube ich keine gute Idee^^
Ich halte das für die pragmatischte Lösung ohne echte Nachteile. Für Glaubensfragen ist dagegen eher Dein Pfarrer zuständig.

Viele Grüße
Robert
PS. Bei zweimal 70 Watt HCI über 120 x 40 x50 cm³ hatte ich 30.000 Lux auf der Wasseroberfläche direkt unter den Strahlern und noch 3.000 Lux in den Ecken.
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Daniel,

die 742mm Sonderlampenlänge sind sicher nicht so die Wucht, die wirkliche Krankheit ist das 80cm Becken!

Mir fehlt bei der Lampenauswahl dieser Sonderlänge die Vollspektrum mit ca. 6000K. Die JBL-Variante mit 4000 und/oder 9000K halte ich für unglücklich.

Das weitere Problem ist das passende Vorschaltgerät. Robert empfiehlt ein Osram Multiwatt-EVG, ich würde es eher mit einem dimmbaren 39W-EVG mit geeigneter Steuerung versuchen. So eine Steuerung ist nicht mehr so teuer und eine dimmbare Beleuchtung ist ja durchaus ein Mehrwert. Ein gutes Cut-Off-39W-EVG könnte auch eine Möglichkeit sein. Die 10% Überlast sollten sich nicht gravierend auswirken. Problem ist, das ist alles ungetestet!
Mein Sohn wollte wider meine Argumente ein 80x40x40 und das ist mit 2x24W an den Seiten zu schlecht ausgeleuchtet. 2x35W passten schon ausgezeichnet drüber. Eigentlich müsste ich das machen, aber in Sachen Lichtfarbe wäre das von den jetzt verwendeten BioVital mit 5800K ein klarer Rückschritt. Muss ich mal mit meinem Sohnemann ausdiskutieren ...

Gruß, Nik
 

Wuestenrose

Well-Known Member
Hallo,

wobei die Auswahl der Lichtfarbe stark subjektiven Einflüssen unterliegt. Ich erkenne bei einer JBL Solar Tropic oder Solar Natur keine objektiven Nachteile gegenüber einer Narva BIOvital. Hast Du eigentlich schon mal eine Solar Natur echt und in Farbe gesehen? Die erscheint deutlich weniger blau als es der Papierwert ihrer Farbtemperatur von 9.000 K vermuten läßt. Muß mal die BIOvital neben der Solar Natur fotografieren, habe beide zuhause. Ich bin nur gerade 8.000 km von zuhause weg und schlage mir die Zeit bis zu meiner Abendessensverabredung mit dem Flowgrow tot :wink:.

Viele Grüße
Robert
PS. Und ja, ich würde sie an ein 39-Watt-EVG hängen.
 

epinephrin

Member
nik":1wlo74f0 schrieb:
Hallo Daniel,

die 742mm Sonderlampenlänge sind sicher nicht so die Wucht, die wirkliche Krankheit ist das 80cm Becken!

Mir fehlt bei der Lampenauswahl dieser Sonderlänge die Vollspektrum mit ca. 6000K. Die JBL-Variante mit 4000 und/oder 9000K halte ich für unglücklich.

Das weitere Problem ist das passende Vorschaltgerät. Robert empfiehlt ein Osram Multiwatt-EVG, ich würde es eher mit einem dimmbaren 39W-EVG mit geeigneter Steuerung versuchen. So eine Steuerung ist nicht mehr so teuer und eine dimmbare Beleuchtung ist ja durchaus ein Mehrwert. Ein gutes Cut-Off-39W-EVG könnte auch eine Möglichkeit sein. Die 10% Überlast sollten sich nicht gravierend auswirken. Problem ist, das ist alles ungetestet!
Mein Sohn wollte wider meine Argumente ein 80x40x40 und das ist mit 2x24W an den Seiten zu schlecht ausgeleuchtet. 2x35W passten schon ausgezeichnet drüber. Eigentlich müsste ich das machen, aber in Sachen Lichtfarbe wäre das von den jetzt verwendeten BioVital mit 5800K ein klarer Rückschritt. Muss ich mal mit meinem Sohnemann ausdiskutieren ...

