240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun?

chillhans

Member
[h3]Probleme:[/h3]Wie lässt sich das Problem generell beschreiben? [<i>z.B. Algen, schlechter Pflanzenwuchs, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Hallo,

lange ist es her. Abschlussarbeit und Umzug nehmen ziemlich viel Zeit in Anspruch.
Zum eigentlichem Dilemma:

Mein Pflanzenbecken ist seit einer Zeit von ca. 4 Wochen extrem trüb und langsam fehlt mir jegliche Erklärung dafür.
Ich habe weder an der Düngung, noch an der Beleuchtung oder dem Besatz etwas verändert. Von heute auf morgen wurde es extrem undurchsichtig.


Wurden in letzter Zeit großartige Veränderungen am Aquarium durchgeführt? [<i>z.B. Änderung der Düngung, des Lichts, der Technik, etc.</i>]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Nein

[h3]Allgemeine Angaben zum Becken:[/h3]Standzeit des Aquariums:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1 Jahr

Größe des Aquariums [Maße (LxBxH in cm) & Bruttoliter]:<span style="color:#FF0000;">*</span> 120 x 50 x 40, 240 Liter

Welcher Bodengrund (+ evtl. Nährboden) und Körnung:<span style="color:#FF0000;">*</span> Guemmer Sand

Sonstige Einrichtung [Wurzeln, Steine, etc.]<span style="color:#FF0000;">*</span> Große Holzwurzel

[h3]Beleuchtung:[/h3]Beleuchtungsdauer:<span style="color:#FF0000;">*</span> 12 Std (inkl. 1 Stunde Mittagspause)

Welche Lampen sind im Einsatz? [Angaben bitte mit Anzahl, Art (z.B. T5, LED, HQI, etc.), Reflektoren, Wattzahl, Farbtemperatur. Zum Beispiel 2x T5 24 Watt 865]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Habe mit RigidStripes eine Beleuchtung gebaut, die aktuell auf ca 40 lm/l gedimmt ist (70%)

[h3]Filterung:[/h3]Welcher Filter ist im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell. Zum Beispiel JBL CristalProfi e1500]<span style="color:#FF0000;">*</span>

EHEIM 350T


Mit welchen Filtermaterialien ist der Filter bestückt?<span style="color:#FF0000;">*</span> Eheim Substrat, Plastikröllchen, Filtervlies

Die Durchflussmenge des Filters in Liter/Stunde?<span style="color:#FF0000;">*</span> 1050

[h3]CO2 Anlage (falls vorhanden):[/h3]Art der CO2 Anlage [Bio CO2 oder Druckgas]:<span style="color:#FF0000;">*</span> Druckgas-CO2 Anlage

Nachtabschaltung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Ja

pH Steuerung vorhanden?<span style="color:#FF0000;">*</span> Nein

Art der CO2 Einwaschung [z.B. Flipper, Paffrathschale, Diffusor, Außenreaktor): Atomizer

Ist ein CO2 Dauertest im Einsatz? [Angaben bitte mit Hersteller und Modell] Ja

Welche Farbe hat der Dauertest? hellgrün

[h3]Wasserwerte im Aquarium:[/h3]gemessen am:<span style="color:#FF0000;">*</span> 10.11.2015

Temperatur in °C:<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

Welche Art Test wurde verwendet? [Angaben bitte mit Art (z.B. Teststreifen, Tröpfchentest, Fotometer), Hersteller]

Tr??pfchentest JBL


pH-Wert: 7,5

KH-Wert: 5

NO3-Wert (Nitrat): 20

K-Wert (Kalium): 6

[h3]Düngung:[/h3]Wie wird gedüngt? [welches Produkt, Zeitpunkt, Mengenangabe, Düngesystem. z.B. Aqua Rebell Eisenvolldünger täglich 2ml]<span style="color:#FF0000;">*</span>

Aktuell Düngung eingestellt

Sonst:
4 mg N Aquarebell
0,8 mg Kalium Aquarebell
0,3 mg PO4 Aquarebell


[h3]Wasserwechsel:[/h3]Wie oft wird wie viel Wasser gewechselt:<span style="color:#FF0000;">*</span> 1x Wöchentlich 60%

Wird reines Leitungswasser benutzt:<span style="color:#FF0000;">*</span>Ja

Wird das Wasser aufbereitet? Wenn ja bitte das Aufhärtesalz oder andere wasseraufbereitende Mittel angeben: Nein

