30L Cube mit Kampffisch wäre CO2-Düngung möglich?

Jessy1984

Member
Hallo,
ich habe mal ein paar Fragen: es wird ja oft von CO2-Düngung im Kampffisch-Becken abgeraten, da diese wohl das CO2 einatmen könnten?!

Ist das so oder is das Schwachsinn?

Wie siehts denn eigentlich meinen Wasserwerten aus (Cube läuft seit 3 Tagen):
ph: 7,4 (abends)
KH: 6
PO4: nichts (habe schon AquaRebell NPK zugetan)
NH4: <0,05 (auch nichts)
NO2: 0
NO3: 5 (habe schon NPK nachgedüngt)
GH habe ich noch nicht gemessen
Temperatur 24°C


Habe den Kampffisch bereits einziehen lassen, da er im 250L Gesellschaftsbecken sehr gestresst war (habe den Cube mit Aquarienwasser vollgemacht). AM nächsten Tag habe ich 50% WW gemacht mit Frischwasser und Filtermulm aus meinem großen Becken (Filterschwamm ausgedrückt).

Technik ist folgende im Cube:
1x Dennerle Eckfilter mit Extension und Filtergranulat
1x Heizstab 25W
Beleuchtung Eheim PowerLED 7W Klemmlampe


Wären Garnelen z.B. Crystal Reds oder so möglich wg. dem Kampffisch? Oder wären die Futter?
Was könnte man noch reinmachen?
Hatte noch 1 Zebra-Rennschnecke und kleine Posthörner reingegeben.
Bin auch sehr interessiert an Mini Tylomelania yellow? Würden die passen?
Fische möchte ich nicht mehr reinsetzen wg dem Kampffisch. Soll ja seine Ruhe haben.

LG und danke

Jessy
 

nik

Moderator
Teammitglied
Hi Jessy,

bei KH 6 ist eine CO2-Zugabe von ~20mg/l doch eine super Sache. Mit größeren Amanos ist die Vergesellschaftung auch kein Problem. Zwerggarnelen geht nur in Grenzen bis gar nicht.

Gruß, Nik
 

Broke

New Member
Garnelen besonders Amano kann gut gehen muss aber nicht :D ein Kumpel hat auch 2 30L Cubes mit jeweils einem Kampffisch und Amanos (3-4cm groß) der eine Kampffisch interessiert sich garnicht für die. Beim anderen waren nach 2 Tagen nurnoch 2 von 6 übrig die anderen hat er auseinander gerissen und es sich schmecken lassen!

Nachtrag: Zur Temperatur könnte ich dir noch den Tipp geben sie auf 25-26C anzuheben. Laut einigen Züchtern sollen die Kampffische dann weniger anfällig für Krankheiten sein.

LG
Kevin
 
Hallo,
ich habe schon davon gehört das Garnelen gehen wenn sie vor dem Kafi im Becken sind, Garantie würde ich aber nicht geben. Es kommt aber auch auf den Kampffisch selber an, manche sind friedlich und wissen nicht wie sie heißen :lol: andere machen ihrem Namen alle Ehre.
 

Öhrchen

Active Member
Hallo Jessy,

zum CO2 in Kombination mit Kampffisch kann ich so direkt nichts sagen.

Aber ein Tip, wenn du nochmal schnell ein Becken besetzten mußt - "eingelaufenes" Aquarienwasser nutzt wenig, darin befinden sich nicht genug Bakterien, die Nitrit umbauen.
Auch mit Filtermulm aus eingelaufenen Filtern habe ich eher die gegenteilige Erfahrung gemacht, Nitritpeak vom Feinsten :roll:
Was dagegen immer gut funktioniert hat, ist, etwas vom Filtermaterial eines laufenden Filters zu übernehmen. Das kann ein bißchen Filtermatte, Filterwatte, oder eine Handvoll Keramikringe sein, je nachdem, wofür im neuen Filter Platz ist.
Zusätzlich noch Pflanzen, etwas Bodengrund, und evtl Deko aus dem laufenden Becken, um möglichst gleich alle Arten Bakterien mitzunehmen.

Behalte das neu aufgesetzte Becken und vor allem den KaFi im Auge, wenn etwas komisch ist, mach großzügig Wasserwechsel.

