Post Reply
22 posts • Page 1 of 2
Postby Gast » 04 Mar 2010 20:42
Guten Tag miteinander,

Zwischen meinem HCC treten momentan öfters kleine Blaualgenfilme auf, die zwar (noch) nicht dramatisch sind, die ich aber trotzdem gerne loswerden würde. Ich habe ein 27l becken, 20W beleuchtung und dünge täglich 4 ml AR Makrobasic EI und etwa 1-1.5 ml AR Mikrobasic.
Was mich interessieren würde, sind die genauen Ursachen für Blaualgen, denn ich will nicht nur Symptome bekämpfen, sondern das Problem komplett loswerden. Im Flowgrow Ratgeber steht nur was von "Nährstoffungleichgewicht" - aber wovon?
Auch sonst bin ich nicht sehr fündig geworden, was die Ursachen von Blaualgen angeht (außer vielleicht viel Licht, aber haha, das ist beim Aquascaping nunmal gang und gebe). vielleicht zuviele Mikronährstoffe? Ich glaube die sollte ich mal was runterdosieren.

Ansonsten könnte das Phänomen hier ein hinweis auf die Nährstoffe sein, die Blaualgen begünstigen:
nachricht87810.html#p87810
Weiß jemand wodurch der Wuchs bei der Rotala hervorgerufen wird? Alle leute mit diesem wuchs hatten auch blaualgen zu verzeichnen!

Hoffe hier haben einige Erfahrung mit Blaualgen! :)

Gruß,

Daniel
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby nik » 05 Mar 2010 01:02
Hi Daniel,

Nährstoffungleichgewicht trifft es m. M. nach nicht so. Es ist eher ein Problem des mikrobiellen Ungleichgewichts. Eine ordentliche Düngung und gnadenloses, häufiges Absaugen der Cyanobakterien hilft.

Gruß, NIk
User avatar
nik
Team Flowgrow
Posts: 6950
Joined: 17 Aug 2007 11:06
Location: vom Frankfurter Hügelchen, Bergen-Enkheim
Feedback: 7 (100%)
Postby *Aquarius* » 05 Mar 2010 09:03
Hallo Daniel,

Ich hatte gerade mit dem selben Problem zu kämpfen. Tägliches Absaugen der leicht befallenen Stellen half bei mir während mehreren Wochen leider nichts. Ein Tag später waren bereits wieder Cyanos sichtbar.
Letztendlich habe ich an 3 aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine grössere Menge Mulm von 2 anderen, gut funktionierenden Becken ins Problembecken gekippt. So, dass der Mulm im ganzen Becken verteilt war und einiges vom Filter aufgesaugt wurde. Ist zwar nicht schön anzusehen, aber ich denke, dass ich so den Bakterienhaushalt im Becken ziemlich stabilisieren konnte. Unterdessen habe ich den rumliegenden Mulm wieder abgesaugt und bisher (ca. 5-6 Wochen) gab es keine einzige Cyano-befallene Stelle mehr im Becken. Ein zu sauberes Becken mit häufigem Frischwasser scheint die Cyanos zu fördern (dies aber nur eine wage Behauptung von mir, wie ich das eben beobachtet habe).

LG, Andi
*Aquarius*
Posts: 193
Joined: 19 Sep 2009 21:22
Feedback: 0 (0%)
Postby DrZoidberg » 05 Mar 2010 12:34
Hallo Daniel,
ich klinke mich hier mal ein, da ich auch in den letzten Wochen immer wieder kleine Stellen im Becken entdecke in den Blaualgen sich breit machen. Die Lage ist aber noch nicht dramatisch.

Deine Düngemenge finde ich selbst für EI schon recht heftig: etwa 6mg/L NO3, 1,1mg/L PO4 und 5mg/L Kalium kommen täglich ins Becken... :shock: Wer soll das denn alles auffuttern? :D

@Andi:
Ein zu sauberes Becken mit häufigem Frischwasser scheint die Cyanos zu fördern (dies aber nur eine wage Behauptung von mir, wie ich das eben beobachtet habe).

