Co2 Düngung mit 16 gramm Co2 Kapseln/Patronen

Webranger

Member
Da ich in meinen Ikea Regal auf dem mein 30 Liter Becken steht keine 500gr Flasche unter bekomme und auch nichts daneben stehen haben will, hab ich über alternativen nachgedacht.

Folgendes ist bei raus gekomme zu dem ich gerne Eure meinung gehört hätte.

Benutzen wollte ich die 16gr Co2 Kapseln die man auch in den Bierzapfanlegen verwendet 30 Stk ca. 17€

Als Druckminderer (bucht Artikelnummer 130818024732) mit schon einem 4mm Anschluss an die ich direkt mein Nadelventil und Nachtabschaltung anschliesen kann.



Der Arbeitsdruck bei den Kapseln ist bei 3Bar und sollte somit doch eigentlich ok sein wenn ich mich recht erinnere.

Bei einer Blasenzahl von ~5 pro minute müßte ich mit 16 gr auch ca einen Monat hin kommen.

Hab ich in meinem Gedankengang irgendeinen fehler oder kann man das so machen?

Gruss Danyel
 

Anhänge

  • druckminderer.JPG
    druckminderer.JPG
    19,3 KB · Aufrufe: 1.868

nik

Moderator
Teammitglied
Hallo Danyel,

Webranger":41la491c schrieb:
Der Arbeitsdruck bei den Kapseln ist bei 3Bar und sollte somit doch eigentlich ok sein wenn ich mich recht erinnere.
wie kommst du darauf, dass das 3 Bar sind?

Ich habe noch ein uraltes CO2-System, das ist entsprechend und läuft mit den gleichen Kapseln. Nur das Nadelventil taugt nicht, d.h. es ist sehr schwer einzustellen.

Gruß, Nik
 

RobertS

Member
Hallo Danyel,

interessante Idee, aber deine Rechnung klingt zu gut: Wenn man mit diesen Kapseln für 17 Euro ein 30L Becken über 30 Monate versorgen könnte wären sie ziemlich beliebt unter Aquarianern. Die Kapseln haben insgesamt 480g CO2 und sollten auch wegen der ineffizienten Lagerform bedeutend kürzer halten als eine 500g Flasche. Mit welcher Rechnung kommst du bei 5 Blasen auf 16 Gramm Verbrauch pro Monat?

Ich würde eher eine 500g Flasche liegend betreiben. Das soll man zwar eigentlich nicht aber hier im Forum berichten einige, dass es bei ihnen gut funktioniert. Alternativ gibt es von Dupla 125g Flaschen oder von ADA relativ erschwingliche 74g Patronen, wo es beim passenden Druckminderer allerdings wieder teuer wird.
Gruß
-Robert
 

Webranger

Member
Zum berechnen war ich hier
http://www.aq-technik.de/Aquarium-Rechn ... lasche.php

Hab 5blasen/min und 0.016kg angegeben

Rechnerisch passt das denke ich wie das in der Praxis aussieht weis ich nicht.

Bei 5 Blasen/Minute Brauch ich 0,5g CO2 bei 24h betrieb würde das 32 Tage reichen! Da aber nur max 12h an ist rechnerisch sogar 64 Tage wobei irgendwann der Druck nachlässt.

Hoffe ich liege mit meiner Rechnung nicht ganz daneben, aber um Fehler zu finden frage ich hier ja auch ;)

Gruß danyel
 

Biotoecus

Active Member
Moin,

der Rechner auf der Seite spuckt da einen verbrauch con 15mg CO2 im Monat aus.

Wenn man ein 30l Aquarium ohne CO2 Düngung von durchschnittlich 8mg/l CO2 auf 20mg/l CO2 bringen will dann braucht man aber irgendwie schon 30 x 12mg/l = 360mg = 0,36g. :bier:

Beste Grüße
Marrin
 

RobertS

Member
Mit Blasen/Minute kann man nur sehr schlecht rechnen. Bei meinem 30er Cube sind es 50 und laut dem Rechner sollte meine 500g Flasche nach 3 Monaten leer sein. Sie hält aber deutlich länger.
Gruß
-Robert
 

RobertS

Member
Nein, am Diffusor sieht das ganz normal aus und auch der Dauertest ist "nur" hellgrün. Ich glaube je nach verwendetem Blasenzähler kann man ganz unterschiedliche Werte erhalten. Für mich sind diese Teile nur eine Orientierungshilfe, in welche Richtung die Nadel auf geht :wink:
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi,

stimmt, die Anzahl der Blasen ist nur dann vergleichbar, wenn wenigstens der Blasenzähler genannt wird.

Ich habe Glasware Blasenzähler und z. B. welche von Dupla/JBL, da ist der Unterschied in der Blasenanzahl bei gleicher CO2 Menge eklatant. ;)

Ist aber auch egal, wenn ein entsprechender CO2 Dauertest verwendet wird. Wenn der CO2-Gehalt jenseits der Sättigungsgrenze ist, was bei einer CO2 Zugabe die Regel ist, dann hat es neben dem Pflanzenverbrauch auch noch mehr oder weniger CO2-Verluste an der Wasseroberfläche.

Gruß, Nik
 

Chryorn

Member
Hallo Luis,

dieser Thread ist 8 Jahre alt. :)

Grundsätzlich brauchst du für CO2-Kapseln auch einen Druckminderer. Dort könntest du dann ein normales Nadelventil anschließen. Je nach Gewindegröße notfalls mit Reduziermuffe. Bei dem Kleindruckminderer auf dem obigen Foto sitzt der Schlauchnippel wahrscheinlich in einem 1/8" Gewinde.

Gruß
Christoph
 

Luis1Luis

New Member
Ich bedanke mich erstmals für ihre Antwort
Ich will sie nicht nerven aber haben sie vielleicht ein Produkt/Link wo ich einen Druckminderer für diese CO2 Kartusche (16g) her bekomme.
LG
 

Ähnliche Themen

Oben