LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilfe!

schokojula

Member
Hallo ihr lieben LED-Profis,

ich möchte mein 240 Liter Becken auf DIY LEDs umrüsten.

Aktuelle beleuchte ich mit 2 LED-Balken von Solar Stinger, aber die haben einfach zu wenig Lumen. Außerdem reizt es mich eine neue Lampe selber zu bauen.

Ich strebe 40 Lumen pro Liter an. Das Becken hat folgende Maße: 120 cm lang, 40 cm breit und 50 cm hoch. Ich denke maximal 8000 Lumen insgesamt sollten wohl reichen.

Als Kühlkörper habe ich mir diesen hier ausgeguckt: http://www.tme.eu/de/details/rad-p3698_1000/kuehler/#tcac340133d37e9fc8c1b55e446c1b4fc
dazu noch 2 von diesen hier: http://www.tme.eu/de/details/rad-p3698_100/kuehler/ um auf 120 cm Länge zu kommen. Reichen die?

Die Kühlkörper würde ich dann gerne auf Alu-U-Profile kleben und dann noch einen Fuss drunter bauen.
Aktuell habe ich einen Holzdeckel auf dem Aquarium, die neue Lampe würde ich einfach drunter stellen. Falls das zu warm werden sollte könnte ich den Deckel auch weg lassen (wenn auch nur ungern).

LEDs würde ich gerne bei Fasttech bestellen. Ich denke da zB an die CREE XP-G2 R5 auf Star-Platine.
Dann brächte ich ja noch ein paar warm-weiße LEDs und ein paar Rote. Da hab ich aber keinen Plan, welche ich nehmen soll. Ich hoffe, ihr könnt mir da helfen.

Fehlen noch KSQs und ein Netzteil. Da blicke ich noch nicht so ganz durch. Gibt es auch Netzteile, wo ich dann keine KSQs bräuchte?

Ich möchte keine komplizierte Dimmung oder sowas haben, eigentlich reicht mir An und Aus. Eine normale Dimmung wäre vielleicht nicht schlecht, also wo ich die Gesamtleistung runter nehme, wenn ich zB Algenprobleme hab oder in den Urlaub fahre oder so. Geht das überhaupt?

So, nun hoffe ich auf eure Hilfe. :tnx:
Vielleicht schaut ja Moritz mal hier rein und nimmt sich meiner an ... :pfeifen:
 

zimmi

New Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hallo Julia,
ich habe mir vor kurzem ebenfalls für mein 120 er Becken eine Led -Beleuchtung gebaut, habe dazu das gleiche 1000er Profil von Tme genommen, dazu noch ein 200 er Stück, gibt es auch. Du musst nicht 2 x 100er nehmen.
Ich habe darauf 20x Smartarrays 4Watt von Lumitronix mit Wärmeleitkleber befestigt. (http://www.leds.de/High-Power-LEDs/Chip-On-Board-LEDs/LED-SmartArray-6x-Nichia-LED-4W.html)
Damit komme ich auf 10000 Lumen. Als Netzteil habe 2 von Led-Importstation (http://www.led.importstation.de/index.php?act=viewProd&productId=12) genommen, diese lassen sich dimmen. Den Dimmer dazu gibt es dort auch. Auch funktioniert es mit Poti oder PWM-Signal. Habe jeweils 10 LED an ein Netzteil in Reihe gehängt. Funktioniert alles perfekt, der Kühlkörper wird ca. 45 Grad warm, das Becken ist gleichmässig ausgeleuchtet, die Netzteile werden nur handwarm und du kannst bei den Smartarrays zwischen 2700 bis 6500 Kelvin wählen. Habe aber durch das starke Licht zur Zeit eine Algenplage , welche mit einer Dunkelkur bekämpft wird.

Viele Grüsse Stefan
 

zimmi

New Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hallo Julia,
ich habe gerade entdeckt, dass es das von dir gewählte Kühlprofil in der exakt für ein 120er Becken erforderlichen Länge gibt. (http://www.tme.eu/de/details/rad-p3698_1195/kuehler/#tcac340133d37e9fc8c1b55e446c1b4fc). Das gibt es nicht, ich kaufe mir ein 1000er, ein 200er, lasse 5mm abfräsen und klebe sie dann zusammen und jetzt das...
Das ist aber für dich ideal. Die von mir verwendeten Stromlieferanten sind Netzteil und Konstantstromquelle in einem und noch dazu IP67,also sie haben einen hohen Wasserschutzgrad, somit ideal für ein Aquarium.

Liebe Grüsse
Stefan
 

schokojula

Member
Hey,

schonmal vielen Dank für eure Antworten.

@ Stefan: Ich wollte eigentlich einzelne LEDs nehmen, um die Lichtfarben besser mischen zu können und weil ich da günstiger kommen. Die Smartarrays haben ganz schön viel Stromverbrauch, da ist man ja bei 20 Stück bei 80 Watt? Oder nimmt die Wattzahl ab, wenn man die mit weniger mA bestromt?