[h3]Pflanzenliste:[/h3] http://www.flowgrow.de/db/stocklist/view/10860[/i]http://www.flowgrow.de/db/stocklist/view/10860[/b]

Zu wie viel Prozent (geschätzt) ist der Boden mit Pflanzen bedeckt?<span style="color:#FF0000;">*</span> 90

[h3]Besatz:[/h3] ca. 40 Perlhuhnbärblinge
ca 50 Zwerggarnelen
10 Armanogarnelen


[h3]Wasserwerte des Trinkwasserversorgers:[/h3]Leitungswasser KH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> k.A

Leitungswasser GH-Wert:<span style="color:#FF0000;">*</span> 13,3

Leitungswasser Ca-Wert (Calcium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 80

Leitungswasser Mg-Wert (Magnesium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 3,1

Leitungswasser K-Wert (Kalium):<span style="color:#FF0000;">*</span> 2,1

Leitungswasser NO3-Wert (Nitrat):<span style="color:#FF0000;">*</span> 25

[h3]Weitere Informationen und Bilder:[/h3]
Vielleicht mal ein paar Dinge die ich schon versucht habe:

- 3x die Woche 80 - 90% Wasserwechsel
- Pflanzenrückschnitt
- Filter (EHEIM 350T) ausspülen
- Düngung einstellen
- aktuell habe ich meine Beleuchtung ausgestellt und warte auf eine Veränderung

Noch einige Dinge die mir aufgefallen sind:
Das Pflanzenwachstum ist kaum noch zu bemerken, seitdem die Trübung da ist. Selbst schnellwachsende Pflanzen wie die Haarnixe stagnieren auf dem selben Level.
Welche Düngung macht aktuell Sinn? Bin von 6 mg N und etwas PO4 sowie FE täglich auf Null gegangen.
Wer hat eine Idee? Bin über jegliche Hinweise froh, denn langsam vergeht mir echt der Spaß.

Viele Grüße,
Moritz

Hier noch ein Bild:

 

Biotoecus

Active Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo,
kannst Du Wasserwechsel mit temperiertem Wasser machen?
Gruß Martin
 

JasonHunter

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Moritz,

diese Trübung hatte ich auch schon. Als mehrere grosse Wasserwechsel nichts halfen, konnte nur noch ein UV-C Klärer Abhilfe schaffen. Ist die Ursache für die Trübung eliminiert, geht das mit einem UV-C Klärer schnell wieder weg.

Gruss,

Jason
 

Frank2

Active Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Moritz

ich würde auch einen UV-C dranhängen zumal das Becken schon 1 Jahr steht und nicht im Gleichgewicht ist. Paralell dazu einen großen WWechsel mit 70% und den Bodengrund auf 2-3 mal verteilt durchmulmen nicht wegen dem Mulm sondern wegen möglicher Eisenphosphatausfällungen im Boden.

Dann unbedingt voll aufdüngen sowohl SE`s als auch Makro sonst wird nichts wachsen. Den Klärer ruhig mal 3-4 Wochen am Stück mitlaufen lassen, danach sollte die Trübung aber Geschichte sein und die Pflanzen müssen bis dahin wieder wuchern!!!

Grüße
Frank
 

ericjoo

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Moin,

JasonHunter":3cle1uz6 schrieb:
Ist die Ursache für die Trübung eliminiert, geht das mit einem UV-C Klärer schnell wieder weg.

was ist denn eurer Meinung nach die Ursache ?? Danke.

Frank
 

Frank2

Active Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Frank

diese Trübung (vermutlich Schwebealgen ggf auch Bakterien mit an Bord) kann ganz unterschiedliche Ursachen haben. Normalerweise kommt sie ja eher bei neu eingefahrenen Becken zum Vorschein, wirklich selten zu einem späteren Zeitpunkt. Bei Schwebealgen ist es so, dass Nährstoffangebot (insb. Makro) , Licht und Tempertur iVm (noch oder wieder) mangelnden Pflanzenwuchs oftmals die Ursache ist. Das Problem kann zudem sein, dass die Schwebealgen den Pflanzen duch Massenvermehrung auch noch Nährstoffe entziehen und ein Teufelskreis entsteht, zumal das Nachdüngen mit N03 (und auch Kalium) das Ganze noch befeuert aber ohne N03 nichts mehr wächst. Hierdurch kann es eine langwierige und zähe Angelegenheit werden. WWechsel führen zu nichts. Daher ist der Rat einen UV-C Klärer vorübergehend drazuhängen schon richtig.
In einem 1 Jahr alten Becken, wo es auf einmal zu Wuchsstockungen kommt ist immer

- der Filter zu reinigen
- der Bodengrund zu reinigen, sprich ggf vohandene Ausfällungsdepots sollten entfernt werden
- das Becken sollte also insgesamt geresetet werden .
Hiernach dann vollständiges Aufdüngen noch während der UV-C läuft müssen die Pflanzen nach 1-2 Wochen sichtbar zulegen.