Garnelen - kann gut gehen, muß aber nicht. Ich würde es nicht gerade mit teuren Garnelen versuchen :wink:
 

Jessy1984

Member
Hallo,
ah ok..hatte ich fast schon gedacht..ich würde es mal mit ner Amano probieren..hab da 30 Stück von im großen Becken..dann sehe ich ja was passiert ;-)

Wg der Temperatur habe ich gelesen, dass mehr als 24 grad sehr auf die Lebensdauer des Kafis gehen sollen..hmm.. weiß also nicht recht.

Ich probiere es morgen mal mit 1-2 Amanos :)
DANKE

LG
Jessy
 

Jessy1984

Member
Hi,
ok..mit dem Filtermaterial aus dem anderen Filter wirds leider nix..der Filter is zu lütt :-/ hmm..
ich behalte die Werte im Auge und messe täglich Nitrit, Nitrat, Phosphat.

ph is bei 7,6 aktuell..steigt auch nicht mehr.

Der Kafi war ledier sehr an den Amanos interessiert. Er hatte versucht sie zu fressen, schafft es anscheinend aber wg ihrer Größe nicht. mal sehen wie lange die 5 drin bleiben :-( schade..hätt ja klappen können m Zwerggarnelen ^^

LG und danke

Jessy
 

Katja E.

Member
Moin Moin,
ich denke, dass es kein Problem mit der Einatmung von CO2 geben sollte. CO2 ist zwar schwerer als die "normale" Luft und könnte sich auf die gesamte Wasseroberfläche legen, aber wenn der Deckel nicht absolut dicht schließt, was ja eher unwahrscheinlich ist, sollte es zu einem ausreichenden Luftaustausch kommen.

Ich selber halte Zwergfadenfische, die ja auch zu den Labyrinthern wie der Kampffisch gehören, und leite CO2 ein. Meine Abdeckscheibe ist nur an den vier Ecken auf den letzten 5cm diagonal abgeschnittenen. Das Becken ist 60x40x40cm groß.

Viele Grüße und allen ein besinnliches Weihnachtsfest.
Katja
 

Jessy1984

Member
Moin Katja :)
das sind tolle Neuigkeiten..hab grad eine 500g CO2-Flasche noch liegen..bräuchte nur noch nen Druckminderer und sowas :) Von diesen Nano-Anlagen mit Patronen zum wegwerfen halt ich irgendwie nix :)

LG und gleichfalls schöne Weihanchten
Jessy
 

Jessy1984

Member
Hi,
hab gleich bei ebay zugeschlagen ^^
ne 2.. 2kg Flasche f meine große ANlage und nen Druckminderer m Nachtabschaltung v US Aquaristic gebraucht :)
Freu mich schon :)

Danke euch.. ich schließ den Thread
 

Thumper

Well-Known Member
Bei Co2 Zuführung und Fischen mit Labyrinthorganen (wie der siamesischer Kampffisch) musst du echt drauf achten, dass du keine Abdeckung auf dem Aquarium hast und somit genug Sauerstoff zur Verfügung steht. Allerdings läufst du Gefahr, dass dein Kampffisch sich verkühlt, wenn die Luft direkt über der Wasseroberfläche zu kalt ist.
 
Servus!

Ich hatte das Problem vor gut einem dreiviertel Jahr auch! Mein Kafi fühlt sich bei 20-30mg CO2 pudewohl.
Die Wassertemperatur ist auf 24 Grad eingestellt, Raumtemperatur beträgt gute 20-21 Grad.
Mein Kafi war noch nie krank es geht ihm bestens. Hab seit kurzem auch keinen Deckel mehr oben, da das
Kondenswasser das Licht meiner Aqualighter 3 gebrochen hat. Ungute Sache, jetzt hatte ich kein weisses Licht im
Becken sondern alle möglichen Farben.
Amanos hab ich auch probiert, sind leider gejagt worden und dann im Hintergrund verhungert. bzw. ich hab manche rausfischen können. Zwerggarnelen funzen allerdings sehr gut, sie vermehren sich sogar. Solang sie ausreichend Versteckmöglichkeiten haben ist das meist kein Problem. Mein Kafi jagt sie, erwischt sie aber nie.

LG
 

Ähnliche Themen

Oben