Kann man die Netzteile auch regeln? Oder sind die auf 350mA fest eingestellt? Das scheint mir ein bisschen wenig ...

Danke für den Tipp mit dem Kühlkörper, hast recht, da kann ich gleich einen "Ganzen" nehmen. Weißt du zufällig wieviel der kühlen kann?


@ Kalli: Ja, den Threat habe ich gesehen, aber da werden andere LEDs verwendet und ich möchte lieber mehr LEDs mit weniger Leistung haben. In dem Threat geht es mir auch zu "hochtechnisch" zu und ich wollte ihn mit meinen Fragen nicht zu spammen.
 

zimmi

New Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hallo,

also mit weniger Stromverbrauch wirst du auch mit einzelnen LEDs kaum auskommen und 20 Smartarray sind ja eigentlich 120 einzelne LEDs. Natürlich brauchen die bei weniger Strom auch weniger Energie.

Die Netzteile lassen sich von 0 bis max. 350mA regeln.

Zum Kühlkörper, bei mir kühlt die Länge 1195mm die 80 Watt Smartarrays , der Kühlkörper ist dabei nach oben zur Raumluft offen.

Viele Grüße
Stefan
 

MajorMadness

Active Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hi Julia,
Die Beleuchtung mit xp-g2 hab ich hier erwähnt. Nimm einfach 3 mehr und fertig sind deine 8000lm. Dann brauchst du noch 2 LPF-40D-54 für die haupt Beleuchtung und pro Farbe / andere led noch nen LPF-16D-24. Achtung: mindestens 5 LEDs und maximal 8 anschließen.
Dimmen kannst du die über nen 10k Poti.

Stromverbrauch: mit 2w pro xp-g2 musst du auch hier rechnen 66w gesamt ca. Die smart arrays haben mehr, da die g2 auf 142lm/w kommen bei 700mA, die arrays aber nur auf 121lm/w. Ich empfehle die ganz gerne bei nano Becken da man die leicht verbauen kann und mit kleinen Netzteilen viel erreicht, bei deinem würde ich aber auch zu XP-xx oder XM-xx greifen.
 

schokojula

Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hey moritz,

Vielen Dank schonmal.

Also hole ich bei fasttech 33 XP -g2 r5. Welche sind den für den goldenen Ton empfehlenswert? Ich will aber nur ganz wenig davon, ich mag so gelbes Licht im Aquarium nicht.
Vielleicht brauch ich da ja auch gar keine? Aber auf jeden Fall ein paar rote LEDs, weil ich Holz im Becken hab.

Wenn ich an diese Lpf - 40D -54 nur 8 LEDs anschließen kann brauch ich doch aber mehr als 2? Oder hab ich da was falsch verstanden?

Kann man auch andere als die Meanwell nehmen? Weil die sind ziemlich teuer und wasserdicht müssen die ja nicht unbedingt sein oder?

Was ist ein 10k Poti und wo bekomme ich den her?
 

MajorMadness

Active Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Das maximal 8 war auf die roten bezogen. Die 40d-54 können 18 LEDs maximal (eigentlich sogar mehr da die g2 unter 3v brauchen bei 700mA, ich hab das nur Überschlagen).
Die r5-1a bei fasttech haben alle 6500-7000k, das sagt das 1a aus. Wenn du wärmeres Licht haben willst musst du auf die 2b ausweichen. Du kannst die aber auch beide mischen, 16 r5 und 16 s2 je an ein Netzteil.
Ich weis das die meanwell teuer sind, aber die sind auch sehr gut. Bei led Netzteilen bin ich da nem bisschen eigen und kaufe lieber Qualität wo ich den Hersteller kenne anstelle von noname China. Ne andere Empfehlung wirst du daher nicht von mir bekommen.
Ich kaufe meine Netzteile immer bei http://www.elpro.org/shop/shop.php und finde der preis ist OK. Hol da auch immer Litze und so mit wegen Versand.
10k Poti ist gemeint 10kiloohm Potentiometer, sowas zum Beispiel. Dient dazu das du die MW dimmen kannst wenn du sie zwischen den dim Anschluss ackst.
 

schokojula

Member
Hm, ok. Vielen Dank.

Und wie baue ich das dann alles zusammen?

Kann man an die Netzteile einfach einen Stecker dran machen und das dann in die Steckdose stecken oder geht das nicht so einfach?
Und der Poti kommt dann einfach vor die Netzteile oder? Brauch ich da dann einen pro Netzteil?

Kann ich zum Löten dann eigentlich beliebiges Lötzinn nehmen oder brauch ich da bestimmtes? Genauso die Litze? Muss man beim Löten was beachten?
 

