Eleocharis sp. "Xingu"

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

die Eleocharis sp. "Xingu" ist bis jetzt mein Eleocharis Liebling ;). Im Gegensatz zur Vivipara bildet sie nämlich keine Ableger an ihren Spitzen, wächst jedoch auch so schön hoch, hat aber noch ein etwas robusteres Erscheinungsbild. Die einzelnen Triebe sind sehr viel dicker als die Vivipara.
Optisch lässt sie sich sehr gut im Hintergrund unterbringen. Anfänglich ist sie bei mir nicht besonders gut gewachsen (sieht man an einigen kleinen Pinselalgen an den älteren Trieben), legt nun aber deutlich zu und bildet Ausläufer.

Die neuen Triebe sind schön hellgrün, die älteren dagegen dunkelgrün.
 

Anhänge

  • eleocharis_xingu.jpg
    eleocharis_xingu.jpg
    407,8 KB · Aufrufe: 2.463

SebastianK

Active Member
Hi Tobi,

sehr schön die Eleocharis sp. "Xingu". Wie hoch wird sie denn maximal? Ich suche eine ähnliche Eleocharis schon länger und habe mich immer von der Vivipara fern ferngehalten, weil die immer direkt so fransig aussieht. Wo bekommt man die her? :D :D

Gruß

Sebastian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi Sebastian,

wie hoch sie maximal wird, kann ich nicht sagen. Bei mir ist sie im moment ca. 50 cm lang. (also die längsten Triebe)

Wo es sie zu beziehen gibt, weiß ich nicht. Ggf. mal bei Roland anfragen :). Ich hab sie von Heiko. Wenn ich sie etwas vermehrt habe, kannst du aber sehr gerne etwas von abhaben. Ihre ersten Ausläufer hat sie bereits gebildet.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi,

ich hatte sie vor ein paar Jahren bei ZooLogiCa in Altlandsberg/Wegendorf b. Berlin bekommen, dort wurde sie unter dem Handelsnamen "Heleocharis xingu" importiert (ich hätte mal fragen sollen, von welcher Firma bzw. Gärtnerei - wahrscheinlich aus Südostasien). Bisher überwiegend emers kultiviert, im Sommerhalbjahr auch im Freiland, dann wächst sie wie doll und sät sich selbst aus. In meinem Aq. ragen die Halme ein Stück aus dem ca. 40 cm hohen Wasser und bilden sogar Ähren.
Aufgr. der Bezeichnung kann man annehmen, dass diese Simse aus Südamerika bzw. vom Rio Xingú stammt. Tatsächlich sieht man auf Unterwasserfotos von südamerikanischen Biotopen öfters lange, dünne, veralgte Halme, die zu solch einer Eleocharis gehören könnten.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hallo,

in der Nachzuchtenliste des VDA ist eine "Eleocharis xingu" aufgeführt:
http://www.vda-online.de/asp/tier.asp?nr=1636&killi=0
http://www.vda-online.de/asp/nachzuchtv ... frame=true
Zitat:
"Familie: Cyperaceae (Zypergrasgewächse)
Deutscher Name: Nadelsimse
Synonyme: Scirpus xingu
Vorkommen: Europa, Nordafrika, Asien, Sumatra, Australien, Nord- und Südamerika"

Eleocharis xingu und Scirpus xingu sind aber keine gültig veröffentlichten botanischen Namen (lassen sich jedenfalls nicht in taxonomischen Online-Datenbanken wie http://www.tropicos.org finden), sondern Handelsnamen.
Die Verbreitungsangabe in der VDA-Datenbank ist identisch mit der von Eleocharis acicularis in C. Kasselmann: Aquarienpflanzen, 1. Aufl. 1995, Ulmer Verl.
Sie wurde wahrscheinlich wegen der deutschen Bezeichnung "Nadelsimse" für E. "xingu" übernommen.

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi noch mal,

hier die Eleocharis sp. "Xingú" emers in Freilandkultur vor 4 Jahren:


Gruß
Heiko
 

Anhänge

  • kätrDSCN0720.JPG
    kätrDSCN0720.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 2.356

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Sebastian,
DPGCidol":1suywxmy schrieb:
Wo bekommt man die her? :D :D
Habe es gerade in meinen Notizen wiedergefunden: das war 2002, als ich die "Heleocharis xingu" (so etikettiert) bei ZooLogiCa bekommen hatte. Scheinbar kaum noch im Handel; bei einem Internetanbieter ist unter diesem Namen eine Regenschirmsimse abgebildet... irgendwie ist die "Xingú" im Hobby kaum bekannt geworden, das wird sich jetzt aber vielleicht ändern. Habe im Moment nur 'nen kleinen Bestand und versuche sie zu vermehren, was zumindest emers eigentlich schnell geht.

Gruß
Heiko
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also bei mir treibt die Xingu nun sehr deutlich und schnell aus. Ich habe jetzt schon ca. 5+ Ausläufer, welche alle ebenfalls schon 3-5 Triebe mit 5-10 cm Höhe ausweisen.

Die Xingu ist eine absolut geniale hochwachsende Eleocharis. Ich finde sie viel interessanter als die Viviparia, da sie eben nicht überall diese Adventivpflanzen bildet.
 

SebastianK

Active Member
Hallo zusammen,

Roland hat mir auch einen schönen Busch der Xingu geschickt. Bin gespannt wie sie sich entwickelt! Danke nochmal an Roland! :)

Gruß

Sebastian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

hier nochmal ein aktuelleres Bild der Xingu. Sie wird immer länger....
 

Anhänge

  • eleocharis_xingu2.jpg
    eleocharis_xingu2.jpg
    637,9 KB · Aufrufe: 2.274

SebastianK

Active Member
Hi Tobi,

mann sieht die klasse aus! Ich freu mich schon! :D Wächst sie im Vergleich zu den anderen aquaristisch bekannten Arten eher schneller?

Gruß

Sebastian
 

Tobias Coring

Administrator
Teammitglied
Hi,

also die Vivipara ist bei mir schneller gewachsen.
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi Sebastian,
prima, ich wusste gar nicht, dass Roland sie hat!
@Tobi: mal gucken, wie viel Meter sie schafft :D

Ob es auch aq.-geeignete hohe Simsen ohne Jungpfl. an der Spitze gibt, die so feine Halme wie die vivipara haben?

Gruß
Heiko
 

Heiko Muth (Sumpfheini)

Aquasabi Mitarbeiter
Teammitglied
Hi,

bin auf den Namen "Giant Hairgrass, Eleocharis montevidensis" gestoßen:
http://www.plantedtank.net/forums/plant ... grass.html
http://www.plantgeek.net/plant-130.htm
http://www.plantgeek.net/images/plantpi ... rgrass.jpg
Sieht auf den Fotos praktisch aus wie die "Xingú", möglicherweise ist es die gleiche Art (Eleocharis ist allerdings eine Riesengattung mit schwer zu unterscheidenden Arten). Aber nach dem, was über "montevidensis" geschrieben wurde, scheint sie nicht ganz einfach in der Kultur zu sein.

Wie macht sich Eure "Xingú" inzwischen?

Gruß
Heiko
 

Fabi

Member
Abend,

wie dick sind denn diese Triebe?
kenne so änliche Teile aus Schwedischen Seen aber viel dicker
 

Ähnliche Themen

Oben