Desk-Mountains

Simon

Active Member
Hallo Zusammen,

wie die Überschrift vermuten lässt, bin ich gerade dabei mir ein 2. Becken für meinen Schreibtisch aufzustellen. Das erste Becken kennen einige bereits, es wird aber nochmal bei Zeiten vorgestellt. Hier möchte ich nun euch etwas an dem Aufbau meines 2. kleinen Beckens teilhaben lassen und eine kleine Fotodoku starten.

Das erste Foto beinhaltet alles das, was ich fürs das Becken brauche, bzw erstmal brauche. Nicht zu sehen ist Lavalit, welches ich für den Aufbau unter dem Soil brauche. Da mir das im Baumarkt zu teuer für zu viel war, hab ich meine alten Lavasteine rausgesucht und mit dem Vorschlaghammer selbst zerklopt. Hat super funktioniert, Schutzbrille natürlich vorrausgesetzt!



Bei Unklarheiten einfach fragen :)
 

Anhänge

  • IMG_1196.JPG
    IMG_1196.JPG
    1,8 MB · Aufrufe: 2.107

Simon

Active Member
Hi Chris,

habe nicht getestet in wie weit die Steine (Minilandschaft) aufhärten. Allerdings lasse ich mich überraschen und hoffe auf den nicht extremen Schock! Ausgangswasser ist GH 11,6.
 
Hallo,

Bin gespannt wie es wird!

Zur aufhärtung kann ich was sagen....bei mir härten sie Recht extrem auf...so das ich mich entschieden habe sie wieder rauszutun...der Wöchentlich ausgleichende WW ist zu viel für meine Garnelen.
Mein Ausgangswasser ist KH: 2-3 und GH: 4-5...nach einer Woche sind beide Werte bei ca. 10 angelangt!

Nettoliter habe ich 12-13...und 1kg Minilandschaft.

So schön sie auch sind muss ich mich nun nach einer Alternative umsehen...basalt z.B.

gruß
Thorsten
 

Simon

Active Member
Hallo Zusammen,

gestern und heute ging es weiter. Erstmal Bilder der restlichen "Zutaten", Lavalit und Styropor:




Begonnen hab ich damit, eine milchige Rückwandfolie anzukleben. Kostet paar Euro im Baumarkt und mit einem großen Geodreieck einfach aufzutragen. Noch einfacher geht es natürlich mit einer Seifen-Wasser-Mischung und einem Fensterabzieher.



Nun habe ich begonnen mit Styropor verschiedene Terassen und Unterbaue für die einzelnen Steine zu schneiden. Mit dem Cutter anritzen und überm Mülleimer brechen.



Nächstes Update folgt in wenigen Minuten. Also kurz geduld und bitte nichts schreiben derweil.
 

Anhänge

  • IMG_1194.JPG
    IMG_1194.JPG
    1,2 MB · Aufrufe: 1.888
  • IMG_1197.JPG
    IMG_1197.JPG
    2,2 MB · Aufrufe: 1.887
  • IMG_1200.JPG
    IMG_1200.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 1.888
  • IMG_1206.JPG
    IMG_1206.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 1.888

Simon

Active Member
...und weiter gehts im Programm!

Nachdem ich die Grundform gestellt hatte und stabilisiert war, habe ich angefangen mit den Borneo Wild Pülverchen:



Nummer 1 kommt als unterste Schicht, anschließend Lavalit drauf und dann die Pulver 2,3 und 4 auf die Lavasteine. Erst anschließend kommt das Soil drauf.

Sieht dann von oben so aus:




So siehts nah aus (leider hatte ich während dessen nicht auf die Bilder geachtet, total unscharf und falsch fokussiert...)




Geht gleich wieder weiter, just a moment please...
 

Anhänge

  • IMG_1203.JPG
    IMG_1203.JPG
    1,4 MB · Aufrufe: 1.887
  • IMG_1205.JPG
    IMG_1205.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 1.886
  • IMG_1207.JPG
    IMG_1207.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 1.886
  • pulver.jpg
    pulver.jpg
    324,9 KB · Aufrufe: 1.886

Simon

Active Member
...soo, hier gehts weiter mit Bilder und kurzen Erklärungen...

Nachdem ich die Pulver nun also an allen stellen in ihren Schichten verstreut habe, wo auch Pflanzen hinsollen und der nötige Platz vorhanden war, habe ich alles mit Soil aufgefüllt und einmal kurz Wasser eingelassen:



Während ein kleiner Teil des Soils sich nun vollsaugt, habe ich mich an die Bearbeitung der Pflanzen gemacht. Aso, vllt zur Interesse des ein oder anderen. Da ich ADA Amazonia I Powder nutze, ist dieser sehr leicht und klein. Wenn ich nun die Pflanzen im trockenen Zustand einpflanze und anschließend auffülle, ist der Soil so leicht, dass ggf ein Teil der Pflanzen wieder aufschwimmt. Zudem kann ich den Hang im feuchten Zustand befestigen und beim einfüllen mit Sand am Boden gibts dann nicht so die Sauerei das etwas abrutscht.