MajorMadness

Active Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Okey... öhm... naja, ich denke das beste ist wenn du wen fragst der bisschen Ahnung von Elektrik hat und weiß wie man ein Netzteil anschließt. Es geht hier immerhin um 230V und (sry) wenn du nicht weist wie man ne KSQ anschließt ist das schon bisschen kritisch.
Zum Poti kann ich dir sagen das der an das Netzteil zwischen den blauen und weißen darht kommt. Das sind bei MW die DIM anschlüße.
Zum löten von LEDs: Wichtig ist (meiner meinung nach) das man mit nem Lötkolben um 60W mit breiterer spitze die lötet. So speichert die Spitze mehr wärme und man hat weniger kalte Lötstellen wenn man die LEDs vorher festklebt. Zinn kann man bleifreies nehmen, Ich selber benutze welches mit Blei da es zwar gesundheitsschädlich ist aber geringeren Schmelzpunkt hat. Z.Z. hab ich glaube ich Stannol Serie HF 32 ebenfalls von Elpro. Litze habe ich PVC-Litzen, 0,5mm² von... Richtig :D so nen 100m ring ist praktisch bei dem was ich bastel :bier:
Beachten solltest du das du den Lötkolben NIE an den emitter hälst und so lötest das kein Blankes Kabel an die Platine kommt. Kriechstrom findet man fast nie und man sucht sich tot wenn es nicht leuchtet.
 

omega

Well-Known Member
Re:

Hallo Julia,

schokojula":hpcgxi4h schrieb:
Und wie baue ich das dann alles zusammen?

Kann man an die Netzteile einfach einen Stecker dran machen und das dann in die Steckdose stecken oder geht das nicht so einfach?
Und der Poti kommt dann einfach vor die Netzteile oder? Brauch ich da dann einen pro Netzteil?
wenn Du diese einfachen Dinge nicht weisst, laß es lieber. Elektrotechnik ist nicht ohne. Dafür gibt es Lehre, Gesellen/Meisterbrief und akademischen Grad.

Kann ich zum Löten dann eigentlich beliebiges Lötzinn nehmen oder brauch ich da bestimmtes? Genauso die Litze? Muss man beim Löten was beachten?
Auch hier: laß es lieber bleiben. Bleifrei löten ist für Anfänger gar nix. Was Du brauchst, ist ein/e Elektrotechniker/in.

Grüße, Markus
 

omega

Well-Known Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hi Moritz,

MajorMadness":oirkpbes schrieb:
Litze habe ich PVC-Litzen, 0,5mm² von... Richtig :D so nen 100m ring ist praktisch bei dem was ich bastel :bier:
wofür 0,5mm²?

Grüße, Markus
 

schokojula

Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Hey,

Mein Vater ist Elektriker, also kann der mir dann helfen beim anschließen.
 

MajorMadness

Active Member
Re: LED Beleuchtung für 240 Liter DIY geplant, bitte um Hilf

Super. Dann zeig ihm einfach mal das Datenblatt, er wird wissen wie stecker ,Poti und LEDs dran kommen.
Er kann dir auch sicher zeigen wie man die LEDs lötet. Aber bestrll bei 2$ einfach 5 LEDs mehr, dann hast du Ersatz wenn was passiert und probiert es einfach mal an 2en aus. Die ersten Lötstellen deines Lebens werden sicher nicht die besten aber so schwer ist das nicht.

@omega: schenk dir deine fragen, ich antworte dir eh nicht.
 
Ähnliche Themen
Themenersteller Titel Forum Antworten Datum
J LED Beleuchtung für 160x50x50 Becken (in Abdeckung) Beleuchtung 4
antidotepp LED-Beleuchtung für 30-45cm Aquarien Biete Technik / Zubehör 0
N LED Beleuchtung für Trigon 190, 60cm hoch Beleuchtung 11
C LED Beleuchtung für 140x70x60 cm Aquarium gesucht Beleuchtung 9
L LED Beleuchtung für 2 Becken Beleuchtung 0
A LED-Beleuchtung für 75cm-Becken Beleuchtung 6
C Selbstbau LED-Beleuchtung für 250l (100x50x50) Beleuchtung 13
angelsfire LED Beleuchtung von vetzy für 40 bis 50cm Becken Biete Technik / Zubehör 1
H Neue LED Beleuchtung gesucht (für 130x70x60) Beleuchtung 2
P Geplanten LED Beleuchtung für ein 150-60-50 Aquarium Beleuchtung 2
F LED Beleuchtung für 150X60X60 Helialux Spectrum? Beleuchtung 1
D LED Beleuchtung für den geplanten Deckel + Lumen Frage Technik 18
F LED Beleuchtung für 80x80x40 Becken Beleuchtung 0
P LED-Auswahl für DIY Beleuchtung für 280 Liter Becken Beleuchtung 85
RobertS Dimmbare LED-Beleuchtung für 60x45x45 Beleuchtung 11
S Led Beleuchtung für 120 cm Aquarien Beleuchtung 0
D diy led Beleuchtung für 600l 150x60x70 becken. Bastelanleitungen 58
M DIY LED-Beleuchtung für 30l Nanocube Bastelanleitungen 1
Q LED-Beleuchtung Eigenbau für 240l Beleuchtung 0
H Led Beleuchtung für ein sehr schmales Becken Beleuchtung 46

Ähnliche Themen

Oben