Post Reply
2 posts • Page 1 of 1
Postby kalkreiber80 » 31 Jan 2015 17:35
Hallo,

seit ein paar Tagen vermisse ich einen meiner beiden Maronibuntbarsche.
Doch ich bemerkte das der eine der immer zu sehen war, recht eifrig alle größeren Fische verjagte.

Heute bin ich dann mal auf suche gegangen und konnte durch einen Wurzelspalt das Weibchen und einige Jungfische sehen (ca. 3mm groß).
Der Bereich wo Sie sich aufhalten ist relativ geschützt. Es gibt nur zwei bis drei Zugänge.
Durch einen passt der Maroni. Die einzigen die da reinkommen sind die Corydoras Sterbai und meine Salmler (Blutsalmler und Rotkopfsalmler).
Meine Skalare passen da nicht durch und können somit auch nicht zu den Jungfischen kommen.

Was denkt ihr, haben da welche ne Chance durchzukommen?
Wie würdet ihr Sie Füttern?

Ich füttere zur Zeit Frostfutter und ab und zu Flockenfutter.

Aber ich vermute wenn die das erstemal rauskommen war´s das dann .... :? :( oder?

Da Becken ist recht dicht bepflanzt.

Danke

Gruß Jan
kalkreiber80
Posts: 265
Joined: 01 Oct 2012 19:40
Location: Steinberg
Feedback: 6 (100%)
Postby Hübby » 31 Jan 2015 20:29
Hi Jan,

ich vermute das deine jungen Maronis nicht genug zu fressen finden werden und wenn sie jetzt schon frei schwimmen es wohl zu spät swin wird. Ich würde Artemianauplien ausbrüten und sie damit füttern hab ich schon mit Bolivianischen Schmetterlingsbundbarschen erfolgreich gemacht. An anderes Futter gingen die Jungen nicht dran.

Gruß
Steffen
Gruß
Steffen
Hübby
Posts: 358
Joined: 21 Jul 2013 08:39
Feedback: 6 (100%)
2 posts • Page 1 of 1

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 3 guests