Aber hier zu den Pflanzen (Monokultur bisher):



Nun habe ich den ADA Nile Sand gewaschen und anschließend das Wasser im Cube wieder abgelassen. Derweil ist eine kleine Schicht des Soils eingeweicht und hält besser als im trockenen Zustand. Den nassen Sand habe ich dann im Vordergrund verteil:



Anschließend habe ich dann das HCC eingesetzt und das Becken vorsichtig wieder aufgefüllt:



Wie man sieht, ist das Wasser nicht wirklich trüb. Habe nun die Co2 Technik installiert, Dauertest und Filter ebenfalls reingehängt. Das Wasser ist nun noch klarer und bisher noch keine Verfärbung. Aber warten wir die nächsten Tage ab. Heute Abend mache ich nochmal ein Foto!

EDIT: Schwimmt auch noch Wasserpest drin rum nun, erstmal als Konkurenz. Rotala werf ich auch noch was dazu, bleibt aber beim Schwimmen, bis die "heiße" Phase um ist!
 

Anhänge

  • IMG_1231.JPG
    IMG_1231.JPG
    2 MB · Aufrufe: 1.874
  • Pflanzen.jpg
    Pflanzen.jpg
    961,1 KB · Aufrufe: 1.874
  • IMG_1240.JPG
    IMG_1240.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 1.874
  • IMG_1243.JPG
    IMG_1243.JPG
    1,6 MB · Aufrufe: 1.874

Tim Smdhf

Active Member
Hey Simon,

ich bin gespannt, wie sich das Becken entwickeln wird! Im Moment wirkt das Ganze auf mich noch recht konfus und nicht harmonisch.

Mal schauen, wie es aussieht, wenn alles eingewachsen ist!
 

Simon

Active Member
Hi Tim,

vielen Dank für Deine Meinung. Hier und da wirkt es noch was durcheinander, denke aber das wird sich zukünftig legen!

Bin für jede Kritik offen, sie hilft mir und hilft ja auch ggf. vielen anderen die evtl ähnliche Becken planen.

Hier nochmal ein Bild mit Technik:



Einige fragen sich sicher, weshalb ich einen Innenfilter nutze und keinen Außenfilter mit schicker Glasware. Mir ist der Außenfilter, auch wenns super leise gibt, immer noch im Gegensatz zu dem kleinen Innenfilter zu laut, da meine beiden Becken auf dem Schreibtisch nahe dem Bett stehen. Zumal ich in meinem anderen Cube (gleiche Technik - nur 1 Lampe mehr) mit der Filterleistung sehr zufrieden bin und diese für völligst ausreichend finde)

Und die Sicht wenn ich am PC Sitze, in die Seite rein:
 

Anhänge

  • IMG_1246.JPG
    IMG_1246.JPG
    1,5 MB · Aufrufe: 1.834
  • IMG_1244.JPG
    IMG_1244.JPG
    1,9 MB · Aufrufe: 1.834

Berkley

Member
moin simon,

nettes projekt- schön dokumentiert, so wie ich es mag;)

sechs töpfe hcc ist natürlich auch schon ne menge für ein solch kleines becken^^...
zumal es ja nur ein paar freie spalten sind, die es zu bepflanzen gab.
aber besser zu viel als zu wenig;)

gruß
timo
 

sly

New Member
hi Simon!

Endlich mal wieder was zum Kucken hier im Forum! :top:
(Bei der Hitze hier fällt mir sonst nichts mehr ein) :D

Lass Wachsen

Liebe Grüße

Andrej
 

Simon

Active Member
Guten Morgen,

so schnell gehts...gestern noch über das klare Wasser gefreut, keine richtige Verfärbung des Wassers, heute steht man verfrüht auf und es herrscht traditionell morgens Nebel in den Bergen:
 

Anhänge

  • IMG_1277.JPG
    IMG_1277.JPG
    1,7 MB · Aufrufe: 1.706

Japanolli

Active Member
Hallo Simon,

mir gefällt es richtig gut das kleine.
Vor allem der extreme Substratanstieg ist bemerkenswert!
Hoffentlich wurzelt das HCC schnell, damit das auch so bleibt ;-)
die Trübung wird sicher auch bald der Vergangenheit angehören, mit fleißigen WW.
Wünsche Dir einen algenfreien Start!
 

Simon

Active Member
Hi Timo,

Berkley":3gmaurqf schrieb:
sechs töpfe hcc ist natürlich auch schon ne menge für ein solch kleines becken^^...
zumal es ja nur ein paar freie spalten sind, die es zu bepflanzen gab.
aber besser zu viel als zu wenig;)

Hatte direkt ein 6er Paket bestellt, kam billiger als im insgesamten weniger einzeltöpfe. Zusätzlich sind die Töpfe noch ziemlich groß gewesen, damit hätte ich nicht gerechnet und nie so gehabt bisher.

Hey Andrej,

sly":3gmaurqf schrieb:
Endlich mal wieder was zum Kucken hier im Forum!

Hoffe ich kann weiterhin dokumentieren und Du kannst weiterhin was zu sehen bekommen!

Hallo Olli,

vielen Dank für dein Post. Freut mich das es Dir gefällt. Vor Algen hab ich noch was Schiss, aber selbst wenn sie kommen, gilt es Ruhe bewahren und den Kampf ansagen! Aber wechsel extra viel Wasser bei neuen Becken, beim letzten auch algenfrei gestartet, täglich bis alle 2 Tage nen "großen" Wasserwechsel vollzogen.
 

Ähnliche Themen

Oben