Gruß, Nik

Mhm, also einfachste Lösung, Wand einreißen und ein 90x 45x 45 hinstellen :x
irgendwie ist es faszinierend, dass es nie das gibt was man braucht^^ bei 90x 45x 45 wie viel Beleuchtung müsste ich da auffahren? 4x 39 Watt oder weniger?

aber die Frage ob 1x 70 Watt HQI über einem 80er Nadelsimse überall zum wachsen bringt wurde mir eigentlich nicht beantwortet.

Danke für eure Hilfe!

Viele Grüße

Daniel
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Robert,

Wuestenrose":8jr2bhzf schrieb:
Hallo,

wobei die Auswahl der Lichtfarbe stark subjektiven Einflüssen unterliegt. Ich erkenne bei einer JBL Solar Tropic oder Solar Natur keine objektiven Nachteile gegenüber einer Narva BIOvital.
haben sie jede für sich auch nicht. Ist man mit 2x4000 oder 2x9000K zufrieden, dann ist alles im Strumpf. Die Kombination mit den ziemlich unterschiedlichen Lichtfarben ist die Kröte. 2x6500K ergeben einen gleichmäßigen Farbeindruck, 1x4000 und 1x9000 ergeben gemittelt auch 6500K, aber keinen gleichmäßigen Farbeindruck.

Hast Du eigentlich schon mal eine Solar Natur echt und in Farbe gesehen? Die erscheint deutlich weniger blau als es der Papierwert ihrer Farbtemperatur von 9.000 K vermuten läßt. Muß mal die BIOvital neben der Solar Natur fotografieren, habe beide zuhause. Ich bin nur gerade 8.000 km von zuhause weg und schlage mir die Zeit bis zu meiner Abendessensverabredung mit dem Flowgrow tot :wink:.
Ja, ich kenne die Solar Natur und sie wirkt weniger blau als es die 9000K vermuten ließen. Mich stört bei der auch weniger das Blau als der zwangsläufig geringere Rotanteil. Bei gegebener gleicher Charakteristik ist eine 5800k Lampe in rot/blau einfach ausgewogener als eine mit 9000K. Dazu gibt es schon Bilder im Netz. Kennst du sicher auch, ist eine HP, die alle möglichen Lichtfarben über dem gleichen Becken zeigt, ist AFAIR eine .ru Domain. War hier auch schon verlinkt. Vielleicht hat ein Mitlesender den link parat.

Gruß, Nik
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Daniel,

epinephrin":1hl8po8i schrieb:
Mhm, also einfachste Lösung, Wand einreißen und ein 90x 45x 45 hinstellen :x
ich hätte es beinahe geschrieben. ;)

irgendwie ist es faszinierend, dass es nie das gibt was man braucht^^ bei 90x 45x 45 wie viel Beleuchtung müsste ich da auffahren? 4x 39 Watt oder weniger?
So werde ich meins beleuchten. Das ist sehr, sehr üppig Licht! Aber es kommt sowieso eine Dimmsteuerung dran. 2x39 plus 2x21W HE wären eine weitere Möglichkeit oder auch 4x21W mit großen Reflektoren ist nicht nur für ein Iwagumi völlig ausreichend. Entweder dimmbar oder 39/21W Multiwatt EVG verwenden.

aber die Frage ob 1x 70 Watt HQI über einem 80er Nadelsimse überall zum wachsen bringt wurde mir eigentlich nicht beantwortet.
Ich habe es in dem 80er/2x24W deutlich sehen können, wie stark unterschiedlich HCC in der Mitte und am Rand wuchs. Ging, macht keinen Spaß! Keramikbrenner habe ich lange benutzt, ich befürchte, da kommst du vom Regen in die Traufe. Für den Fall 1x70W Halogenmetalldampfbrenner oder 2x35W T5 (742mm), ganz eindeutig letzteres!

edit:noch was wegen der Lichtfarbe ... Den Kermikbrenner gäbe es Vollspektrum nur in 942, hättest du mit der Solar Tropica entsprechend. Mit 2x860 wäre das alles andere als schlecht beleuchtet. Ich neigte zu dieser Lösung, überlegte mir sogar den saftigen Aufpreis für die Amazon Day, die hat nicht die übliche Sehlichtbetonung im grüngelben Bereich. Die ist schon angenehmer anzusehen als die 860/865 der bekannten Hersteller. BTW, von Sera und Arcadia gibt es auch Sonderlängen, bringt aber auch keine sinnvolle Ergänzung.

Gruß, Nik
 

Ähnliche Themen

Oben