Blaualgen, wenn die Kaliummethode nicht greift

Andy85

Member
Hey Leute,
ich wollte euch nur mal nen kleinen Tipp geben, wenn ihr immer mal wieder mit Blaualgen zu kämpfen habt und nix zu wirken scheint!
Ich habs bei mir mit der Kalium-Methode versucht, allerdings ohne die ganzen Wasserwechsel!
Hat leider nichts gebracht!
Eine Dunkelkur, wollte ich meinen Fischen und Garnelen nicht antun.

Also habe ich es mit Easy Carbo versucht! Soweit ich weiss, wird ein Bestandteil daraus ja eigentlich zum desinfizieren genutzt und da Blaualgen ja eigentlich Bakterien sind ;)

Also, machen wirs kurs:
Einfach ein paar ml Easy Carbo in eine Spritze ziehen und das Ganze dann direkt auf die Blaualgen sprühen!
Nach etwa 24h haben sich die Blaualgen dann ganz hellbau gefärbt und die Garnelen fangen an diese Pampe zu essen :)
hier mal ein Foto, nach der ersten Versuchsnacht ;)
Nach der 2. Anwendung sind nun noch deutlich mehr davon weg...
und mal sehen wie es Morgen aussieht ;)

viel spass damit

Andy
 

Anhänge

  • okee.jpg
    okee.jpg
    160,1 KB · Aufrufe: 4.310
Eine Dunkelkur, wollte ich meinen Fischen und Garnelen nicht antun.

Also habe ich es mit Easy Carbo versucht! Soweit ich weiss, wird ein Bestandteil daraus ja eigentlich zum desinfizieren genutzt und da Blaualgen ja eigentlich Bakterien sind ;)

Also, machen wirs kurs:
Einfach ein paar ml Easy Carbo in eine Spritze ziehen und das Ganze dann direkt auf die Blaualgen sprühen!
Nach etwa 24h haben sich die Blaualgen dann ganz hellbau gefärbt und die Garnelen fangen an diese Pampe zu essen :)
hier mal ein Foto, nach der ersten Versuchsnacht ;)

Hallo Andy,

eine Dunkelkur willst Du Deinen Tieren nicht "zumuten", aber mit Desinfektionsmitteln vergiftete Algen/Bakterien als "Pampe" dürfen sie fressen?

Nach der 2. Anwendung sind nun noch deutlich mehr davon weg...
und mal sehen wie es Morgen aussieht ;)

Mit Schlauch und Eimer und einem vernünftigen Wasserwechsel wären mehr auf einmal weg gewesen und Du hättest nicht auf morgen warten müssen.


Nein danke, ich kenne andere Möglichkeiten, mich zu vergnügen.
 

Andy85

Member
Guten Morgen,
okey fangen wir doch eine Diskussion über Easy Carbo an!
Oder andere Dünger!
Vllt auch Eisen, welches im Wasser mit PO4 ausfällt und im Mulm liegt und dann evt. von Welsen oder Garnelen gefressen wird...

Aber ehrlich gesagt will ich das gar nicht...

Ich wollte hier meine Erfahrungen schildern, vllt hilft es jemanden, vllt nicht!

Schönen Tag
Andy
 
Aber ehrlich gesagt will ich das gar nicht...

Hallo Andy,

das will ich auch nicht, sei unbesorgt.

Ich wollte hier meine Erfahrungen schildern, vllt hilft es jemanden, vllt nicht!

Dagegen wird niemand etwas einzuwenden haben. Aber wenn Du Deine Erfahrungen in einem öffentlichen Forum präsentierst, musst Du auch akzeptieren, dass eventuell andere Erfahrungen oder Meinungen geäußert werden. Dazu kommt, dass in Foren auch nicht gerade wenige Einsteiger lesen. Denen sollte man dann schon Alternativen zum Einsatz von Desinfektionsmittel gegen ein paar Blaualgen näher bringen dürfen.
 
Hallo Andy,

das mit dem Easy Carbo wirkt, habe ich mal an einer Rückwand gemacht, aber die Algen kommen früher oder später wieder oder siedeln an anderen Stellen. Dieser Tip hat also nur temporären Bestand.

Wichtig ist, dass Bakterienmileau in die Richtige Bahn zu schuppsen. Ein besserer Tip wäre da, evtl. sich ein gesundes Bakterienmileau zu besorgen, ist imho auch kostenlos zu bekommen z.B. im Fachhandel oder einem Kollegen einfach mal den Filtermulm mitnehmen und ins Becken kippen. Ist natürlich auch eine Sauerei, aber damit wird man die Blaualgen in Verbinung mit Wasserwechseln auch dauerhaft los, nicht nur vorübergehend.
 
@bernd kaufmann

ich habe mich auch lange gegen die dunkelkur gewehrt, dachte mir auch, kann ich meinen lichthungrigen pflanzen doch nicht antun oder nur mal 1-2 tage.

nach am ende fast alle 2 tage algen absaugen, kalium auf 30mg/l hochdosiern und wirklich vollstopfen des aquariums mit hornkraut, cabomba und andere schnell wachsenden pflanzen ohne erfog hab ich vor einem urlaub nochmal möglichst viel abgesaugt und decke drüber.......

nach 7 tagen war der albtraum zu ende und die blaualgen sind bis jetzt weg. nach dem wöchentlichen wasserwechsel bilde ich mir ein hat der riesen-sumpffreund an den triebspitzen einen minimalen überzug aber das ist am nächsten tag schon weg.

opfer: ludwigia ovalis, alle anderen haben es mit starkem blattverlust quittiert und sich wieder erholt, darunter u.a. myr. matto. rot und mayaca sell., also sehr lichthungrige pflanzen


mein fazit: erstmal müssen die cyanos absterben um das milieu im becken zugunsten der pflanzen zu verschieben. mir kam es so vor, als geben die cyanos stoffe ab, die die anderen pflanzen unterdrücken und diese mauer muss erst durchbrochen werden. da hilft auch kein einsetzen von hornkraut, dem ja nachgesagt wird stoffe abzusondern, die gegen die cyanos helfen und selbst ideale nährstoffsituation helfen nur die pflanzen besser wachsen zu lassen aber nicht die blaualgen aus dem becken zu verbannen.

alsooo.... ein hoch auf die dunkelkur........endlich macht das aqua-gärtnern wieder richtig spaß
 

Larsmd

Member
Hi,
mich würde interessieren welchen Stoff du zur Erhöhung des Kaliumpegels genommen hast. K2CO3 oder K2SO3?
Gruß
Lars
 

Larsmd

Member
Hi Sascha,
Sash":1locvuz2 schrieb:
Hey Lars,

achte mal auf das Datum des letzten Posts ;-)
Hehe hab mich per Google gerade mal wieder mit dem Thema beschäftigt da kommt man schon auch zu älteren Beiträgen. :lol:
Mir scheint das es nämlich sein könnte das da wirklich nur Kaliumcarbonat (K2CO3) hilft und dabei auch der Anstieg und nicht nur die Konzentration um 30mg/L interessant ist.
Gruß
Lars (der Totengräber :D )
 

Ähnliche Themen

Oben