Das Gefühl habe ich auch. Ich habe letztes Wochenende zum ersten Mal den wöchentlichen Wasserwechsel von 50-60% ausgelassen. Bisher sind noch keine Veränderungen sichtbar, sodass ich dieses Wochenende auch nur das verdunstete Wasser auffülle. Wie von Nik angesprochen, ist unsere Mirkoflora vermutlich noch nicht in Höchstform. Ich könnte mir vorstellen (*Kristallkugel raushol*), dass sich die Mikroflora unter konstanten Bedingungen (weniger WW) besser entwickeln kann. Wenn sie erstmal in Topform, bringen auch die WW die Mikroflora nicht mehr so schnell aus dem Gleichgewicht.
Gruß Christian :fish: :taucher: :fish:
User avatar
DrZoidberg
Posts: 1351
Joined: 05 Dec 2008 10:58
Location: Bremen
Feedback: 22 (100%)
Postby Gast » 05 Mar 2010 13:59
Hallo zusammen,
danke für all die Antworten. ^^ Ich habe heute eine Kaliumlösung ins wasser getan und bin mal gespannt wie sich das nun auswirkt. Zusätzlich habe ich gestern meinen Filter über das teils mit Blaualgen besetzte HCC ausgedrückt und hoffe damit die Konkurrenz für die Cyanobakterien zu erhöhren. Desweiteren wird übers Wochenende die Beleuchtungszeit verkürzt. Montag seh ich obs geholfen hat.

Wovon ich allerdings seit zugabe der K2CO3-Lösung wirklich absolut verblüfft bin: Die neuen triebe der rotala sind innerhalb von wenigen Stunden schon "normaler" als zuvor und haben wieder die typisch ovale form statt dieser langgezogenen :shock:
Ich will mit Kausalzusammenhängen vorsichtig sein aber eine korrelation zwischen niedrigem Kaliumwert und diesem spezifischen Blattwuchs ist definitv vorhanden. =)

@Christian:

Na die Algen verbrauchen das! :) Meine Zeitschaltuhr hat sich letztes Wochenende gedacht: Och, geb ich ma den Geist auf
Das hieß dann warscheinlich 72h dauerbeleuchtung und als ich dann nach dem wochenende wiederkam hieß es dann Ernte einfahren ^^ Den Algen hats geschmeckt

Naja im Ernst, ich bin noch neuling im aquascaping, mir fehlt noch ein bisschen das gefühl fürs Düngen
Laut Packung müsste bei meinem Beckenvolumen täglich 3,1blabla Makros hinzugefügt werden, da hab ich gedacht ein bisschen mehr schadet nicht, aber warscheinlich hab ich noch nicht soo viel pflanzenmasse und mit 20W auch nicht sooo viel beleuchtung, dass die pflanzen so viele nährstoffe benötigen. Ich werd das mal was drosseln!
Gast
Feedback: 0 (0%)
Postby Arami Gurami » 15 Aug 2012 20:34
im Rahmen der Überarbeitung des Algenratgebers wird es nun einzelne Threads für jeden Algentyp geben.
Dieser Thread dient nun als Erfahrungsaustausch, Diskussions -und Frageplattform zum Thema Blaualgen!
Ich habe extra diesen alten Thread wieder hervorgeholt, da schon einige gute Sachen darin zu finden sind mMn.
Liebe Grüße,
Aram
User avatar
Arami Gurami
Team Flowgrow
Posts: 2115
Joined: 10 Feb 2010 21:57
Feedback: 154 (100%)
Postby chrisu » 15 Aug 2012 20:46
Hallo,

Blaualgen bringe ich mit zwei Dingen in Verbindung: Stickstoffmangel und ungünstges Mikroklima