Bei bakteriellen Trübungen macht es sicherlich Sinn, diese Prozedur durch unterschiedliche Animpfungen mit div. Stämmen zu unterstützen. Aber auch bei der Schwebealge, da durch das Filter-und Bodenreinigen vorübergehend eine etwas erhöhte Cyanogefahr besteht und man dem so vorbeugen kann. Wichtig ist dass die Pflanzen wieder zum Wachsen kommen in seinem Fall. In der Einfahrphase schaut es meist anders aus, man hat die Trübung trotz guten Pfanzenwuchses. Das ist aber bei bestehenden Becken - wie auch hier - eben meist die Ursache für eine noch so spät auftretende Trübung.

Grüße
Frank
 

chillhans

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Frank,

danke für deine ausführliche Erklärung. Das Thema Bakterienüberschuss schwebt mir auch im Kopf. Habe das Gefühl, ich kann durch Wasserwechsel aktuell kaum etwas erreichen, daher muss ich mal über einen UVC Klärer nachdenken. Werde außerdem voll mal mit meinem Volldünger (EI) wieder einsteigen und aufdüngen.
Soweit wie möglich werde ich den Bodengrund reinigen. Hänge mal ein Bild an, wie das Becken vorher ausgesehen hat.

Viele Grüße,
Moritz


 

Biotoecus

Active Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Moin,

meine Vorgehensweise wäre eine Packung JBL Symec Mikro zu besorgen.
Filter grob reinigen und an die Stelle des weissen Filtervlieses eine Lage Symec Mikro einbringen.
Das ist ein Vlies welches man selbst auf Korbgröße schneidet.
Filter auslassen!

Dann Wasserwechsel: 80%raus , auffüllen, nochmal 80% raus und auffüllen.

Filter wieder anschmeissen.

Morgen (nach 24 Stunden) Symec Mikro entfernen, Filter leicht reinigen und eine neue Lage Symec Mikro einbauen.
Wasserwechsel wie oben.

Übermorgen (Sonntag, nach wieder 24 Stunden) das Symec Mikro entfernen. Filter leicht reinigen Standardvlies wieder einbauen.
Aufdüngen.

Das sollte es gewesen sein.

Beste Grüße
Martin

Nachtrag: Nach jedem Wasserwechsel und vor dem Befüllen die inneren Scheiben mit Küchenpapier abwischen. Da lagert sich viel Kram ab.

EdiT wegen Nachtrag.
 

chillhans

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Martin,

klingt interessant, ist auf jedenfall eine Überlegung wert.
Habe mir heute einen UVC Klärer zugelegt. Werde mal die nächsten Tage abwarten und schauen ob sich eine Veränderung erkennen lässt. Ansonsten ist deine Idee sicher mein nächster Schritt.

VG,
Moritz
 

joerg5324

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo Moritz,

ich hatte im März ein ähnliches Problem, plötzlich trübes Wasser ohne das ich an einem eingefahrenen Becken etwas geändert hätte. Die Ursache war dann - eine große Wurzel, die anfing zu gammeln.

Das Wasser roch völlig normal (weil die Bakterien mächtig versuchten das Problem zu lösen) aber als ich die Wurzel erst mal aus dem Becken raus hatte - weia, wattn Gestank. Optisch war der Wurzel, die schon seit 2 oder 3 Jahren im Becken lag, überhaupt nichts anzusehen! Vielleicht auch bei Dir einen Riechversuch wert.

VG Jörg
 

chillhans

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hi Jörg,

das ist sicherlich einen Versuch wert. Werde ich später mal probieren!

VG,
Moritz
 

Mizu Airu

Member
Re: 240 Liter Pflanzenbecken komplett trüb/milchig - was tun

Hallo,

auch wenns ein bißchen spät ist - es gibt eine wesentlich günstigere, aber genauso wirksame Alternative zu den Tüchern von JBL. Stinknormale Mikrofasertücher nämlich :D
Hat bei mir hervorragend gewirkt gegen die Wassertrübung, gibt es hier ausführlicher nachzulesen, gegen Ende der Seite habe ich es beschrieben.
 

Ähnliche Themen

Oben