80cm Becken auf 77cm Schrank?

Thumper

Well-Known Member
Moin,

sorry, aber das ist doch verantwortungslos. Eins dieser Regale hat eine max. Tragfähigkeit (laut Ikea) von 20KG. Bei 4 Regalen wären das 80KG bei gleichmäßiger Verteilung. Du bist bei 800KG?
Abgesehen davon, dass sich jede Versicherung lachend dem annehmen wird, sparst du da total am falschen Ende.

Wenn schon Kallax, dann würde ich da nur noch Nanos draufstellen oder aber das Regal bis zum Maximum verstärken.

Andy, wäre selbstbau eine Option für dich? Beim Holzhändler (vor Ort / Internet) kann man das Holz zugeschnitten bestellen; verschrauben und Wasserfest lackieren kann man an einem Nachmittag in Ruhe erledigen. Ich hab sogar hier im Forum mal eine Excel für die Plattenkalkulation hochgeladen gehabt.
 

Lixa

Well-Known Member
Hallo Michael,

Bei derart großen Aquarien bietet sich Konstruktionsholz aus dem Baumarkt oder Holzhandel an, nicht schwache Möbel von Ikea.

Da kann man dann Ikea Möbel rein stellen, aber tragen sollten die nicht fast das Gewicht eines Kleinwagens.... wenn es billig sein soll, haben sich Y-tong Steine bewährt.

Klar stehen die Möbel, aber Aquarienmöbel sind gegen Trapezverformung gesichert. Wer will denn schon, das sich da irgendwas bewegt wenn man nach dem Außenfilter schaut...

Viele Grüße

Alicia
 

usedtoscape

New Member
Wenns etwas individueller sein darf kann ich auch empfehlen, in Kleinanzeigen o.ä. Nach (alten) gebrauchten Massivholzschränkchen o.ä. zu suchen. Mein Unterschrank für mein 45cm Aquarium hat 30€ gekostet und ist 5-seitig min. 4cm Massivholz, verzapft und verklebt. Da wackelt und bewegt sich absolut gar nichts. Ausserdem hat es einen ganz individuellen Charme.
Bis 1,00m Kantenlänge sollte man da was passendes finden, vll nicht gerade die Mid-Century oder oder skandinavisch modernen Möbel nehmen, aber ansonsten...
LG
Dominik
 

borchi

New Member
Hallo in die Runde,

ein Kumpel hat das Problem mit ein paar Gasbetonsteinen und einer Küchenarbeitsplatte günstig gelöst...

Gruß

Christian
 

ewolve

Member
Aquatom in Krefeld bietet Becken an extra für das von ihm erdachte kallax Konzept, er war damit auf Messen und ist auch auf Youtube zu finden, es gibt auch andere die schon ratschläge dort anbieten wie man es verstärken kann etc.

Ich habe ein normales Kallax, habe darauf eine MDF Platte gesetzt von 18mm Dicke und dies mit Schrauben von unten befestigt. Die Platte hat die maße des Beckens (95Lx55Bx40H). Knapp 200L und hält! Steht als Raumteiler.

KIar wenn jemand dagegen läuft oder fällt könnte es brenzlig werden, bei der Wandmonatge könnte man es extra befestigen.

Soweit ist es aber Stabil und wackelt bei stärker Belastung nur sehr leicht.

laut Aquatom ist die wabenstruktur durch pappe sogar stärker als eine Holzversion, als Architekt kann er sowas auch beurteilen und hat schon größere becken etc auf andere kallax Kombis gehabt, sprich 2 nebeneinander oder hintereinander.

Wichtig ist natürlich das man es richtig aufbaut, sprich die Oberfläche auch die Glatte Seite ist. Verstärken kann man es mit weiteren MDF Platten die man innen oder außen anbringt, und hinten querverbindet (Nur ein Beispiel) will man auf Nummer sicher gehen.

Einfach bei Youtube mal Kallax eingeben und man wird schnell fündig =)

Ikea hat sich mjit der niedrigen tragkraftangabe einfach aus der Haftung befreit, sie wollen halt nicht das Leute ihre Aquarien draufstellen und sie später auf Schadenersatz verklagen wenn es daneben gehen sollte. Die tatsächliche Tragkraft ist bedeutend höher.
 

Lixa

Well-Known Member
ein Kumpel hat das Problem mit ein paar Gasbetonsteinen und einer Küchenarbeitsplatte günstig gelöst...
Hallo Christian,

Ja, große Steine, wie auch Y-tong haben sich schon häufiger bewährt, gerade bei Aquarien jenseits der 600 Liter.
Verkleiden lassen sich diese auch mit Holz, oder auch anderen Materialien.

Viele Grüße

Alicia
 

Ähnliche Themen

Oben