In eingefahrenen Becken haben sich Blaualgen mehrmals bei Stickstoffmangel gebildet und durch Stickstoffdüngung wieder verabschiedet.
In neu eingerichteten Becken hatte ich eigentlich ständig Blaualgenprobleme. Seit ich Teichschlamm zum Einfahren verwende um das Mikroklima in Schwung zu bringen, hab ich nie mehr Blaualgen gesichtet.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2036
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 5 (100%)
Postby Tim Smdhf » 15 Aug 2012 20:54
Hey,

das passt ja ganz gut. Ich habe leider heute auch an meinen Scheibenrändern am Soil einen leichten Anflug von Blaualgen gefunden.
Ich dünge derzeit täglich in einem Becken mit 250l und 2x39W Beleuchtung:
- 5ml Kramer Drak
- 5ml Makro Basic Nitrat
- 5ml Makro Basic NPK

Die KH liegt bei 6,5 und der pH-Wert ist zur Zeit bei 6,94 eingestellt. Die Hysterese des Controllers liegt bei 0,05.

Was läuft falsch?
Viele Grüße!
Tim :strand:
Tim Smdhf
Posts: 2317
Joined: 19 Feb 2008 18:30
Location: Münster
Feedback: 83 (100%)
Postby chrisu » 15 Aug 2012 21:13
Hallo Tim,

vielleicht liegts bei dir auch am Stickstoff. 1,5mg/l Nitrat täglich ist nicht die Welt.
Mfg Christian
User avatar
chrisu
Posts: 2036
Joined: 05 Aug 2007 10:01
Feedback: 5 (100%)
Postby jörg » 16 Aug 2012 04:55
Hallo zusammen,
also 1,5mg täglich ist echt nicht viel, und wird sich auch nicht soo bemerkbar machen, ich habe in meinem 125er Becken im Schnitt einen Gesamtwert an NO3 von 30mg den ich zu halten versuche, die tägliche Düngung geht mehr nach Gefühl, so das ich auch mal übers Ziel hinausschieße, aber meine Werte messe ich schon lange nicht mehr, sondern sehe mir die Pflanzen an, das reicht vollkommen.

Viele Grüße

Jörg
jörg
Posts: 231
Joined: 04 Jun 2010 11:31
Location: Birkenfeld bei Pforzheim
Feedback: 10 (100%)
Postby Rio-Negro » 17 Aug 2012 07:54
Hallo Leute,

ich als ebenfalls vor einiger Zeit Cyano geplagter kann euch sagen das bei mir eine Filterung über Torf eine extreme verbesserung binnen Tagen gebracht hat. Ich hatte ein Buch gelesen (Diana Walstad, Das bepflanzte Aquarium) da habe ich eben darüber gelesen das einige Algen bzw. Cyano`s Huminstoffe/säuren überhaupt nicht abkönnen zumindest habe ich es so herausinterpretiert. Was soll ich sagen hat super Funktioniert, etwa alle 6-8 Wochen den Torf getauscht und gut war, ein nachteil ist, dass das Wasser eine schöne schwarzwasser (Rio-Negro :D ) Farbe annimmt und man Ph und Kh im Auge behalten muss.
grüße Benedict

versuche nicht wie der Meister zu sein! sondern suche nachdem was der Meister sucht.
User avatar
Rio-Negro
Posts: 450
Joined: 26 Jun 2011 09:45
Location: Fränkisches Seenland
Feedback: 1 (100%)
Postby Kalle » 03 Jun 2013 15:07
Hallo zusammen,

nach einer EC Kur gegen Clados habe sich bei mir Cyanos auf den Pflanzen verbreitet. Vorher gab es nur einige Stellen im Bodengrund. An mangelndem Phosphat kann es nicht liegen, das ist reichlich vorhanden, wie auch die anderen Dünger ausreichend gegeben werden. Ich vermute eher eine gestörte Mikrobiologie durch die EC Kur. Bisher hält sich der Befall in Grenzen, ich habe aber Angst, dass es zunehmend problematisch wird.

Meine Fragen: Sind bei euch Clados auch "von selbst" wieder verschwunden, d.h. nur durch absaugen, absammeln und sonst weiter wie gehabt), oder sollte ich aktiver gegensteuern? Ich würde EC / Blue Exit etc. gerne meiden, da es mbMn Nebenwirkungen für das biologische Gleichgewicht hat.

Biologische Konkurrenz fände ich auch gut, aber wie komme ich an guten Schlamm, wenn ich keine algenfreien Aquarien in der Nähe habe?

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1468
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby bocap » 03 Jun 2013 18:51
Hallo Kalle,

gleiches Problem hatte ich auch im Becken von meinem Sohn. Nach einer erfolgreichen EC-Kur gegen Grünalgen haben sich seit ein paar Wochen Cyanos an zwei Stellen der Wurzel breit gemacht. Habe sie schon zweimal abgesaugt, kamen aber immer wieder.
Seit gestern behandele ich das Becken mit ML/SB und ML/NiteOut II. Das SB enthält Bakterienstämme die gegen Cyanos wirken. Das NiteOut besiedelt diese Flächen dann mit guten Bakterien.
In Salzwasserforen gibt es viele positive Berichte über den erfolgreichen Einsatz.
In meinem Becken fahre ich mit den Produkten auch sehr gut. Ich werde hier mal weiter berichten.

Gruß
Sascha
Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1320
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
Postby Kalle » 03 Jun 2013 21:08
Hallo Sascha,

das ist eine interessante Empfehlung. Ich kannte das Produkt noch nicht und bin gespannt, ob es bei dir etwas bringt. Zum Süßwasser habe ich auf die schnelle keine Erfahrungsberichte gefunden (habe aber auch nur kurz gesucht). Mit ML BioCarbo konnte ich keinen positiven Effekt erzielen - damals hatte ich aber auch noch keine Cyanos.

VG Kalle
Mein aktuelles Projekt: Back to the Roots
History: Hidden Valleys, Picnic in the Jungle, The fallen Giant & Down by the Riverside.
User avatar
Kalle
Posts: 1468
Joined: 02 Feb 2012 00:09
Location: Nürnberg
Feedback: 10 (100%)
Postby bocap » 03 Jun 2013 21:34
Hallo Kalle,

ob das ML/BC eine Wirkung auf Cyanos hat weiß ich nicht, würde ich aber mal ausschließen.

Zum SB hatte ich vor ein paar Tagen Kontakt zu Christian Weiss, stellv. GF von ARKA Biotech GmbH. Die Vertreiben hauptsächlich die Produkte von Mikrobe Lift in Europa.
Auf Nachfrage habe ich von Herrn Weiss ein PDF mit den im SB enthaltenen Bakterienstämmen bekommen (siehe Anhang). Einige davon stehen in direkter Konkurrenz zu Cyanos. Vielleicht schaut mal jemand der sich im Detail mit den Bakterienarten auskennt über das PDF in wie weit die Aussagen stimmen.

Gruß
Sascha

Attachments

Informationen zum Special Blend.pdf
(10.77 KiB) Downloaded 566 times

Mein aktuelles Projekt: 90 x 45 x 45 cm, Aquascape "Focus" - Journal

Infos zu meiner Betriebsweise findest du HIER !

Easing
Hidden Places
User avatar
bocap
Posts: 1320
Joined: 26 Feb 2013 20:57
Location: 52355
Feedback: 40 (100%)
22 posts • Page 1 of 2
Related topics Replies Views Last post
Blaualgen
by Pretty-cherry » 20 Dec 2007 13:47
60 10518 by Hardy View the latest post
24 May 2008 12:33
Blaualgen und UV-C
by bunterharlekin » 23 May 2008 18:19
4 2023 by bunterharlekin View the latest post
23 May 2008 19:44
Blaualgen
by herbert/gaby » 30 Sep 2008 21:48
14 3037 by herbert/gaby View the latest post
10 Oct 2008 06:11
Blaualgen
by Brot » 22 Nov 2009 16:01
9 1722 by Brot View the latest post
26 Nov 2009 20:08
Blaualgen
Attachment(s) by Gast » 26 Mar 2010 17:20
10 2169 by juppes View the latest post
28 Mar 2010 15:04

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests