Bio CO2 im Fluval Flex 123

Michael K

New Member
Hallo,

ich habe ein Fluval Flex mit der Dennerle Bio 120 CO2 - Anlage ausgestattet. Den Mini-Flipper habe ich an die Glasrückwand in die rechte Ecke (von Vorne betrachtet) platziert. Er ist nach ca. 2 Tagen eingelaufen und die (8 bis 10) Bläschen werden beim Aufsteigen kleiner. Vor ein paar Tagen habe ich ein Video über Strömungseinstellungen gesehen und habe ein wenig nachgedacht. Nun bin ich unsicher, ob das überhaupt so funktionieren kann wie ich den Flipper platziert habe. Ich habe mal eine Skizze beigefügt, damit die folgende Erklärung hoffentlich verständlicher wird :-D

Ich habe einen Wasserauslauf der fast mittig fest platziert ist und in einem Strömungsverteiler mit zwei Armen mündet. Diese sind auf die gegenüberliegende Vorderwand gerichtet ähnlich wie in der Skizze gezeichnet. Die beiden Arme des Strömungsverteilers sind horizontal und vertikal schwenkbar. So wie ich das momentan eingerichtet habe, werden zwei große Haupt-Strömungen erzeugt, eine davon im Uhrzeigersinn und eine davon gegen den Uhrzeigersinn. Theoretisch drückt die eine davon das vom Flipper mit CO2 angereicherte Wasser direkt durch den Wassereintritt in den Innenfilter rein. Nun habe ich gelesen, dass dadurch das CO2 nicht gebunden bleibt, sondern entweicht oder umgewandelt wird bevor das Wasser aus dem Austritt wieder zu den Pflanzen gelangt. Ich habe auch schon überlegt, den einen Arm ganz nach außen zu richten (fast direkt auf den Flipper) um die Strömung umzudrehen, aber ich sehe dadurch auch keine Möglichkeit wie das mit CO2 angereicherte Wasser in den anderen Haupt-Strömungskreis gelangen soll. Ich hatte auch kurzzeitig den Flipper unter den Wasserauslauf platziert, so dass das Wasser theoretisch in beide Strömungskreise gelangen kann, aber der Flipper ist dann schon eine große Trennfläche, die dann weit in den Schwimmbereich reinragt (und es sieht auch ziemlich :censored: aus... :-D)

Im Wasser selbst messe ich mittels eines CO2-Tests (ungenauer Streifentest) einen CO2-Gehalt von 0-5mg / l. Habt ihr ne Idee was ich verbessern kann, ohne den Innenfilter durch einen Außenfilter zu ersetzen? (Das ist zwar ne Option, aber das würde ich ungern jetzt machen wollen..) Oder vielleicht habe ich auch ein paar Denkfehler in meinen theoretischen Überlegungen... Falls ja, bitte teilt eure Meinung mit mir!

Vielen Grüße,

Michael
 

Anhänge

  • wasserZirkulationFluvalFlex.jpg
    wasserZirkulationFluvalFlex.jpg
    23 KB · Aufrufe: 113

fosorom

Member
Hallo Michael,

ich glaube, du machst dir zuviele Gedanke. Das Wasser vermischt sich und somit wirst du die CO2 Konzentration im gesamten Becken messen können und soviel wird in dem Filter auch nicht ausgewaschen werden.
Ich habe Jahre lang mit Bio CO2 gedüngt, was ich direkt in den Filtereinlauf geleitet haben, in meinem Fals waren es Eheim Aussenfilter, und trotzdem war das Wasser mehr oder weniger gut mit CO2 angereichtert.

Zum Einen liefert die Anlage halt nicht gerade viel CO2 zum Anderen wirst du die größten Verluste in dem Flipper haben oder verschwinden die Blasen bevor sie an der Oberfläche ankommen?

Gruß

Michael
 

Michael K

New Member
Hallo Michael! :-D

Vielen Dank für deine Antwort.

Die Blasen werden schon deutlich kleiner nach oben hin. Und sind normalerweise auch gleichmäßig verteilter als auf dem beigefügten Bild. Aber der Flipper lag gestern während des Wasserwechsels frei.

Ich habe schon überlegt den Flipper durch einen AQUARIO Neo Air Diffusor U Type zu ersetzen. Hälst du das für sinnvoll?
 

Anhänge

  • flipperCo2.jpg
    flipperCo2.jpg
    992,5 KB · Aufrufe: 91

fosorom

Member
Hallo,
ich kenne den Diffusor nicht in sofern möchte ich mich da mit einer Empfehlung zurückhalten.
Nach meiner Erfahrung ist aber auch ein Diffusor kein Garant für verlustfreies Einlriten von CO2.
Du musst halt schauen wie viel von dem CO2 oben an der Wasseroberfläche ankommt und somit verpufft.

Gruß Michael
 

Michael K

New Member
Hallo,

anders gefragt: Du schreibst ja, dass du selbst lange Bio CO2 Anlagen genutzt hast. Wie stellst du sicher, dass ausreichend CO2 im Wasser ankommt?

Viele Grüße,

Michael
 

Ähnliche Themen

Oben