Post Reply
7 posts • Page 1 of 1
Postby MBacter » 05 Jan 2017 23:00
Trotz einiger Recherchen bezüglich hartem bis sehr hartem Wasser, konnte ich keine genau wissenschaftl. Erklärung finden, wie genau eine hohe dKH (+dGH) die Wasserchemie und das Aquariumsystem beeinflusst. Ich lese nur immer irgend etwas mit: Puffer...., nicht gut für das Pflanzenwachstum, unverträglich für viele Fische etc.
Kann mir bitte jmd den Gesamtzusammenhang erläutern, oder auf Artikel verweisen?

Hab mir bereits ein Buch speziell für Aquariumwasser bestellt, bin aber ungeduldig und meistens wird's in einer Diskussion kompremierter, verständlicher dargestellt und zusätzliche Aspekte angeschnitten.

Viele Grüße Michael

Danke :wink:
Grüße Michael

Think and Grow Rich
User avatar
MBacter
Posts: 77
Joined: 30 Dec 2016 15:48
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby Wuestenrose » 06 Jan 2017 01:53
Morgen Michael...

"Wissenschaftliche Erklärungen" wirst Du hier weniger finden, dafür mehr Erfahrungswerte.


Grüße
Robert
生命太短暂无法在床上死去。
User avatar
Wuestenrose
Posts: 6445
Joined: 26 Jun 2009 10:46
Location: Im Herzen der Renaissance- und Fuggerstadt Augsburg
Feedback: 4 (100%)
Postby nik » 06 Jan 2017 07:49
Hallo Michaeal,

ein weiterer Grund ist die pH-abhängige Verfügbarkeit von Spurenelementen. Da gibt es Quellen, nicht alle gleich, die habe ich für mich zu einem sinnvollen pH-Bereich von 6,3 - 7 zusammengefasst. Das lässt sich mit CO2 nur bis etwa KH 7 problemlos einstellen.

Ich habe mir lange ein dicht bewachsenes Pflanzenbecken mit KH 14 angesehen. Auch aus Erfahrung würde ich so etwas nur bei explizitem Bedarf an Hartwasser machen. Es war definitiv mit Einschränkungen im Wachstum, aber auch stark besetzt und nicht unbedingt typisch. Wie so oft, die Spanne ist weit. Ich selbst verwende demineralisiertes Wasser und salze es geringfügig auf.

Gruß, Nik
nik wrote:
Wasserpflanzenaquaristik mit allem Drum und Dran

- funktioniert bestens mit ungedüngtem Sand
- ausschließlicher, vollständiger Wasserdüngung
- Geringfilterung, d.h. so viel Filterung wie nötig
- und mit einer gut funktionierenden Mikroflora
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 7019
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby MBacter » 06 Jan 2017 21:08
Ok, danke erstmal.

D.h. KH und GH so weit runter wie möglich, so dass trotzdem genügend Ca2+ und Mg2+ vorhanden sind, z.b. über die Verscheneidung von Leitungs-/Osmosewasser, und dann über die CO2 Versorgung den pH z.b. auf 6,8 einstellen und eine passende Düngung finden?

Grüße Michael
Grüße Michael

Think and Grow Rich
User avatar
MBacter
Posts: 77
Joined: 30 Dec 2016 15:48
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby omega » 06 Jan 2017 22:10
Hallo Michael,

die GH würd' ich nicht zu tief senken, die KH dagegen deutlich darunter.
Ob das Verschneiden mit Leitungswasser bzgl. moderater GH und niedriger KH paßt, kommt auf's Leitungswasser an.
Hier in München geht das nicht, also z.B. 2°dKH und 5°dGH. Das Leitungswasser hat hier im Schnitt 15,6°dKH und 16,6°dGH.
Ich fahre 1,8°dKH und 5°dGH, ohne zu verschneiden, sondern mit Duradrakon und Duradrakon GH-Plus aufgehärtet.
Der pH geht runter bis 6,2.

Passende Düngung finden, ja. Der eine mag's fetter, Makros dünge ich rel. mager, trotz rel. viel Licht, die letzten 1,5 Jahre so:
Ich wechsle ca. 170l pro Woche.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
Postby MBacter » 07 Jan 2017 09:19
Also bei mir sinds sogar und 19 dGH, zur dKH konnte ich im Stadtteil nichts finden. nehme also ungefähr den Mittelwert an, den du genannt hast.

Weis jmd was genau in den beiden Duradrakons drinnen ist, evtl kann man die Stoffe günstiger besorgen, da 200g je Aufhärter zusammen 40€ kosten.
Grüße Michael

Think and Grow Rich
User avatar
MBacter
Posts: 77
Joined: 30 Dec 2016 15:48
Location: München
Feedback: 3 (100%)
Postby omega » 07 Jan 2017 13:35
Hallo Michael,

MBacter wrote:Weis jmd was genau in den beiden Duradrakons drinnen ist, evtl kann man die Stoffe günstiger besorgen, da 200g je Aufhärter zusammen 40€ kosten.

steht dort:
https://www.drak.de/de/suesswasser/aufhaertesalze/duradrakon.html
https://www.drak.de/de/suesswasser/aufhaertesalze/duradrakon-gh-plus.html
Ich hol mir die immer kiloweise.

Grüße, Markus
User avatar
omega
Posts: 2781
Joined: 12 Sep 2012 20:53
Location: München
Feedback: 9 (100%)
7 posts • Page 1 of 1
Related topics Replies Views Last post
Wasserwerte und deren Bedeutung
by Kabu » 25 Jun 2009 18:58
11 877 by Roger View the latest post
30 Jun 2009 21:36
Düngeformen und deren Auswirkungen auf das Pflanzenwachstum
by WWDesign » 28 May 2009 07:28
9 4196 by KioPanda View the latest post
05 Jun 2009 19:22
Nährstoffe und deren Verhältnisse zueinander
by spenca » 15 Jun 2009 16:13
12 961 by spenca View the latest post
17 Jun 2009 14:18

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests